von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
Linksaußen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 408
Registriert: 12.05.2014, 14:26
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 09:12

Magdeburg56 hat geschrieben:
SofaTrainer hat geschrieben:
Bleiben die aber leer fragt man sich, uff was'n da los wieso iss das leer da. Und genau damit erreicht man das was man will.

es fragt sich gar keiner mehr was da los ist, da die Bekanntgabe schon 14 Tage vor dem Spiel erfolgte und jeder durch die mediale Berichterstattung den Grund weiß.

mag sein, aber ohne diesen Schritt und die mediale Berichterstattung wäre das Anliegen völlig untergegangen.


Linksaußen hat geschrieben:
- meiner Meinung nach.
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6681
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 09:35

Bolle65 hat geschrieben:
Lesermeinung aus der VS, gefällt mir.

Auch heute durfte wieder ein Leser seine Meinung zum brisanten Thema abdrucken lassen. 8-)


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Rumburak
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 221
Registriert: 08.05.2017, 08:50
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 10:23

Es gab die Woche ja einige Diskussionen dazu. Klar gibt es dazu unterschiedliche Sichtweisen und man muss sie akzeptieren.
Bei manchen Meinungen aber fällt es mir schwer. Gestern hat mir gegenüber jemand geäußert, dass er nicht fahren wird mit der Aussage "Was soll ich denn da, wenn nichts los ist?"
Es gibt sie also, die Zuschauer, die das Gesamtevent in den Vordergrund stellen. Und wenn dann die "Kinder" von Block U nicht für die passende
akustische Umrahmung sorgen, ist dieses gestört und für einige sogar uninteressant. Es ist gut so, dass Block U fernbleibt. Eine "halbe"
Anwesenheit mit Schweigen z.B. hätte nichts gebracht. Im schlimmsten Fall (leider nicht auszuschließen - siehe Stuttgarter Kickers) wäre
sogar gegen Block U gesungen oder gepfiffen worden.


Fanclub Saalkreis
 
Benutzeravatar
realist 56
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 482
Registriert: 10.09.2016, 15:01
Land: Deutschland
Wohnort: Biederitz

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 11:09

Bolle65 hat geschrieben:
Lesermeinung aus der VS, gefällt mir.

Lautstark Missfallen äußern

Zu „Diskussionen um Heimspiel-Boykott“, Volksstimme vom 22. Oktober:
Richtig ist die Forderung, dass die Umstände des Todes von Hannes aufgeklärt werden müssen. Deshalb wäre ein Boykott der Fans des U-Blocks wirkungsvoller durch eine Demo gegen Ermittlungsbehörden. In der aktuellen Situation, in der sich der FCM befindet, wäre ein Fernbleiben der Fans nur ein Vorschub für den Gegner. Die Mannschaft braucht gerade jetzt, und besonders gegen Halle, die Unterstützung. Richtiger wäre es, lautstark Missfallen gegenüber den Behörden, die die Ermittlungen eingestellt haben, zu äußern

und genau deswegen werde ich meine mannschaft lautstark und voller empathie wie immer unterstützen - einmal immer ..... und dabei bleibt es ....

und wehe es wird von denen, die aus ihren nachvollziehbaren und akzeptablen gründen fernbleiben, hinterher bei einem nicht erfolgreichen spielausgang die mannschaft zerrissen und alles schlechtgeredet 


 
Benutzeravatar
Rumburak
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 221
Registriert: 08.05.2017, 08:50
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 11:12

realist 56 hat geschrieben:
Bolle65 hat geschrieben:
Lesermeinung aus der VS, gefällt mir.

Lautstark Missfallen äußern

Zu „Diskussionen um Heimspiel-Boykott“, Volksstimme vom 22. Oktober:
Richtig ist die Forderung, dass die Umstände des Todes von Hannes aufgeklärt werden müssen. Deshalb wäre ein Boykott der Fans des U-Blocks wirkungsvoller durch eine Demo gegen Ermittlungsbehörden. In der aktuellen Situation, in der sich der FCM befindet, wäre ein Fernbleiben der Fans nur ein Vorschub für den Gegner. Die Mannschaft braucht gerade jetzt, und besonders gegen Halle, die Unterstützung. Richtiger wäre es, lautstark Missfallen gegenüber den Behörden, die die Ermittlungen eingestellt haben, zu äußern

und genau deswegen werde ich meine mannschaft lautstark und voller empathie wie immer unterstützen - einmal immer ..... und dabei bleibt es ....

und wehe es wird von denen, die aus ihren nachvollziehbaren und akzeptablen gründen fernbleiben, hinterher bei einem nicht erfolgreichen spielausgang die mannschaft zerrissen und alles schlechtgeredet 

Nee mit Sicherheit nicht. Das machen meistens andere...


Fanclub Saalkreis
 
Benutzeravatar
Toralf
Trainer
Trainer
Beiträge: 5027
Registriert: 10.02.2007, 11:49
Land: Deutschland
Wohnort: Corontäne

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 11:21

Dann sind also die Fans schuld, wenn die Mannschaft verliert? Ich dachte, daran sind eher Trainer und Spieler beteiligt? An der Stimmung kann es jedenfalls nicht liegen, davon konnte man sich anhand einiger Heim und Auswärtsspiele dieser Saison überzeugen. Und auch wenn ich nicht zu einem Spiel gehen würde, kann ich doch von den Angestellten des Vereins erwarten, das dort wenigstens 90 Minuten pro Woche mal 100% gegeben werden. Oder ist das zuviel verlangt?


1. FC Magdeburg FanApp - Android - iOS - Other Mobile - Vorverkaufszähler
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6681
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 11:37

Ich nehme mal an, die Stimmung in der MDCC-Arena wird nicht schlechter sein, als zum Beispiel beim Braunschweig- oder Duisburg-Spiel.
Bei diesen beiden wichtigen Spielen war die Nord-Tribüne auch komplett leer, dafür die Süd voll.
Ähnlich wird es auch am 2. November sein, so dass die leere Nord kaum ins Gewicht fallen wird.
Müssen sich halt die volle Süd und der Rest des Stadions mehr mühen,damit die 2.300 Hallorenjünger keine Heimspielathmosphäre aufkommen lassen können.
Sollte es trotzdem eine Klatsche geben, gegen den neuzeitlichen Erzrivalen, hat man zumindest ein Argument mehr, warum es sportlich nicht so lief,
wie man es sich gern vorgestellt hätte. ;!


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Bolle65
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 352
Registriert: 05.04.2017, 16:43
Land: Deutschland
Wohnort: Wilhelmstadt-Ost

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 12:02

Schnatterinchen hat geschrieben:
Bolle65 hat geschrieben:
Lesermeinung aus der VS, gefällt mir.

Auch heute durfte wieder ein Leser seine Meinung zum brisanten Thema abdrucken lassen. 8-)

O.k., setz ich nochmal rein.
Fußball ist Ventil der Gesellschaft

Zu „Diskussionen um Heimspiel-Boykott“, Volksstimme vom 22. Oktober:
Die Fans vom FCM haben einen Boykott gegen das Spiel gegen Halle angekündigt. Der Grund: Vor drei Jahren ist FCM-Fan Hannes bei einem Spiel gegen Halle zu Tode gekommen. Nach drei Jahren ist der Fall immer noch nicht gelöst. Stellt sich die Frage: Kann er überhaupt gelöst werden? Die Ultras wollen mit dem Boykott die Ermittlungen vorantreiben. Ist das der richtige Weg? Ist es nicht Sache der Kripo? Zum einen ist es für den FCM ein aus sportlicher Sicht wichtiges Spiel, da der Verein die Punkte braucht, zum anderen, genau in dieser Situation braucht die Mannschaft doch ihre Fans. Hier wird der Sport als Druckmittel entartet für eine Tat, die mit Fußball nun gar nichts zu tun hat. Ich meine: Seit langem ist Fußball Ventil unserer Gesellschaft. Das ist nicht in Ordnung. Ziel sollte sein, Fußball wieder
zu einem gemeinsamen Fest zu machen. Wenn ich sehe, wie in dem Spiel gegen Würzburg, sogenannte Fans mit Feuerzeugen nach den Spielern von Würzburg werfen, dann ist das nicht in Ordnung. Ich für meinen Teil möchte wieder ohne Angst um meine Gesundheit zu einem Spiel des FCM gehen können und das ist im Moment nicht gegeben.
Es gibt unter den Fans genug Leute, die ihre Aggressionen während eines Spiels loswerden wollen, daran sollte der Verein arbeiten und diese Leute herauspicken und Stadionverbot erteilen. Denn das sind die Leute, die zu allem fähig sind, und vielleicht kommt irgendwann ein Fan von einem anderen Verein durch so einen Magdeburger Fan zu Schaden. Richtig wäre es, zur Normalität zurückzufinden und die Ermittler im Fall Hannes in Ruhe ermitteln lassen und keine weitere Aggression zu schüren. Das ist nicht im Sinne des herrlichen Fußballsports.


"Das ist hier kein Wald -und Wiesenverein. Der Club ist eine Legende. Es geht darum, die Leute hier stolz zu machen !“
Stefan Krämer
 
Benutzeravatar
Bolle65
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 352
Registriert: 05.04.2017, 16:43
Land: Deutschland
Wohnort: Wilhelmstadt-Ost

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 12:09

Rumburak hat geschrieben:
 Es ist gut so, dass Block U fernbleibt. Eine "halbe"
Anwesenheit mit Schweigen z.B. hätte nichts gebracht. 

Glauben die oder jemand anders ernsthaft, dass aufgrund des Boykotts die Staatsanwaltschaft wieder anfängt zu ermitteln ??
Hallo, aufwachen und aufhören zu träumen...das hier ist ein "Rechtsstaat". 
Der Boykott bringt insofern nicht das was damit erreicht werden soll.


"Das ist hier kein Wald -und Wiesenverein. Der Club ist eine Legende. Es geht darum, die Leute hier stolz zu machen !“
Stefan Krämer
 
Benutzeravatar
Toralf
Trainer
Trainer
Beiträge: 5027
Registriert: 10.02.2007, 11:49
Land: Deutschland
Wohnort: Corontäne

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 12:46

Bolle65 hat geschrieben:
Zu „Diskussionen um Heimspiel-Boykott“, Volksstimme vom 22. Oktober:
Die Fans vom FCM haben einen Boykott gegen das Spiel gegen Halle angekündigt. Der Grund: Vor drei Jahren ist FCM-Fan Hannes bei einem Spiel gegen Halle zu Tode gekommen. Nach drei Jahren ist der Fall immer noch nicht gelöst. Stellt sich die Frage: Kann er überhaupt gelöst werden? Die Ultras wollen mit dem Boykott die Ermittlungen vorantreiben. Ist das der richtige Weg? Ist es nicht Sache der Kripo? Zum einen ist es für den FCM ein aus sportlicher Sicht wichtiges Spiel, da der Verein die Punkte braucht, zum anderen, genau in dieser Situation braucht die Mannschaft doch ihre Fans. Hier wird der Sport als Druckmittel entartet für eine Tat, die mit Fußball nun gar nichts zu tun hat. Ich meine: Seit langem ist Fußball Ventil unserer Gesellschaft. Das ist nicht in Ordnung. Ziel sollte sein, Fußball wieder
zu einem gemeinsamen Fest zu machen. Wenn ich sehe, wie in dem Spiel gegen Würzburg, sogenannte Fans mit Feuerzeugen nach den Spielern von Würzburg werfen, dann ist das nicht in Ordnung. Ich für meinen Teil möchte wieder ohne Angst um meine Gesundheit zu einem Spiel des FCM gehen können und das ist im Moment nicht gegeben.
Es gibt unter den Fans genug Leute, die ihre Aggressionen während eines Spiels loswerden wollen, daran sollte der Verein arbeiten und diese Leute herauspicken und Stadionverbot erteilen. Denn das sind die Leute, die zu allem fähig sind, und vielleicht kommt irgendwann ein Fan von einem anderen Verein durch so einen Magdeburger Fan zu Schaden. Richtig wäre es, zur Normalität zurückzufinden und die Ermittler im Fall Hannes in Ruhe ermitteln lassen und keine weitere Aggression zu schüren. Das ist nicht im Sinne des herrlichen Fußballsports.

Spiel gegen Halle? Kamen die nicht aus Köln zurück?
Wo wird das in der Bekanntmachung von Block U erwähnt, dass man die Ermittlungen vorantreiben will?
Die Angst um die eigene Gesundheit kann ich allerdings nachvollziehen. Die Treppenstufen zu den Rängen sind, wenn sie nass sind, tatsächlich eine Gefahr. Von Gästefans sehe ich eher weniger Gefahr ausgehen.

Dieser Leserbrief ist eine Ansammlung von falschen Behauptungen und Anschuldigungen, dass Polizei, Security und Verein nicht in der Lage sind, die Fans zu schützen.


1. FC Magdeburg FanApp - Android - iOS - Other Mobile - Vorverkaufszähler
 
Wassermann
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 386
Registriert: 15.10.2012, 11:29
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 13:05

Schnatterinchen hat geschrieben:
Ich nehme mal an, die Stimmung in der MDCC-Arena wird nicht schlechter sein, als zum Beispiel beim Braunschweig- oder Duisburg-Spiel.
Bei diesen beiden wichtigen Spielen war die Nord-Tribüne auch komplett leer, dafür die Süd voll.
Ähnlich wird es auch am 2. November sein, so dass die leere Nord kaum ins Gewicht fallen wird.
Müssen sich halt die volle Süd und der Rest des Stadions mehr mühen,damit die 2.300 Hallorenjünger keine Heimspielathmosphäre aufkommen lassen können.
Sollte es trotzdem eine Klatsche geben, gegen den neuzeitlichen Erzrivalen, hat man zumindest ein Argument mehr, warum es sportlich nicht so lief,
wie man es sich gern vorgestellt hätte. ;!

Guter Humor !


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6681
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 13:45

Wassermann hat geschrieben:
Guter Humor !

Der gehört auch dazu, also lassen wir uns überraschen. 8-)


P.S. Dürfen hier eigentlich Vuvuzelas mit ins Stadion genommen werden? :lol:


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Linksaußen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 408
Registriert: 12.05.2014, 14:26
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 14:06

Bolle65 hat geschrieben:
Schnatterinchen hat geschrieben:
Bolle65 hat geschrieben:
Lesermeinung aus der VS, gefällt mir.

Auch heute durfte wieder ein Leser seine Meinung zum brisanten Thema abdrucken lassen. 8-)

O.k., setz ich nochmal rein.
Fußball ist Ventil der Gesellschaft

Zu „Diskussionen um Heimspiel-Boykott“, Volksstimme vom 22. Oktober:
Die Fans vom FCM haben einen Boykott gegen das Spiel gegen Halle angekündigt. Der Grund: Vor drei Jahren ist FCM-Fan Hannes bei einem Spiel gegen Halle zu Tode gekommen. Nach drei Jahren ist der Fall immer noch nicht gelöst. Stellt sich die Frage: Kann er überhaupt gelöst werden? Die Ultras wollen mit dem Boykott die Ermittlungen vorantreiben. Ist das der richtige Weg? Ist es nicht Sache der Kripo? Zum einen ist es für den FCM ein aus sportlicher Sicht wichtiges Spiel, da der Verein die Punkte braucht, zum anderen, genau in dieser Situation braucht die Mannschaft doch ihre Fans. Hier wird der Sport als Druckmittel entartet für eine Tat, die mit Fußball nun gar nichts zu tun hat. Ich meine: Seit langem ist Fußball Ventil unserer Gesellschaft. Das ist nicht in Ordnung. Ziel sollte sein, Fußball wieder
zu einem gemeinsamen Fest zu machen. Wenn ich sehe, wie in dem Spiel gegen Würzburg, sogenannte Fans mit Feuerzeugen nach den Spielern von Würzburg werfen, dann ist das nicht in Ordnung. Ich für meinen Teil möchte wieder ohne Angst um meine Gesundheit zu einem Spiel des FCM gehen können und das ist im Moment nicht gegeben.
Es gibt unter den Fans genug Leute, die ihre Aggressionen während eines Spiels loswerden wollen, daran sollte der Verein arbeiten und diese Leute herauspicken und Stadionverbot erteilen. Denn das sind die Leute, die zu allem fähig sind, und vielleicht kommt irgendwann ein Fan von einem anderen Verein durch so einen Magdeburger Fan zu Schaden. Richtig wäre es, zur Normalität zurückzufinden und die Ermittler im Fall Hannes in Ruhe ermitteln lassen und keine weitere Aggression zu schüren. Das ist nicht im Sinne des herrlichen Fußballsports.

Man weiß echt nicht ob man lachen oder weinen soll. wieso wird solcher Müll gedruckt?


Linksaußen hat geschrieben:
- meiner Meinung nach.
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6681
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 14:26

Linksaußen hat geschrieben:

wieso wird solcher Müll gedruckt?

Weil es keine Lügenpresse geben soll und das Abgedruckte die Meinung eines Volksstimmelesers darstellt.
Man sollte auch die Meinung der Andersdenkenden akzeptieren, aiuch wenn sie nicht mit deiner Meinung kongruent gehen.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Linksaußen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 408
Registriert: 12.05.2014, 14:26
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 14:51

das ist eher ein um sich schmeißen mit falschen Tatsachen und Unterstellungen als ne Meinung.


Linksaußen hat geschrieben:
- meiner Meinung nach.
 
Benutzeravatar
Plattfuß
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 541
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 15:02

Toralf hat geschrieben:
Dann sind also die Fans schuld, wenn die Mannschaft verliert? Ich dachte, daran sind eher Trainer und Spieler beteiligt?

Ja, frage ich mich auch. Und wie machen das Mannschaften, die vor ein paar Hanseln spielen. Wie Altglienicke letzten Samstag gegen HBS. Glaube waren sowas um die 150 Zuschauer. Spielen muss das Team schon noch allein.

Die Ankündigung des Boykotts hat das Thema noch einmal in die Öffentlichkeit gebracht. Was soll eine Demo gegen Behörden bringen? Das interessiert doch niemanden. Schon gar nicht die Behörden.

Zudem kann Block U selbst entscheiden, was sie als Fangruppierung machen. Sie sind nicht verpflichtet irgendwas zu tun. Scheinbar nehmen das viele als Selbstverständlichkeit wahr.

Block U schreibt nicht vor, was andere machen sollen. Es kann doch jeder zum Spiel gehen der möchte. Und wenn Block U das nicht möhte, ist das IHR DING!


 
Benutzeravatar
Plattfuß
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 541
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 15:10

Linksaußen hat geschrieben:
Man weiß echt nicht ob man lachen oder weinen soll. wieso wird solcher Müll gedruckt?

Das muss ich dir zustimmen. Aber das spiegelt doch die erwarte Meinung zum Thema Fußball wieder: Klatschpappen und Laola Stimmung. Fußball als Fest... Wenn ich sowas lese, muss ich kotzen. Aus der Sturm und Drang Phase bin ich ja auch raus, aber ich gucke nicht umsonst schon eine Weile keine Spiele der Nationalmannschaft mehr. Ein Fest fürs Herdenvieh...

Aber jeder kann seine Meinung haben und das Käseblatt nimmt sowas gerne auf.  :lol:


 
Benutzeravatar
raguhner
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 449
Registriert: 11.03.2003, 20:46
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 16:11

Sich mit der Situation auseinandersetzen und individuell entscheiden  - von Toleranz geprägt, später dann die konträre Meinung der "Anderen" akzeptieren ... . So richtig kann das wohl keiner, ich habe das Gefühl, jeder versucht zu missionieren. Nicht das sollte Ziel sein, das Aufbrechen der "Schweigefront" wird zur Aufgabe und jeder kann dafür einen Beitrag leisten. Warum soll man nicht das Spiel boykottieren, Hannesfahnen/- Shirts verkaufen/ verteilen, im Stadion alle 10 Sekunden Hannes rufen usw. ?
Jeder der denkt das Spiel nicht zur Normalität werden lassen zu wollen sollte sich seine Handlungsform frei wählen dürfen.
Ich habe mich entschieden, aus dem Bauch heraus, unorganisiert. Entscheidend für mich war, was hätte ich als mutmaßliches Opfer gewollt? Diese Frage wird sich jeder selbst beantworten müssen und sein Handeln danach ausrichten. Alles ist erlaubt, nur nicht das Vergessen.

BWG Hannes der Raguhner 


Lieber drittklassig mit Bördejungs, denn mit drittklassigen Spielern im Bördeland ... .

und ansonsten Viva con aqua
 
Aldi1988
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 136
Registriert: 20.04.2008, 22:00

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 17:02

Ich finde es, aus der Beobachterperspektive auch irgendwie das falsche Zeichen. Man wird diese Reaktion schnell vergessen. Würde man was großes auf die Beine stellen, was die Fanszene gut kann, würde es irgendwie mehr bringen und würde in Erinnerung bleiben. 

Das was passiert ist ist tragisch, wenn es ein Verbrechen war ist es auch feige, etc.  Aber deshalb den Gästen ein Heimspiel schenken? 

Man hat aus der Geschichte scheinbar eh nichts gelernt. Es werden trotzdem Gästefans bedroht, Schals gezogen , Böller gewurfen etc. 


FCM erwache!
 
Freistaat Gersdorf
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 84
Registriert: 19.02.2017, 08:50
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 17:59

So, jetzt mal noch meinen Senf zum Thema.
Ich hätte hier durch die Bank weg erwartet ,
daß es heißt, Respekt Block U, wir machen alle
mit. Denn ein Zeichen wäre es geworden und die
fast Sachsen wären zu einer Stellungnahme gezwungen wurden.
18000 Karten sind verkauft, der Klub macht also kein Minus wenn alle zu Hause bleiben.
Und sind die Verseuchten alleine im Stadion wird die Saalefront sich gut überlegen was sie macht,
schweigen Sie das ganze Spiel, zeigen Sie das das Thema Hannes auch bei ihnen eines ist, aber supporten Sie geht ihnen alles am Arsch vorbei.
Aber ganz Deutschland kann sich einen Reim drauf
machen.
Wir würden sie unter Druck setzen Farbe zu bekennen, geht aber halt nur wenn alle mitmachen.
Schade drum


An einem Strang zu ziehen heißt gar nichts- auch Henker und Gehängter tun das.
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5712
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 18:08

Ich habe mich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, künftig jegliche Spiele gegen den HFC zu boykottieren und damit Block U zu folgen.
Argumente dafür oder dagegen zu bringen, ist sinnlos. Es wurde schon alles gesagt.


!!! FRANZ RAUS !!!
 
Benutzeravatar
Eisenschwein
Trainer
Trainer
Beiträge: 1909
Registriert: 15.08.2014, 00:34
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 18:19

Freistaat Gersdorf hat geschrieben:
So, jetzt mal noch meinen Senf zum Thema.
Ich hätte hier durch die Bank weg erwartet ,
daß es heißt, Respekt Block U, wir machen alle
mit. 


das funzt ja nicht mal beim auswärtsspiel. statt dessen hängen dann in halle diese unsäglichen befi-fahnen zu hauf. 


 
Benutzeravatar
Deutscher
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 352
Registriert: 10.01.2017, 14:05
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 18:31

raguhner hat geschrieben:
Sich mit der Situation auseinandersetzen und individuell entscheiden  - von Toleranz geprägt, später dann die konträre Meinung der "Anderen" akzeptieren ... . So richtig kann das wohl keiner, ich habe das Gefühl, jeder versucht zu missionieren. Nicht das sollte Ziel sein, das Aufbrechen der "Schweigefront" wird zur Aufgabe und jeder kann dafür einen Beitrag leisten. Warum soll man nicht das Spiel boykottieren, Hannesfahnen/- Shirts verkaufen/ verteilen, im Stadion alle 10 Sekunden Hannes rufen usw. ?
Jeder der denkt das Spiel nicht zur Normalität werden lassen zu wollen sollte sich seine Handlungsform frei wählen dürfen.
Ich habe mich entschieden, aus dem Bauch heraus, unorganisiert. Entscheidend für mich war, was hätte ich als mutmaßliches Opfer gewollt? Diese Frage wird sich jeder selbst beantworten müssen und sein Handeln danach ausrichten. Alles ist erlaubt, nur nicht das Vergessen.

BWG Hannes der Raguhner 

Ist die Frage wirklich so einfach zu beantworten? Ich glaube, die kann nur der beantworten, der in einer Situation ist, in der
er realisiert, dass er sterben muss und das sein Tod mit dem Fußball zu tun hat. Ich würde in so einer Situation wohl den Tag verfluchen, an den ich mich
für den Fußball entschieden habe. Allerdings ist auch das nur eine vage Vermutung. Sich in die Lage eines Opfers in so einer Situation
reinversetzen zu wollen, halte ich für legitim aber auch für unmöglich.
Wenigstens hast Du nicht die häufig verwendete Phrase "Hätte Hannes das gewollt?" gebracht. Diese finde ich richtig mies.


Max Hoelz - Unvergessen!
 
Benutzeravatar
puyol
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 379
Registriert: 09.07.2010, 10:05
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 21:11

3-0, drei mal bertram.


805 n.c. - 08.05. - 08.05 p.m.

14.05.1988: 1. FC Magdeburg - BSG Stahl Riesa 1:1 - ich war enttäuscht

Ernst-Grube-Stadion - Heinrich-Germer-Stadion - Heinz-Krügel-Stadion
 
Benutzeravatar
Linksaußen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 408
Registriert: 12.05.2014, 14:26
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

25.10.2019, 21:18

Deutscher hat geschrieben:
Wenigstens hast Du nicht die häufig verwendete Phrase "Hätte Hannes das gewollt?" gebracht. Diese finde ich richtig mies.

Fakt.


Linksaußen hat geschrieben:
- meiner Meinung nach.
 
Benutzeravatar
Andy-FCM
Trainer
Trainer
Beiträge: 2546
Registriert: 02.10.2008, 19:32
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

26.10.2019, 08:34

Wegen dem Beschluss von Block U, kein Spiel gegen die Hallunken mehr zu besuchen, müssen wir am Ende froh sein, wenn die Randsachsen aufsteigen, damit wir möglichst nie mehr gegen die spielen brauchen. Sollten wir dann mal hochkommen, hoffen wir dann auf deren Abstieg. Landespokalfinale wird ja dann auch fürn Arxxxx. Langfristig gesehen, frage ich mich aber auch, was soll da bei rauskommen?


Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
- Jean Paul Sartre
 
Benutzeravatar
Jonny
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 887
Registriert: 25.01.2016, 00:49
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

26.10.2019, 11:25

Freistaat Gersdorf hat geschrieben:
So, jetzt mal noch meinen Senf zum Thema.
Ich hätte hier durch die Bank weg erwartet ,
daß es heißt, Respekt Block U, wir machen alle
mit. Denn ein Zeichen wäre es geworden und die
fast Sachsen wären zu einer Stellungnahme gezwungen wurden.
18000 Karten sind verkauft, der Klub macht also kein Minus wenn alle zu Hause bleiben.
Und sind die Verseuchten alleine im Stadion  wird die Saalefront sich gut überlegen was sie macht,
schweigen Sie das ganze Spiel, zeigen Sie das das Thema Hannes auch bei ihnen eines ist, aber supporten Sie geht ihnen alles am Arsch vorbei.
Aber ganz Deutschland kann sich einen Reim drauf
machen.
Wir würden sie unter Druck setzen Farbe zu bekennen, geht aber halt nur wenn alle mitmachen.
Schade drum

Das funktioniert allein deshalb schon nicht, weil das auch jeder anders handhabt. Ich z.b. werde mit Block U Dauerkarte auch zum Spiel gehen, halt ohne Fankleidung und eher als Fußballinteressierter, mehr nicht. Ich werd keine Lieder mitsingen, obwohl Stimmung für mich sonst das tragende Element beim Fußball ist. Allein dadurch ist das Spiel in meinen Augen schon nicht "Normalität". Ich persönlich wüsste aber nicht, warum ich nicht zum Spiel hingehen soll, ich kannte ihn halt nicht persönlich und nehme mir daher nicht raus zu wissen, was er gewollt hätte oder nicht.
Block U kommt nicht, weil sie selbst Schwierigkeiten haben damit umzugehen - ist ok, muss jeder akzeptieren. Es darf nur nicht so weit gehen seine Sicht der Dinge jetzt anderen aufzudrängen oder gar jemanden zu kritisieren, WEIL er zum Spiel geht.


 
Benutzeravatar
meteora
Trainer
Trainer
Beiträge: 1840
Registriert: 23.05.2004, 21:09
Land: Deutschland

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

26.10.2019, 15:29

So wie Du Jonny, werden es einige Leute aus Block U auch handhaben. Wir werden ebenfalls zum Spiel gehen. EINMAL IMMER


 
Benutzeravatar
haudica
Trainer
Trainer
Beiträge: 3646
Registriert: 06.06.2007, 19:50
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

26.10.2019, 15:55

Ein männlicher Ziegner heißt Bock, wird er kastriert, nennt man ihn Mönch :mrgreen:


 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 5028
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 14.Spieltag 2.11.2019 14 Uhr Heimspiel 1.FC Magdeburg gegen HFC

26.10.2019, 16:45

meteora hat geschrieben:
So wie Du Jonny, werden es einige Leute aus Block U auch handhaben. Wir werden ebenfalls zum Spiel gehen. EINMAL IMMER

und da soll es unter anderem auch wieder um Fußball gehen. Wir gehen im indirekten Duell vom letzten Spieltag als Punktsieger in das Derby. Das 1 : 1 in Köln wiegt schwerer als ein 3 : 3 gegen 10 Meppener.
Mit deren 3 Gegentoren haben wir die beste Defensive in der Liga, das soll auch SA so bleiben.


  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 12

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 38 Gäste