von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4018
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 14:03

fischer hat geschrieben:
Der Fussball wird doch schon lange als Vehicel für politische Botschaften instrumentalisiert. UEFA, DFB und selbst der NOFV haben doch in den letzten 10 Jahren da nichts ausgelassen. Und so richtig es ist, die politischen Ränder aus den Stadien rauszuhalten, ist es doch auch gleichzeitig heuchlerisch und verlogen. Denn genau mit diesem Argument  holt man sich die politischen Selbst- und Kleindarsteller ins Stadion und bietet ihnen eine Bühne, die sie sonst nicht hätten. In den 70er und vor allem in den 80er Jahren mit Nachwirkungen bis in die 90er hatten wir die drastischen Reaktionen der Fanszene auf die DDR-Staatsmacht. Fanintressen mit politischen Berührungspunkten gehören ins Stadion, Ideologie und Staatpolitik haben hier nichts zu suchen.

Sehe ich auch so.

Wie blöde es laufen kann, ist am Bus der Nationalmannschaft deutlich zu lesen. Da steht nur noch "Die Mannschaft". Wie man somit unschwer erkennen kann, wird der Sport zu allem Möglichen benutzt.


"Wir Sachsen sind vielleicht die letzten Deutschen überhaupt, denn wir haben uns nie vorschreiben lassen, wie wir zu denken haben. Wir waren schon immer freie Geister."
Uwe Steimle
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 14:12

Olaf1968 hat geschrieben:
Wer soll auf solchen Müll auch antworten??? :mrgreen:

Ach, du kanntest die Fragen bereits? :lol: 
Zumindest haben ein Teil der Vereine geantwortet, wahrscheinlich die Vereine, die die ganze Geschichte nicht als Müll abtun.
Übrigens, bei uns ist auch festzustellen, dass immer mehr Schwarz auf der Nord steht und die Farbe Blau-Weiß abnimmt. :|


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Toralf
Trainer
Trainer
Beiträge: 4922
Registriert: 10.02.2007, 11:49
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 14:20

Warst du in letzter Zeit mal im Stadion? War dir da zufällig kalt? Was ist die meistverbreitete Jackenfarbe im Winter? Nicht jeder kauft Fanartikel, damit er sie über die Jacke kriegt. Im Sommer wird es wieder blauer, versprochen.


 
FCMSRO
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 339
Registriert: 22.08.2016, 09:38
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 14:23

Schnatterinchen hat geschrieben:
Olaf1968 hat geschrieben:
Wer soll auf solchen Müll auch antworten??? :mrgreen:

Ach, du kanntest die Fragen bereits? :lol: 
Zumindest haben ein Teil der Vereine geantwortet, wahrscheinlich die Vereine, die die ganze Geschichte nicht als Müll abtun.
Übrigens, bei uns ist auch festzustellen, dass immer mehr Schwarz auf der Nord steht und die Farbe Blau-Weiß abnimmt. :|

Saudumm...


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 14:34

Toralf hat geschrieben:
Warst du in letzter Zeit mal im Stadion?

Welch eine Frage. Deshalb ist es mir ja aufgefallen.
Die Trendfarbe des Winters fällt nicht in allen Blöcken gleich aus. Woran das wohl liegen mag? :lol:


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 4835
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 14:48

MD-Reiner hat geschrieben:

Wie blöde es laufen kann, ist am Bus der Nationalmannschaft deutlich zu lesen. Da steht nur noch "Die Mannschaft". Wie man somit unschwer erkennen kann, wird der Sport zu allem Möglichen benutzt.

Der Begriff Nationalmannschaft wird in den Medien ja auch weitgehend vermieden, dafür spielt eine DFB Auswahl......wobei das Deutschlandlied (noch) intoniert wird. 


 
Benutzeravatar
Olaf1968
Trainer
Trainer
Beiträge: 7638
Registriert: 17.02.2010, 12:18
Land: Deutschland
Wohnort: HKS!

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 15:00

Schnatterinchen hat geschrieben:
Olaf1968 hat geschrieben:
Wer soll auf solchen Müll auch antworten??? :mrgreen:

Ach, du kanntest die Fragen bereits? :lol: 
Zumindest haben ein Teil der Vereine geantwortet, wahrscheinlich die Vereine, die die ganze Geschichte nicht als Müll abtun.
Übrigens, bei uns ist auch festzustellen, dass immer mehr Schwarz auf der Nord steht und die Farbe Blau-Weiß abnimmt. :|

Lies mal hier "Ente": http://www.spiegel.de/sport/fussball/chemnitz-der-verein-fanszene-chemnitz-war-daran-nicht-beteiligt-a-1258248.html


Brachial, Unconditional, Passionate!
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7757
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 15:27

MD-Reiner hat geschrieben:
fischer hat geschrieben:
Der Fussball wird doch schon lange als Vehicel für politische Botschaften instrumentalisiert. UEFA, DFB und selbst der NOFV haben doch in den letzten 10 Jahren da nichts ausgelassen. Und so richtig es ist, die politischen Ränder aus den Stadien rauszuhalten, ist es doch auch gleichzeitig heuchlerisch und verlogen. Denn genau mit diesem Argument  holt man sich die politischen Selbst- und Kleindarsteller ins Stadion und bietet ihnen eine Bühne, die sie sonst nicht hätten. In den 70er und vor allem in den 80er Jahren mit Nachwirkungen bis in die 90er hatten wir die drastischen Reaktionen der Fanszene auf die DDR-Staatsmacht. Fanintressen mit politischen Berührungspunkten gehören ins Stadion, Ideologie und Staatpolitik haben hier nichts zu suchen.

Sehe ich auch so.

Wie blöde es laufen kann, ist am Bus der Nationalmannschaft deutlich zu lesen. Da steht nur noch "Die Mannschaft". Wie man somit unschwer erkennen kann, wird der Sport zu allem Möglichen benutzt.


Wobei das weniger Politik als viel mehr Vermarktung war. Man wollte halt auch n coolen spitzennamen wie sbornaja, selecao oder elftaal. Als man dann feststellte dass das nur ganz simpel überall nur die landeswörter für mannschaft oder auswahl sind, dachte man sich man machte das gleiche. Saudumme idee sich selbst nen spitznamen zu geben.


 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12264
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 15:43

Wahrscheinlich fand man die Bezeichnung NATIONALmannschaft selber blöd, drum hat man das entsprechend angepaßt...


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7757
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 16:21

Ja gut diie legede wurde in den letzten jahren gestrickt und so lange wiederholt, bis sie genug Leute geglaubt haben.


 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4018
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 16:53

Jörn hat geschrieben:
Ja gut diie legede wurde in den letzten jahren gestrickt und so lange wiederholt, bis sie genug Leute geglaubt haben.

Das könnte so sein, muss aber nicht. Hat für mich aber nichts mit einer Legende zu tun. Denn bevor etwas Neues auf genau diesen Bus geklebt wird, gibt es monatelange Arbeit von pr- Agenturen, Abgesannten des DFB, Rechtswissenschaftlern und Sportpolitkbeamten. Dann wird diskutiert, geschoben, geändert und ein Kompromiss gefunden. So lieber Jörn läuft das- muss das laufen. Ein zufälliger, unüberlegter Spruch steht da nicht drauf. Und DIE MANNSCHAFT ist kein Spitznahme. Hältst du die Leute da für so blöd? Glaubst du, da steht was zufälliges, was nur falsch verstanden wurde? Alles hat einen Sinn, wenn auch nur für die, die sich so etwas ausgedacht haben.


"Wir Sachsen sind vielleicht die letzten Deutschen überhaupt, denn wir haben uns nie vorschreiben lassen, wie wir zu denken haben. Wir waren schon immer freie Geister."
Uwe Steimle
 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4018
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 17:01

Olaf1968 hat geschrieben:
Schnatterinchen hat geschrieben:
Olaf1968 hat geschrieben:
Wer soll auf solchen Müll auch antworten??? :mrgreen:

Ach, du kanntest die Fragen bereits? :lol: 
Zumindest haben ein Teil der Vereine geantwortet, wahrscheinlich die Vereine, die die ganze Geschichte nicht als Müll abtun.
Übrigens, bei uns ist auch festzustellen, dass immer mehr Schwarz auf der Nord steht und die Farbe Blau-Weiß abnimmt. :|

Lies mal hier "Ente": http://www.spiegel.de/sport/fussball/chemnitz-der-verein-fanszene-chemnitz-war-daran-nicht-beteiligt-a-1258248.html

Ich hatte auch schon gedacht, dass eine Schweigeminute das eine ist, die politischen Ansichten das Andere. Was geht mich z.B. Hannes seine politische Einstellung an! Immerhin haben wir auch ein Jahr lang Martin Luther geehrt, einer der schlimmsten Antisemiten seiner Zeit. Die Gutmenschen fanden das ok.
Auch gab es bei uns im Stadion schon genug Schweigeminuten, ohne zu wissen, welche politische Überzeugung der Verblichene hatte. Und dann gab es auch die Geburtstagsgrüße. Weiß einer, wer da gegrüßt wurde und was die Jubilare so auf dem Kerbholz haben? :mrgreen: Na ja, ist alles sehr verwunderlich. Bei uns gibts die Grüße und die Gedenkminuten nicht mehr- dafür läuft Werbung. Auch gut. :roll:


"Wir Sachsen sind vielleicht die letzten Deutschen überhaupt, denn wir haben uns nie vorschreiben lassen, wie wir zu denken haben. Wir waren schon immer freie Geister."
Uwe Steimle
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7757
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 17:18

Naja was heißt spitzname. Ist halt der Name unter dem sie sich vermarkten wollen. Quasi ein vermarktungsname. Und der Name unter dem man sich vermarkt ist selbstverständlich nicht zufällig. Wie kommst du auf sowas?

Und da man in vielen Teilen der Welt die Nationalmannschaft mit dem deutschen Wort Mannschaft benannte, hat man das naheliegenderweise übernommen. Insofern ist es doch nicht ganz selbst bezeichnet. Da es in Deutschland aber sowohl früher als auch heute völlig unüblich ist sie so zu bezeichnen, finde ich es halt dennoch trommelblöde son Quatsch zu machen.


 
Benutzeravatar
Andy-FCM
Trainer
Trainer
Beiträge: 2437
Registriert: 02.10.2008, 19:32
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 18:24

Bei der WM 2014 entstand dieser Name, auch weil oft gesagt wurde, andere Länder haben die Superstars , aber Deutschland hat eine Mannschaft. So habe ich es in Erinnerung.Im Netz gibt es dazu verschiedene Begründungen.
Oliver Bierhoff hatte eine Marketing-Idee
Viele Nationen hatten 2014 schon längst ihren Spitznamen. Die italienischen „Squadra Azzurra“, die australischen „All Whites“, sogar die Nationalmannschaft Nordkoreas wird als „Chollima“ betitelt, einem geflügelten Pferd aus der koreanischen Mythologie.
Der DFB und der Chefverkäufer der Nationalmannschaft Oliver Bierhoff wollten schon seit Jahren, dass auch die deutsche Mannschaft eine Bezeichnung mit Symbolkraft erhält. Es war nicht einfach ein Synonym zu finden, doch die WM 2014 lieferte eine Vorlage für die Entscheidung im Juni 2015. Im Ausland entstand der Begriff „Die Mannschaft“ und wurde zunächst im WM-Film als Titel übernommen.
Man wollte mit der Auswahl der Bezeichnung keine Tradition anstoßen, der Grund ist ganz simpel und im heutigen Fußball nachvollziehbar: Es geht um ein Marketingkonzept, eine Verkaufsstrategie und damit um Geld. Der neue Name soll überall präsent sein, in den Medien, auf dem Trikot, natürlich auf dem Mannschaftsbus und so überall vermarktet werden.


Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
- Jean Paul Sartre
 
Benutzeravatar
Andy-FCM
Trainer
Trainer
Beiträge: 2437
Registriert: 02.10.2008, 19:32
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 18:25

das war doppelt


Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
- Jean Paul Sartre
 
bluesky
Trainer
Trainer
Beiträge: 1709
Registriert: 08.06.2016, 20:08
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 18:44

Wird langsam wieder Zeit, die Inhalte den richtigen Threads zuzuordnen. Wo sind eigentlich unsere Reinigungskräfte abgeblieben, Dete und Braugold, alles okay bei euch?


 
Benutzeravatar
garfield74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1158
Registriert: 27.04.2011, 19:35
Land: Deutschland
Wohnort: Wolmirstedt

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

20.03.2019, 21:21

bluesky hat geschrieben:
Wird langsam wieder Zeit, die Inhalte den richtigen Threads zuzuordnen. Wo sind eigentlich unsere Reinigungskräfte abgeblieben, Dete und Braugold, alles okay bei euch?

Frage ich mich auch . Hoffe ist alles okay .....Hallllooooo?


Empfang der EC- Helden auf dem Alten Markt, ich war dabei!
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

23.03.2019, 21:33

Unser Stammtorhüter G.L. stand heute im EM-Quali-Spiel gegen die Schweiz. Die Georgier verloren zwar gegen den hohen Favoriten mit 0:2, Giorgi soll aber laut Kicker-Ticker eine ordentliche Partie geboten haben.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

26.03.2019, 23:32

Und auch heute stand er wieder. Hoffentlich wird seine Wochenstatistik am Freitag etwas aufgebessert.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5571
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 07:22

Heute früh die Provinzpresse gelesen und schon bedient...
Zeigte sich die Provinzpresse um Holscher und Nowack bei Härtel noch ausgesprochen investigativ, ist sie bei ihrem Michael doch ziemlich lasch und das kotzt mich an.
Dabei gäbe es einige wichtige Fragen zu stellen. Eine kleine Auswahl mal hier eingestellt:

Holscher schreibt: "Mit Unsicherheiten auf der ungewohnten Position als Abwehrchef. Gewann nur 41 Prozent seiner Zweikämpfte, sah in der Rückwärtsbewegung bei zwei Gegentreffern nicht gut aus. Erst als Kirchhoff sich häufiger nach vorne orientierte, konnte er seine Stärken ausspielen."

Logische Frage an den Trainer: Wenn man einen Spieler hat, der zentrale Abwehrorganisation in der Kette spielen kann (Hammann) und einen Spieler hat, der auf der 6 über Ligaschnitt spielt, warum stellt man die Spieler dann spiegelverkehrt auf und beraubt sich seiner Stärken?

Holscher schreibt über Lewerenz: "Agil und mit einem Torschuss. Gute Passquote (83 Prozent)"

Logische Frage an den Trainer: Warum vermochten Sie es nicht, diese wichtige Offensivoption fest in die Mannschaft zu integrieren, obwohl Lewerenz eine ansteigende Form zeigte?

Man muss sich doch grundsätzlich fragen, ob diese Herren Journalisten als Sportreporter geeignet sind oder nicht doch besser über Promi's und Klatsch berichten sollten. Wenn ein Trainer über Maß kritisiert, ja eine regelrechte Kampagne gefahren wird, und ein anderer Trainer trotz zahlreicher offensichtlicher Fehler Narrenfreiheit besitzt, wage ich schon an der Eignung zu zweifeln und stelle die grundsätzliche Frage nach der journalistischen Neutralität und Fachkompetenz.

Quelle der Zitate.: Magdeburger Volksstimme


 
chancentod
Trainer
Trainer
Beiträge: 1562
Registriert: 10.04.2008, 16:48

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 08:39

Ja klar, die Magdeburger Sportjournalisten sind schuld an unserer beschissenen Lage... Liest man hier seit Monaten *rolleyes*


 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2320
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 08:56

chancentod hat geschrieben:
Ja klar, die Magdeburger Sportjournalisten sind schuld an unserer beschissenen Lage... Liest man hier seit Monaten *rolleyes*

zumindest mit ! Die geduldeten Kampagnen, welche gegen JH gefahren wurden, waren unter aller Sau -besonders hervorheben möchte ich Frau B. vom MDR. Die Frau hätte schon lange Hausverbot bei mir.


 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 990
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 09:45

FCMFan1990 hat geschrieben:
Man muss sich doch grundsätzlich fragen, ob diese Herren Journalisten als Sportreporter geeignet sind oder nicht doch besser über Promi's und Klatsch berichten sollten. Wenn ein Trainer über Maß kritisiert, ja eine regelrechte Kampagne gefahren wird, und ein anderer Trainer trotz zahlreicher offensichtlicher Fehler Narrenfreiheit besitzt, wage ich schon an der Eignung zu zweifeln und stelle die grundsätzliche Frage nach der journalistischen Neutralität und Fachkompetenz.

Quelle der Zitate.: Magdeburger Volksstimme

Meine Güte, ist es nicht irgendwann mal gut? JH ist nicht mehr da weil es einfach nicht vorwärts ging und nicht weil  die Presse, oder MO gefeuert haben.
Er kommt auch nicht wieder.


 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 4835
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 10:31

iche hat geschrieben:
FCMFan1990 hat geschrieben:
Man muss sich doch grundsätzlich fragen, ob diese Herren Journalisten als Sportreporter geeignet sind oder nicht doch besser über Promi's und Klatsch berichten sollten. Wenn ein Trainer über Maß kritisiert, ja eine regelrechte Kampagne gefahren wird, und ein anderer Trainer trotz zahlreicher offensichtlicher Fehler Narrenfreiheit besitzt, wage ich schon an der Eignung zu zweifeln und stelle die grundsätzliche Frage nach der journalistischen Neutralität und Fachkompetenz.

Quelle der Zitate.: Magdeburger Volksstimme

Meine Güte, ist es nicht irgendwann mal gut? JH ist nicht mehr da weil es einfach nicht vorwärts ging und nicht weil  die Presse, oder MO gefeuert haben.
Er kommt auch nicht wieder.

Das Bewerten von Leistungen im Sport, Showgeschäft oder vor Gericht ist immer subjektiv . Im Fall unseres Clubs in dieser Saison wurde es an Punkten " gemessen ", und das war in der 1. Halbserie ohne Heimsieg dürftig. Wer die Verantwortung dafür trägt muss mit der Kritik dann leben, wenn man so in der Öffentlichkeit steht. Egal ob Künstler, Politiker oder " nur " Fußballtrainer. Es wird ja auch gut entlohnt und man macht es freiwillig :)


 
Leipziger
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 09.11.2004, 21:08

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 10:47

iche hat geschrieben:
Meine Güte, ist es nicht irgendwann mal gut? JH ist nicht mehr da weil es einfach nicht vorwärts ging und nicht weil  die Presse, oder MO gefeuert haben.
Er kommt auch nicht wieder.


Da bin ich ja froh, dass es jetzt vorwärts geht.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7757
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 10:56

FCM Oldie 58 hat geschrieben:
iche hat geschrieben:
FCMFan1990 hat geschrieben:
Man muss sich doch grundsätzlich fragen, ob diese Herren Journalisten als Sportreporter geeignet sind oder nicht doch besser über Promi's und Klatsch berichten sollten. Wenn ein Trainer über Maß kritisiert, ja eine regelrechte Kampagne gefahren wird, und ein anderer Trainer trotz zahlreicher offensichtlicher Fehler Narrenfreiheit besitzt, wage ich schon an der Eignung zu zweifeln und stelle die grundsätzliche Frage nach der journalistischen Neutralität und Fachkompetenz.

Quelle der Zitate.: Magdeburger Volksstimme

Meine Güte, ist es nicht irgendwann mal gut? JH ist nicht mehr da weil es einfach nicht vorwärts ging und nicht weil  die Presse, oder MO gefeuert haben.
Er kommt auch nicht wieder.

Das Bewerten von Leistungen im Sport, Showgeschäft oder vor Gericht ist immer subjektiv . Im Fall unseres Clubs in dieser Saison wurde es an Punkten " gemessen ", und das war in der 1. Halbserie ohne Heimsieg dürftig. Wer die Verantwortung dafür trägt muss mit der Kritik dann leben, wenn man so in der Öffentlichkeit steht. Egal ob Künstler, Politiker oder " nur " Fußballtrainer. Es wird ja auch gut entlohnt und man macht es freiwillig :)

Das stimmt so nicht. unser aktueller Trainer bspw. muss sich mit keinerlei Kritik in der Öffentlichkeit auseinandersetzen. obwohl es genug Ansatzpunkte gibt dies zu tun.
aber gut, dann gilt wenigstens diese Ausrede nicht. hab ich hier noch nicht erlebt, dass jemand so dermaßen in Ruhe arbeiten konnte - erst recht hätte ich das nicht für möglich gehalten, dass ausgerechnet der erste Trainer der uns (vermeintlich) zu nem Abstieg führt auch gleichzeitig der erste ist, der völlig kritikfrei durchkommt. finde das auch grundsätzlich gut. Jetzt die letzten paar tage die er in Magdeburg verbringt, braucht da auch keiner mehr mit anfangen.


 
Benutzeravatar
Playboy1981
Trainer
Trainer
Beiträge: 1836
Registriert: 02.06.2007, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 11:14

Jörn hat geschrieben:
FCM Oldie 58 hat geschrieben:
iche hat geschrieben:
...

...

Das stimmt so nicht. unser aktueller Trainer bspw. muss sich mit keinerlei Kritik in der Öffentlichkeit auseinandersetzen. obwohl es genug Ansatzpunkte gibt dies zu tun.
aber gut, dann gilt wenigstens diese Ausrede nicht. hab ich hier noch nicht erlebt, dass jemand so dermaßen in Ruhe arbeiten konnte - erst recht hätte ich das nicht für möglich gehalten, dass ausgerechnet der erste Trainer der uns (vermeintlich) zu nem Abstieg führt auch gleichzeitig der erste ist, der völlig kritikfrei durchkommt. finde das auch grundsätzlich gut. Jetzt die letzten paar tage die er in Magdeburg verbringt, braucht da auch keiner mehr mit anfangen.

Dein Wort in Gottes Gehörgang... :?


Groundhopping - On Tour in den Stadien der Welt


!!!SPREEFEUER - BLAU WEISS!!!

 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5571
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 12:04

Jörn hat geschrieben:
FCM Oldie 58 hat geschrieben:
iche hat geschrieben:
Meine Güte, ist es nicht irgendwann mal gut? JH ist nicht mehr da weil es einfach nicht vorwärts ging und nicht weil  die Presse, oder MO gefeuert haben.
Er kommt auch nicht wieder.

Das Bewerten von Leistungen im Sport, Showgeschäft oder vor Gericht ist immer subjektiv . Im Fall unseres Clubs in dieser Saison wurde es an Punkten " gemessen ", und das war in der 1. Halbserie ohne Heimsieg dürftig. Wer die Verantwortung dafür trägt muss mit der Kritik dann leben, wenn man so in der Öffentlichkeit steht. Egal ob Künstler, Politiker oder " nur " Fußballtrainer. Es wird ja auch gut entlohnt und man macht es freiwillig :)

Das stimmt so nicht. unser aktueller Trainer bspw. muss sich mit keinerlei Kritik in der Öffentlichkeit auseinandersetzen. obwohl es genug Ansatzpunkte gibt dies zu tun.
aber gut, dann gilt wenigstens diese Ausrede nicht. hab ich hier noch nicht erlebt, dass jemand so dermaßen in Ruhe arbeiten konnte - erst recht hätte ich das nicht für möglich gehalten, dass ausgerechnet der erste Trainer der uns (vermeintlich) zu nem Abstieg führt auch gleichzeitig der erste ist, der völlig kritikfrei durchkommt. finde das auch grundsätzlich gut. Jetzt die letzten paar tage die er in Magdeburg verbringt, braucht da auch keiner mehr mit anfangen.


Ich finde es grundsätzlich gut, wenn ein Verein von einer kritischen Presse umgeben ist. Das kann nervig sein, aber auch durchaus den Fokus im Verein schärfen.
Aber das was hier in dieser Saison gelaufen ist, ist einfach nur als schlechte Pressearbeit zu titulieren. Bei dem einem Trainer hat man die Nadel im Heuhaufen gesucht und der andere Trainer hat hier einen Freifahrtsschein und darf trotz bevorstehendem Abstieg vollkommen kritikfrei arbeiten. So etwas geht aus meiner Sicht einfach nicht und gehört sich nicht. Eine gute Sportpresse muss sich stets kritisch mit den Handelnden auseinandersetzen. Das vermisse ich im Umgang mit Oenning.

Nehmt einfach mal das Sandhausen-Spiel. Was hätte man wohl zu Härtel geschrieben bei dieser 0:1 Niederlage im 6-Punkte-Spiel. Vollkommen unstrukturierter Fussball, keine Torchancen und den besten Offensiven lässt er auf der RV-Position verschimmeln. Da wäre das Gewitter gewaltig gewesen und das zurecht. Aber beim Liebling Oenning waren es halt die Ausfälle. Der Arme hatte gar keine Chance.


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14857
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2018/19

06.05.2019, 12:07

Leipziger hat geschrieben:
iche hat geschrieben:
Meine Güte, ist es nicht irgendwann mal gut? JH ist nicht mehr da weil es einfach nicht vorwärts ging und nicht weil  die Presse, oder MO gefeuert haben.
Er kommt auch nicht wieder.


Da bin ich ja froh, dass es jetzt vorwärts geht.


Jetzt geht es vorwärts. 9 Punkte aus den letzten 10 Spielen.


...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste