von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
ice-te
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 167
Registriert: 04.05.2017, 01:32
Land: Schweiz

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 09:58

Etwas schade, da ein Weiterkommen möglich war, aber letztlich muss man der Mannschaft ein Kompliment machen, super Leistung! Daran darf man gerne in der Liga anknüpfen.


 
Benutzeravatar
FCM-OldieMartin
Trainer
Trainer
Beiträge: 3358
Registriert: 04.05.2008, 21:31
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 10:03

Ein Urteil über TW MB abzugeben, ist wohl etwas verfrüht. Chancen sich auszuzeichnen hatte er kaum.
Ein mehrmaliger Tausch, mal Brunst, mal Behrens über je ein ganzes Spiel würde Klarheit geben, wer 
der bessere von beiden ist. 


Man kann verlieren...Die Frage ist: Wie
ich hoffe, mir wird verziehen, dass ich eine eigene Meinung habe
 
mazimo74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1019
Registriert: 20.08.2016, 10:36
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 11:08

FCM-OldieMartin hat geschrieben:
Ein Urteil über TW MB abzugeben, ist wohl etwas verfrüht. Chancen sich auszuzeichnen hatte er kaum.
Ein mehrmaliger Tausch, mal Brunst, mal Behrens über je ein ganzes Spiel würde Klarheit geben, wer 
der bessere von beiden ist. 
Mehrmaliger Tausch zum jetzigen Zeitpunkt wäre fatal und würde bei keinen der beiden Torhüter für Sicherheit sorgen.


 
Normen73
Trainer
Trainer
Beiträge: 1883
Registriert: 10.04.2003, 13:06

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 11:21

Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?


 
af63
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 156
Registriert: 22.06.2007, 14:58

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 11:22

Block 7 Fan hat geschrieben:
af63 hat geschrieben:
Ich kann mit der Niederlage nicht besser leben, um in deinen Worten zu sprechen. Freiburg in dieser Form und zu diesem Zeitpunkt ,noch ohne Pflichtspiel, muss man einfach schlagen.  Wann wollen wir endlich mal wieder zu Hause gewinnen ?  Es fehlt vorne an Qualität. Unser Problem des Toreschießens, sehe ich noch nicht gelöst, leider.

Ja klar, einen Bundesligisten muss man einfach schlagen. Zu den weiteren Äußerungen schreibe ich lieber nichts.

Wenn Verl gegen Augsburg gewinnt oder Lautern gegen Mainz und wenn Würzburg 3 Tore gegen Hoffenheim schießt, dann muss ich sagen, das ich das oder so annähernd auch von unseren FCM erwartet habe. Wir können uns natürlich immer für unsere tolle Stimmung feiern lassen, gehen aber am Ende mit leeren Händen aus dem Stadion. Die Mannschaft hat es drauf und muss sich auch mal belohnen. Ich habe gesagt, Freiburg muss man in dieser Situation ( noch ohne Pflichtspiel ) schlagen und es war auch möglich. Alles andere ist Augenwischerei. Ich hoffe, das der positive Trend aus dem Spiel in Meppen,  jetzt gegen KM + 1860 fortgesetzt wird und wir uns damit im oberen Drittel fest setzen können.


af63
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8172
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 11:45

FCM-OldieMartin hat geschrieben:
Ein Urteil über TW MB abzugeben, ist wohl etwas verfrüht. Chancen sich auszuzeichnen hatte er kaum.
Ein mehrmaliger Tausch, mal Brunst, mal Behrens über je ein ganzes Spiel würde Klarheit geben, wer 
der bessere von beiden ist. 


Allerdings halte ich nach wie vor den einsatz von Spielern, die nur eingesetzt werden sollen, damit wir couchtrainer uns auch alle mal schön eine Meinung über diesen bilden können, für das schlechteste Argument für einen Einsatz.


 
FCMFan71
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 392
Registriert: 26.08.2016, 21:26
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 11:50

Richtig, zumal ich auch denke, dass dies das grundsätzliche Qualitätsproblem auf der Position nicht ändert.
Entweder man ist mit dem Level zufrieden, beide sind denke ich in etwa ähnlich, oder man holt eine unumstrittene Nr. 1. Punkt.


 
Benutzeravatar
Plattenbeau
Trainer
Trainer
Beiträge: 3706
Registriert: 03.06.2007, 08:48

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 12:06

achim hat geschrieben:
Zitat Chrstian Streich: “Magdeburg sehr ballsicher“ es hat sich in den letzten Jahren qualitativ also doch etwas getan.
Den Jürgen in die Abwehr zu stellen tut dem Spielaufbau echt gut. Schade das Beckus nur den Pfosten traf.

Das ist mir gestern auch aufgefallen und es hat Spaß gemacht zuzusehen. Auch wenn die Liga wieder ein ganz anderes Pflaster ist, so hoffe ich doch, dass es eine Entwicklung ist und wir möglichst viel von dieser gestrigen Leistung mitnehmen können.


Nehmt euch in Acht, der Riese ist erwacht.
 
mazimo74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1019
Registriert: 20.08.2016, 10:36
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 12:26

Normen73 hat geschrieben:
Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?
Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7445
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 12:44

mazimo74 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?

Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Und dann auch nur, wenn man einen Besseren hat ! 
Und genau da liegt unser Problem, wir haben momentan keinen Besseren ! Das wurde gestern eindeutig bewiesen. Beide haben ihre Schwächen beim raus kommen und beim Spiel schnell machen. Obwohl es bei A.B. schon etwas besser geworden ist (also leichte Vorteile) und auf der Linie ist er ganz stark. (also klare Vorteile) ! Somit hoffe ich mal das er die Nummer 1 bleibt, es sei den wir haben irgend wann einmal einen Besseren  ;!


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
 
Benutzeravatar
FCM-OldieMartin
Trainer
Trainer
Beiträge: 3358
Registriert: 04.05.2008, 21:31
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 13:17

Baffay0 hat geschrieben:
mazimo74 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?

Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Und dann auch nur, wenn man einen Besseren hat ! 
Und genau da liegt unser Problem, wir haben momentan keinen Besseren ! Das wurde gestern eindeutig bewiesen. Beide haben ihre Schwächen beim raus kommen und beim Spiel schnell machen. Obwohl es bei A.B. schon etwas besser geworden ist (also leichte Vorteile) und auf der Linie ist er ganz stark. (also klare Vorteile) ! Somit hoffe ich mal das er die Nummer 1 bleibt, es sei den wir haben irgend wann einmal einen Besseren  ;!

Man kann nur wissen, welcher TW der bessere ist, wenn beide Mal mehrere Spiele unter gleichwertigen Bedingungen gespielt haben. Insofern bleibe ich bei meiner These, dass Morten eine größere Spielchance haben muss, um schlüssig feststellen zu können, welcher der beiden TW der bessere ist. Da sollten, diejenigen, die das zu entscheiden haben, mal über ihren Schatten springen!


Man kann verlieren...Die Frage ist: Wie
ich hoffe, mir wird verziehen, dass ich eine eigene Meinung habe
 
Benutzeravatar
realist 56
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 482
Registriert: 10.09.2016, 15:01
Land: Deutschland
Wohnort: Biederitz

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 14:28

bluesky hat geschrieben:
... in Chemnitz was fürs Torverhältnis tun ...


und wer soll das bitte machen :roll:  :?: chancen sind spiel für spiel genug da  :thumbup:
auch gegen freiburg war ein sieg mehr als möglich , aber treffen müsste man denn doch mal ins gegnerische tor dafür  :(


 
wolffcm
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 184
Registriert: 22.09.2014, 17:09
Land: Deutschland
Wohnort: MD

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 14:49

Das beste Spiel das ich seit ein halbe Ewigkeit gesehen habe. ;! Leider hat es nicht gereicht für ein weiterkommen das gegen Freiburg möglich wäre.Man muss auch mal ein Tor machen. :clap:
Der neue  TW na ja viel zu tun hat er nicht gehabt ,Und beim rauslaufen ist mir zu unsicher.Aber dies kann sich auch noch geben.Trotzdem würde ich in der Liga nicht wechseln.Ein TW braucht Vertrauen.Und nicht immer wechseln.Ich hoffe die Leistung gegen Freiburg können Sie mit nehmen in der Liga. Aber ich habe da so meine bedenken .Wir werden sehen am Freitag.


 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 2363
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 15:09

Optisch war das Spiel zeitweise wirklich hübsch anzuschauen. Aber was nützten Ballsicherheit und Passpiel, wenn uns vorne die Mittel / Spieler fehlen, die eine gut organisierte Abwehr überwinden und Tore schießen können. Mir wäre ein noch schnelleres Umschaltspiel über außen sofort nach Ballbesitz; Ernst hat das ein paarmal angedeutet; lieber als nette Ballstaffetten im Mittelfeld. So sehe ich uns auch in der 3. Liga wieder lange auf den 1. Heimsieg warten. Und das wäre nicht gut.


 
mazimo74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1019
Registriert: 20.08.2016, 10:36
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 15:14

fischer hat geschrieben:
Optisch war das Spiel zeitweise wirklich hübsch anzuschauen. Aber was nützten Ballsicherheit und Passpiel, wenn uns vorne die Mittel / Spieler fehlen, die eine gut organisierte Abwehr überwinden und Tore schießen können. Mir wäre ein noch schnelleres Umschaltspiel über außen sofort nach Ballbesitz; Ernst hat das ein paarmal angedeutet; lieber als nette Ballstaffetten im Mittelfeld. So sehe ich uns auch in der 3. Liga wieder lange auf den 1. Heimsieg warten. Und das wäre nicht gut.
Das Spiel über außen fand ich eigentlich ganz gut, nur der finale Pass, kam leider zu ungenau, und daran muss noch gearbeitet werden.


 
Seit-Bayernsieg-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 2234
Registriert: 09.12.2007, 22:11

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 15:23

mazimo74 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?

Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Finde ich blödsinnig. Tuchel hatte es das eine Jahr mit Mainz mal vorgemacht, da hatte er den Torhüter je nach Gegner und eigener Spielphilosophie aufgestellt. Kommt ein Gegner mehr über Flanken, hat er den Torhüter gewählt, der sicherer beim Rauslaufen war etc.
Ich verstehe nicht, warum die Torhüterposition einen anderen Stellenwert hat was Vertrauen und Abstimmung angeht als bei Feldspielern.


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7445
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 15:57

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
mazimo74 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?

Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Finde ich blödsinnig. Tuchel hatte es das eine Jahr mit Mainz mal vorgemacht, da hatte er den Torhüter je nach Gegner und eigener Spielphilosophie aufgestellt. Kommt ein Gegner mehr über Flanken, hat er den Torhüter gewählt, der sicherer beim Rauslaufen war etc.
Ich verstehe nicht, warum die Torhüterposition einen anderen Stellenwert hat was Vertrauen und Abstimmung angeht als bei Feldspielern.

Das ist ja schön & gut, kann man auch so machen, wenn man 2 Torhüter sehr gute Torhüter hat, wobei jeder eine andere Stärke oder eine andere Schwäche hat.
Wir haben aber 2 Torhüter die beide die selben Schwächen haben, demzufolge kannst du nicht je nach Gegner aufstellen, denn das würde nichts ändern.
Gestern war kein rauskommen wo es nötig war & wenn er doch mal raus kam, hatte er meist Probleme.
Das Spiel wurde nicht schnell gemacht, sondern immer zum letzten Mann gespielt & Abschläge landeten fast immer beim Gegner.
Ein ständiger Wechsel wie hier gewünscht, würde uns sicher eher schaden, als einen Vorteil bringen.


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12491
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 16:15

Clubfan 1978 hat geschrieben:
Und leider fehlt uns vorne ein Knipser...

Ja, weil unserer nur mit Jammern und Lamentieren beschäftigt ist! :roll: Sorry, aber als Kapitän ist dieses Verhalten inakzeptabel! Ganz schlechtes Vorbild. Bitte Binde neu vergeben!
Ansonsten bärenstarkes Spiel gestern! Wir hatten Freiburg total im Würgegriff, haben es nur versäumt, denen die Luft abzudrehen, ehe sie uns das Messer in den Rücken rammen konnten. Ärgerlich, aber die Entwicklung des Teams und einer konstruktiven Spielweise sind deutlich zu erkennen. Einzig Chaheds Einwechslung hat nicht gefruchtet.
Nach dem Stotterstart kommen wir immer besser in Fahrt und ich bin mir jetzt relativ sicher, daß wir Saison im oberen Tabellendrittel beenden werden.
mazimo74 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?

Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Warum nicht? ich sehe das wie Norman: sowas kann durchaus Sinn machen, wenn man seine Torhüter entsprechend auswählt!
Beispiel gefällig? WM 2006: da hatten wir mit Kahn und Lehmann zwei der besten Torhüter der Welt (wenn nicht DIE besten!) im Kader mit völlig unterschiedlichen Stärken: Während Kahn auf der Linie und im 1:1 schier unüberwindbar war, hatte Lehmann seine Stärken in der Strafraumbeherrschung und der Lufthoheit (als "Inselaffe" kein Wunder, wo Kick&Rush und Flanken damals noch die "gute alte englische Art waren").
Wenn ich das hätte optimal ausnutzen wollen, hätte ich Kahn bspw. eher gegen kleine, wendige Mannschaften wie bspw. die Südamerikaner spielen lassen, die eher Kurzpaßspiel bis in den 16er bevorzugen oder durch die Mitte kontern, während Lehmann eher ein Torhüter für "Nordische Gegner" wäre, also Teams die mehr mit Flanken operieren und kräftige, großgewachsene und kopfballstarke Stürmer einzusetzen versuchen.
Wenn Du das Deinen Torhütern auch so erklärst, wann wer zum Einsatz kommt, schadet das auch der Sicherheit des Einzelnen nicht.
Blöd ist halt nur, wenn Du 2 Torhüter hast, die genau die gleichen Schwächen und Stärken haben :D


 
mazimo74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1019
Registriert: 20.08.2016, 10:36
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 16:38

Wirbel hat geschrieben:
Clubfan 1978 hat geschrieben:
Und leider fehlt uns vorne ein Knipser...

Ja, weil unserer nur mit Jammern und Lamentieren beschäftigt ist! :roll: Sorry, aber als Kapitän ist dieses Verhalten inakzeptabel! Ganz schlechtes Vorbild. Bitte Binde neu vergeben!
Ansonsten bärenstarkes Spiel gestern! Wir hatten Freiburg total im Würgegriff, haben es nur versäumt, denen die Luft abzudrehen, ehe sie uns das Messer in den Rücken rammen konnten. Ärgerlich, aber die Entwicklung des Teams und einer konstruktiven Spielweise sind deutlich zu erkennen. Einzig Chaheds Einwechslung hat nicht gefruchtet.
Nach dem Stotterstart kommen wir immer besser in Fahrt und ich bin mir jetzt relativ sicher, daß wir Saison im oberen Tabellendrittel beenden werden.
mazimo74 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Andere Spieler können und müssen mit Rotation auch leben. Warum Torleute nicht?

Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Warum nicht? ich sehe das wie Norman: sowas kann durchaus Sinn machen, wenn man seine Torhüter entsprechend auswählt!
Beispiel gefällig? WM 2006: da hatten wir mit Kahn und Lehmann zwei der besten Torhüter der Welt (wenn nicht DIE besten!) im Kader mit völlig unterschiedlichen Stärken: Während Kahn auf der Linie und im 1:1 schier unüberwindbar war, hatte Lehmann seine Stärken in der Strafraumbeherrschung und der Lufthoheit (als "Inselaffe" kein Wunder, wo Kick&Rush und Flanken damals noch die "gute alte englische Art waren").
Wenn ich das hätte optimal ausnutzen wollen, hätte ich Kahn bspw. eher gegen kleine, wendige Mannschaften wie bspw. die Südamerikaner spielen lassen, die eher Kurzpaßspiel bis in den 16er bevorzugen oder durch die Mitte kontern, während Lehmann eher ein Torhüter für "Nordische Gegner" wäre, also Teams die mehr mit Flanken operieren und kräftige, großgewachsene und kopfballstarke Stürmer einzusetzen versuchen.
Wenn Du das Deinen Torhütern auch so erklärst, wann wer zum Einsatz kommt, schadet das auch der Sicherheit des Einzelnen nicht.
Blöd ist halt nur, wenn Du 2 Torhüter hast, die genau die gleichen Schwächen und Stärken haben :D
Genau das ist das Problem das wir haben, das beide die gleichen Schwächen haben, und Brunst schon bewiesen hat, das er auf der Linie ein guter ist, und darum macht es keinen Sinn hin und her zu wechseln.


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3079
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 16:40

Brunst bleibt nr 1. Erst bei einer Sperre oder Verletzung sollte Behrens rein. Warum? Die Abwehr weiß was brunst drauf hat und hat es in den Spielen gesehen. Man weiß wo seine Schwächen sind und kann schon mit der Abwehr Aktion ihm das Leben leichter machen. Würde man jetzt wechseln. Muss die Abwehr erst in den spielen sehen was er unter Wettkampfbedinungen bringt. Zeigt er durch Zurückhaltung seine Schwächen, reagiert die Abwehr und steht nicht mehr so hoch, folglich wäre auch ein frühes Pressung gefährlich, weil dahinter ein großer freier Raum ist.bei zuvielen Situationen hat er sich kaum auf der Linie bewegt und nur geschaut wo der Ball ist. Dabei 2 Szenen bei gehabt, wo der Stürmer nicht weit vom Ball weg war. Während er in der Mitte des Tores auf der Linie zu schaute.
Die Tore die andere gern sehen würden. Da verbessert man sich weiter. Über die aussen ist es gut, aus der Distanz auch.was mir fehlt, durch die Mitte in den Strafraum. Da kommt noch zu wenig. Kurz zu durchschichtig. Auch das lösen nach Standards aus der Abwehr wird von spiel zu spiel besser, demnächst wird auch der von Krämer gewünschte Spieler an der Mittellinie sein. Das ganze wäre gefährdet, würde ich jetzt den Torwart wechseln. Erst recht zu einen ohne Spielpraxis und mit zu wenig klasse.


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7445
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 16:51

mazimo74 hat geschrieben:
Wirbel hat geschrieben:
Clubfan 1978 hat geschrieben:
Und leider fehlt uns vorne ein Knipser...

Ja, weil unserer nur mit Jammern und Lamentieren beschäftigt ist! :roll: Sorry, aber als Kapitän ist dieses Verhalten inakzeptabel! Ganz schlechtes Vorbild. Bitte Binde neu vergeben!
Ansonsten bärenstarkes Spiel gestern! Wir hatten Freiburg total im Würgegriff, haben es nur versäumt, denen die Luft abzudrehen, ehe sie uns das Messer in den Rücken rammen konnten. Ärgerlich, aber die Entwicklung des Teams und einer konstruktiven Spielweise sind deutlich zu erkennen. Einzig Chaheds Einwechslung hat nicht gefruchtet.
Nach dem Stotterstart kommen wir immer besser in Fahrt und ich bin mir jetzt relativ sicher, daß wir Saison im oberen Tabellendrittel beenden werden.
mazimo74 hat geschrieben:
Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Warum nicht? ich sehe das wie Norman: sowas kann durchaus Sinn machen, wenn man seine Torhüter entsprechend auswählt!
Beispiel gefällig? WM 2006: da hatten wir mit Kahn und Lehmann zwei der besten Torhüter der Welt (wenn nicht DIE besten!) im Kader mit völlig unterschiedlichen Stärken: Während Kahn auf der Linie und im 1:1 schier unüberwindbar war, hatte Lehmann seine Stärken in der Strafraumbeherrschung und der Lufthoheit (als "Inselaffe" kein Wunder, wo Kick&Rush und Flanken damals noch die "gute alte englische Art waren").
Wenn ich das hätte optimal ausnutzen wollen, hätte ich Kahn bspw. eher gegen kleine, wendige Mannschaften wie bspw. die Südamerikaner spielen lassen, die eher Kurzpaßspiel bis in den 16er bevorzugen oder durch die Mitte kontern, während Lehmann eher ein Torhüter für "Nordische Gegner" wäre, also Teams die mehr mit Flanken operieren und kräftige, großgewachsene und kopfballstarke Stürmer einzusetzen versuchen.
Wenn Du das Deinen Torhütern auch so erklärst, wann wer zum Einsatz kommt, schadet das auch der Sicherheit des Einzelnen nicht.
Blöd ist halt nur, wenn Du 2 Torhüter hast, die genau die gleichen Schwächen und Stärken haben :D

Genau das ist das Problem das wir haben, das beide die gleichen Schwächen haben, und Brunst schon bewiesen hat, das er auf der Linie ein guter ist, und darum macht es keinen Sinn hin und her zu wechseln.

Da bin ich voll deiner Meinung. Beide haben die selben Schwächen, wie du schon richtig festgestellt hast. Vorteil ist das Brunst auf der Linie schon ein sehr Guter ist, hat er schon mehrfach bewiesen. Wenn man jetzt wechselt würde uns das Punkte kosten, da bin ich mir fast sicher ! Entscheidung trifft natürlich der Trainer, aber ich würde es nicht machen, es sei denn ich bin dazu gezwungen.


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3679
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 17:31

es bleibt immer noch zeit eine neue nummer 1 zu verpflichten. einer der deutlich besser ist, als diejenigen, die wir haben....


"Adolf Hitler, dem sein Bart, ist von ganz besondrer Art. Kinder da ist etwas faul: Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul."

Bertolt Brecht
 
FCMFan71
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 392
Registriert: 26.08.2016, 21:26
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 17:53

Genau.
TW und/ oder Innenverteidiger und /oder offensiver Außenbahnspieler


 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5711
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 18:29

FCMFan71 hat geschrieben:
Genau.
TW und/ oder  Innenverteidiger und /oder offensiver Außenbahnspieler

Gerade Letzterer wäre ziemlich wichtig. Die Zuspiele von den Außen sind immer noch zu oft zu ungenau und im 1 gegen 1 setzen sich unsere Außenspieler zu selten gewinnbringend durch. Wenn man noch einen torgefährlichen Unterschiedspieler bekommen könnte, sollte man sofort zugreifen.


!!! FRANZ RAUS !!!
 
Benutzeravatar
BW-Zicke
Trainer
Trainer
Beiträge: 1865
Registriert: 03.04.2003, 11:49

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 19:39

fischer hat geschrieben:
Optisch war das Spiel zeitweise wirklich hübsch anzuschauen. Aber was nützten Ballsicherheit und Passpiel, wenn uns vorne die Mittel / Spieler fehlen, die eine gut organisierte Abwehr überwinden und Tore schießen können. Mir wäre ein noch schnelleres Umschaltspiel über außen sofort nach Ballbesitz; Ernst hat das ein paarmal angedeutet; lieber als nette Ballstaffetten im Mittelfeld. So sehe ich uns auch in der 3. Liga wieder lange auf den 1. Heimsieg warten. Und das wäre nicht gut.

Bei Dir scheint das Glas immer halb leer zu sein  :? Frag mich wie du denn die großen Fische angelst... :o
Ich habe eine Mannschaft kämpfen sehen und das mit teilweise sehr schönen Spielzügen. Nur mit einem Tor hat man sich nicht belohnt. 
Ernst hat das Umschaltspiel paarmal angedeutet? :? Der war doch wirklich gut   ;!
Anscheinend erwarten hier wirklich einige den sofortigen Wiederaufstieg und Spiele wie in der Bundesliga  :?: Geduld Fehlanzeige....  :roll:


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3079
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 21:23

Mit Schweden und niemeyer waren immer welche da, die mit Tempo und Ball am Fuß in den Strafraum sind oft auch mittig. Da müsste Krämer sich nicht etwas einfallen lassen. Dann würden sich aussen mehr Räume ergeben. Im Gegenzug in der Mitte weil von jeder Seite der club in den Strafraum drängt. Man braucht kein aussenspieler mehr, nur etwas Kreativität sich durch die Mitte zu spielen. Die Mannschaft spielt sich gerade ein, ein torwartwechsel, wäre ein unnötiges Störfeuer.


 
Seit-Bayernsieg-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 2234
Registriert: 09.12.2007, 22:11

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 22:38

FCMFan1990 hat geschrieben:
FCMFan71 hat geschrieben:
Genau.
TW und/ oder  Innenverteidiger und /oder offensiver Außenbahnspieler

Gerade Letzterer wäre ziemlich wichtig. Die Zuspiele von den Außen sind immer noch zu oft zu ungenau und im 1 gegen 1 setzen sich unsere Außenspieler zu selten gewinnbringend durch. Wenn man noch einen torgefährlichen Unterschiedspieler bekommen könnte, sollte man sofort zugreifen.

Defintiv, Problem ist aber, dass wir auf der Position mit Bell Bell, Costly, Chahed, Conteh quantitativ überbesetzt sind. Sulejmani wäre ein Traum, leider ein völlig unrealistischer...


 
Seit-Bayernsieg-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 2234
Registriert: 09.12.2007, 22:11

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 22:39

Baffay0 hat geschrieben:
Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
mazimo74 hat geschrieben:
Aber nicht auf der Torhüterpisition, da sollte man eine Nummer 1 haben, und nur dann wechseln, wenn die Leistung nicht stimmt.

Finde ich blödsinnig. Tuchel hatte es das eine Jahr mit Mainz mal vorgemacht, da hatte er den Torhüter je nach Gegner und eigener Spielphilosophie aufgestellt. Kommt ein Gegner mehr über Flanken, hat er den Torhüter gewählt, der sicherer beim Rauslaufen war etc.
Ich verstehe nicht, warum die Torhüterposition einen anderen Stellenwert hat was Vertrauen und Abstimmung angeht als bei Feldspielern.

Das ist ja schön & gut, kann man auch so machen, wenn man 2 Torhüter sehr gute Torhüter hat, wobei jeder eine andere Stärke oder eine andere Schwäche hat.
Wir haben aber 2 Torhüter die beide die selben Schwächen haben, demzufolge kannst du nicht je nach Gegner aufstellen, denn das würde nichts ändern.
Gestern war kein rauskommen wo es nötig war & wenn er doch mal raus kam, hatte er meist Probleme.
Das Spiel wurde nicht schnell gemacht, sondern immer zum letzten Mann gespielt & Abschläge landeten fast immer beim Gegner.
Ein ständiger Wechsel wie hier gewünscht, würde uns sicher eher schaden, als einen Vorteil bringen.

Ja in unserer Situation ist das sicher so. Aber es ging hier ja um den allgemeinen Zustand.


 
Benutzeravatar
DISASTER
Trainer
Trainer
Beiträge: 1653
Registriert: 29.06.2008, 17:42
Land: Deutschland

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

11.08.2019, 23:36

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
Tuchel hatte es das eine Jahr mit Mainz mal vorgemacht, da hatte er den Torhüter je nach Gegner und eigener Spielphilosophie aufgestellt. ...

Wir spielen 3. Liga und du kommst hier mit Tuchel von vor zig Jahren. Dieser Unsympath, der auch mal Torhüter mobbt, musste zudem unlängst einsehen, dass ein ständiger Torhüterwechsel Humbug ist.


Mario Kallnik: "Ich wünsche mir vom FCM - nichts."
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5711
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: 1.FC Magdeburg - SC Freiburg

12.08.2019, 07:29

Seit-Bayernsieg-Fan hat geschrieben:
FCMFan1990 hat geschrieben:
FCMFan71 hat geschrieben:
Genau.
TW und/ oder  Innenverteidiger und /oder offensiver Außenbahnspieler

Gerade Letzterer wäre ziemlich wichtig. Die Zuspiele von den Außen sind immer noch zu oft zu ungenau und im 1 gegen 1 setzen sich unsere Außenspieler zu selten gewinnbringend durch. Wenn man noch einen torgefährlichen Unterschiedspieler bekommen könnte, sollte man sofort zugreifen.

Defintiv, Problem ist aber, dass wir auf der Position mit Bell Bell, Costly, Chahed, Conteh quantitativ überbesetzt sind. Sulejmani wäre ein Traum, leider ein völlig unrealistischer...


Du sagst es, quantitativ!
Wobei Conteh schon ein richtig guter werden kann. In den 30 Minuten gegen Meppen hat er offensiv mehr angedeutet, als Chahed und Costly in 10 Spielen zusammen. Extrem schnell, technisch stark, wendig. Das wird was bei ihm.

Die Bell Bell-Verpflichtung habe ich von Außen betrachtet nie verstanden. Bislang fühle ich mich ein bisschen bestätigt.

Chahed ist nur für Defensivaufgaben und Laufarbeit zu gebrauchen. Sobald er sich in offensive Spielsituationen einschaltet, baut er ab und bei Costly muss ich mittlerweile annehmen, dass seine starke Rückrunde 2017/2018 der mannschaftlichen Euphorie geschuldet war, wo einfach alles geklappt hat. Seit über einem Jahr kommt da nichts mehr.

Wir haben also nur drei wirklich gute offensive Außen und das sind Bertram, Conteh und Kwadwo. Aus meiner Sicht zu wenig, um in dieser Saison noch oben anzugreifen.


!!! FRANZ RAUS !!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: meistereder und 39 Gäste