von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 2373
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 09:53

@Jörn...naja.... Da haben ich und auch noch ein paar andere ein anderes Grundverständnis von diesem Sport.


 
fcmfan11
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 70
Registriert: 12.11.2016, 17:01
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 11:46

Zum Spiel muss man ja nicht viel schreiben...

https://www.der-betze-brennt.de/news/11 ... r-raus.php


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8199
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 11:47

Ist halt aus meiner sicht aktuell am erfolgversprechendsten. Wenn man nicht das personal hat um anderen offensiv den zahm zu ziehen, aber dafür jeden defensiv komplett zu entschärfen, muss man auch mal das machen was am erfolgreichsten ist. Der rest ist für die galerie.


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2403
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 11:52

Sie die FCK Fans kamen sich teilweise wie bei einem Auswärtsspiel vor,das sie so seit 30 Jahren nicht erleben mußten. Vielleicht eine der letzten Fanszenen die es vorher nicht wußten wer da gestern bei ihnen aufschlug.Vielleicht mal die Hütte voll machen das hätte uns noch viel mehr animiert was noch so geht. :mrgreen:  Florian Pick leider mit Eigentor. Ich denke er kommt zurück und weiß wo er hingehört. Auf ein Neues und nicht nachlassen. Gegen Würzburg der Heimdreier und es sieht wieder freundlicher aus. Schade das Sören das Ding am Ende nicht versenkt hat. Der Saal hätte getobt.  So blieb Hamburg 2.0 leider aus. Die Punkte die jetzt noch fehlen holen wir uns woanders. Zu Hause oder auswärts das ist doch ganz egal. Good Luck und weiter gehts immer weiter. Schön anzusehen der Marsch zum Beetze. Es waren viele sehr viele. War ne schöne Auswärtstour. ;!


 
N.Baxter
Trainer
Trainer
Beiträge: 1032
Registriert: 06.01.2009, 22:06
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 12:02

Danke Mephisto, kurz und bündig!


 
Benutzeravatar
Essen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 172
Registriert: 25.04.2008, 14:18

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 13:00

Schöne Fahrt, nettes Stadion. Der Heimanhang kommt nur noch wenn es gegen den FC Barcelona geht, die leben wie einige hier im Forum in der Vergangenheit. Dementsprechend der Heim Support.
Ansonsten wir wie immer , Pressing mit dem langsamsten Anläufer in Liga 3 , Risikopässe von Spielern die mit normalen Pässen schon nicht klar kommen... Glücklich den Ausgleich gemacht und unglücklich nicht gewonnen. Unsere Kurve fand ich auch eher mittel, aber was andere beeindruckt ist für uns halt irgendwie Normalität.
Mein Wunsch für Würzburg: kein Unentschieden, selbst eine klare Niederlage könnte helfen.


Pro Trainingslager
 
Jenau
Trainer
Trainer
Beiträge: 1023
Registriert: 26.02.2016, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Braunschweich

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 13:30

Klehmchen hat geschrieben:
Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Da sind sie wieder, die Hobbytrainer...selber einen dicken Bauch, der keine 200m Laufen überstehen würden, aber große Fresse...

Es ist bei weitem nicht gut, aber die Meckerei und Klugscheißerei nerven mehr als die Spiele jede Woche...

Was für ein Unsinn. Ich gehe einfach mal ganz frech davon aus, dass für die meisten hier 200m laufen nicht zwingend zu ihrem Arbeitsprofil gehört.
Die Jungs können sich die ganze Woche nur mit Fussball spielen beschäftigen und müssen nichts anderes machen. Und dafür werden sie wohl nicht wenig Geld bekommen.
...

Ein gutes Beispiel an Post. Wenn Klehmchen mal in den Spiegel schauen würde und sich vorstellt, auf seiner Arbeit würde immer ein Amateur hinter ihm stehen und inhaltlich wie auch ausdrücklich (hier mal nicht als Verstärkung gedacht, sondern als verändertes Stammwort „Ausdruck“) seine Arbeit bewerten und dann seinen Satz von oben als Begründung hinterherschieben würde, müsste Klehmchen ihm sicherlich recht geben müssen, oder?
Oder ist das was ganz anderes?


'Ihr könnt uns alles verbieten, uns aussperren oder was auch immer – brechen werdet ihr uns nie!'
 
Benutzeravatar
Dogri
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 525
Registriert: 02.03.2004, 17:35
Land: Deutschland
Wohnort: HKS

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 14:18

fcmfan11 hat geschrieben:
Zum Spiel muss man ja nicht viel schreiben...

https://www.der-betze-brennt.de/news/11 ... r-raus.php

Durch den Bericht ist mir erst der Slogan “SOGENANNTE FUSSBALL FANS“ aufgefallen. Was will Block U damit zum Ausdruck bringen? Da es ja unter dem Sitzplatzbereich hing.
Blau-Weiß


1./2.Bundesliga auf 20 Vereine aufstocken, Relegation abschaffen!
 
Benutzeravatar
Dogri
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 525
Registriert: 02.03.2004, 17:35
Land: Deutschland
Wohnort: HKS

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 14:21

FCM Oldie 58 hat geschrieben:
BART hat geschrieben:
BART hat geschrieben:
aber nur wegen dem neuen trainer

BART:
md_sportfan hat geschrieben:

aber nur wegen dem neuen trainer

Auf alle Fälle wurde hier ein Fall ignoriert

PsSSt...;-)


1./2.Bundesliga auf 20 Vereine aufstocken, Relegation abschaffen!
 
Benutzeravatar
Dogri
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 525
Registriert: 02.03.2004, 17:35
Land: Deutschland
Wohnort: HKS

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 14:32

Addi09 hat geschrieben:
Jörn & Forza, gegen KMS,Jena & Lautern gut mitgehalten, mit den Top-Teams der Liga, da kann man zufrieden sein ! NICHT !
es geht doch um die Art und Weise wie diese Ergebnisse zu Stande kamen

Ganz genau, wenn mir vorher jemand gesagt wir holen einen Punkt auf dem Betzenberg, hätte ich das genommen. Nur wie das Zustande gekommen ist, schlimm. UnsereAussen absolute Rohrkrepierer. Bin echt aufs nächste Heimspiel gespannt. 
Blau-Weiß


1./2.Bundesliga auf 20 Vereine aufstocken, Relegation abschaffen!
 
Benutzeravatar
Madlax.M
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 40
Registriert: 04.04.2017, 15:04
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 17:25

Ich will Oenning zurück. Das Erste, wofür er gesorgt hat, war das Passspiel zu verbessern. Das war augenfällig. Er hat den Jungs beigebracht, präzise zu spielen und einen Pass in den Lauf und nicht in den Rücken des Mitspielers zu bringen. Was sehe ich jetzt? Wildes Rumgekicke. Langer Hafer nach vor, egal ob da jemand von uns steht. Das soll unser Angriffsplan sein? Bezeichnend, dass Müller bei uns die Tore schießt.

Krämer hat uns auf Regionalliganiveau zurückgebracht. Wenn das unser Anspruch ist, dann weiter so.


 
Benutzeravatar
Block 7 Fan
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 714
Registriert: 06.07.2007, 18:43
Land: Deutschland
Wohnort: Eichenbarleben

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 17:41

mephisto1963 hat geschrieben:
...................................Schön anzusehen der Marsch zum Beetze. Es waren viele sehr viele. War ne schöne Auswärtstour. ;!

so war es 
Dateianhänge
20190921_115806.jpg


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5194
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 18:27

Jenau hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Da sind sie wieder, die Hobbytrainer...selber einen dicken Bauch, der keine 200m Laufen überstehen würden, aber große Fresse...

Es ist bei weitem nicht gut, aber die Meckerei und Klugscheißerei nerven mehr als die Spiele jede Woche...

Was für ein Unsinn. Ich gehe einfach mal ganz frech davon aus, dass für die meisten hier 200m laufen nicht zwingend zu ihrem Arbeitsprofil gehört.
Die Jungs können sich die ganze Woche nur mit Fussball spielen beschäftigen und müssen nichts anderes machen. Und dafür werden sie wohl nicht wenig Geld bekommen.
...

Ein gutes Beispiel an Post. Wenn Klehmchen mal in den Spiegel schauen würde und sich vorstellt, auf seiner Arbeit würde immer ein Amateur hinter ihm stehen und inhaltlich wie auch ausdrücklich (hier mal nicht als Verstärkung gedacht, sondern als verändertes Stammwort „Ausdruck“) seine Arbeit bewerten und dann seinen Satz von oben als Begründung hinterherschieben würde, müsste Klehmchen ihm sicherlich recht geben müssen, oder?
Oder ist das was ganz anderes?

Wenn du meinst. Ich für meinen Teil darf mir durchaus auch mal Bewertungen von "Amateuren" anhören, obwohl die mit Sicherheit weniger Ahnung von meiner Arbeit haben aldms die meisten hier vom Fußball.
Und vorallem sollte man nie vergessen, wofür Sportler ihr Geld bekommen. Unsere Jungs kriegen ihr Geld nicht in erster Linie für das Fußballspielen. Das ist ja ein Trugschluss auch wenn es die Fußballromantiker nicht hören wollen. In erster Linie bekommt ein Sportler oder Fusdballer als Profi sein Geld dafür, dass er die Zuschauer/Sponsoren in irgendeiner Art und Weise unterhält, belustigt oder wie auch immer man es nennen will. Halt moderne Gladiatoren und nichts anderes und da steht dann dem Zuschauer sehr wohl eine Bewertung zu.


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3399
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 18:49

FCMFan1990 hat geschrieben:


War schön das Pick und Hailnault nach dem Spiel noch mal zum FCM-Block kamen und sich ihren Applaus abholten. Tolle Jungs, die ich gern beide weiter beim Club gesehen hätte. Sollte Pick weiter so agieren wie bisher in der Liga, dann ist er nächste Saison definitiv bei einem anderen Verein unter Vertrag. Für das derzeitige Lautern ist er einfach zu gut


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
djurgarden
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 756
Registriert: 07.06.2005, 21:54
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 19:29

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Da sind sie wieder, die Hobbytrainer...selber einen dicken Bauch, der keine 200m Laufen überstehen würden, aber große Fresse...

Es ist bei weitem nicht gut, aber die Meckerei und Klugscheißerei nerven mehr als die Spiele jede Woche...

Glaubst du nicht, dass jeder FCM-Fan ein Recht hat, seine Meinung zu einem Spiel seiner Mannschaft oder zu Ihrer Entwicklung abzugeben, und dass er nicht automatisch ein Meckerer und Klugscheißer ist, wenn er eine dir entgegengesetzte Meinung vertritt? Wenn ich andere Meinungen so wenig achten würde, wie du es gerade gemacht hast, würde ich dir entgegenhalten: Wer sagt dir eigentlich, dass du nicht der Klugscheißer in der Runde bist? Aber da ich nicht so denke, nenne ich dich auch nicht so.

Ich will mal meine Meinung sagen, auch auf die Gefahr hin, dass es dich empört:  Nach fünf Wochen Vorbereitung und neun Spieltagen lässt sich wohl einschätzen, wie gut oder weniger gut eine Mannschaft ist. Ich lass mal die Vorbereitungen außeracht, da ging es ja darum eine Mannschaft zu finden und zu formen. Der neunte Spieltag liegt nun hinter uns. Unsere jetzigen Punkte hochgerechnet, werden wir die Klasse halten können. Der eine oder andere Leistungsträger wird uns am Saisonende vielleicht verlassen und zu einem Aufsteiger wechseln. Wir werden Ersatz suchen und das Spiel von vorn beginnen. Wie haben ja viel Zeit und es wird von Saison zu Saison einfacher und berechenbarer mit dem Aufstieg in Liga 2..

Zurück zum Heute: Nach den neun Spieltagen kommt es mir nicht so vor, als hätte sich die Mannschaft seit dem ersten Spieltag nach vorn entwickelt. Eher habe ich den Eindruck, dass sie auf der Stelle tritt und - gepaart mit zunehmender Verunsicherung - beginnt, sich zurück zu entwickeln.Trainer Krämer war ja so freundlich, in der Nachpressekonferenz zu erwähnen, was er der Mannschaft eine Woche lange versuchte, einzubläuen. Kernsatz: Sie solle Tiefstehen und Hochanlaufen miteinander kombinieren. Wenn das so war, hat die Mannschaft in Kaiserslautern nicht soviel falsch gemacht und ich kann den Trainer verstehen, wenn er den Auftritt als ganz ordentlich empfand. Aber ob es das geeignete Spielkonzept ist, mit der man bei einer völlig verunsicherten und mit einem neuen Trainer ausgestatteten Mannschaft auf den Platz läuft, wage ich doch zu bezweifeln. Mit einer solchen Ausrichtung verhindert man vielleicht, dass der Gegner Tore erzielt, aber Spiele gewinnt man so nicht. Nicht mal nach einer 1:6-Klatsche und neuem Trainer für den FCK . So verhindere ich, aber so bestimme ich nicht, was auf dem Platz geschieht. Genau daran mangelt es der Mannschaft seit dem ersten Spieltag (von der Begegnung gegen München 1860 mal abgesehen, wo der Gegner so lieb war, uns alle Tore zu öffnen). Liegt das nun am spielerischen Unvermögen der Spieler oder an ihrem Unwillen, sich den A.... aufzureißen oder daran, dass  die Konzepte in den vorangegangenen Spielen  dem vom Kaiserslautern-Spiel wie ein eineiiger Zwilling dem anderen ähnelten? Die Mannschaft ist auf dem Platz präsent, schiebt die Bälle mehr oder weniger gekonnt von einer Position auf die andere (Ballbesitz sichern!), aber sie kann kein Spiel bestimmen, keinen Gegner unter Druck setzen und schon gar nicht, ihn am 16 er einschnüren, keine dauernde Torgefahr erzeugen. Ich empfinde sogar, sie verlernt diese Fähigkeiten immer mehr. Als Folge kommen wir viel zu selten in den Strafraum, spielen nur wenige Torchancen heraus, und - wenn eine entsteht - scheint dies eher zufällig zu sein und die Chance wird überhastet vergeben. Schaut euch noch mal die so gelobten Anfangsminuten gegen Duisburg an: Da waren wir so unerhört gefährlich, dass der MSV-Torwart nur einmal eingreifen musste.

Ja, wir haben sieben Spiele trotz Rückstands nicht verloren. Wofür spricht das? Für die taktische Einstellung "Tiefstehen und Hochran" oder für die Qualität der Spieler? Ich habe mich da schon mal festgelegt: Die individuelle Klasse der Spieler hat uns bisher vor weiteren Niederlagen bewahrt. In Kaiserslautern und zuvor gegen den MSV war es Tobias Müller, in anderen Spielen waren es andere Spieler. Und da ist es mir übrigens völlig schnuppe, ob ein straffer Schuss oder ein Hoppelball uns den Punkt sicherte. Wichtig ist einzig, dass die Spieler die Nerven behalten haben und dem Angsthasen-Konzept zum Trotz für einige Minuten einfach mal aufs Tor marschierten, Risiko hin, Risiko her.

Hier werden die Spieler häufig kritisiert oder als Fehleinkäufe angeprangert. Natürlich sehe ich die Probleme im MF und im Angriff auch. Aber ich bewerte sie anders. Nehmen wir Beck: In unserem Konzept ist er erster Verteidiger, Ballholer, Ballschlepper, Flankengeber, der Hochanläufer in Person. Vermutlich habe ich noch die eine oder andere Aufgabe vergessen. Für meine Begriffe nehmen wir auf diese Weise unserem gefährlichsten Angreifer einen großen Teil seiner Torgefährlichkeit. Überhaupt glaube ich daran, dass mancher hier erstaunt sein würde, wie sich viele der hier oft kritisierten Spieler entwickeln würden, wenn mal wieder ein wirklicher Fußballlehrer auf unserer Bank sitzt, nicht einer, der, bei allen Sypathieboni, die man ihm einräumen mag, immer wieder bewiesen hat, dass er es nicht kann. Wie er dennoch bei uns auf der Bank landen konnte, ist mir ein Rätsel. Seinen Vorgänger mit dazu gerechnet, muss vermutlich die Vereinsspitze ihre oder der dafür Verantwortliche seine Auswahlkriterien für einen Trainer überdenken. 

djurgarden


 
Benutzeravatar
Linksaußen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 408
Registriert: 12.05.2014, 14:26
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 19:48

Madlax.M hat geschrieben:
Ich will Oenning zurück. Das Erste, wofür er gesorgt hat, war das Passspiel zu verbessern. Das war augenfällig. Er hat den Jungs beigebracht, präzise zu spielen und einen Pass in den Lauf und nicht in den Rücken des Mitspielers zu bringen.

Jetzt mal ohne Spaß, das ist eine Sache die ich wirklich null verstehen kann. wir spielen in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands. Präzises Passspiel wird spätestens in der D-Jugend gelehrt, wenn das gestandene Drittligaspieler nicht hinbekommen bin ich echt ratlos, und sie bekommen es tatsächlich oft nicht hin. aber ich denke am Können liegts nicht,


Linksaußen hat geschrieben:
- meiner Meinung nach.
 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 5028
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 19:55

Klehmchen hat geschrieben:
Jenau hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Was für ein Unsinn. Ich gehe einfach mal ganz frech davon aus, dass für die meisten hier 200m laufen nicht zwingend zu ihrem Arbeitsprofil gehört.
Die Jungs können sich die ganze Woche nur mit Fussball spielen beschäftigen und müssen nichts anderes machen. Und dafür werden sie wohl nicht wenig Geld bekommen.
...

Ein gutes Beispiel an Post. Wenn Klehmchen mal in den Spiegel schauen würde und sich vorstellt, auf seiner Arbeit würde immer ein Amateur hinter ihm stehen und inhaltlich wie auch ausdrücklich (hier mal nicht als Verstärkung gedacht, sondern als verändertes Stammwort „Ausdruck“) seine Arbeit bewerten und dann seinen Satz von oben als Begründung hinterherschieben würde, müsste Klehmchen ihm sicherlich recht geben müssen, oder?
Oder ist das was ganz anderes?

Wenn du meinst. Ich für meinen Teil darf mir durchaus auch mal Bewertungen von "Amateuren" anhören, obwohl die mit Sicherheit weniger Ahnung von meiner Arbeit haben aldms die meisten hier vom Fußball.
Und vorallem sollte man nie vergessen, wofür Sportler ihr Geld bekommen. Unsere Jungs kriegen ihr Geld nicht in erster Linie für das Fußballspielen. Das ist ja ein Trugschluss auch wenn es die Fußballromantiker nicht hören wollen. In erster Linie bekommt ein Sportler oder Fusdballer als Profi sein Geld dafür, dass er die Zuschauer/Sponsoren in irgendeiner Art und Weise unterhält, belustigt oder wie auch immer man es nennen will. Halt moderne Gladiatoren und nichts anderes und da steht dann dem Zuschauer sehr wohl eine Bewertung zu.


 
Seit-Bayernsieg-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 2234
Registriert: 09.12.2007, 22:11

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 20:02

Es geht nicht um Rechte zu irgendwas haben. Es geht um Aussagen wie "Zum Glück ging der nicht auch noch rein" bei Bertrams Schuss oder zu hoffen, dass wir nicht gewinnen, damit Krämer entlassen wird.


 
Benutzeravatar
Andy-FCM
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 2546
Registriert: 02.10.2008, 19:32
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 20:03



Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
- Jean Paul Sartre
 
Benutzeravatar
BW-Zicke
Trainer
Trainer
Beiträge: 1868
Registriert: 03.04.2003, 11:49

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 20:13

djurgarden hat geschrieben:

Zurück zum Heute: Nach den neun Spieltagen kommt es mir nicht so vor, als hätte sich die Mannschaft seit dem ersten Spieltag nach vorn entwickelt. Eher habe ich den Eindruck, dass sie auf der Stelle tritt und - gepaart mit zunehmender Verunsicherung - beginnt, sich zurück zu entwickeln.Trainer Krämer war ja so freundlich, in der Nachpressekonferenz zu erwähnen, was er der Mannschaft eine Woche lange versuchte, einzubläuen. Kernsatz: Sie solle Tiefstehen und Hochanlaufen miteinander kombinieren. Wenn das so war, hat die Mannschaft in Kaiserslautern nicht soviel falsch gemacht und ich kann den Trainer verstehen, wenn er den Auftritt als ganz ordentlich empfand. Aber ob es das geeignete Spielkonzept ist, mit der man bei einer völlig verunsicherten und mit einem neuen Trainer ausgestatteten Mannschaft auf den Platz läuft, wage ich doch zu bezweifeln. Mit einer solchen Ausrichtung verhindert man vielleicht, dass der Gegner Tore erzielt, aber Spiele gewinnt man so nicht. Nicht mal nach einer 1:6-Klatsche und neuem Trainer für den FCK . So verhindere ich, aber so bestimme ich nicht, was auf dem Platz geschieht. Genau daran mangelt es der Mannschaft seit dem ersten Spieltag (von der Begegnung gegen München 1860 mal abgesehen, wo der Gegner so lieb war, uns alle Tore zu öffnen). Liegt das nun am spielerischen Unvermögen der Spieler oder an ihrem Unwillen, sich den A.... aufzureißen oder daran, dass  die Konzepte in den vorangegangenen Spielen  dem vom Kaiserslautern-Spiel wie ein eineiiger Zwilling dem anderen ähnelten? Die Mannschaft ist auf dem Platz präsent, schiebt die Bälle mehr oder weniger gekonnt von einer Position auf die andere (Ballbesitz sichern!), aber sie kann kein Spiel bestimmen, keinen Gegner unter Druck setzen und schon gar nicht, ihn am 16 er einschnüren, keine dauernde Torgefahr erzeugen.



Hier werden die Spieler häufig kritisiert oder als Fehleinkäufe angeprangert. Natürlich sehe ich die Probleme im MF und im Angriff auch. Aber ich bewerte sie anders. Nehmen wir Beck: In unserem Konzept ist er erster Verteidiger, Ballholer, Ballschlepper, Flankengeber, der Hochanläufer in Person. Vermutlich habe ich noch die eine oder andere Aufgabe vergessen. Für meine Begriffe nehmen wir auf diese Weise unserem gefährlichsten Angreifer einen großen Teil seiner Torgefährlichkeit. Überhaupt glaube ich daran, dass mancher hier erstaunt sein würde, wie sich viele der hier oft kritisierten Spieler entwickeln würden, wenn mal wieder ein wirklicher Fußballlehrer auf unserer Bank sitzt, nicht einer, der, bei allen Sypathieboni, die man ihm einräumen mag, immer wieder bewiesen hat, dass er es nicht kann. Wie er dennoch bei uns auf der Bank landen konnte, ist mir ein Rätsel. Seinen Vorgänger mit dazu gerechnet, muss vermutlich die Vereinsspitze ihre oder der dafür Verantwortliche seine Auswahlkriterien für einen Trainer überdenken. 

djurgarden



Ich mag deine Beiträge sehr, aber das alles auf den Trainer fest zu machen ist mir zu einfach. Viele, wie auch ich waren skeptisch bei dem Trainer, aber wenn man sich mal überlegt was wir für einen Kader haben.  Ich denke mit Platz 7-12 wird es was in dieser Saison. Wer hier mit direktem Aufstieg rechnet, der hat keinen Plan   :shh:

Schöner Auswärtsritt mit schönem Stadion. Aber warum gab es Pfiffe...... gegen die Größten der Welt kann man mal unentschieden spielen  :evil:

Auf dem Heimweg meinte noch ein Lautern Fan:" ihr ward besser,  in allen Belangen... Fans....Spiel …. und ihr hättet gewinnen müssen..... Nach dem Spiel habe ich es nicht so gesehen  ;), aber bei der Wiederholung daheim,  sah nicht alles so schlecht aus   :mrgreen:

Anmerken möchte ich noch, dass Chahed so gut wie keinen Stich gegen Pick gesehen hat    :?  (ja ich habe auch die Hereingabe in der Nachspielzeit gesehen...trotzdem ….)

Ich hoffe das Pick den Weg zu uns zurück findet. So einer fehlt.....
Zuletzt geändert von BW-Zicke am 22.09.2019, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.
 
Benutzeravatar
BelfastChild
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 30
Registriert: 23.04.2019, 08:52
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 20:17

Linksaußen hat geschrieben:
Jetzt mal ohne Spaß, das ist eine Sache die ich wirklich null verstehen kann. Präzises Passspiel.....wenn das gestandene Drittligaspieler nicht hinbekommen bin ich echt ratlos, und sie bekommen es tatsächlich oft nicht hin. aber ich denke am Können liegts nicht,

Natürlich liegt´s am nicht vorhandenen Können.
Wer in diesem Kader ist fähig...eine Art Ballbesitzfußball zu spielen, um eine nötige Dominanz auszuüben ?
Eine gewisse Spiel-Dominanz die Ausdruck von Spiel-Kontrolle ist - im Fußball ein unbedingt zu beherrschendes Stil-Mittel.
Mit Abstrichen: 3 Mann
Gjasula + Kvesic + Bertram  / alle anderen sind überfordert, wenn sie den Kopf heben müssen und den Ball nicht sehen. Das reicht vorn und hinten nicht.
12 von 27 Punkten sprechen eine Sprache.
Wir haben wieder mindestens 8 Mann im Kader, die das Prädikat: "Guter Drittliga-Fußballspieler", nicht verdienen.


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3083
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 21:24

Was ist denn besitzfussball. Ich spiele den nall so lange zum eigenen Mann wie es nur geht und schaue eben bei  ob einer frei steht oder in den Strafraum läuft. Beim dem gibt es diese Läufe nicht, aus der zweiten Reihe gibt es kaum Schüsse. Magdeburg ist im letzten Drittel zu ideenlos, zu unbeweglich. Dann kommt erst die schlechte passqualität.  Also anders. Im mittelfeld zwei gute die mit Ball umgehen können. Kvesic, Bertram und mit wenig Abstrichen Beck. Vorn zwei die schnell sind,  das kann kwadwoo, conteh oder rochzen (da muss ich mal,schauen wie der geschrieben wird) sein. Alle haben schon gezeigt einen sauberen Pass über 10 Meter spielen zu können. Genau der sollte kommen, wenn die drei oben erwähnten in den Strafraum nachrücken. 
Um hinten sicher zu stehen, müssen beim Angriff die abwehrleute nicht mitkommen.  Wenn alles schnell geht sind die eh schnell ausgepowert. Vorher haben wir keine im mittelfeld, da ging es mit langen Bällen. Dann kam Liga 3 und irgendwie hat das nicht so funktioniert. Als Schwede da war, lief es bedeutend besser. Dann waren aber allein mittelfeld mit Liga 2 überfordert. Zu langsam, zu viel Kopf unten, zu langes schauen. Jetzt haben wir die drei die das können. Annehmen, schauen und abspielen in weniger al 1 Meter Wegstrecke. Nur tehlen jetzt die schnellen Schweden und niemeyer. Dafür könnte man aber zum Beispiel conteh bringen. Costly, kwadwoo sind auch nicht die langsamsten. 
Die Abwehr steht sicher, wird Zeit das dauerhaft einer an der Mittellinie steht, so wie Krämer es wollte und wenn die Defensive sicher ist, wollte er auch zwei corn stehen haben. Lange Bälle aus der Abwehr, war bis zur dritten Liga ein gutes Mittel beim dem. Mit der Rückkehr in Liga 2, wird man auch nicht auf Ballbesitz gehen können. Dann von Anfang an Verwirrung beim Gegner schaffen.


 
Jenau
Trainer
Trainer
Beiträge: 1023
Registriert: 26.02.2016, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Braunschweich

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 22:23

Klehmchen hat geschrieben:
Jenau hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Was für ein Unsinn. Ich gehe einfach mal ganz frech davon aus, dass für die meisten hier 200m laufen nicht zwingend zu ihrem Arbeitsprofil gehört.
Die Jungs können sich die ganze Woche nur mit Fussball spielen beschäftigen und müssen nichts anderes machen. Und dafür werden sie wohl nicht wenig Geld bekommen.
...

Ein gutes Beispiel an Post. Wenn Klehmchen mal in den Spiegel schauen würde und sich vorstellt, auf seiner Arbeit würde immer ein Amateur hinter ihm stehen und inhaltlich wie auch ausdrücklich (hier mal nicht als Verstärkung gedacht, sondern als verändertes Stammwort „Ausdruck“) seine Arbeit bewerten und dann seinen Satz von oben als Begründung hinterherschieben würde, müsste Klehmchen ihm sicherlich recht geben müssen, oder?
Oder ist das was ganz anderes?

Wenn du meinst. Ich für meinen Teil darf mir durchaus auch mal Bewertungen von "Amateuren" anhören, obwohl die mit Sicherheit weniger Ahnung von meiner Arbeit haben aldms die meisten hier vom Fußball.
Und vorallem sollte man nie vergessen, wofür Sportler ihr Geld bekommen. Unsere Jungs kriegen ihr Geld nicht in erster Linie für das Fußballspielen. Das ist ja ein Trugschluss auch wenn es die Fußballromantiker nicht hören wollen. In erster Linie bekommt ein Sportler oder Fusdballer als Profi sein Geld dafür, dass er die Zuschauer/Sponsoren in irgendeiner Art und Weise unterhält, belustigt oder wie auch immer man es nennen will. Halt moderne Gladiatoren und nichts anderes und da steht dann dem Zuschauer sehr wohl eine Bewertung zu.

Liest sich, als ob es nicht um Sport schauen geht, wenn du Dir ne Karte kaufst.  :crazy:


'Ihr könnt uns alles verbieten, uns aussperren oder was auch immer – brechen werdet ihr uns nie!'
 
Benutzeravatar
Baujahr65
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 790
Registriert: 03.10.2011, 19:33
Land: Deutschland
Wohnort: PARTHENOPOLIS / Block 7

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

22.09.2019, 23:20

Klehmchen hat schon irgendwie Recht: Panem et circensis...
Die Zeiten, als Fußballspiele noch mit "Städtewettkampf" angekündigt wurden sind leider längst vorbei.
Und dennoch, auch ich möchte Woche für Woche wieder betrogen werden. Denn alles, was für unsere Farben aufläuft ist Magdeburg...für mich und für viele andere auch.


36 Jahre RFS
 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5194
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

23.09.2019, 00:00

Jenau hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Wenn du meinst. Ich für meinen Teil darf mir durchaus auch mal Bewertungen von "Amateuren" anhören, obwohl die mit Sicherheit weniger Ahnung von meiner Arbeit haben aldms die meisten hier vom Fußball.
Und vorallem sollte man nie vergessen, wofür Sportler ihr Geld bekommen. Unsere Jungs kriegen ihr Geld nicht in erster Linie für das Fußballspielen. Das ist ja ein Trugschluss auch wenn es die Fußballromantiker nicht hören wollen. In erster Linie bekommt ein Sportler oder Fusdballer als Profi sein Geld dafür, dass er die Zuschauer/Sponsoren in irgendeiner Art und Weise unterhält, belustigt oder wie auch immer man es nennen will. Halt moderne Gladiatoren und nichts anderes und da steht dann dem Zuschauer sehr wohl eine Bewertung zu.

Liest sich, als ob es nicht um Sport schauen geht, wenn du Dir ne Karte kaufst.  :crazy:

War mir klar, dass du es anders siehst. Abet am Ende des Tages wird ein Maurer dafür bezahlt, dasd die Mauer steht, nicht für den Unterhaltungswert. Beim Sportler sieht das anders aus. Der bringt keinen Ertrag, hat keine Wertschöpfung. Er kriegt sein Geld dafür, dass ihm jemand bei seinem Sport zu sieht. Guckt keiner hin, wird er früher odet später kein Geld mehr verdienen. Messi verdient nicht so viel Kohle im Jahr, weil er so ein grandioser Fussballer ist. Das ist nur Mittel zum Zweck. Er verdient soviel Kohle, weil ihm soviele Menschen beim Fußball zusehen wollen und dafür bereit sind viel Geld auszugeben.
Nun gibt es sicherlich verschiedene Ansätze bei der Betrachtung was dem Zuschauer gefällt. Der eine mag eine große Show drum herum, der andere will sich mit seinem Verein identifizieren, det andere wie Jörn ist zufrieden, wenn wir ergebnisorientiert mit 1:0 durch die Saison gurken. All das ist ok und nachvollziehbar. Aber auch das alles hat gemeinsam, dass einem bei keinet Sichtweise völlig egal ist, was im und um das Stadion passiert.
Wenn ich kritiklos hinnehmen würde, was die Mannschaft auf dem Rasen abliefert, der Trainet odet die Vereinsführung odet sonst wer, wrlchen Grund sollte ich dann haben immer wieder zum FCM zu rennen und nicht jedes Wochenende in das Stadion zu gehen, welches gerade am dichtesten dran ist oder das Bier billigsten?

Die Spieler leben wortwörtlich davon, dass wir Fans zu ihren Spielen kommen und dann müssen sie auch mit Kritik leben und umgehen können. Ansonsten müssen sie sich einen Job suchen, den man nicht öffentlich ausübt und wo keinet beim Arbeiten zuguckt. Ganz einfach.


 
Benutzeravatar
DISASTER
Trainer
Trainer
Beiträge: 1654
Registriert: 29.06.2008, 17:42
Land: Deutschland

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

23.09.2019, 00:45

Auch ein Jens Härtel hatte nach Amtsantritt die gesamte Vorbereitung. Er hatte nur den Vorteil, ein eingespieltes Team mit einem gewachsenen Mannschaftsgefüge von Petersen zu übernehmen. Zudem konnten damals die meisten Leistungsträger aus der Vorsaison gehalten werden. Dennoch hat es bis zum 11. Spieltag gedauert, bis der Knoten geplatzt ist. Wer weiß wie lange es ohne diese guten Voraussetzungen gedauert hätte? Im Vergleich zu Härtel hat Krämer ein weitaus größeres Handicap und hat trotzdem im gleichen Zeitraum einen Punkt mehr geholt als Härtel in seiner Premierensaison bei uns. Man sieht ja auch, dass es bei den Rostockern - die einen ähnlichen Umbruch wie wir zu verkraften haben - unter Härtel auch noch nicht rund läuft.

Restlos zufrieden bin ich mit dem bisherigen Saisonverlauf auch nicht. Wenn die Verletzten wieder komplett fit sind, bin ich aber zuversichtlich, dass die Ergebnisse nach und nach besser werden. Zusammenhalt, Moral und Einsatz sind auf jeden Fall vorhanden. So zumindest meine Wahrnehmung. Jeder wusste im Vorfeld (oder sollte es zumindest), dass es eine schwierige Saison werden könnte. Dennoch wird schon wieder von einigen der Trainer an den Pranger gestellt oder es werden einzelne Spieler als "absolute Rohrkrepierer" bezeichnet. Leute, Leute...


Mario Kallnik: "Ich wünsche mir vom FCM - nichts."
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8199
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

23.09.2019, 07:38

Ich wäre nicht zufrieden damit mit 1:0 durch die saison zu gurken sondern wäre begeistert.

Ansonstem bin ich mir sicher dass alle die hier sich schöne fußballspiele und offensivfeuerwerke wünschen und etwas mit der nase rümpfen wenn ich von eefolg ist alles erzähle, nur dünnes labern. Ich bin mir nämlich sicher wenn wir hier zur torfabrik werden würden und jedes spiel ein spektakel abliefern und wir nebenbei immer 3:4 und 4:5 verlieren und absteigen dann auch wieder unzufrieden sind und plötzlich davon anfangen würden zu erzählen, dass so ein oder zwei dreckiges 1:0 ja doch mal wieder ganz gut wäre. Ebenso werde ich das gefühl nicht los dass der eine oder andere auch lieber einen unansehnlichen aufstieg sehen würde als einen begeisterungsfähigen 8. Platz. Und dass besagter Aufstieg auch viel mehr zuschsier anzieht. Irgendwie war es zumindest in der vergangenheit so dass erfolg mittwlfristig das stadion füllte und misserfolg es leerte.


 
Benutzeravatar
Plattenbeau
Trainer
Trainer
Beiträge: 3706
Registriert: 03.06.2007, 08:48

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

23.09.2019, 08:48

Ich glaube diese vielen Unentschieden zerren am meisten an den Nerven. Es ist so ein ambivalentes Ergebnis, dass weder gut noch schlecht ist. Fast jede Woche ein ähnlicher Spielverlauf. Nach vorne zu zaghaft und unkreativ, die Abwehr macht meist nur den einen Fehler und zum Schluss erkämpft man mit Leidenschaft noch den Ausgleich. Der Trainer probiert relativ wenig, es riecht nach Stillstand. Man könnte vielleicht einfacher mit schwankenden Leistungen, Wechsel von Siegen und Niederlagen, leben.


Nehmt euch in Acht, der Riese ist erwacht.
 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 5028
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

23.09.2019, 09:41

Plattenbeau hat geschrieben:
 Der Trainer probiert relativ wenig, es riecht nach Stillstand. Man könnte vielleicht einfacher mit schwankenden Leistungen, Wechsel von Siegen und Niederlagen, leben.

Fand ich nicht. Gegenüber einigen Auswärtsspielen wie in Jena, Chemnitz, waren wir auf dem Betze schon aktiver, mit einigen guten Fernschüssen (Bertram,Jacobsen ).  Einige Ecken herausgeholt, wovon eine den Punkt sicherte. Der gegnerische TW (U 21 Auswahl) musste öfter sein Können beweisen, als unserer. Der durfte-wie im Heimspiel- nur einmal den ball aus dem Netz holen, und eine Flanke im Strafraum runterpflücken. Ob wir noch erfahren was der Junge wirklich kann ? Natürlich, hier war mehr als nur ein Punkt drin, aber weil unser Spiel eben schon ein bisschen besser war als zuvor, wir hätten auch in Führung gehen können(Rother) mit etwas Spielglück.


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3399
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: 9. Spieltag, Samstag, 21.09.2019, 14:00, 1. FC Kaiserslautern : 1. FC Magdeburg

23.09.2019, 10:03

Plattenbeau hat geschrieben:
Ich glaube diese vielen Unentschieden zerren am meisten an den Nerven. Es ist so ein ambivalentes Ergebnis, dass weder gut noch schlecht ist. Fast jede Woche ein ähnlicher Spielverlauf. Nach vorne zu zaghaft und unkreativ, die Abwehr macht meist nur den einen Fehler und zum Schluss erkämpft man mit Leidenschaft noch den Ausgleich. Der Trainer probiert relativ wenig, es riecht nach Stillstand. Man könnte vielleicht einfacher mit schwankenden Leistungen, Wechsel von Siegen und Niederlagen, leben.

Ich denke, der Trainer probiert recht viel, jede Woche fast gezwungenermaßen eine neue Aufstellung. Die meisten seiner Kritiker hier im Forum heulen doch eh nur Härtel nach, aber der ist jetzt eben anderweitig verheiratet und wird daher auch nicht zurück kommen wenn man bei Krämer die Scheidung einreicht.
In der Bewertung sollte aber vielleicht auch mal einfließen, das fest eingeplante Zweitligakicker wie Bomheuser, Gjasula und Kvesic nicht zur Verfügung stehen. Kvesic wochenlang gehandicapt spielen musste. Preissinger seine Form sucht, Costly seit langem seine Form sucht. Die Zugänge aus der Jugend und der Regionalliga eben immer ein kannfunktionieren-mussabernicht sind. Ich hoffe Ernst hat nur ne kleinere Blessur erwischt in Lautern und steht gegen Würzburg zur Verfügung. Mit den 12 erzielten Punkten bin ich durchaus zufrieden. Sollte es gegen Würzburg und Krefeld auch "nur" zu Punkteteilungen reichen wäre das auch okay. Wir haben aus meiner Sicht weder das Team noch das infrastrukturelle Umfeld schon wieder nächste Saison in Liga 2 zu bestehen. Das würde auf Wehen-Wiesbaden-reloaded hinauslaufen. Lasst erstmal das Stadion fertig werden, die offensive Außenbahnen mit Spielerkalibern wie Pick und Türpitz neu besetzen und dann kann man wieder den Aufstieg ins Visier nehmen mit einer besseren Spielerbasis, wohlwissend das man danach weiter am Kader basteln muss.


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
  • 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste