von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

 
Benutzeravatar
DISASTER
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 1643
Registriert: 29.06.2008, 17:42
Land: Deutschland

2. Bundesliga 2019/20

01.06.2019, 17:08

Beginn der Saison 2019/20 voraussichtlich am 26.07.19

VfB Stuttgart
Hannover 96
1. FC Nürnberg
Hamburger SV
1. FC Heidenheim 1846
Holstein Kiel
Arminia Bielefeld
Jahn Regensburg
FC St. Pauli
SV Darmstadt 98
VfL Bochum
Dynamo Dresden
SpVgg Greuther Fürth
Erzgebirge Aue
SV Sandhausen
VfL Osnabrück
Karlsruher SC
SV Wehen Wiesbaden

Interessant wird sein, wie sich die Aufsteiger aus Liga 3 im Gegensatz zu uns anstellen. Und, ob der Videobeweis in Liga 2 für mehr 'Gerechtigkeit' sorgt. Da auch zweitklassige Schiedsrichter zum Einsatz kommen, könnten die Diskussionen eher zunehmen. Ich persönlich teile die Meinung derjenigen, denen diese Emotionsbremse ohnehin ein Dorn im Auge ist.


Mario Kallnik: "Ich wünsche mir vom FCM - nichts."
 
bluesky
Trainer
Trainer
Beiträge: 1709
Registriert: 08.06.2016, 20:08
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

01.06.2019, 17:47

Maximal durchgewechselt, sechs andere Teams als letzte Saison.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

02.06.2019, 03:56

Der VAR wird auch hier für mehr Gerechtigkeit sorgen. Zudem werden hier nicht nur zweitklassige SR unterwegs sein, sondern auch alle erstklassigen. Der DFB wird seine vielen guten SR so schulen, dass auch hier der Einsatz des VAR, trotz vieler Unkenrufe, ein Erfolgserlebnis sein wird.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 303
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

02.06.2019, 11:59

Schnatterinchen hat geschrieben:
Der VAR wird auch hier für mehr Gerechtigkeit sorgen.

Und die Diskussionen zunehmen. Fehlentscheidungen gibt es trotzdem. Ich persönlich rege mich dann lieber mal über den "blinden Schiedsrichter" auf.

Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

02.06.2019, 12:18

Plattfuß hat geschrieben:
Und die Diskussionen zunehmen. Fehlentscheidungen gibt es trotzdem. Ich persönlich rege mich dann lieber mal über den "blinden Schiedsrichter" auf.


Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

Den blinden SR wird es doch weiterhin geben, denn der VAR korrigiert nur tor- oder evtl. spielentscheidende Fehler des SR-Teams. Gibt es überaus viele Fehler des VAR zubeklagen?
Doch wohl eher nicht, wenn dann sind es die Dinge der Regelauslegung die diskutiert werden, ob nun Foul oder nicht bzw. Handspiel oder keins. 8-)


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3272
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: 2. Bundesliga 2019/20

02.06.2019, 20:43

Schnatterinchen hat geschrieben:
Plattfuß hat geschrieben:
Und die Diskussionen zunehmen. Fehlentscheidungen gibt es trotzdem. Ich persönlich rege mich dann lieber mal über den "blinden Schiedsrichter" auf.


Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

Den blinden SR wird es doch weiterhin geben, denn der VAR korrigiert nur tor- oder evtl. spielentscheidende Fehler des SR-Teams. Gibt es überaus viele Fehler des VAR zubeklagen?
Doch wohl eher nicht, wenn dann sind es die Dinge der Regelauslegung die diskutiert werden, ob nun Foul oder nicht bzw. Handspiel oder keins. 8-)


Der VAR sollte eigentlich nur bei groben Fehlern die zu Tor, Elfmeter und Roter Karte führen einschreiten. Aus meiner Sicht widerspricht sein Eingreifen jedoch dem Regelwerk wenn es um extrem knappe Abseitsentscheidungen geht. Da lautete vor VAR die Auslegung des Regelwerks im Zweifel für den Angreifer entscheiden. Inzwischen wird alles noch 3x auf den Zentimeter nachgeprüft und nachträglich als Abseits deklariert und besagte Auslegung der Abseitsregel kommt überhaupt nicht zum Tragen.


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
Mecklenbörder
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 835
Registriert: 20.08.2016, 18:19
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

02.06.2019, 21:16

Schnatterinchen hat geschrieben:
Der VAR wird auch hier für mehr Gerechtigkeit sorgen. Zudem werden hier nicht nur zweitklassige SR unterwegs sein, sondern auch alle erstklassigen. Der DFB wird seine vielen guten SR so schulen, dass auch hier der Einsatz des VAR, trotz vieler Unkenrufe, ein Erfolgserlebnis sein wird.

Der VAR zerstört die Emotionen beim Zusehen. auch am TV, aber im Stadion finde ich es richtig schlimm.
Vollkommene Gerechtigkeit - was auch immer das sein mag - wird es nie geben. Aber dieses Live-Gefühl (Tor oder gucken die Idioten noch mal?) kann mir niemand zurück geben. Dieses Stocken beim Jubeln (oder Fluchen) ist für mich ein Grundübel der "Modernisierung des Fußball-Erlebnisses" !
Ich verfluche hiermit die FIFA, die UEFA, den DFB sowieso, die DFL und alle Verbände und Idioten, die den VAR hofieren und begrüßen. Für euch alle habe ich Voodoo-Puppen, die ich durchlöchern werde, bis es vorbei ist !!! :evil:


Auf Abseits zu spielen, ist in Deutschland sehr gefährlich. Die Spieler können das, aber die Linienrichter sind oft nicht dabei.
(Aad de Mos)
 
Benutzeravatar
DISASTER
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 1643
Registriert: 29.06.2008, 17:42
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

03.06.2019, 00:14

Dass die Emotionen durch Unterbrechungen teils empfindlich gestört werden können, ist wohl eines der größten Ärgernisse. Den normalen Fußballkonsumenten stört das aber offensichtlich weniger...


Mario Kallnik: "Ich wünsche mir vom FCM - nichts."
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

03.06.2019, 11:43

DISASTER hat geschrieben:
Dass die Emotionen durch Unterbrechungen teils empfindlich gestört werden können, ist wohl eines der größten Ärgernisse. Den normalen Fußballkonsumenten stört das aber offensichtlich weniger...

Den "normalen Fußballkonsumenten" stören viel mehr die minutenlangen Unterbrechungen, z.B. durch Abbruch bei EInsatz von Pyrotechnik, bei denen die Emotionen teils empfindlich gestört werden. Dagegen sind doch die paar Sekunden Unterbrechungen, und die auch nur bei bestimmten Zweifeln des VAR, Peanuts. Alles andere läuft doch bereits, fast unbemerkt vom Zuschauer, im Hintergrund ab.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Braugold-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 11298
Registriert: 30.04.2008, 22:13
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 2. Bundesliga 2019/20

03.06.2019, 17:48

Schnatterinchen hat geschrieben:
DISASTER hat geschrieben:
Dass die Emotionen durch Unterbrechungen teils empfindlich gestört werden können, ist wohl eines der größten Ärgernisse. Den normalen Fußballkonsumenten stört das aber offensichtlich weniger...

Den "normalen Fußballkonsumenten" stören viel mehr die minutenlangen Unterbrechungen, z.B. durch Abbruch bei EInsatz von Pyrotechnik, bei denen die Emotionen teils empfindlich gestört werden.

Stimmt. Da sollte man die Emotionen respektieren und das Spiel einfach weiterlaufen lassen. ;)


 
Toralf
Trainer
Trainer
Beiträge: 4922
Registriert: 10.02.2007, 11:49
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

03.06.2019, 19:10

Mal sehen wie sich die erste Werbepause beim VAR auf die Emotionen auswirkt...


 
Benutzeravatar
DISASTER
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 1643
Registriert: 29.06.2008, 17:42
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

03.06.2019, 21:55

Schnatterinchen hat geschrieben:
DISASTER hat geschrieben:
Dass die Emotionen durch Unterbrechungen teils empfindlich gestört werden können, ist wohl eines der größten Ärgernisse. Den normalen Fußballkonsumenten stört das aber offensichtlich weniger...

Den "normalen Fußballkonsumenten" stören viel mehr die minutenlangen Unterbrechungen, z.B. durch Abbruch bei EInsatz von Pyrotechnik, bei denen die Emotionen teils empfindlich gestört werden. Dagegen sind doch die paar Sekunden Unterbrechungen, und die auch nur bei bestimmten Zweifeln des VAR, Peanuts. Alles andere läuft doch bereits, fast unbemerkt vom Zuschauer, im Hintergrund ab.

Ist nur ein kleiner Unterschied, ob im Rahmen einer Choreo zum Beginn eines Spiels ein paar Lichter brennen und bspw. wenn sich die Massen nach einem Tor um den Hals fallen aber nicht wissen, ob der Treffer überhaupt zählt. Mecklenbörder hat es ansonsten ganz gut beschrieben. Aber danke für die Bestätigung, dass die Unterbrechungen durch den Videobeweis den normalen Fußballkonsumenten nicht stören.

Das ist aber längst nicht alles, denn die Diskussionen gehen ja nach einem Spiel trotzdem weiter. Warum hat bei der einen Szene der VAR eingegriffen und bei der nächsten nicht? Auch nach Hand- und Foulspielen im Strafraum gibt es trotz "Beweis" nicht selten verschiedene Sichtweisen. Wozu einen Videobeweis wenn es nach wie vor Diskussionen gibt?


FAZ: Ärger um Videobeweis - Christian Streich: „Die Schiedsrichter werden immer verrückter“


Mario Kallnik: "Ich wünsche mir vom FCM - nichts."
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 10:05

DISASTER hat geschrieben:
Wozu einen Videobeweis wenn es nach wie vor Diskussionen gibt?

Diskussionen wird es immer geben, egal ob nun mit oder ohne Videoassistent. In drei, vier Jahren wird der VAR so selbstverständlich sein, wie das Amen in der Kirche.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3272
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 11:09

Schnatterinchen hat geschrieben:
DISASTER hat geschrieben:
Wozu einen Videobeweis wenn es nach wie vor Diskussionen gibt?

Diskussionen wird es immer geben, egal ob nun mit oder ohne Videoassistent. In drei, vier Jahren wird der VAR so selbstverständlich sein, wie das Amen in der Kirche.

Das Ganze ist doch eh eine Phantomdiskussion hier. Wir kicken in der 3.Liga und dürften nach Lage der Dinge in keinem Spiel vom VAR betroffen sein. Und sollten wir es irgendwann mal wieder sein gibt's nur noch geringe Unterschiede zwischen der Tabelle und der letztendlich privat mit Video überprüften "wahren Tabelle".


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 303
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 11:13

Arpi hat geschrieben:
Das Ganze ist doch eh eine Phantomdiskussion hier. Wir kicken in der 3.Liga und dürften nach Lage der Dinge in keinem Spiel vom VAR betroffen sein.

Na warte mal ab, wenn Steich seine Expertenrolle bei BILD erweitert und strittige Situationen zu jedem Spiel analysiert. Oder im VS- oder MDR-Ticker.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7753
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 13:02

Arpi hat geschrieben:
Schnatterinchen hat geschrieben:
DISASTER hat geschrieben:
Wozu einen Videobeweis wenn es nach wie vor Diskussionen gibt?

Diskussionen wird es immer geben, egal ob nun mit oder ohne Videoassistent. In drei, vier Jahren wird der VAR so selbstverständlich sein, wie das Amen in der Kirche.

Das Ganze ist doch eh eine Phantomdiskussion hier. Wir kicken in der 3.Liga und dürften nach Lage der Dinge in keinem Spiel vom VAR betroffen sein. Und sollten wir es irgendwann mal wieder sein gibt's nur noch geringe Unterschiede zwischen der Tabelle und der letztendlich privat mit Video überprüften "wahren Tabelle".

sind dann alle Diskussionen hier im "Fußball im Allgemeinen"-Bereich Phantomdiskussionen, weil sie bis auf den dritte Liga Thread alle nicht den FCM betreffen?


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5111
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 13:34

Toralf hat geschrieben:
Mal sehen wie sich die erste Werbepause beim VAR auf die Emotionen auswirkt...

Ich wäre ja mal gespannt gewesen, was ihr alle zum VAR gesagt hättet, wenn uns dieser in die Relegation oder gar den direkten Klassenerhalt gebracht hätte.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7753
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 13:35

Klehmchen hat geschrieben:
Toralf hat geschrieben:
Mal sehen wie sich die erste Werbepause beim VAR auf die Emotionen auswirkt...

Ich wäre ja mal gespannt gewesen, was ihr alle zum VAR gesagt hättet, wenn uns dieser in die Relegation oder gar den direkten Klassenerhalt gebracht hätte.

oder uns diesen gekostet hätte...


 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 13:50

Klehmchen hat geschrieben:
Toralf hat geschrieben:
Mal sehen wie sich die erste Werbepause beim VAR auf die Emotionen auswirkt...

Ich wäre ja mal gespannt gewesen, was ihr alle zum VAR gesagt hättet, wenn uns dieser in die Relegation oder gar den direkten Klassenerhalt gebracht hätte.

dann wäre ich immer noch gegen diesen und zwar uneingeschränkt.


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3272
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 14:13

Uli Block 10 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Toralf hat geschrieben:
Mal sehen wie sich die erste Werbepause beim VAR auf die Emotionen auswirkt...

Ich wäre ja mal gespannt gewesen, was ihr alle zum VAR gesagt hättet, wenn uns dieser in die Relegation oder gar den direkten Klassenerhalt gebracht hätte.

dann wäre ich immer noch gegen diesen und zwar uneingeschränkt.

Warum so uneingeschränkt ? Was ist beispielsweise daran verwerflich, wenn ein Spieler allein auf den Torhüter zu läuft, klar von einem Verteidiger vor dem Strafraum von den Beinen geholt wird, zurecht der Pfiff ertönt und nun der Schiri entscheiden muss ob er gelb oder rot zu geben hat. Und sich das Ganze noch mal mit dem VAR betrachtet. Das Spiel ist so oder so unterbrochen, auch vor der VAR-Zeit


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
MD-Reiner
Trainer
Trainer
Beiträge: 4018
Registriert: 09.05.2007, 16:55

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 14:15

Uns wurde versucht einzureden, der VAR bringe mehr Gerechtigkeit.
In der ein oder anderen Situation möge dies sogar stimmen, aber in der Gesamtheit betrachtet ist er trotzdem für mich keine Lösung oder erstrebenswert.
Wie schon geschrieben, zerstückelt er ein Spiel, ergeben sich viel zu lange Pausen, der Spielfluss wird unterbrochen und, ganz wichtig, kann er trotz gefühlter 20 Kameraeinstellungen, eben nicht immer absolute Sicherheit bringen. So kommt es dann zu zweifelhaften Schirientscheidungen und nach einem Spiel zu weiteren Diskussionen.
Ich finde, das Ding hat versagt. Aber wie immer, bis auf ein paar Ausnahmen sagt das keiner. Das Ding ist ein Killer von Emotionen, mehr nicht. Vielleicht ist er dafür sogar nur gebaut worden, um die Schiris mehr in Schutz zu nehmen. Gebracht hat es nichts.

Ach wie schön waren noch die Zeiten, als man sich dass Maul zerreißen konnte, ob denn die, oder die Entscheidung richtig war. Selbst damals, bei der Einführung der Zeitlupe im TV, später noch aus verschiedenen Perspektiven, gab es nie eindeutige Ergebnisse. Der VAR ist quasi Zeitlupe 2.0- mehr nicht. Der kann gar nicht die Lösung sein.

Auch wenn es heute um viel zu viel Geld im Fußball geht, auch vor diesem VAR waren die Spieler und ihre Vereine stein reich. Also kann der VAR gar nicht der Heilsbringer sein. Weder beim Geld, noch für die Schiris.


"Wir Sachsen sind vielleicht die letzten Deutschen überhaupt, denn wir haben uns nie vorschreiben lassen, wie wir zu denken haben. Wir waren schon immer freie Geister."
Uwe Steimle
 
Benutzeravatar
BART
Trainer
Trainer
Beiträge: 3984
Registriert: 11.03.2003, 19:25

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 15:34

nie wieder die Hand Gottes, schade  :D


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5111
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 15:39

Man könnte ja das Eingreifen beschränken. Zum Beispiel, dass nur die Trainer ein Eingreifen erzwingen können, dafür aber zum Beispiel Wechselmöglichkeiten verlieren, wenn sie das tun. Das hätte dann ja den Vorteil, dass es nicht mehr UNterbrechungen als früher gibt, da dann eben weniger Wechsel stattfinden und man sich jede Betrachtung zweimal überlegen muss. Vielleicht gibt es auch andere Möglichkeiten.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 15:47

Wie lange dauern denn die Unterbrechungen in Summe, die, bedingt durch den VAR-Eínsatz, zustande kommen. Ich vermute mal dies dauert nicht viel länger, als sechs mitunter künstlerisch ausgekleidete Auswechselarien.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: 2. Bundesliga 2019/20

04.06.2019, 17:53

Arpi hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Ich wäre ja mal gespannt gewesen, was ihr alle zum VAR gesagt hättet, wenn uns dieser in die Relegation oder gar den direkten Klassenerhalt gebracht hätte.

dann wäre ich immer noch gegen diesen und zwar uneingeschränkt.

Warum so uneingeschränkt ? Was ist beispielsweise daran verwerflich, wenn ein Spieler allein auf den Torhüter zu läuft, klar von einem Verteidiger vor dem Strafraum von den Beinen geholt wird, zurecht der Pfiff ertönt und nun der Schiri entscheiden muss ob er gelb oder rot zu geben hat. Und sich das Ganze noch mal mit dem VAR betrachtet. Das Spiel ist so oder so unterbrochen, auch vor der VAR-Zeit

weil wer a) sagt, muss auch b) sagen können. in dem von dir geschilderten beispiel wäre die auswirkung auf mich tatsächlich nicht dramatisch, in anderen fällen, die ich dann ja auch ertragen müsste, sieht das aber ganz anders aus. wenn, nur als ein gegenbeispiel, der schieri nach unserem 3:2 siegtreffer gegen bs II mit seinen händen erstmal nen viereck in die luft gemalt hätte, wäre ich um einen der besten torjubel meines lebens gebracht worden. das wäre für mich viel schlimmer, als irgendeine nicht korrigierte eventuelle fehlentscheidung.

ps: wohl nicht nur ich :D
https://www.youtube.com/watch?v=6rgKfJ4Ln9A


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste