von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

 
golombek81
Testspieler
Testspieler
Thema Autor
Beiträge: 23
Registriert: 30.07.2007, 22:09
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 09:35

Weiß jemand welchen Tabellenplatz wir einnehmen wenn Dresden in die Insolvenz gehen sollte, was ja am Samstag entschieden wird?
Oder ist es unwahrscheinlich das Dresden dies noch in dieser Saison machen würde?


 
Benutzeravatar
Das_Original
Trainer
Trainer
Beiträge: 1070
Registriert: 21.06.2007, 08:52
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 09:38

also erstmal, geh nicht davon aus, das dresden in insolvenz geht

aber falls es dazu käme, würden sie keine lizenz für die neue liga bekommen und somit würde der elfte nachrutschen


Toralfs inoffizieller Liveticker und Vorverkaufszähler

o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.
 
Benutzeravatar
Pieter
Trainer
Trainer
Beiträge: 1958
Registriert: 23.04.2003, 17:57
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 09:43

Das_Original hat geschrieben:
also erstmal, geh nicht davon aus, das dresden in insolvenz geht

aber falls es dazu käme, würden sie keine lizenz für die neue liga bekommen und somit würde der elfte nachrutschen



das hiesse also, wir würden nur 12.! *duck und weg* nein, diesmal sind wir dran!


Wenn jeder an sich denkt,

ist an alle gedacht!
 
ZOX | neo
Trainer
Trainer
Beiträge: 1157
Registriert: 30.09.2005, 08:13

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 09:44

Das_Original hat geschrieben:
also erstmal, geh nicht davon aus, das dresden in insolvenz geht

aber falls es dazu käme, würden sie keine lizenz für die neue liga bekommen und somit würde der elfte nachrutschen

und ebend das passiert def. nicht laut DFB. ;) Lieber lassen die mit 19 Manschaften Spielen ;)


Böse Menschen,
Böse Lieder,
Böhse Onkelz immer wieder

[ externes Bild ]
 
Benutzeravatar
alfatier
Trainer
Trainer
Beiträge: 4183
Registriert: 19.03.2006, 17:43
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 09:50

Dynamo bettelt um Gunst der Fans



Dresden - Profi-Fußball oder Stadtklasse: Die Zukunft des Traditionsvereins SG Dynamo Dresden liegt ganz in den Händen seiner Mitglieder.

Am 24. Mai stimmen sie über Satzungsänderungen ab, die die Stadt Dresden zur Bedingung ihres 1,25-Millionen-Euro-Darlehens an den finanziell angeschlagenen Club gemacht hatte. Sollte die Zweidrittelmehrheit ausbleiben, würde die Stadt ihre Zahlungen einstellen. Dem Verein droht dann die sofortige Zahlungsunfähigkeit. "Die Gefahr, dass der Verein über die Wupper geht, ist groß", schätzt Dynamo-Geschäftsführer Bernd Maas die Lage ein. "Es gibt große Teile der Mitgliederschaft, die sich eine Zustimmung nicht vorstellen können."




Zu den von der Stadt Dresden geforderten Änderungen zählt die Einführung eines Kombitickets, mit dem die Eintrittskarten gegen einen Aufschlag künftig auch für den Nahverkehr gelten würden. Dies hatten die Mitglieder in der Vergangenheit bereits zweimal abgelehnt. Die Satzung muss zudem auch geändert werden, weil die Stadt den Etat des Vereins bestätigen und künftig auch der Berufung und Abberufung der Geschäftsführung ihre Zustimmung geben will.

Die Stadt hält ihre Forderungen für gerechtfertigt. "Natürlich muss man, wenn man so einen Vertrag schließt, auch Dinge aushandeln und einfordern. Wir wollen in Zukunft vom Verein besser informiert werden. Ich denke, dass dies bei dieser Summe nachvollziehbar ist", betonte Dresdens Sportbürgermeister Winfried Lehmann (CDU) gegenüber dem Verein. "So eine große Summe ist noch nie aus Steuergeldern bereitgestellt worden. Wir wollen das dennoch tun, um ein Abrutschen des Vereins in eine der untersten Klassen zu verhindern."

Dynamos Vereinsspitze wirbt stadtweit mit Veranstaltungen und Plakaten für die Mitgliederversammlung. "Wir wollen auch die stillen Mitglieder aktivieren, ihre Stimme abzugeben", sagte Geschäftsführer Maas. Rund 4 000 Mitglieder zählt der Club. Kämen alle, müssten etwa 2 700 den Satzungsänderungen zustimmen.

Die Gruppe derer, die lieber die Vereinsspitze kippen und dafür die Insolvenz in Kauf nehmen würden, schätzt der Verein vorsichtig auf 1 000 Personen. Sie verbinden ihre Haltung mit der Kritik an Aufsichtsratschef Thomas Mulansky und Schatzmeister Olaf Schäfer, denen sie vorwerfen, die finanzielle Lage des Vereins zu lange mitgetragen zu haben. Auch Geschäftsführer Maas wollen sie wegen dessen strikter Linie gegenüber Krawallmachern nicht unterstützen. "In der Mitgliederversammlung geht es nicht um Schuldzuweisungen oder Ursachenforschung, oder gar um Personaldiskussionen - es geht nur darum, ob die SG Dynamo Dresden in der bisherigen Form weiter existiert", appelliert Vereinspräsident Hauke Haensel.

Im Fall der Insolvenz droht dem Verein der totale Absturz. Vom Zwangsabstieg in die Sachsenliga bei der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens bis hin zur Streichung aus dem Vereinsregister und dem Neustart als neuer Verein in der Stadtklasse, falls dieses mangels Masse nicht eröffnet wird, ist alles möglich. "Wir verlieren alles, was wir uns in der letzten Zeit aufgebaut haben. Dazu zähle ich das Stadion, aber zum Beispiel auch das Nachwuchsleistungszentrum", sagte Haensel. Die Zukunft der 14 Nachwuchsteams wäre ebenso offen, wie die Frage der Spielstätte. Die Miete für die neu gebaute Fußball-Arena wird sich Dynamo in der 2. Stadtklasse nicht leisten können.


Quelle: volksstimme.de


Der Magdeburger Weg
 
Benutzeravatar
Das_Original
Trainer
Trainer
Beiträge: 1070
Registriert: 21.06.2007, 08:52
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 09:52

ZOX | neo hat geschrieben:
Das_Original hat geschrieben:
also erstmal, geh nicht davon aus, das dresden in insolvenz geht

aber falls es dazu käme, würden sie keine lizenz für die neue liga bekommen und somit würde der elfte nachrutschen

und ebend das passiert def. nicht laut DFB. ;) Lieber lassen die mit 19 Manschaften Spielen ;)

es hieß, wenn einer der zweitliga absteiger keine lizenz bekommt, werden sie niemanden nachrücken lassen...


Toralfs inoffizieller Liveticker und Vorverkaufszähler

o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.
 
Benutzeravatar
BW-Zicke
Trainer
Trainer
Beiträge: 1897
Registriert: 03.04.2003, 11:49

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 09:58

Ehrlich gesagt, kann ich es mir nicht vorstellen.

Wer soll dann im Stadion spielen. Oder kann man jetzt noch aufhören weiter zu bauen :?

Und was Dyn.... angeht ist das wie: "wählen sie jetzt!"

sofort sterben
sterben auf Raten

bwg


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3109
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:00

ich glaub nicht das die fans das machen und gegen diese änderung stimmen.

könnte heißen das dresdner und umland bis auf jahre hinaus kein, mindst. regiofußball spielen kann. viele suchen sich wo anders ne höherklassige spielgelegenheit nur als fan selbst bleibst da. für sind das die medien, die hier versuchen öffentlich für pro satzungsänderung zu stimmen.

bin mir ziemlich sicher das es bei dynamo auch in dritter liga weitergeht. wo ich mir zu 100% sicher bin ist das dd mir n buckel runterrutschen kann.

es gibt nur ein verein für mich FCM


 
Benutzeravatar
fanatic74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1264
Registriert: 24.03.2007, 19:52
Land: Deutschland
Wohnort: Mein Herz wohnt in MD

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:00

alfatier hat geschrieben:
Dynamo bettelt um Gunst der Fans



Dresden - Profi-Fußball oder Stadtklasse: Die Zukunft des Traditionsvereins SG Dynamo Dresden liegt ganz in den Händen seiner Mitglieder.

Am 24. Mai stimmen sie über Satzungsänderungen ab, die die Stadt Dresden zur Bedingung ihres 1,25-Millionen-Euro-Darlehens an den finanziell angeschlagenen Club gemacht hatte. Sollte die Zweidrittelmehrheit ausbleiben, würde die Stadt ihre Zahlungen einstellen. Dem Verein droht dann die sofortige Zahlungsunfähigkeit. "Die Gefahr, dass der Verein über die Wupper geht, ist groß", schätzt Dynamo-Geschäftsführer Bernd Maas die Lage ein. "Es gibt große Teile der Mitgliederschaft, die sich eine Zustimmung nicht vorstellen können."




Zu den von der Stadt Dresden geforderten Änderungen zählt die Einführung eines Kombitickets, mit dem die Eintrittskarten gegen einen Aufschlag künftig auch für den Nahverkehr gelten würden. Dies hatten die Mitglieder in der Vergangenheit bereits zweimal abgelehnt. Die Satzung muss zudem auch geändert werden, weil die Stadt den Etat des Vereins bestätigen und künftig auch der Berufung und Abberufung der Geschäftsführung ihre Zustimmung geben will.

Die Stadt hält ihre Forderungen für gerechtfertigt. "Natürlich muss man, wenn man so einen Vertrag schließt, auch Dinge aushandeln und einfordern. Wir wollen in Zukunft vom Verein besser informiert werden. Ich denke, dass dies bei dieser Summe nachvollziehbar ist", betonte Dresdens Sportbürgermeister Winfried Lehmann (CDU) gegenüber dem Verein. "So eine große Summe ist noch nie aus Steuergeldern bereitgestellt worden. Wir wollen das dennoch tun, um ein Abrutschen des Vereins in eine der untersten Klassen zu verhindern."

Dynamos Vereinsspitze wirbt stadtweit mit Veranstaltungen und Plakaten für die Mitgliederversammlung. "Wir wollen auch die stillen Mitglieder aktivieren, ihre Stimme abzugeben", sagte Geschäftsführer Maas. Rund 4 000 Mitglieder zählt der Club. Kämen alle, müssten etwa 2 700 den Satzungsänderungen zustimmen.

Die Gruppe derer, die lieber die Vereinsspitze kippen und dafür die Insolvenz in Kauf nehmen würden, schätzt der Verein vorsichtig auf 1 000 Personen. Sie verbinden ihre Haltung mit der Kritik an Aufsichtsratschef Thomas Mulansky und Schatzmeister Olaf Schäfer, denen sie vorwerfen, die finanzielle Lage des Vereins zu lange mitgetragen zu haben. Auch Geschäftsführer Maas wollen sie wegen dessen strikter Linie gegenüber Krawallmachern nicht unterstützen. "In der Mitgliederversammlung geht es nicht um Schuldzuweisungen oder Ursachenforschung, oder gar um Personaldiskussionen - es geht nur darum, ob die SG Dynamo Dresden in der bisherigen Form weiter existiert", appelliert Vereinspräsident Hauke Haensel.

Im Fall der Insolvenz droht dem Verein der totale Absturz. Vom Zwangsabstieg in die Sachsenliga bei der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens bis hin zur Streichung aus dem Vereinsregister und dem Neustart als neuer Verein in der Stadtklasse, falls dieses mangels Masse nicht eröffnet wird, ist alles möglich. "Wir verlieren alles, was wir uns in der letzten Zeit aufgebaut haben. Dazu zähle ich das Stadion, aber zum Beispiel auch das Nachwuchsleistungszentrum", sagte Haensel. Die Zukunft der 14 Nachwuchsteams wäre ebenso offen, wie die Frage der Spielstätte. Die Miete für die neu gebaute Fußball-Arena wird sich Dynamo in der 2. Stadtklasse nicht leisten können.


Quelle: volksstimme.de


Stadtklase,das wäre doch mal was!!!!! ;!
Ich stimme dafür! :D


Das Quallen kein Gehirn haben und trotzdem seit 650 Mio.Jahren überleben,scheint vielen Menschen Hoffnung zu geben!



[ externes Bild ]
 
golombek81
Testspieler
Testspieler
Thema Autor
Beiträge: 23
Registriert: 30.07.2007, 22:09
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:09

WENN es so kommen WÜRDE, wären wir laut MEINER rechnung 9 ter , mit gleicher punktzahl wie essen ( 47 punkte ) , hab eben mal alle bisherigen ergebnisse zusammen genommen und die punkte die wegfallen würden rausgerechnet und dresden ganz aus der tabelle genommen.....wenn ich dresden trotzdem mit rein rechne wären wir 10 ter.


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3109
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:11

golombek81 hat geschrieben:
WENN es so kommen WÜRDE, wären wir laut MEINER rechnung 9 ter , mit gleicher punktzahl wie essen ( 47 punkte ) , hab eben mal alle bisherigen ergebnisse zusammen genommen und die punkte die wegfallen würden rausgerechnet und dresden ganz aus der tabelle genommen.....wenn ich dresden trotzdem mit rein rechne wären wir 10 ter.

die haben aber keine insolvenz vor den letzten spieltage eröffnet, von daher mußt tore und punkte stehen lassen.


 
Benutzeravatar
PitBull-Magdeburg
Trainer
Trainer
Beiträge: 1608
Registriert: 12.03.2006, 18:32
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:13

also ich halte die klasse lieber mit sportlicher leistung anstatt darauf zu hoffen das andere (Traditions)vereine in Insolvenz gehen
ich würde es eher schade finden wenn dresden in die insolvenz gehen würde denn der kracher (für mich) für die 3. Liga wäre damit futsch


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3427
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:18

Ihr braucht doch gar nicht rechnen, was den Abzug von Punkten betrifft. Gesetzt des unwahrscheinlichen Falles einer Nichtänderung der Satzung müsste innerhalb von 8 Tagen das Insolvenzverfahren gegen Dresden eröffnet werden, damit die bisherigen Spiele der Güllaner gestrichen werden. Kaum umsetzbar so etwa. Insolvenz anmelden und Insolvenzverfahren eröffnen sind 2 paar Schuhe. Im Falle einer Insolvenz-Anmeldung würde wie im Fall Lübeck in der Tabelle alles beim Alten bleiben und der Elfte der Regionalligaabschlusstabelle statt Dynamo den Platz in der neuen 3.Liga einnehmen. Aber das scheint mir wie gesagt sehr sehr unwahrscheinlich, da die Güllaner diese satzungsänderung annehmen werden.


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
ZOX | neo
Trainer
Trainer
Beiträge: 1157
Registriert: 30.09.2005, 08:13

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:19

Das_Original hat geschrieben:
ZOX | neo hat geschrieben:
Das_Original hat geschrieben:
also erstmal, geh nicht davon aus, das dresden in insolvenz geht

aber falls es dazu käme, würden sie keine lizenz für die neue liga bekommen und somit würde der elfte nachrutschen

und ebend das passiert def. nicht laut DFB. ;) Lieber lassen die mit 19 Manschaften Spielen ;)

es hieß, wenn einer der zweitliga absteiger keine lizenz bekommt, werden sie niemanden nachrücken lassen...

genau so sieht es aus.


Böse Menschen,
Böse Lieder,
Böhse Onkelz immer wieder

[ externes Bild ]
 
Benutzeravatar
Eurospartino
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 880
Registriert: 18.07.2007, 20:05

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:27

Ich denke auch, dass es Schade wäre, einen traditionsverein wie die SGD einfach so über den Jordan zu schießen. Trotz aller Rivalität oder geau deswegen sind doch die Spiele gegen die SGD immer was besonderes. Und als Fan, gibt es doch wohl nichts schlimmeres als solch einen Absturz.
Auf der anderen Seite finde ich dieses Darlehen der Stadt schon ein wenig befremdlich. Nicht wegen der Auflagen, aber es sind öffentliche Fördergelder. Und es ist ja nicht so, dass die SGD in dieser Saison sparsam gelebt hat, ganz im Gegenteil. Warum kaufen wir uns nicht einen Ballack und lassen ihn uns von der Stad bezahlen? Auch wenn die Stadt Dresden wegen des Stadions ein berechtigtes Interesse am Fortbestand der SGD hat, sollte eine Wettbewerbsverzerrung durch öffentliche Gelder generell untersagt sein.


Wir sind der Meister aller Klassen!
 
Benutzeravatar
MICK
Trainer
Trainer
Beiträge: 1211
Registriert: 20.05.2005, 23:28

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:31

mit 7 mille schulden oder verbindlichkeiten??!!!irgendwann hörts auf, wenn man immer über seine verhältnisse lebt, selbst schuld!!!
denn drops mussten wir auch schlucken.
Zuletzt geändert von MICK am 22.05.2008, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.


Rauf geht's !!!
 
Benutzeravatar
Eisbär
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 401
Registriert: 04.08.2003, 19:27
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:42

MICK hat geschrieben:
mit 7 mille schulden oder verbindlichkeiten??!!!irgendwann hörts auf, wenn man immer über seine verhältnisse lebt, selbst schuld!!!
denn drobs mussten wir auch schlucken.


Was genau ist denn ein DROBS???

ich schliesse mich einem der Vorredner an und hoffe, dass wir nicht auf einem solchen Wege qualifiziert werden. Desweiteren sollte man mal überdenken, wie man hofft und zittert (oder es hat), dass Lübeck die Saison durchzieht, bevor man jetzt Zeigefinger spielt und den Sachsen innerhalb von 12 Minuten den Saft abdrehen möchte und rumbarmt was die für Verbindlichkeiten haben.

Der DFB und seine (kartellrechtlich nicht ganz einwandfreien) Helfer sollten lieber irgendwann mal klarkriegen, dass so etwas nicht egal diskutiert werden muss, sondern die Vereine die Richtlinien dann auch erfüllen können.


 
Benutzeravatar
ratatoeskr
Trainer
Trainer
Beiträge: 4824
Registriert: 19.12.2006, 23:53
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:51

hm, stellt euch mal vor, der BVB II ist 11. und steigt durch die Insolvent Dynamos auf... dann wären alle die Gekniffenen, denn ich hab 10mal lieber Dynamo im Stadion als den BVBII.

Anders sähe das natürlich aus, wenn wir am Ende 11. wären, allerdings kommt es dazu ja nicht. :)


 
Aerolith
Trainer
Trainer
Beiträge: 3861
Registriert: 19.05.2008, 10:14
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:53

ich halte es für eine frechheit, daß die stadt in die belange eines vereins reinreden will. das argument, daß die höhe des zuschusses so etwas rechtfertigen würde, zieht schon deshalb nicht, weil im gegenzug die dresdner den geldgebern das mit ihrer stimme bei der nächsten wahl danken werden.

oder was meint ihr, warum unser bürgermeister bei der letzten wahl zwei drittel der stimmen bekam? richtig, weil er uns ein stadion ermöglichte.

die fans in dresden sind so oder so die gelackmeierten. entweder stimmen sie zu, dann geben sie ihre souveränität auf. oder sie lehnen ab, dann geht es in den sportlichen keller. als wirklicher fan würde ich dagegen sein, meine selbständigkeit zu verlieren. als pragmatisch denkender mensch würde ich das "geschenk" der stadt annehmen, bei der nächsten mitgliederversammlung einen antrag einbringen, der diese abhängigkeit wieder rückgängig macht. das wäre zwar fies (für die stadtherren), aber letztlich ist in der politik das spiel mit gezinkten karten regel. :mrgreen:


 
Benutzeravatar
MICK
Trainer
Trainer
Beiträge: 1211
Registriert: 20.05.2005, 23:28

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:58

Eisbär hat geschrieben:
MICK hat geschrieben:
mit 7 mille schulden oder verbindlichkeiten??!!!irgendwann hörts auf, wenn man immer über seine verhältnisse lebt, selbst schuld!!!
denn drobs mussten wir auch schlucken.


Was genau ist denn ein DROBS???

ich schliesse mich einem der Vorredner an und hoffe, dass wir nicht auf einem solchen Wege qualifiziert werden. Desweiteren sollte man mal überdenken, wie man hofft und zittert (oder es hat), dass Lübeck die Saison durchzieht, bevor man jetzt Zeigefinger spielt und den Sachsen innerhalb von 12 Minuten den Saft abdrehen möchte und rumbarmt was die für Verbindlichkeiten haben.

Der DFB und seine (kartellrechtlich nicht ganz einwandfreien) Helfer sollten lieber irgendwann mal klarkriegen, dass so etwas nicht egal diskutiert werden muss, sondern die Vereine die Richtlinien dann auch erfüllen können.

ein drobs ist eine art bollchin :mrgreen:


Rauf geht's !!!
 
Benutzeravatar
ratatoeskr
Trainer
Trainer
Beiträge: 4824
Registriert: 19.12.2006, 23:53
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 10:59

ich glaube, das wäre nicht möglich, da nach dem Entzug dieser Bevollmächtigung auf der nächsten MV das Darlehen sofort gecancelt werden würde, damit würde man die Insolvenz nur verschleppen, und die Stadt noch mehr gegen sich aufbringen..


 
Benutzeravatar
schmitti
Trainer
Trainer
Beiträge: 3798
Registriert: 15.11.2005, 09:51
Land: Deutschland
Wohnort: fast im Tempel
Kontaktdaten:

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:01

Aerolith hat geschrieben:
ich halte es für eine frechheit, daß die stadt in die belange eines vereins reinreden will. das argument, daß die höhe des zuschusses so etwas rechtfertigen würde, zieht schon deshalb nicht, weil im gegenzug die dresdner den geldgebern das mit ihrer stimme bei der nächsten wahl danken werden.

oder was meint ihr, warum unser bürgermeister bei der letzten wahl zwei drittel der stimmen bekam? richtig, weil er uns ein stadion ermöglichte.

die fans in dresden sind so oder so die gelackmeierten. entweder stimmen sie zu, dann geben sie ihre souveränität auf. oder sie lehnen ab, dann geht es in den sportlichen keller. als wirklicher fan würde ich dagegen sein, meine selbständigkeit zu verlieren. als pragmatisch denkender mensch würde ich das "geschenk" der stadt annehmen, bei der nächsten mitgliederversammlung einen antrag einbringen, der diese abhängigkeit wieder rückgängig macht. das wäre zwar fies (für die stadtherren), aber letztlich ist in der politik das spiel mit gezinkten karten regel. :mrgreen:

Warum ließen sie es denn soweit kommen ? Stell dir mal vor,du wärst Großsponsor und würdest 1,25 Mille in den Verein pumpen.Würdest du nicht auch Mitspracherecht fordern,oder würdest du sagen,hier habt ihr,nun macht was ihr wollt ???Das käme ja schon fast einer Schenkung gleich !
Die Leidtragenden sind eh die Fans,weil die Führungsetage es versaut hat, und den Verein durch Misswirtschaft zerstört hat.Ich für meine Teil gehe davon aus,das am Samstag keine 2/3 Mehrheit erreicht wird.


 
Benutzeravatar
alfatier
Trainer
Trainer
Beiträge: 4183
Registriert: 19.03.2006, 17:43
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:06

Rund 4 000 Mitglieder zählt der Club. Kämen alle, müssten etwa 2 700 den Satzungsänderungen zustimmen.
Die Gruppe derer, die lieber die Vereinsspitze kippen und dafür die Insolvenz in Kauf nehmen würden, schätzt der Verein vorsichtig auf 1 000 Personen.


Panikmache der Vereinsführung oder realistische Einschätzung? Ich bin froh das ich als Mitglied meines Vereines diese Entscheidung nicht treffen muß. Ganz vorsichtig würd ich mich für ein ,,Ja'' entscheiden. Mit Bauchschmerzen...


Der Magdeburger Weg
 
Aerolith
Trainer
Trainer
Beiträge: 3861
Registriert: 19.05.2008, 10:14
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:09

um wieviel geht es, eine gute million, zwei millionen, drei? höchstens, oder? und in dresden bauen sie ein neues stadion für ca. 50 millionen. ha! und in dresden soll es dann leipziger verhältnisse geben?
ich glaube nicht, daß die stadt das geld nicht gibt, selbst wenn die fans diese mitbestimmungsklausel ablehnen. ich kann mir nicht vorstellen, daß die dresdner stadt so doof ist. das kostet die doch millionen, wenn das stadion quasi brach liegt oder gülle die heimspiele nicht mehr mit (aufs spieljahr gerechnet) ca. fünfzigtausend auswärtigen fans abwickeln kann.

alfatier, du bist ein pragmatiker. ich würde mir nicht so den arsch abwischen lassen.


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 16591
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:09

Bitte verschieben, hat ja nix mit unserm Club zu tun


 
Benutzeravatar
Schusi72
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 951
Registriert: 24.09.2007, 14:03
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:10

DROPS und BOLSCHEN bitte :!: :mrgreen:


1.FCM Lemming Nr. 3428

Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden !
 
Benutzeravatar
alfatier
Trainer
Trainer
Beiträge: 4183
Registriert: 19.03.2006, 17:43
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:12

Aerolith hat geschrieben:
alfatier, du bist ein pragmatiker. ich würde mir nicht so den arsch abwischen lassen.


Mag ja sein, aber Stadtklasse unter einem anderen Namen? :?


Der Magdeburger Weg
 
Ehle-Stromer

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:12

Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

Die Frage lässt sich recht leicht beantworten:
Wenn wir die nächsten beiden Spiele gewinnen, in der 3.Liga. 8-)

Hoffen wir das Dresden die Kurve kriegt und im nächsten Jahr unser Gegner, bei jeweils vollen Stadien, sein wird. Sechs bis sieben Jahre warten um im neuen dresdner Stadion spielen zu können, muss auch nicht sein.
Vielleicht kommen wir auch mal wieder in eine Situation, wie sie die Dynamos jetzt durchleben. Da ist es doch nur gut zu wissen, was man bzw. wie man es machen muss um seine Stadtväter als "Krisenmanager" zu gewinnen. ;)


 
Benutzeravatar
ratatoeskr
Trainer
Trainer
Beiträge: 4824
Registriert: 19.12.2006, 23:53
Land: Deutschland

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:13

mal angenommen, es käme zu keiner 2/3 Mehrheit, wäre das dann 100% die Insolvenz? Oder gäb es da ein Hintertürchen? z:b. wenn die Stadt nochmal einlenkt?


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5245
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: Wo stehen wir bei einer möglichen Insolvenz der Dresdner?

22.05.2008, 11:18

Ich würde mich persönlich auch lieber sportlich qualifizieren. ABer in so einem Fall ist es mir auch recht, wenn wir reinrutschen, weil irgendeiner die Lizenz nicht bekommt.
Wo war es denn bitte schön sportlich fair, wenn Dresden eine Mannschaft zusammenstellt, die sie nicht bezahlen können? Ist ja nicht so dass plötzlich irgendeiner versprochenes Geld nicht überweisen hat, der Etat wurde ja so geplant wie er jetzt aussieht. Was wäre wenn man z.B. einen Dobry oder Wagefeld nie verpflichtet hätte, weil man sie nicht bezahlen kann. Dann wäre Dynamo doch vielleicht sowieso schon aus den Top 10 raus.
Bei Lübeck sieht die Sache da schon anders aus, ja sie haben wohl auch ziemlich schlecht geplant und zu viel Geld ausgegeben. Aber da hat man es gemerkt, sich in der Winterpause von vielen Spielern getrennt und versucht sich mit Anstand aus der 3. Liga zu verabschieden. Zeichen die Dynamo nie wahr haben wollte, stattdessen verstärkte man den Kader in der Winterpause ja sogar nochmal und holte in der Saison einen teuren Trainer.
Und da soll ich Mitleid haben? Und da soll ich sagen, so will ich nicht in die 3.Liga?
Weil wir so doof waren und vernünftig wirtschaften und bei Neuverplfichtungen in der Winterpause (trotz vermutlichem Überschuss in der Kasse) bei Sponsoren betteln gehen und Spieler weggeben, damit wir uns verstärken können?
Ne da hab ich kein Verständnis für, wenn wir deswegen die Idioten sind, denen nachher nur 1 Punkt oder 1 Tor fehlt um in die 3. Liga zu kommen.
Sportlich ehrlich wäre es wenn Dynamo den Lizenzantrag für die 2. und 3. Liga sofort zurückzieht und zur nächsten Saison einen radikalen Schnitt macht, aber davon ist ja weit und breit nichts zu sehen.
Lieber ergaunert man sich ein Stadion um die Stadt dann damit erpressen zu können...


  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 18

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste