von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

 
wrack
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 1144
Registriert: 06.09.2007, 19:43
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 13:55

http://www.kicker.de/news/fussball/3lig ... el/209963/

tja.. jetzt fehlt das geld.. an die stadt zurück zahlen, zudem spieler verpflichten und noch aus den vertrag kaufen? ;) naja wird ganz schön eng im "tal der ahnungslosen".. wenns man da net richtig läuft zur neuen saison.. dann seh ich schwarz (gelb) =)

mfg


 
Benutzeravatar
BW-Zicke
Trainer
Trainer
Beiträge: 1725
Registriert: 03.04.2003, 11:49

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 15:07

Dynamo muss den städtischen Kredit über 1,25 Millionen Euro zurückzahlen und will sich darüber hinaus aus einem alten Vertrag mit Sportwelt-Betreiber Michael Kölmel herauskaufen.


Wow :o Da frage ich mich wovon , aber wahrscheinlich wird die Stadt aushelfen :mrgreen:

bwg


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.
 
Benutzeravatar
Legende FCM
Trainer
Trainer
Beiträge: 5053
Registriert: 16.07.2007, 15:57
Land: Deutschland
Wohnort: Bahnmeisterei, Gleis 42 !!!

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 15:24

BW-Zicke hat geschrieben:
Wow :o Da frage ich mich wovon , aber wahrscheinlich wird die Stadt aushelfen :mrgreen:

bwg


Naja, so ganz von der Hand zu weisen ist dieses Argument nicht!
Denn die Stadt ist ja auch "erpressbar" geworden.
Quasi nach dem Motto:
"Spielt Dynamo, weil insolvent, nicht in diesem Stadion, dann bleibt die Stadt Dresden auf einer Invest-Ruine sitzen."
Und das werden sich die Herren Stadträte in Dresden nicht zweimal sagen lassen.
Denn eine zweite Schlagzeile ala "Waldschlößchenbrücke" kann sich die Stadt Dresden bestimmt nicht gefallen lassen und würde den Calauern den "Rang" ablaufen... :roll:
Ergo:
Geschickt verpackt und finanziert von der Stadt, wäre Dynamo dann den "Geier" Kölmel los... :|

Blau-weiß
die Legende


 
Benutzeravatar
BW-Zicke
Trainer
Trainer
Beiträge: 1725
Registriert: 03.04.2003, 11:49

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 15:45

Legende FCM hat geschrieben:

Geschickt verpackt und finanziert von der Stadt, wäre Dynamo dann den "Geier" Kölmel los... :|

Blau-weiß
die Legende


Genauso meinte ich es.

Wann und welche Raten an Kölmel zu zahlen sind entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich habe nur mal etwas von einem 10-Jahresplan gelesen und kann mir nicht vorstellen, das diese immer pünktlich geflossen sind.

Vielleicht klopfte er ja schon an die Tür :?

bwg


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.
 
Benutzeravatar
S2kT68m
Trainer
Trainer
Beiträge: 2233
Registriert: 17.03.2003, 20:59
Land: Deutschland
Wohnort: Block 19 - Stadtfeld Ost

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 16:47

Ganz ehrlich,

ich denke, auch ein Kölmel bekommt mit dass sich die Stadt Dresden von Dynamo erpressen lässt. Für Kölmel ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt seine Kohle einzutreiben...


 
Benutzeravatar
armageddon
Trainer
Trainer
Beiträge: 7403
Registriert: 02.06.2008, 21:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 17:07

S2kT68m hat geschrieben:
Ganz ehrlich,

ich denke, auch ein Kölmel bekommt mit dass sich die Stadt Dresden von Dynamo erpressen lässt. Für Kölmel ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt seine Kohle einzutreiben...


Ich denke auch, dass er vor der Tür steht. Ganz von alleine oder nur aus "Juks und Dallerei" bemüht sich der Kicker nicht, mit diesem Thema. Weiterhin hat es ja beim KSC gut geklappt mit dem Schuldeneintreiben und warum sollte DD nicht der nächste Testlauf sein.

Ich traue dem durchaus zu, den DD Fußball in die Knie zu zwingen um für den Leipziger Fußball was raus zu holen.


Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau, französischer Philosoph)
 
eintracht-fcm-fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 1926
Registriert: 19.12.2006, 12:41
Land: Oesterreich

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 17:11

[url]http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=14959[/url]

Gefickt eingeschädelt... da kommt doch gleich ein bissl Kohle in die Kasse :roll:


 
Benutzeravatar
armageddon
Trainer
Trainer
Beiträge: 7403
Registriert: 02.06.2008, 21:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 17:15

eintracht-fcm-fan hat geschrieben:
[url]http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=14959[/url]

Gefickt eingeschädelt... da kommt doch gleich ein bissl Kohle in die Kasse :roll:


Nein die bekommen genau dieselben Fernsehgelder wie alle anderen auch und gespielt wird in Erfurt! ;)

grüße


Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau, französischer Philosoph)
 
Benutzeravatar
FCMichel
Trainer
Trainer
Beiträge: 2085
Registriert: 10.05.2008, 20:03
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Dresden und die Spätfolgen

30.06.2008, 19:25

Na ja, langsam kommen mir hier einige "Thesen" doch langsam wie "Verschwörungstheorie" vor. Laßt doch einfach den "grauen Fußballalltag" in der nächsten Saison sprechen. Im Grunde wollen die doch nur das machen, was wir schon längst erproben mußten - und das Jahre nach uns. Die Konsequenzen daraus kann man sich ja an allen Fingern abzählen. ;)

PS: Macht diesen Fred bitte nicht wieder so lang, eigentlich ist doch schon alles zum Thema gesagt :?


König ➸ Kaiser ➸ Magdeburger
 
bwbw
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 467
Registriert: 29.05.2004, 23:21

I have a dream

01.07.2008, 00:00

Ich hab einen Traum, dass die Dynamos nächste Saison von Anfang an unter die Räder kommen, dass die Spiele immer und ausnahmslos 0:5 - 0:6 - 1:7 oder so ähnlich aber genau so deutlich enden. Ich träume davon, dass Kölmel jetzt erst recht vors Insolvenzgericht zieht und die Dresdner auffordert, ihre Altschulden sofort zu begleichen (für Leipzig). Der arme Kinowelt-Michel musste so lange auf seine Kohle warten und musste nun mit ansehen, wie die Stadt und der Verein so locker Geld locker machen, wenn man wirklich will. Kölmel, zieh vor Gericht! Verklag den Verein und die Stadt, die mit drinne hängt. Ein Kredit der Stadt mehr oder weniger, wen juckts?
Ich hab einen Traum...


 
wrack
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 1144
Registriert: 06.09.2007, 19:43
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dresden und die Spätfolgen

01.07.2008, 06:51

träume sollte man sich erfüllen.. ;))


 
Benutzeravatar
armageddon
Trainer
Trainer
Beiträge: 7403
Registriert: 02.06.2008, 21:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dresden und die Spätfolgen

01.07.2008, 07:31

Übrigens Träume können auch war werden! :) O- Ton Otto Walkes

Hast Du da aber nicht selbst ein bissel angst vor? :o

Also bei Deinen Ergebnisträumen OK, könnte durchaus passieren das sie dann und wann mal solche Packungen mit kriegen. Beim Kölmel isses wohl aber so, das sie den bis zum Jahr 2015 ruhig gestellt haben, zahlen dafür aber Jährlich um die 200.000 €! Er könnte schlimmstenfalls vor Gericht ziehen wenn sie die 200.000 € zum Termin mal nicht parat hätten.

Anders sieht es aus, wenn in der Winterpause kein Spielbetrieb statt findet keine Zuschauereinnahmen und Sponsorengelder eingehen. Dann könnten sie ruck zuck auf dem Boden der Realität landen.
Es ist ja wie bei allen andern ähnlichen Vorgängen, dass die akuten Probleme schon aus dem Winter mitgeschleppt werden, nur dann springt ja bekanntlich dort die Stadt wieder in die Bresche. :roll:

Also immer schön weiter Träumen, du weißt ja nix ist unmöglich, D****o


Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau, französischer Philosoph)
 
Benutzeravatar
appel
Trainer
Trainer
Beiträge: 10685
Registriert: 14.03.2003, 10:59
Land: Deutschland

Re: Dresden und die Spätfolgen

01.07.2008, 09:57

ich hab da einen Traum.....

au ja! Und BOREA steigt kommende Saison auf und spielt dann im neuen DD-Stadion :mrgreen:


habe keine Signatur
 
Szatzi
Trainer
Trainer
Beiträge: 5004
Registriert: 07.09.2006, 22:02
Land: Deutschland
Wohnort: Zu Hause

Re: Dresden und die Spätfolgen

01.07.2008, 10:44

appel hat geschrieben:
ich hab da einen Traum.....

au ja! Und BOREA steigt kommende Saison auf und spielt dann im neuen DD-Stadion :mrgreen:

Das wäre zwar ideal,aber träum weiter.


Mitglied Nr. 2716

Wenn du etwas so machst,wie du es seit zehn Jahren gemacht hast,dann sind die Chancen groß,dass du es falsch machst.
Charles Franklin Kettering

[ externes Bild ]
 
Benutzeravatar
Thomas aus Chemnitz
Trainer
Trainer
Beiträge: 1001
Registriert: 11.03.2003, 22:04
Land: Deutschland
Wohnort: Lichtenau (bei Chemnitz)

Re: Dresden und die Spätfolgen

01.07.2008, 13:40

Szatzi hat geschrieben:
appel hat geschrieben:
au ja! Und BOREA steigt kommende Saison auf und spielt dann im neuen DD-Stadion :mrgreen:

Das wäre zwar ideal,aber träum weiter.

Man wird eben immer dann wach, wenn es am schönsten ist... Gemein! :evil:


BWG! Thomas
"Some people believe football is a matter of life and death, I am very disappointed with that attitude. I can assure you it is much, much more important than that." - Bill Shankly
Der FCM ist ein geiler Fußballclub. - Paul Linz, Ex-Trainer
 
Benutzeravatar
elie
Trainer
Trainer
Beiträge: 2489
Registriert: 29.04.2004, 13:28
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Dresden und die Spätfolgen

16.11.2008, 15:24

;) Mal wieder was neues von unseren Randtschechischen Talbewohnern:
http://www.transfermarkt.de/de/news/241 ... eigen.html


Europapokal der Pokalsieger,

16. März 1966,

1.FCM - West Ham United,

1-1,

35000 Zuschauer,

ICH WAR DABEI! Mein erstes LIVE Spiel!

„Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
J.P.Sartre
 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12047
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Dresden und die Spätfolgen

17.11.2008, 10:26

Typisch Bauwirtschaft - v.a. bei Öffentlichen Aufträgen! Da versucht sich jeder irgendwie auf Kosten des Steuerzahlers gesundzustoßen. Ideal dafür solche Nachforderungen ist da natürlich die derzeitige Inflation! Es wird erstmal so knapp wie nur irgend möglich kalkuliert (teilweise schon mit eingerechnet, daß man 5-10 Suppis einfach über die Klinge springen läßt), um das niedrigste Angebot und somit den Auftrag zu bekommen.

Aber mal ganz davon abgesehen, daß es auch hier sowas wie Preisbindung gibt, ist ein Nachforderung von rund 20% völlig irrwitzig! traurigerweise wird der Bauträger ihn dennoch bekommen - warum sollen sich Politiker jetzt mit einer weiteren Verzögerung bei ihren Wählern unbeliebt machen? Es ist ja nicht ihr Geld (das der Politiker), sondern "nur" das der Steuerzahler und wenn man sich dabei gleich noch irgendeinen lukrativen "Berater-Posten" für die Zeit nach der politischen Karriere sichern kann... :roll:


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 2905
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Dresden und die Spätfolgen

17.11.2008, 12:55

Wirbel hat geschrieben:
Typisch Bauwirtschaft - v.a. bei Öffentlichen Aufträgen! Da versucht sich jeder irgendwie auf Kosten des Steuerzahlers gesundzustoßen. Ideal dafür solche Nachforderungen ist da natürlich die derzeitige Inflation! Es wird erstmal so knapp wie nur irgend möglich kalkuliert (teilweise schon mit eingerechnet, daß man 5-10 Suppis einfach über die Klinge springen läßt), um das niedrigste Angebot und somit den Auftrag zu bekommen.

Aber mal ganz davon abgesehen, daß es auch hier sowas wie Preisbindung gibt, ist ein Nachforderung von rund 20% völlig irrwitzig! traurigerweise wird der Bauträger ihn dennoch bekommen - warum sollen sich Politiker jetzt mit einer weiteren Verzögerung bei ihren Wählern unbeliebt machen? Es ist ja nicht ihr Geld (das der Politiker), sondern "nur" das der Steuerzahler und wenn man sich dabei gleich noch irgendeinen lukrativen "Berater-Posten" für die Zeit nach der politischen Karriere sichern kann... :roll:

Wirbel, es ist auch ihr geld...

nur die erhöhen dann mal eher ihre diäten als die firma oder der staat die gelder des einfachen steuerzahlers


 
Benutzeravatar
BW-Zicke
Trainer
Trainer
Beiträge: 1725
Registriert: 03.04.2003, 11:49

Re: Dresden und die Spätfolgen

18.11.2008, 10:35

Mir war so, als sei man sich mit HBM fast einig :?

Scheint sich ja erledigt zu haben....aber die Schüssel wird wohl fertig :mrgreen: Wäre ja sonst schade für die Frauen WM :twisted:

Stadionbauer HBM will aus dem Vertrag aussteigen
Dresden (DNN/rare). Die HBM Stadien-und Sportstättenbau GmbH, die das neue Harbig-Stadion baut, will offenbar aus dem Vertrag mit der Stadt Dresden aussteigen. Das Stadion soll aber zu Ende gebaut werden. Hintergrund sind Querelen mit der Stadt um den Betrieb des Stadions. HBM soll eine Ausschreibung durchgezogen und einen Betreiber gekürt, die Stadt aber ihr Veto eingelegt haben. Daraufhin gedieh der Plan, den Betrieb komplett in die Hände von Dynamo Dresden zu legen. Dagegen wiederum legte Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) energisch Veto ein, hieß es aus gewöhnlich gut informierten Sportkreisen.

Stadt streitet mit HBM um Stadionbetrieb
OB Helma Orosz (CDU) ist um ihren Amtsantritt nicht zu beneiden. Immer mehr wird das neue Stadtoberhaupt zur „Feuerwehrfrau", weil es an immer mehr Stellen in der Stadt „brennt". Der größte „Brand" zurzeit: das Rudolf-Harbig-Stadion. Erst sorgten die von dem Stadionbau-Konsortium um die HBM Stadion- und Sportstättenbau GmbH angemeldeten Mehrkosten von 8,4 Millionen Euro für Schlagzeilen (DNN berichteten). Jetzt kam heraus: Der Stadionbauer HBM will offenbar aus dem Vertrag mit der Stadt Dresden aussteigen. Zwischen einem HBM-Vertreter sowie OB Orosz, Sportbürgermeister Winfried Lehmann (CDU) und Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) gab es ein Krisengespräch.
Hintergrund sind Querelen zwischen HBM, Dynamo Dresden und der Stadt um die Vermarktung und den laut Vertrag ausgehandelten rund 30 Jahre währenden Betrieb des neuen Stadions. Wie aus gewöhnlich gut informierten Kreisen verlautete, soll HBM eine Ausschreibung durchgezogen und einen bevorzugten Betreiber gekürt haben. Gegen diesen Betreiber hat die Verwaltung dem Vernehmen nach ihr Veto eingelegt. Daraufhin sei der Plan entstanden, das Projekt Stadion mit Marketing und Vertrieb komplett in die Hände von Dynamo zu geben. Dagegen wiederum habe Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) energisch Widerstand geleistet und sein Veto eingelegt. Er habe zurzeit kein Vertrauen in die Managementqualitäten der Dynamo-Spitze, wolle sich keine Latte von neuen Problemen organisieren, soll der Kämmerer gesagt haben.Öffentlich und wenig schmeichelhaft gesprochen wird hingegen in den Dynamo-Foren und in Sportkreisen über die HBM-Nachforderung. Auch die Art, wie die Stadt mit den Informationen darüber umging, findet wenig Beifall. „Ein Ding aus dem Tollhaus", schimpft Stadträtin Barbara Lässig und berichtet über viel Frust unter den Fans, ein Frust, der sich auch aus dem derzeit schwachen sportlichen Abschneiden von Dynamo Dresden speise. Weder Bürgermeister Lehmann noch HBM-Geschäftsführer Axel Eichholtz waren gestern für eine Stellungnahme telefonisch erreichbar.
Ralf Redemund



Quelle: DNN


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.
 
bwbw
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 467
Registriert: 29.05.2004, 23:21

Re: Dresden und die Spätfolgen

20.11.2008, 00:29

BW-Zicke hat geschrieben:
Mir war so, als sei man sich mit HBM fast einig :?

Scheint sich ja erledigt zu haben....aber die Schüssel wird wohl fertig :mrgreen: Wäre ja sonst schade für die Frauen WM :twisted:

Stadionbauer HBM will aus dem Vertrag aussteigen
Dresden (DNN/rare). Die HBM Stadien-und Sportstättenbau GmbH, die das neue Harbig-Stadion baut, will offenbar aus dem Vertrag mit der Stadt Dresden aussteigen. Das Stadion soll aber zu Ende gebaut werden. Hintergrund sind Querelen mit der Stadt um den Betrieb des Stadions. HBM soll eine Ausschreibung durchgezogen und einen Betreiber gekürt, die Stadt aber ihr Veto eingelegt haben. Daraufhin gedieh der Plan, den Betrieb komplett in die Hände von Dynamo Dresden zu legen. Dagegen wiederum legte Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) energisch Veto ein, hieß es aus gewöhnlich gut informierten Sportkreisen.

Stadt streitet mit HBM um Stadionbetrieb
OB Helma Orosz (CDU) ist um ihren Amtsantritt nicht zu beneiden. Immer mehr wird das neue Stadtoberhaupt zur „Feuerwehrfrau", weil es an immer mehr Stellen in der Stadt „brennt". Der größte „Brand" zurzeit: das Rudolf-Harbig-Stadion. Erst sorgten die von dem Stadionbau-Konsortium um die HBM Stadion- und Sportstättenbau GmbH angemeldeten Mehrkosten von 8,4 Millionen Euro für Schlagzeilen (DNN berichteten). Jetzt kam heraus: Der Stadionbauer HBM will offenbar aus dem Vertrag mit der Stadt Dresden aussteigen. Zwischen einem HBM-Vertreter sowie OB Orosz, Sportbürgermeister Winfried Lehmann (CDU) und Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) gab es ein Krisengespräch.
Hintergrund sind Querelen zwischen HBM, Dynamo Dresden und der Stadt um die Vermarktung und den laut Vertrag ausgehandelten rund 30 Jahre währenden Betrieb des neuen Stadions. Wie aus gewöhnlich gut informierten Kreisen verlautete, soll HBM eine Ausschreibung durchgezogen und einen bevorzugten Betreiber gekürt haben. Gegen diesen Betreiber hat die Verwaltung dem Vernehmen nach ihr Veto eingelegt. Daraufhin sei der Plan entstanden, das Projekt Stadion mit Marketing und Vertrieb komplett in die Hände von Dynamo zu geben. Dagegen wiederum habe Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) energisch Widerstand geleistet und sein Veto eingelegt. Er habe zurzeit kein Vertrauen in die Managementqualitäten der Dynamo-Spitze, wolle sich keine Latte von neuen Problemen organisieren, soll der Kämmerer gesagt haben.Öffentlich und wenig schmeichelhaft gesprochen wird hingegen in den Dynamo-Foren und in Sportkreisen über die HBM-Nachforderung. Auch die Art, wie die Stadt mit den Informationen darüber umging, findet wenig Beifall. „Ein Ding aus dem Tollhaus", schimpft Stadträtin Barbara Lässig und berichtet über viel Frust unter den Fans, ein Frust, der sich auch aus dem derzeit schwachen sportlichen Abschneiden von Dynamo Dresden speise. Weder Bürgermeister Lehmann noch HBM-Geschäftsführer Axel Eichholtz waren gestern für eine Stellungnahme telefonisch erreichbar.
Ralf Redemund



Quelle: DNN



tja, da kommt man der Wahrheit um die Entlassung von dem Manager Maas als Verhandler mit HBM schon näher. Sportbürgermeister und Maas sind angeblich befreundet


 
Szatzi
Trainer
Trainer
Beiträge: 5004
Registriert: 07.09.2006, 22:02
Land: Deutschland
Wohnort: Zu Hause

Re: Dresden und die Spätfolgen

20.11.2008, 11:10

Ob das Rache ist :?: :o


Mitglied Nr. 2716

Wenn du etwas so machst,wie du es seit zehn Jahren gemacht hast,dann sind die Chancen groß,dass du es falsch machst.
Charles Franklin Kettering

[ externes Bild ]
 
Benutzeravatar
Ante X
Trainer
Trainer
Beiträge: 3556
Registriert: 19.09.2008, 13:55
Land: Deutschland
Wohnort: 39108

Re: Dresden und die Spätfolgen

20.11.2008, 16:57

seht ihr wie klein unsere probleme sind im vergleich zu denen der dräsdner.
das ist in 100 jahren noch nicht erledigt. und schön dass es die richtigen trifft.


Meine Meinung steht fest,also verwirrt mich nicht mit Tatsachen!
 
Szatzi
Trainer
Trainer
Beiträge: 5004
Registriert: 07.09.2006, 22:02
Land: Deutschland
Wohnort: Zu Hause

Re: Dresden und die Spätfolgen

20.11.2008, 22:58

Ante X hat geschrieben:
seht ihr wie klein unsere probleme sind im vergleich zu denen der dräsdner.
das ist in 100 jahren noch nicht erledigt. und schön dass es die richtigen trifft.

Na da haste den Nagel uffen Kopf jetroffen,mal sehen wann se sich ma wieder hier blicken lassen.Hoffe nie!!


Mitglied Nr. 2716

Wenn du etwas so machst,wie du es seit zehn Jahren gemacht hast,dann sind die Chancen groß,dass du es falsch machst.
Charles Franklin Kettering

[ externes Bild ]
 
Benutzeravatar
ReneO
Trainer
Trainer
Beiträge: 1650
Registriert: 04.12.2003, 13:39
Land: Deutschland
Wohnort: Britz
Kontaktdaten:

Re: Dresden und die Spätfolgen

21.11.2008, 14:06

Quelle: MORGENPOST
Dynamo gehts mal wieder schlecht!
Finanzkrise: Wird auch das Camp gespart
zur Tradition des Vereins wie frühere Europacup-Spiele. Auch der Herbst 2008 macht da keine Ausnahme - den Schwarz-Gelben geht's wieder einmal schlecht.
"Bei uns hängt das immer am seidenen Faden. Das wird eine enge Saison, da brauchen wir uns nichts vormachen", umschreibt Sportdirektor und Interims-Hauptgeschäftsführer Ralf Minge die derzeitige finanzielle Situation.

Er betont: „Die Gehälter für die Spieler werden pünktlich überwiesen, auch die Institutionen werden bedient." Allerdings soll der Verein anderweitige Rechnungen schon eine Weile nicht mehr begleichen können.
Momentan ist ein Wirtschaftsprüfer dabei, konkrete Zahlen zu erstellen, die auf der Mitgliederversammlung am 28. November im Rundkino präsentiert werden sollen. Die könnten im schlimmsten Fall tiefrot aussehen. So seien Ex-Hauptgeschäftsführer Bernd Maas sechsstellige Rechenfehler in der Etatplanung unterlaufen. Und das, nachdem die Stadt den Verein mit einem Darlehen über 1,25 Millionen Euro vor der Insolvenz gerettet hatte...
Bei Dynamo wird vorsichtshalber der Rotstift angesetzt: So könnte erstmals seit lahren das Wintercamp im Süden ausfallen - geplant war wie schon fast traditionell ein Türkei-Trip. Der kostet um die 30 000 Euro. Die wurden in der Vergangenheit durch die Teilnahme an Hallenturnieren abgedeckt. Doch in diesem Winter könnten diese Einnahmen für laufende Kosten draufgehen.
Aber es gibt auch Hoffnungsschimmer. Zum einen hat Dynamo noch drei Heimspiele, darunter die Derbys gegen Aue und Erfurt. Die garantieren praktisch gute Zuschauergelder. Außerdem und vordringlich arbeitet der Verein an einem Abschluss des Vertrags zur Stadionvermarktung. Eine „Abschlagzahlung" könnte frisches Geld in die Kassen spülen.
Dirk Löpelt



war ja klar, der Maas hat sich verrechnet und keiner wills gemerkt haben! :lol: :lol: :lol:


Nur Kinder und einfache Leute mögen lebhafte Farben.

J.W. Goethe
 
Benutzeravatar
knall_peng
Trainer
Trainer
Beiträge: 5768
Registriert: 19.05.2005, 14:48
Land: Deutschland

Re: Dresden und die Spätfolgen

21.11.2008, 15:24

ReneO hat geschrieben:
Quelle: MORGENPOST
Dynamo gehts mal wieder schlecht!
Finanzkrise: Wird auch das Camp gespart
zur Tradition des Vereins wie frühere Europacup-Spiele. Auch der Herbst 2008 macht da keine Ausnahme - den Schwarz-Gelben geht's wieder einmal schlecht.
"Bei uns hängt das immer am seidenen Faden. Das wird eine enge Saison, da brauchen wir uns nichts vormachen", umschreibt Sportdirektor und Interims-Hauptgeschäftsführer Ralf Minge die derzeitige finanzielle Situation.

Er betont: „Die Gehälter für die Spieler werden pünktlich überwiesen, auch die Institutionen werden bedient." Allerdings soll der Verein anderweitige Rechnungen schon eine Weile nicht mehr begleichen können.
Momentan ist ein Wirtschaftsprüfer dabei, konkrete Zahlen zu erstellen, die auf der Mitgliederversammlung am 28. November im Rundkino präsentiert werden sollen. Die könnten im schlimmsten Fall tiefrot aussehen. So seien Ex-Hauptgeschäftsführer Bernd Maas sechsstellige Rechenfehler in der Etatplanung unterlaufen. Und das, nachdem die Stadt den Verein mit einem Darlehen über 1,25 Millionen Euro vor der Insolvenz gerettet hatte...
Bei Dynamo wird vorsichtshalber der Rotstift angesetzt: So könnte erstmals seit lahren das Wintercamp im Süden ausfallen - geplant war wie schon fast traditionell ein Türkei-Trip. Der kostet um die 30 000 Euro. Die wurden in der Vergangenheit durch die Teilnahme an Hallenturnieren abgedeckt. Doch in diesem Winter könnten diese Einnahmen für laufende Kosten draufgehen.
Aber es gibt auch Hoffnungsschimmer. Zum einen hat Dynamo noch drei Heimspiele, darunter die Derbys gegen Aue und Erfurt. Die garantieren praktisch gute Zuschauergelder. Außerdem und vordringlich arbeitet der Verein an einem Abschluss des Vertrags zur Stadionvermarktung. Eine „Abschlagzahlung" könnte frisches Geld in die Kassen spülen.
Dirk Löpelt






Aber nicht, wenn die Majas sich mal wieder nicht benehmen können. 8-)


Hinfallen ist keine Schande,
liegen bleiben schon!

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]
 
Benutzeravatar
Schusi72
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 950
Registriert: 24.09.2007, 14:03
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Dresden und die Spätfolgen

21.11.2008, 15:47

Upps, mal wieder Rechenfehler und na klar wars der Maas gaaaanz alleine ;) Schmalz Mingus und Konsorten haben von allem nichts gewusst. Hihi, mal wieder ne Lizenz erschlichen?

Achtung IRONIE: Und wetten, dass man die Zuschauereinnahmen aus den kommenden "Topspielen" bislang nicht eingeplant hatte und die nun "über" sind.

Mit dem Verballern der letzten Vorschusskröten verspielen die nun auch die letzten Groschen der nächsten Saisons, genauso wie im letzten Jahr, als man die Sponsorengelder früher eingetrieben hat(wenn ich mich recht entsinne?). Alles L** und B*****... :twisted:

Ey und lol, weil der DFB mit der Einführung der 3. Liga ja nur noch wirtschaftlich gesunde Vereine haben wollte, die Posse des Jahres ;!


1.FCM Lemming Nr. 3428

Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden !
 
Benutzeravatar
Ante X
Trainer
Trainer
Beiträge: 3556
Registriert: 19.09.2008, 13:55
Land: Deutschland
Wohnort: 39108

Re: Dresden und die Spätfolgen

21.11.2008, 15:49

eben. wer schlecht wirtschaftet muss die konsequenzen tragen.


Meine Meinung steht fest,also verwirrt mich nicht mit Tatsachen!
 
Benutzeravatar
kuni70
Trainer
Trainer
Beiträge: 2492
Registriert: 10.12.2007, 19:04
Land: Deutschland
Wohnort: Gommern

Re: Dresden und die Spätfolgen

21.11.2008, 17:33

Ich hau mich weg...Der Maas rechnet alleine und als Einziger :roll: :roll: Verrechnet sich mal kurz sechsstellig..keiner merkts??? :roll: Und der DFB kriegt die Unterlagen mit der Post und kann auch nicht rechnen, da Theo und seine Bande, diese Machwerk von Sonderschülern unbesehen durchwinkt??!!,,,Oder Hat Theo und Konsorten nachgerechnet...????...Na dann Gute Nacht DFB- Gute nacht Deutschland!!! :P :P :evil:


KÄMPFEN UND SIEGEN!
 
Benutzeravatar
armageddon
Trainer
Trainer
Beiträge: 7403
Registriert: 02.06.2008, 21:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dresden und die Spätfolgen

21.11.2008, 18:23

Schusi72 hat geschrieben:
Upps, mal wieder Rechenfehler und na klar wars der Maas gaaaanz alleine ;) Schmalz Mingus und Konsorten haben von allem nichts gewusst. Hihi, mal wieder ne Lizenz erschlichen?

Achtung IRONIE: Und wetten, dass man die Zuschauereinnahmen aus den kommenden "Topspielen" bislang nicht eingeplant hatte und die nun "über" sind.

Mit dem Verballern der letzten Vorschusskröten verspielen die nun auch die letzten Groschen der nächsten Saisons, genauso wie im letzten Jahr, als man die Sponsorengelder früher eingetrieben hat(wenn ich mich recht entsinne?). Alles L** und B*****... :twisted:

Ey und lol, weil der DFB mit der Einführung der 3. Liga ja nur noch wirtschaftlich gesunde Vereine haben wollte, die Posse des Jahres ;!


Hey hey leg dich nicht mit Theo an ;)

............

Ach so, jetzt kommt ja auch die Winterpause und damit die Zeit, weniger bis gar keiner Einnahmen. Die Zeit, in der man in Dresden immer in die Knie geht. Man darf also gespannt sein, denn dieses Jahr haben sie ja schon vor der Pause heftig Schulden, was ja im letzten Jahr erst am Ende der Winterpause der Fall war.

Und nun auch noch das schlecht Wetter, ich hoffe nächstes WE, fällt das Spiel in Dresden aus, das könnte durchaus der Todesstoß für so ein Verein sein, dass muss man sich mal vorstellen, was der DFB da für Komapatienten :o durchwinkt.


Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau, französischer Philosoph)
 
Benutzeravatar
FCMichel
Trainer
Trainer
Beiträge: 2085
Registriert: 10.05.2008, 20:03
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Dresden und die Spätfolgen

21.11.2008, 19:24

Der Maas ist aber nicht der einzige, der da nicht rechnen kann. Schon der Vorgänger, der Herr Köster, konnte das nicht. Bei dem haben es die Bienen aber auch erst gemerkt, nachdem er gehen mußte :?. Welche Zufälle und gleichzeitig Parallelen das Leben doch so produziert :o .


König ➸ Kaiser ➸ Magdeburger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste