von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

 
Benutzeravatar
FCMichel
Trainer
Trainer
Beiträge: 2085
Registriert: 10.05.2008, 20:03
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 20:52

Ich würde das ganze mal gerne ein wenig differenziert betrachten wollen, folgendermaßen also:
1.Wer Raketen durch die Gegend schießt, ist dämlich und nimmt Verletzungen in Kauf, der bekommt keinerlei Unterstützung von mir, weder moralisch noch finanziell.
2. Wer auf's Spielfeld rennt, weil er seine Ehre verteidigen muß (wobei sich mir nicht ganz erschließt, was Diebstahl fremden Eigentums mit der Verteidigung der Ehre zu tun hat), möchte bitte sein Gesicht zeigen, und die persönlichen Konsequenzen ziehen, und dem Verein als Instanz unter die Arme greifen.
3. Wer kurz nach dem Spiel gegen die Fischköppe, wir standen unter besonderer Beobachtung, eine völlig sinnfreie Pyro in dem zum Wiesbaden-Spiel praktizierten Ausmaß veranstaltet, ist nicht ganz unschuldig an der Argumentationsfütterung für die DFB-Bonzen, manchmal gehört eben auch ein bischen Fingerspitzengefühl zum Leben, und nicht nur der Kopf, der gegen die Wand rennt, obwohl er weiß, dass es weh tun wird.
4. Die Mainz-Pyro hat meine volle Unterstützung, weil sie Sinn machte, und weil sie, im Gegensatz zur Wiesbaden-Pyro, verantwortungsbewußt und "fachgerecht" ausgeführt war.

Es ist eben nicht nur alles schwarz oder weiß im Leben..., und für mich ist entscheident, dass 40000€ eine Menge Holz vor der Hütte unseres Vereins sind.


König ➸ Kaiser ➸ Magdeburger
 
Benutzeravatar
garfield74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1139
Registriert: 27.04.2011, 19:35
Land: Deutschland
Wohnort: Wolmirstedt

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 21:02

Aber wer vom DFB entscheidet die Strafen und wer bestimmt die Höhe . Wo setzt man da an oder gibt es ein Punktesystem , gibt es Richtwerte oder wird nur gewürfelt ......Der korrupte DFB hat kein Fingerspitzengefühl , dort kann man aber preiswert Klatschpappen erwerben :roll:


Empfang der EC- Helden auf dem Alten Markt, ich war dabei!
 
REMODLUGAS

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 21:54

iche hat geschrieben:
Baffay0 hat geschrieben:
jackson2 hat geschrieben:
Es wäre interessant, wenn diese für sich selber sprechen würden.


Meine 15.000 oder deine 5 ???



Wenn du dich da mal nicht täuscht. Es kotzt bestimmt ne Menge Leute an, das man ständig Strafen zahlen muss, weil sich einige nicht im Griff haben.
Angefangen bei den Sponsoren.


Schon eigenartig, da liest man wochenlang nichts von Dir aber pünktlich bei diesem Thema bist Du wieder da. Mir fällt kein Beitrag von Dir ein, der sich mal auf sportliche Dinge bezieht. Das gleiche trifft auf Jackson zu, der natürlich mit seinem "Ohne Bewährung" die Krone aufsetzt. Aber ist schon okay, solche Meinungen gibt es eben auch und muss man aushalten, auch wenn es gerade bei Jackson hart ist.

Ansonsten gibt's nur eins zu sagen. Scheiß DFB!

@Mephisto 1963
Irgendwie fetzt Du. ;)


 
Benutzeravatar
Seehausen_blauweiss
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 331
Registriert: 25.07.2014, 23:22
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 22:13

garfield74 hat geschrieben:
Aber wer vom DFB entscheidet die Strafen und wer bestimmt die Höhe . Wo setzt man da an oder gibt es ein Punktesystem , gibt es Richtwerte oder wird nur gewürfelt ......Der korrupte DFB hat kein Fingerspitzengefühl , dort kann man aber preiswert Klatschpappen erwerben :roll:

Ein Punktesystem oder Richtwerte würden Transparenz schaffen. Da tut man sich ja beim DFB momentan etwas schwer mit. ;)

Nee, mal im Ernst.
Wenn ich ein "Fehlverhalten" bestrafen möchte, gehört da in meinen Augen ein geschriebener Strafenkatalog dazu, der für jeden nachvollziehbar ist. Alles andere ist Willkür und grenzt an Vetternwirtschaft.
Verein A ist dem Richter ein Dorn im Auge, der kassiert 20.000 Euro. Verein B kriegt für die selbe Tat nur 10.000 Euro, weil er dem Richter am Herzen liegt. DAS kann es nicht sein, da sehe ich Probleme.

Aber auch die Verflechtung DFB - Verein - Täter sehe ich problematisch.

1.
Der Täter hat rechtlich keinen Einfluss auf die Verhandlung der Strafhöhe zwischen Verein und DFB. Er wird weder angehört noch kann er Einspruch einlegen. Tut er dies nachträglich im Zivilprozess, so geht dies zu Lasten des Vereins, der aber garnicht Täter im eigentlichen Sinne ist.
Stichwort wäre hier für mich: Vereinbarung zwischen 2 Parteien zum Nachteil Dritter, in Deutschland schlicht nicht zulässig.

2.
Noch problematischer wird die ganze Sache bei ausgelagerten Betreibergesellschaften oder Profiabteilungen. Die Verbandsstrafe des DFB trifft den Verein oder dessen am Spielbetrieb teilnehmende Tochtergesellschaft (Stichwort Lizenznehmer). Der Täter hat aber in aller Regel die Eintrittskarte bei der Betreibergesellschaft erworben, der jedoch aus der Verbandsstrafe kein finanzieller Schaden entsteht.
Der Verein oder dessen Tochtergesellschaft "Profiabteilung" hat demnach keinen Vertrag mit dem Täter geschlossen, kann sich ergo nicht auf Vertragsverstöße oder vertragswidriges Handeln berufen. Und die Betreibergesellschaft kann Schaden nur auf Basis des Ticketvertrags geltend machen. In wie weit aber ein Verstoß gegen die Haus- bzw. Stadionordnung überhaupt mit einer finanziellen Strafe belegt werden kann, ist mehr als fraglich, soweit zumindest kein materieller Schaden entstanden ist.

3.
Mit diesen Sammelstrafen ist ein Beziffern des Einzelschadens für den Verein garnicht möglich. Damit stellt der DFB seine eigene Absicht, die Einzeltäter zu bestrafen, direkt wieder ins Abseits.

Juristisch gesehen also bewegt sich der DFB auf ganz dünnem Eis, wie auch in dem Link gut beschrieben wurde.


Unabhängig davon sollte sich natürlich jeder Stadionbesucher ernsthaft fragen, ob sein Handeln zum Wohle des Herzensvereins ist, den er voller Inbrunst anfeuert und am liebsten an der Spitze der Welt sehen möchte.
Wenn ich weiss, das mein Handeln eine Strafe für meinen Verein nach sich ziehen kann, dann stelle ich meine persönlichen Belange hinter die des Vereins.

Zum Schluss noch meine ganz persönliche Meinung:
Kontrollierte Pyro im Stadion ist keine Straftat, Ultras damit nicht a priori Verbrecher.
Wer aber Anderen in voller Absicht materiellen oder körperlichen Schaden zufügen will, hat meiner Meinung nach im Stadion nix zu suchen und gehört bestraft.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6316
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 22:24

garfield74 hat geschrieben:
Aber wer vom DFB entscheidet die Strafen und wer bestimmt die Höhe.

Wie der Name es sagt, das DFB-Sportgericht.
Mitglieder des DFB-Sportgerichts sind u.a.

Hans E. Lorenz (Wöllstein, Vorsitzender des Sportgerichts)
Dr. Rainer Koch (Poing, Vertreter des Präsidiums)
Stefan Oberholz (Leipzig, Stellvertretender Vorsitzender)
Steffen Tänzer (Beisitzer, DFB)
Heiko Petersen (Beisitzer, DFB)
Georg Schierholz (Lippstadt, Beisitzer, DFB)
Andreas Abel (St. Ingbert, Beisitzer, DFB)
Torsten Becker (Hanau, Beisitzer, DFB)
Robert Deller (Nörvenich, Beisitzer, DFB)
Dr. Robin Steden (Dortmund, Beisitzer, Ligaverband)
Christian Hinzpeter (Hamburg, Beisitzer, Ligaverband)
Uwe Krause (Hannover, Beisitzer, Ligaverband)
Lars Kindgen (Jüchen, Beisitzer, Ligaverband)
Edmund Rottler (Villingen, Beisitzer, Ligaverband)
Ralf Uwe Schaffert (Beisitzer, 3. Liga)
Wilfried Loskamp (Isselburg, Beisitzer, 3. Liga)
Emanuel Beierlein ( Beisitzer, 3. Liga)

Ich finde übrigens die Begründungen des DFB-Sportgerichts zur Urteilsverkündung plausibel und nachvollziehbar.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Braugold-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 11296
Registriert: 30.04.2008, 22:13
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 23:02

Schnatterinchen hat geschrieben:
Ich finde übrigens die Begründungen des DFB-Sportgerichts zur Urteilsverkündung plausibel und nachvollziehbar.

Da du in der Regel fast alles plausibel und nachvollziehbar findest, was dem Club irgendwie schadet, verwundert diese Erkenntnis nur bedingt. :roll:


 
Benutzeravatar
Eurospartino
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 783
Registriert: 18.07.2007, 20:05

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 23:24

Schnatterinchen hat geschrieben:
garfield74 hat geschrieben:
Aber wer vom DFB entscheidet die Strafen und wer bestimmt die Höhe.

Wie der Name es sagt, das DFB-Sportgericht.
Mitglieder des DFB-Sportgerichts sind u.a.

Hans E. Lorenz (Wöllstein, Vorsitzender des Sportgerichts)
Dr. Rainer Koch (Poing, Vertreter des Präsidiums)
Stefan Oberholz (Leipzig, Stellvertretender Vorsitzender)
Steffen Tänzer (Beisitzer, DFB)
Heiko Petersen (Beisitzer, DFB)
Georg Schierholz (Lippstadt, Beisitzer, DFB)
Andreas Abel (St. Ingbert, Beisitzer, DFB)
Torsten Becker (Hanau, Beisitzer, DFB)
Robert Deller (Nörvenich, Beisitzer, DFB)
Dr. Robin Steden (Dortmund, Beisitzer, Ligaverband)
Christian Hinzpeter (Hamburg, Beisitzer, Ligaverband)
Uwe Krause (Hannover, Beisitzer, Ligaverband)
Lars Kindgen (Jüchen, Beisitzer, Ligaverband)
Edmund Rottler (Villingen, Beisitzer, Ligaverband)
Ralf Uwe Schaffert (Beisitzer, 3. Liga)
Wilfried Loskamp (Isselburg, Beisitzer, 3. Liga)
Emanuel Beierlein ( Beisitzer, 3. Liga)

Ich finde übrigens die Begründungen des DFB-Sportgerichts zur Urteilsverkündung plausibel und nachvollziehbar.



Mir ist dabei sofort Folgendes in den Sinn gekommen: "Was soll man als Masochist anderes denken?"

Plausibel? Nachvollziehbar? Schön und gut, dass Du die Herren aus der Fußballprovinz, die vermutlich nie selbst gegen den Ball getreten haben, aufzählen kannst. Das macht Dich echt zum Experten. ;)

Es zeichnet sich bereits ab, dass der Club das Urteil akzeptieren wird, was in diesem mafiösen Gebilde vermutlich auch nicht anders geht bzw. ein Auflehnen am Ende noch schwerwiegendere Folgen hätte. Das ist das System DFB aber bestimmt keine unabhängige Sportgerichtsbarkeit. Dass die vom DFB gepflegte Praxis des Auschlusses der Zivilgerichtbarkeit nur so lange funktioniert, wie alle sich daran halten, haben wir vor einem Jahr im Fall der insolventen Plauener gesehen. Aber dort war es am Ende ja nicht der Verein sondern ein Insolvenzverwalter, der die heile Welt der Sportgerichtsbarkeit durcheinander brachte. Aber was hält denn eigentlich andere davon ab, den DFB wegen einer Wettbewerbsverzerrung (zumindest kann davon aufgrund der Intransparenz hinsichtlich der Kriterien, die zu diesem Urteil führten, ausgegangen werden) anzuzeigen, oder auch mal das Kartellrecht zu bemühen? Plausibel und nachvollziehbar sind Strafen nur, wenn es einen klaren Strafenkatalog gibt. Wenn jedoch aus dem Bauch heraus entschieden wird und keine wirklich wirksamen Rechtsmittel zur Verfügung stehen, dann hätte dieses Verfahren vor keinem Zivilgericht bestand.


Wir sind der Meister aller Klassen!
 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2326
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

09.02.2016, 23:52

Hier gibt es ja richtige Rechtsexperten!
Zuletzt geändert von mephisto1963 am 10.02.2016, 00:14, insgesamt 1-mal geändert.


 
Benutzeravatar
garfield74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1139
Registriert: 27.04.2011, 19:35
Land: Deutschland
Wohnort: Wolmirstedt

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 00:05

Eurospartino gut geschrieben . Danke ;!


Empfang der EC- Helden auf dem Alten Markt, ich war dabei!
 
Benutzeravatar
FCMEast86
Trainer
Trainer
Beiträge: 1329
Registriert: 18.07.2008, 12:24
Land: Deutschland
Wohnort: Aschersleben
Kontaktdaten:

10.02.2016, 00:14

Mephisto es tut mir ja leid aber auch hier wie überall gibt es unterschiedliche meinungen ich z.b. erlaube mir kein urteil bzgl. Dresden ( da nicht anwesend) in grossaspach sage ich mir " was haben securities an unseren fahnen verloren" ( ich war anwesend) das pyro oder rauch gegen wiesbaden war unnötig keine frage ( fand ich auch sinnlos) die pyro gegen mainz fand ich ib bezug auf den 50 geburtstag getechtfertig und der mafiadfb packt alles in ein topf ;; da kann ich ja auch in zukunft ne bank überfallen und mit 10 kmh zu schnell geblitzt werden und werd nur
wegen 10 kmh zu schnell verurteilt werden oder wegen des überfalls nur wer will das wissen wenn 1000 "straftaten" zusammen gefasst werden


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6316
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 07:08

Braugold-Fan hat geschrieben:
Schnatterinchen hat geschrieben:
Ich finde übrigens die Begründungen des DFB-Sportgerichts zur Urteilsverkündung plausibel und nachvollziehbar.

Da du in der Regel fast alles plausibel und nachvollziehbar findest, was dem Club irgendwie schadet, verwundert diese Erkenntnis nur bedingt. :roll:

Mario Kallnik, heute in der VS, zum Urteil:
"Über die Höhe kann man immer geteilter Meinung sein, aber die Strafen sind nachvollziehbar und wir gegenüber anderen Vereinen nicht benachteiligt worden. Hansa Rostock wurde beispielsweise für drei ähnliche Vergehen mit 30.000 Euro bestraft, wir jetzt für vier mit 40.000."


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
SF-Ost
Trainer
Trainer
Beiträge: 1370
Registriert: 12.03.2003, 20:34
Land: Deutschland
Wohnort: Stadtfeld-Ost

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 08:02

Sehts doch mal positiv. Endlich habt ihr es zertifziert bekommen, worauf viele ewig hingearbeitet haben. Der 1. FCM ist Erster in der Bösebuben-Tabelle. Ohne verhängte Strafen würden wir nicht da oben stehen. Dass das jetzt einige nicht akzeptieren wollen, kann ich nicht verstehen. Rahmt euch doch die tolle Tabelle(http://www.liga3-online.de/strafentabelle-der-3-liga ) ein!


"Einmal - Immer" im Stadion seit 12.03.1988 15:00 - 16. Spieltag-1. FC Magdeburg - Hansa Rostock 2:1 (1:0)
 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7386
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 08:25

Schnatterinchen hat geschrieben:
Ich finde übrigens die Begründungen des DFB-Sportgerichts zur Urteilsverkündung plausibel und nachvollziehbar.


content.php?main=presse&c=presse&presse_monat=02&presse_jahr=2016&SSID=5625cd17b4e26b03ef9d50f900c14254#
Zuletzt geändert von Baffay0 am 10.02.2016, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
 
Benutzeravatar
mbartable
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 476
Registriert: 17.09.2015, 21:56
Land: Deutschland
Wohnort: Lostau

10.02.2016, 08:27

Was muss man eigentlich nehmen, um gegen den 1. FCM verhängte Strafen achsotoll zu finden?

Wer ein Bösebuben-Ranking haben will, soll sich eins bauen, aber nicht zulasten des Clubs.


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 15955
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 08:38

Baffay0 hat geschrieben:
Und da Club ja auch nicht, sonst hätte man die Strafe ja akzeptiert :!:

...wo steht geschrieben das sie gegen das Strafmaß einspruch einlegen?


 
Benutzeravatar
IMHOTEP
Trainer
Trainer
Beiträge: 1683
Registriert: 12.03.2003, 10:12
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 08:43

SF-Ost hat geschrieben:
Rahmt euch doch die tolle Tabelle(http://www.liga3-online.de/strafentabelle-der-3-liga ) ein!


Meister aller Klassen! ;!

terrier79 hat geschrieben:
Vor vielen, vielen Jahren gab beim einem Heimspiel an einem Freitagabend gegen Kickers Emden mal eine Choreo mit bunten Leuchtstäben.


1.) falsch.
2.) Was wäre an Leuchtstäben jetzt anders, als an Klatschpappen?

Da haste deine Leuchtstäbe



"Sport ist nicht nur Kommerz, Sport ist auch Wirtschaft" (Theo Zwanziger)
 
Benutzeravatar
Ostfale
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 448
Registriert: 29.08.2010, 20:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 08:51



Konfuzius sagt:
Es gibt drei Arten zu Lernen
Erstens: Durch Nachdenken.....das ist das Edelste.
Zweitens: Durch Nachahmen......das ist das Leichteste.
Drittens: Durch Erfahrung.........das ist das Bitterste.
 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 15955
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 08:58

Danke ;!


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6316
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 09:01

Eurospartino hat geschrieben:
Plausibel? Nachvollziehbar? Schön und gut, dass Du die Herren aus der Fußballprovinz, die vermutlich nie selbst gegen den Ball getreten haben, aufzählen kannst.

Mancher vllt. sogar mehr als du oder diejenigen die lauthals Kritik an DFB-Funktionären und deren Kompetenz führen.
Als Beispiel nur mal Dr. Rainer Koch (Mitglied des DFB-Sportgerichtes), den sicherlich viele durch Presse, Funk und Fernsehen, durch den Rücktritt des letzten DFB-Präsidenten, Wolfgang Niersbach und der umstrittenen RL-Reform, kennen sollten.

Seine Leidenschaft für Fußball entdeckte Koch als Spieler für die Münchner Vorortvereine Kirchheimer SC und TSV Poing.
Von 1977 bis 1980 war Koch D- und C-Juniorentrainer beim Kirchheimer SC. Ebenfalls in Kirchheim übernahm Koch von 1989 bis 1990 die Jugendleitung. Kochs Karriere beim Bayerischen Fußball-Verband begann als aktiver Schiedsrichter. Von 1975 bis 1986 leitete er knapp 1000 Verbandsspiele bis zur Bayernliga, damals die dritthöchste Liga, und war darüber hinaus von 1987 bis 1989 als Schiedsrichterbeobachter im Einsatz. Zeitgleich trainierte er die A-Jugend des FC Falke Markt Schwaben, die Trainerlizenz B hatte Koch bereits im Jahr 1982 erworben.

Seine Funktionärslaufbahn startete er 1982 im Alter von 24 Jahren als Beisitzer im Kreis-Schiedsrichterausschuss München. Dieses Amt übte er bis 1986 aus. Nach einer berufsbedingten Auszeit nahm Koch 1990 die Verbandsarbeit im BFV wieder auf und wurde Jugend-Sportgerichtsvorsitzender des Bezirks Oberbayern.[3] Nach sechs Jahren wurde er Beisitzer im Verbands-Sportgericht, dem obersten Sportgericht im BFV, dessen Vorsitz er von 1998 bis 2004 übernahm. Im November 2004 wählte der erste außerordentliche Verbandstag des BFV den damals 45-Jährigen als Nachfolger des zum DFB-Schatzmeister gewählten Heinrich Schmidhuber in Nürnberg einstimmig zum Präsidenten des Bayerischen Fußball-Verbandes. In dieser Funktion zeigte er Präsenz bei den Kreis- und Bezirkstagen, forcierte die Anstrengungen gegen Wettmanipulationen und stärkte die weniger prestigeträchtigen Ligen im Landesverband.
Bei den darauffolgenden BFV-Verbandstagen 2006, 2010 und 2014 wurde Koch jeweils einstimmig wiedergewählt.

Sieht deine Vita, nur aus rein fußballerischer Sicht, ähnlich aus???
Ansonsten kann ich nur allen unsachlichen Kritikern empfehlen, werdet Mitglieder in euren Fußballvereinen, engagiert euch im Ehrenamt, kandidiert für entsprechende Funktionen im Verein, auf Kreis- und Verbandsebenen, um den DFB, nach euren Vorstellungen, noch besser zu machen. 8-)


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
FCM-Fan.de
Trainer
Trainer
Beiträge: 2425
Registriert: 09.03.2007, 13:35
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdam

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 09:18

Welche Strafe hat die SG Sonnenhof Großaspach eigentlich für einen völlig unzureichenden Sicherheitsdienst bekommen?


 
Benutzeravatar
Exilfan
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 54
Registriert: 14.09.2007, 09:43
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 09:24

Die Frage ist doch: Wer schadet unserem Verein?

Ganz im Ernst, wem hierauf nichts als "der böse, böse DFB" einfällt, sollte sich vielleicht mal der Realität aussetzen. Der DFB ist gelinde gesagt sicher suboptimal aufgestellt und richtet in Fußballdeutschland reichlich Schaden an. Unserem Verein schaden jedoch die paar Minderbemittelten, die sich selbst - und nur sich selbst - feiern wollen. Wenn der FCM den Schaden hat, was kümmert es die. Aber auch die ewigen Verteidiger von Pyro, Platzsturm, ..., die auch an allem immer "die Bullen" als Schuldige sehen wollen, tragen einen großen Teil Verantwortung. Wenn unsere Paar Idioten lesen, dass ihr Verhalten gutgeheißen wird, dann werden sie es wieder und wieder tun. Seid also so nett und überlegt Euch, wie das, was Ihr im Forum schreibt und auf der Tribüne ruft, bei diesen Feinden des FCM (die sich warum auch immer selbst Fans nennen) ankommt.
Ziehen wir kontrolliert eine Pyro beim Jubiläum durch (hier stimmt nämlich der Anlass), dann können wir ja gerne zusammenlegen um die Strafe gemeinsam zu zahlen. Der Verin wird es überleben und gut. Die Selbstinszenierung einiger weniger kostet uns nicht nur Ansehen, sondern auch die Zukunft.

PS: Mir macht es keinen Spaß mich ausgerechnet in Sachsen für das Fehlverhalten sogenannter FCM-Fans rechtfertigen zu müssen. Und abgesehen davon haben unsere paar Idioten denen am kleinen Nebenfluss der Elbe noch ein schönes Geburtstagsgeschenk gemacht - die freuen sich nämlich wie die Schneekönige.


"Da kam dann das Elfmeterschießen.
Wir hatten alle die Hosen voll, nur bei mir lief`s ganz flüssig." (Paul Breitner)
 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7386
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 09:38

Exilfan hat geschrieben:
Die Frage ist doch: Wer schadet unserem Verein?

Ganz im Ernst, wem hierauf nichts als "der böse, böse DFB" einfällt, sollte sich vielleicht mal der Realität aussetzen. Der DFB ist gelinde gesagt sicher suboptimal aufgestellt und richtet in Fußballdeutschland reichlich Schaden an. Unserem Verein schaden jedoch die paar Minderbemittelten, die sich selbst - und nur sich selbst - feiern wollen. Wenn der FCM den Schaden hat, was kümmert es die. Aber auch die ewigen Verteidiger von Pyro, Platzsturm, ..., die auch an allem immer "die Bullen" als Schuldige sehen wollen, tragen einen großen Teil Verantwortung.


content.php?main=presse&c=presse&presse_monat=02&presse_jahr=2016&SSID=5625cd17b4e26b03ef9d50f900c14254#
Zuletzt geändert von Baffay0 am 10.02.2016, 15:50, insgesamt 2-mal geändert.


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
 
Rookie
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 841
Registriert: 21.06.2005, 23:35

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 09:48

Baffay0 hat geschrieben:
Da wünscht man sich glatt die schönen '80er Jahre zurück. Da gab es noch ein Zusammenhalt und es wurden nirgends eigene Fans als Minderbemittelte bezeichnet, das geht schon weit übers Ziel hinaus :shock: :shock: :shock:


Ich denke schon, dass der Zusammenhalt bei uns recht groß ist..

Man sollte auch mit Beleidigungen vorsichtig sein, da bin auch bei dir..

Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass mir kein "vernünftiges" Wort für den Diebstahl einer Kamera einfällt ;)


Ein Leben ohne FCM wäre möglich, aber sinnlos.
 
Benutzeravatar
FCM-OldieMartin
Trainer
Trainer
Beiträge: 3271
Registriert: 04.05.2008, 21:31
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

10.02.2016, 09:50

Was Exilfan geschrieben hat, besser hätte iches auch nicht schreiben können :!:
Einige können hier im Forum Ursache und Wirkung nicht auseinander halten und deshalb ist hier ein Haufen Bullshit zum Thema Pyro, Qualmtöpfe und Böller hier im Forum.
Man kann zum DFB stehen, wie man will, aber es ist die Instanz, die über Recht oder Unrecht letztendlich erst mal entscheidet.
Darüber sollte doch erst einmal Konsens bestehen.


Man kann verlieren...Die Frage ist: Wie
ich hoffe, mir wird verziehen, dass ich eine eigene Meinung habe
 
Benutzeravatar
Exilfan
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 54
Registriert: 14.09.2007, 09:43
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 09:51

Niemand bezeichnet Fans als Minderbemittelte, wohl aber nenne ich diejenigen so, die den FCM als Bühne für Selbstdarstellungen nutzen und unserem Verein so massiven Schaden zufügen. Oder würdest Du diejenigen, die vermummterweise dem FCM Geld- und andere Strafen verschaffen, als Fans bezeichnen? Vielleicht als Fans ihrer selbst. Ein Fan des FCM sollte ihm nutzen, nicht schaden.

Du selbst weißt ja selbst, wie man mit dem Verein leidet und was wir durchlitten haben. Ich für meinen Teil, bin froh, dass das Tal der Tränen durchschritten ist. Tut es Dir nicht weh, wenn einige wenige das wieder gefährden?


"Da kam dann das Elfmeterschießen.
Wir hatten alle die Hosen voll, nur bei mir lief`s ganz flüssig." (Paul Breitner)
 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2326
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 09:59

Exilfan hat geschrieben:
Die Frage ist doch: Wer schadet unserem Verein?

Ganz im Ernst, wem hierauf nichts als "der böse, böse DFB" einfällt, sollte sich vielleicht mal der Realität aussetzen. Der DFB ist gelinde gesagt sicher suboptimal aufgestellt und richtet in Fußballdeutschland reichlich Schaden an. Unserem Verein schaden jedoch die paar Minderbemittelten, die sich selbst - und nur sich selbst - feiern wollen. Wenn der FCM den Schaden hat, was kümmert es die. Aber auch die ewigen Verteidiger von Pyro, Platzsturm, ..., die auch an allem immer "die Bullen" als Schuldige sehen wollen, tragen einen großen Teil Verantwortung. Wenn unsere Paar Idioten lesen, dass ihr Verhalten gutgeheißen wird, dann werden sie es wieder und wieder tun. Seid also so nett und überlegt Euch, wie das, was Ihr im Forum schreibt und auf der Tribüne ruft, bei diesen Feinden des FCM (die sich warum auch immer selbst Fans nennen) ankommt.
Ziehen wir kontrolliert eine Pyro beim Jubiläum durch (hier stimmt nämlich der Anlass), dann können wir ja gerne zusammenlegen um die Strafe gemeinsam zu zahlen. Der Verin wird es überleben und gut. Die Selbstinszenierung einiger weniger kostet uns nicht nur Ansehen, sondern auch die Zukunft.

PS: Mir macht es keinen Spaß mich ausgerechnet in Sachsen für das Fehlverhalten sogenannter FCM-Fans rechtfertigen zu müssen. Und abgesehen davon haben unsere paar Idioten denen am kleinen Nebenfluss der Elbe noch ein schönes Geburtstagsgeschenk gemacht - die freuen sich nämlich wie die Schneekönige.


Beim Fussball wird es sowas immer und immer wieder geben da bin ich mir ganz sicher. Siehe erst gestern wieder. Bremer Fans zündeln + Dortmunder Fans werfen kleine Bälle :mrgreen: auf den Platz.Bemerkt man die kleine Bälle nicht beim Abtasten am Einlass??? :mrgreen: Und Samstag wahrscheinlich wieder irgendwas und nächste Woche und nächsten Monat usw. usw. Diese ganze Diskussion ist doch überflüssig.Beim Mainz Spiel sah es schick aus da wird gesammelt und fertig! Wiesbaden war ne verunglückte Aktion übernehmen wir ausnamsweise auch,war ja bestimmt nicht so teuer. Allein Großaspach 20000 Euro naja mir egal wer das zahlt. Da gebe ich keinen Cent für die Aktion! Möchte mal wissen was die Aktion in Dresden gekostet hat?


 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 978
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 10:12

REMODLUGAS hat geschrieben:
iche hat geschrieben:


Wenn du dich da mal nicht täuscht. Es kotzt bestimmt ne Menge Leute an, das man ständig Strafen zahlen muss, weil sich einige nicht im Griff haben.
Angefangen bei den Sponsoren.


Schon eigenartig, da liest man wochenlang nichts von Dir aber pünktlich bei diesem Thema bist Du wieder da. Mir fällt kein Beitrag von Dir ein, der sich mal auf sportliche Dinge bezieht. Das gleiche trifft auf Jackson zu, der natürlich mit seinem "Ohne Bewährung" die Krone aufsetzt. Aber ist schon okay, solche Meinungen gibt es eben auch und muss man aushalten,)



Tja, dann hast du mich wohl ab und zu überlesen. Ich werde sie das nächste Ml für dich markieren.


 
Benutzeravatar
FCM-Fan.de
Trainer
Trainer
Beiträge: 2425
Registriert: 09.03.2007, 13:35
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdam

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 10:20

Ich bin dafür, dass die Städte und Gemeinden ihre klassischen Strafenkataloge abschaffen und stattdessen nur noch "Parken auf dem Grünstreifen", etc. (ohne konkreten Geldbetrag natürlich) unter "Strafe" steht. Bin gespannt wie einige dann gucken, wenn der Ordnungsamtsbeamte am Montag 50 EUR haben will (weil Montag ist), vom Nachbarn am Dienstag dann 30 EUR und von einem selbst am Freitag dann wieder 80 EUR, für jeweils das gleiche Vergehen. Einige stehen ja auf Willkürlichkeiten, scheint mir. ;!


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2326
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 10:30

FCM-Fan.de hat geschrieben:
Ich bin dafür, dass die Städte und Gemeinden ihre klassischen Strafenkataloge abschaffen und stattdessen nur noch "Parken auf dem Grünstreifen", etc. (ohne konkreten Geldbetrag natürlich) unter "Strafe" steht. Bin gespannt wie einige dann gucken, wenn der Ordnungsamtsbeamte am Montag 50 EUR haben will (weil Montag ist), vom Nachbarn am Dienstag dann 30 EUR und von einem selbst am Freitag dann wieder 80 EUR, für jeweils das gleiche Vergehen. Einige stehen ja auf Willkürlichkeiten, scheint mir. ;!


Kosten, Kosten,Kosten! Rechtsanwaltskosten + Verfahrensgebühren nicht vergessen! Kann die Minderung der Strafe leider wieder auffressen. Es könnte billiger werden muß aber nicht! :lol:


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7386
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2015/16

10.02.2016, 10:35

Exilfan hat geschrieben:
Niemand bezeichnet Fans als Minderbemittelte, wohl aber nenne ich diejenigen so, die den FCM als Bühne für Selbstdarstellungen nutzen und unserem Verein so massiven Schaden zufügen.


content.php?main=presse&c=presse&presse_monat=02&presse_jahr=2016&SSID=5625cd17b4e26b03ef9d50f900c14254#
Zuletzt geändert von Baffay0 am 10.02.2016, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
  • 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 84

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste