von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 4769
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

10.09.2019, 09:23

Rookie hat geschrieben:

Also ruhig bleiben und nicht ständig irgendwelche Harre in der Suppe suchen.

......oder die Suppe vor die Karre spannen. Aber deinem Post muss man zustimmen, unsere Talente von der Bank drängen sich für die Startelf (noch) nicht unbedingt auf. War bei Bülter anfangs ebenso, bei seinen Einwechslungen machte er dann auf sich aufmerksam, seine Skeptiker( von der 4. zur 2. Liga) überzeugte er dann erst später. Könnte bei Conteh, Roczen oder Bell Bell auch so kommen.


 
Benutzeravatar
FCM-OldieMartin
Trainer
Trainer
Beiträge: 3292
Registriert: 04.05.2008, 21:31
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

14.09.2019, 13:48

Was mir besonders mal wieder nach dem Duisburg-Spiel aufgefallen ist, ist folgendes:
Die spielerische Komponente hat sich erschreckend zurück entwickelt. Die Mannschaft
(und da nehme ich keinen aus) ist selten bis garnicht in der Lage mal durch ein sicheres Passspiel
einen Spielzug so auszuspielen, dass da mal sowas ähnliches wie ein Torschuß rauskommt, bei
dem sich der gegnerische Torwart mal ernsthaft bemühen muß. Ob das dann ein Tor wird, ist dann
Abschlußsicherheit des jeweiligen Spieler.Aber in diese Situation kommen Beckus, Betram u.a. selten.
 (Ausnahme das Spiel gegen 1860 München, die waren wohl nicht richtig auf dem Platz).
Herr Krämer, ihre Aufgabe ist es, dieses Defizit abzustellen.
Wir können nicht
- bei defensiv eingestellte Mannschaften den Abwehrriegel knacken (z.B. gegen CFC , FCC)
- bei Mannschaften, die sich ihrer fußballerischen Fähigkeiten sicher sind, Überlegenheit so erzeugen und in Sieg-Akzente umsetzen.
  Beispiele: Spiele gegen BS, Mannheim, Zwickau
Hilflosigkeit macht sich breit, nur Kampf, Einsatz (bis zur roten Karte-Rother und fast auch Ernst gestern), Langpässe und dann letztendlich Krampf :!:
Mit den jetzigen Spielern (besonders aber mit den Spielern aus der 2. Reihe) wird wohl bestenfalls Platz 10 und darunter
in der Saison 19/20 möglich sein. Alle höheren Platzierungen erscheinen illusorisch :!:
Ich gehe schon zig Jahre zum FCM und sehe das so, wie ich das sehe.
Nun könnt ihr mich zerreißen!


Man kann verlieren...Die Frage ist: Wie
ich hoffe, mir wird verziehen, dass ich eine eigene Meinung habe
 
Goal1985
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2018, 16:31
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

14.09.2019, 20:00

FCM-OldieMartin hat geschrieben:
Was mir besonders mal wieder nach dem Duisburg-Spiel aufgefallen ist, ist folgendes:
Die spielerische Komponente hat sich erschreckend zurück entwickelt. Die Mannschaft
(und da nehme ich keinen aus) ist selten bis garnicht in der Lage mal durch ein sicheres Passspiel
einen Spielzug so auszuspielen, dass da mal sowas ähnliches wie ein Torschuß rauskommt, bei
dem sich der gegnerische Torwart mal ernsthaft bemühen muß. Ob das dann ein Tor wird, ist dann
Abschlußsicherheit des jeweiligen Spieler.Aber in diese Situation kommen Beckus, Betram u.a. selten.
 (Ausnahme das Spiel gegen 1860 München, die waren wohl nicht richtig auf dem Platz).
Herr Krämer, ihre Aufgabe ist es, dieses Defizit abzustellen.
Wir können nicht
- bei defensiv eingestellte Mannschaften den Abwehrriegel knacken (z.B. gegen CFC , FCC)
- bei Mannschaften, die sich ihrer fußballerischen Fähigkeiten sicher sind, Überlegenheit so erzeugen und in Sieg-Akzente umsetzen.
  Beispiele: Spiele gegen BS, Mannheim, Zwickau
Hilflosigkeit macht sich breit, nur Kampf, Einsatz (bis zur roten Karte-Rother und fast auch Ernst gestern), Langpässe und dann letztendlich Krampf :!:
Mit den jetzigen Spielern (besonders aber mit den Spielern aus der 2. Reihe) wird wohl bestenfalls Platz 10 und darunter
in der Saison 19/20 möglich sein. Alle höheren Platzierungen erscheinen illusorisch :!:
Ich gehe schon zig Jahre zum FCM und sehe das so, wie ich das sehe.
Nun könnt ihr mich zerreißen!


Nö wieso zerreißen sehe das genau so. Die Frage ist doch..... Wie geht's in den nächsten Jahren dann weiter mit dem FCM
Zuletzt geändert von Goal1985 am 14.09.2019, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3047
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

14.09.2019, 21:15

ich stelle mir die frage nicht. man ist spielerisch nichtbso weit, als könnte man oben mitspielen. ist aber konditionell dazu in der lage. würde behaupten, bisher war keine mannschaft konditionell besser. darauf lösst sich aufbauen. also mache ich mir zum saison ende hin keine gedanken, weil physisch kramer ein top team hat.
ich mache mir aber im nachwuchsbereich gedanken. b jugend scheint langsam zu kommen. die a jugend. da meinte man im nlz, das man sehr optimistisch ist. die ergebnisse top. aber det start, die vieken gegentore. da sieht mir das etwas verplant aus. also das wad andere bei den profis sehen, seh ich im nachwuchs.


 
Goal1985
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 67
Registriert: 27.07.2018, 16:31
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

14.09.2019, 22:10

Mike hat geschrieben:
ich stelle mir die frage nicht. man ist spielerisch nichtbso weit, als könnte man oben mitspielen. ist aber konditionell dazu in der lage. würde behaupten, bisher war keine mannschaft konditionell besser. darauf lösst sich aufbauen. also mache ich mir zum saison ende hin keine gedanken, weil physisch kramer ein top team hat.
ich mache mir aber im nachwuchsbereich gedanken. b jugend scheint langsam zu kommen. die a jugend. da meinte man im nlz, das man sehr optimistisch ist. die ergebnisse top. aber det start, die vieken gegentore. da sieht mir das etwas verplant aus. also das wad andere bei den profis sehen, seh ich im nachwuchs.


Jetzt mal Butter bei de Fische..... Wir spielt denn alles vom Nachwuchs in der ersten ausser Chahed den du aktuell vergessen kannst. Keine Entwicklung seit 2 Jahren...... Was soll denn da noch kommen


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3047
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

14.09.2019, 23:00

mir geht es nicht um die jugend die nicht den weg in die erste findet. mir geht es um die schwarzmalerei einiger. die nicht sehen, das im nachwuchs viel positiver, fast positiv euphorisch  meinten diesaison kann nur top werden, aber nach den ersten spielen, eher mittelmaß in der b und ganz unten drin in der a jugend. hier würde es eher passen, mit der schwarzmalerei. hier haben trainer vom  nlz die sache eher verkehrt eingeschäzt.


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3211
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

15.09.2019, 13:40

Mike hat geschrieben:
mir geht es nicht um die jugend die nicht den weg in die erste findet. mir geht es um die schwarzmalerei einiger. die nicht sehen, das im nachwuchs viel positiver, fast positiv euphorisch  meinten diesaison kann nur top werden, aber nach den ersten spielen, eher mittelmaß in der b und ganz unten drin in der a jugend. hier würde es eher passen, mit der schwarzmalerei. hier haben trainer vom  nlz die sache eher verkehrt eingeschäzt.


Die Zugehörigkeit zur A-Junioren-Bundesliga hat immerhin den positiven Effekt das man die besten A-Jugendspieler der anderen Vereine des Nordens der Republik live in Magdeburg zu sehen bekommt und so Talentscouting direkt vor der eigenen Haustür betreiben kann. Werder und der HSV bringen doch immer wieder gute Spieler mit, die später dann gern das FCM-Trikot im Herrenbereich überstreifen. Also immer nett sein zu den Gästekickern im Jugendbereich


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3047
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

15.09.2019, 15:48

Jup arpi.
Aber mir ging es mehr um das Gejammer zur profiabteilung, wo es woanders gerade kritischer ausschaut. Wo die Trainer und NLZ Chefs doch so sprachen als würde es keine Probleme. Dann dieser Fehlstart. Wer von den jungs aus der a Jugend soll uns denn in der Rückrunde notfalls helfen... war erstmal Schwarzmalerei, so wie wie einige bei der ersten Mannschaft.


 
N.Feldler
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 702
Registriert: 02.11.2008, 14:32
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

15.09.2019, 16:02

Am positivsten sehe ich das wir trotzt schlechter Leistungen erst einmal verloren und Tabellenmäßig in der 1.Hälfte sind.Langsam muss aber was passieren.Warum versauern neue Spieler ständig auf der Bank (letztes Jahr Kwadwo,Hanna und am Anfang auch Bülter und Bregerie) ???

Ich denke, da wir ja Aufbaugegner Nummer eins sind das wir in Lautern nix holen.Dann kommen die aufstrebenen Hanseaten,Uerdingen und der HFC.
Ändert sich nichts,stehen wir nach diesen vier Spielen unten drinne.


 
Benutzeravatar
Bolle65
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 201
Registriert: 05.04.2017, 16:43
Land: Deutschland
Wohnort: Wilhelmstadt-Ost

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

16.09.2019, 13:09

Wunsch und Ziel: Noch 35 Punkte, zeitnah...


"Das ist hier kein Wald -und Wiesenverein. Der Club ist eine Legende. Es geht darum, die Leute hier stolz zu machen !“
Stefan Krämer
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3047
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

16.09.2019, 13:19

Mike hat geschrieben:
Jup arpi.
Aber mir ging es mehr um das Gejammer zur profiabteilung, wo es woanders gerade kritischer ausschaut. Wo die Trainer und NLZ Chefs doch so sprachen als würde es keine Probleme. Dann dieser Fehlstart. Wer von den jungs aus der a Jugend soll uns denn in der Rückrunde notfalls helfen... war erstmal Schwarzmalerei, so wie wie einige bei der ersten Mannschaft.

HFC II 1 zu 19 Tore die U17 schafft trotzdem nur ein 0:0. Für mich sieht ernster aus als bei den Profis und die Talente vom HSV und Co, juckt das nicht, die freuen sich über schöne Geschenke. Und die hier landen, haben den Sprung nach oben oder gleiche Liga nicht geschafft.


 
Benutzeravatar
BelfastChild
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2019, 08:52
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

07.10.2019, 11:33

wann ist KVESIC zurück ?
seit jetzt 26 Tagen ist er am Fuß verletzt - wann ist er wieder einsetzbar ?
wann ist BOMHEUER zurück ?
seit jetzt 56 Tagen ist er am Knie verletzt - am 20.August hieß es, er sei im Aufbautraining, heute ist Oktober und man sieht ihn nicht


 
Clubfan_Leipzig
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 281
Registriert: 03.09.2017, 14:34
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

07.10.2019, 11:58

Interessant finde ich, dass wir gefühlt viel viel schlechter als in den anderen Drittligajahren auftreten und unser Spiel eine Katastrophe ist, aber die Zahlen sagen da was anderes, vor allem wenn man die Rekordsaison ausblendet. Hier mal der Tabellenplatz, die Punkte und das Torverhältnis in den 4 Drittligajahren nach 11 Spielen:

2019/20: Platz  9  - 16 Punkte - 17:10 Tore
2017/18: Platz  2  - 27 Punkte - 20:10 Tore
2016/17: Platz 12 - 16 Punkte - 15:12 Tore
2015/16: Platz  7  - 16 Punkte - 17:13 Tore

Wir haben also nur in der Rekordsaison mehr Tore geschossen (+3) und noch nie weniger Gegentore bekommen. Vermutlich liegt die Gefühlslage der schlechten Offensive daran, dass wir nur bei den drei Siegen wirklich viel getroffen haben. In den restlichen 8 Spielen erzielten wir "nur" 6 Tore. 

Irgendwie eigenartig, wie sich die Saison anfühlt.


 
Benutzeravatar
BelfastChild
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2019, 08:52
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

07.10.2019, 15:20

Du weißt doch wie das mit den Ansprüchen ist.
Wenn man von unten kommt, fühlt sich ein 9.Platz gut an. Kommt man von oben, fühlt man sich als Platz-Hirsch dem die anderen, Ehre zu erweisen haben.             Die Relativität der Gefühle ist eine Sache für sich.
Wir waren Meister dieser Liga. Diese Zeit ist im Anspruch verankert. Mit Platz 6-20, geben wir uns nicht wieder zufrieden - mit der Erinnerung an die schöne Zeit.


 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5527
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Kader 2019/20 - wer geht, wer bleibt, wer kommt ...

07.10.2019, 19:54

Erfreulicherweise hat sich die Defensive richtig stark stabilisiert. In dem Bereich sind wir aus meiner Sicht nicht mehr auf Verstärkungen angewiesen. Auch den ZM/DM-Bereich sehe ich für Drittligaverhältnisse gut besetzt.
Verstärkungen könnte die Mannschaft im Offensivbereich gebrauchen. Man bräuchte einen zweiten Bertram (d.h. einen schnellen, technisch versierten und abschlussstarken Außenspieler), einen zweiten treffsicheren Mittelstürmer (als Alternative zu Beck) und einen abschlussstarken OM (wie Türpitz, der sich zwischen dem zentralen Mittelfeld und Mittelstürmer bewegt und die Zwischenräume clever besetzt).

Nun hat man mit Conteh und Roczen zwei junge Spieler mit sehr großem Potential im Kader, die zumindest meine beiden erstgenannten Baustellen bei guter Entwicklung schließen könnten. Das wird aber nicht schnell gehen. Auf der anderen Seite lockt der schnelle Wiederaufstieg in dieser extrem ausgeglichenen Liga. Die sportliche Leitung muss sich in der Winterpause die Frage stellen, welchen Weg man gehen will. Bei zwei bis drei punktuellen Verstärkungen der ersten Elf wären wir aus meiner Sicht sofort aufstiegsfähig.

Soweit meine Meinung.


 
af63
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 79
Registriert: 22.06.2007, 14:58

Re: Kader 2019/20 - wer geht, wer bleibt, wer kommt ...

07.10.2019, 20:31

FCMFan1990 hat geschrieben:
Erfreulicherweise hat sich die Defensive richtig stark stabilisiert. In dem Bereich sind wir aus meiner Sicht nicht mehr auf Verstärkungen angewiesen. Auch den ZM/DM-Bereich sehe ich für Drittligaverhältnisse gut besetzt.
Verstärkungen könnte die Mannschaft im Offensivbereich gebrauchen. Man bräuchte einen zweiten Bertram (d.h. einen schnellen, technisch versierten und abschlussstarken Außenspieler), einen zweiten treffsicheren Mittelstürmer (als Alternative zu Beck) und einen abschlussstarken OM (wie Türpitz, der sich zwischen dem zentralen Mittelfeld und Mittelstürmer bewegt und die Zwischenräume clever besetzt).

Nun hat man mit Conteh und Roczen zwei junge Spieler mit sehr großem Potential im Kader, die zumindest meine beiden erstgenannten Baustellen bei guter Entwicklung schließen könnten. Das wird aber nicht schnell gehen. Auf der anderen Seite lockt der schnelle Wiederaufstieg in dieser extrem ausgeglichenen Liga. Die sportliche Leitung muss sich in der Winterpause die Frage stellen, welchen Weg man gehen will. Bei zwei bis drei punktuellen Verstärkungen der ersten Elf wären wir aus meiner Sicht sofort aufstiegsfähig.

Soweit meine Meinung.

Also ich finde das wir gerade mit den derzeitigen ZF/DM überhaupt nicht ins Spiel kommen, geschweige einen geordneten Spielaufbau mit sicheren Passpiel bewerkstelligen können. Da kommt gar nix an. Defensiv erfüllen alle ihre Aufgaben, dies ist unbestritten. Aber aus der 6er Position  heraus kommt  keine Spieleröffnung , kein entgegen kommen, kein - ich will unbedingt den Ball haben. Und im Sturm würde ich auch mal, zumindest auswärts, was anderes probieren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen ( z.Zt. ) das wir in diesem Jahr irgend etwas mit dem Aufstieg zu tun haben werden. ( auch nicht mit 2-3 Verstärkungen , die man erst einmal finden muß )


af63
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3047
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Kader 2019/20 - wer geht, wer bleibt, wer kommt ...

07.10.2019, 20:50

af63 hat geschrieben:
FCMFan1990 hat geschrieben:
Erfreulicherweise hat sich die Defensive richtig stark stabilisiert. In dem Bereich sind wir aus meiner Sicht nicht mehr auf Verstärkungen angewiesen. Auch den ZM/DM-Bereich sehe ich für Drittligaverhältnisse gut besetzt.
Verstärkungen könnte die Mannschaft im Offensivbereich gebrauchen. Man bräuchte einen zweiten Bertram (d.h. einen schnellen, technisch versierten und abschlussstarken Außenspieler), einen zweiten treffsicheren Mittelstürmer (als Alternative zu Beck) und einen abschlussstarken OM (wie Türpitz, der sich zwischen dem zentralen Mittelfeld und Mittelstürmer bewegt und die Zwischenräume clever besetzt).

Nun hat man mit Conteh und Roczen zwei junge Spieler mit sehr großem Potential im Kader, die zumindest meine beiden erstgenannten Baustellen bei guter Entwicklung schließen könnten. Das wird aber nicht schnell gehen. Auf der anderen Seite lockt der schnelle Wiederaufstieg in dieser extrem ausgeglichenen Liga. Die sportliche Leitung muss sich in der Winterpause die Frage stellen, welchen Weg man gehen will. Bei zwei bis drei punktuellen Verstärkungen der ersten Elf wären wir aus meiner Sicht sofort aufstiegsfähig.

Soweit meine Meinung.

Also ich finde das wir gerade mit den derzeitigen ZF/DM überhaupt nicht ins Spiel kommen, geschweige einen geordneten Spielaufbau mit sicheren Passpiel bewerkstelligen können. Da kommt gar nix an. Defensiv erfüllen alle ihre Aufgaben, dies ist unbestritten. Aber aus der 6er Position  heraus kommt  keine Spieleröffnung , kein entgegen kommen, kein - ich will unbedingt den Ball haben. Und im Sturm würde ich auch mal, zumindest auswärts, was anderes probieren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen ( z.Zt. ) das wir in diesem Jahr irgend etwas mit dem Aufstieg zu tun haben werden. ( auch nicht mit 2-3 Verstärkungen , die man erst einmal finden muß )

Jup. Die Defensive ist nur so stark weil die offensiven hinten versauern. Löcher stopfen... gerade hinten sollten bessere her. Das die offensiven so spielen könnten wie Krämer es gerne möchte. An der Mittellinie sollte ein Spieler stehen, bei Standards gegen den Club. Er erwähnte auch das zwei idealer wären. Aber das gibt die defensive nicht her. Was haben hier einige gegen conteh, ja ich weiß, ist nicht das telbe vom Ei. Aber warum stopft er hinten Löcher? Ein Roczen hat Talent, ist aber nicht kräftig genug? Für was? Ach ja hinten aus zu helfen. Ein Beck am langen Pfosten ist toll. Aber nicht im eigenen Strafraum oder im offensiven mittelfeld. Dann soll er doch gleich dort von an fang an spielen. ...
Mit einer stabilen Abwehr, funktioniert auch das Offensivspiel besser. Aber nicht mit dem was hinten und im defensiven mittelfeld rumläuft. Mal etwas offensiver ausgerichtet und mal ein paar Tore von der offensivabteilung, würde denen wieder etwas mehr Selbstbewusstsein geben. Aber so verlieren die bald die Lust. Hinten zu Null, dank herausragender Leistungen der Stürmer im abwehrverbund. Und nach dem Spiel wird auf denen rumgehackt. Wieder kaum offensive. Naguz, ab und an übertreibe ich auch mal. Der Grund passt aber.


 
Benutzeravatar
SF-Ost
Trainer
Trainer
Beiträge: 1377
Registriert: 12.03.2003, 20:34
Land: Deutschland
Wohnort: Stadtfeld-Ost

Re: Kader 2019/20 - wer geht, wer bleibt, wer kommt ...

07.10.2019, 22:11

Mike hat geschrieben:
af63 hat geschrieben:
FCMFan1990 hat geschrieben:
Erfreulicherweise hat sich die Defensive richtig stark stabilisiert. In dem Bereich sind wir aus meiner Sicht nicht mehr auf Verstärkungen angewiesen. Auch den ZM/DM-Bereich sehe ich für Drittligaverhältnisse gut besetzt.
Verstärkungen könnte die Mannschaft im Offensivbereich gebrauchen. Man bräuchte einen zweiten Bertram (d.h. einen schnellen, technisch versierten und abschlussstarken Außenspieler), einen zweiten treffsicheren Mittelstürmer (als Alternative zu Beck) und einen abschlussstarken OM (wie Türpitz, der sich zwischen dem zentralen Mittelfeld und Mittelstürmer bewegt und die Zwischenräume clever besetzt).

Nun hat man mit Conteh und Roczen zwei junge Spieler mit sehr großem Potential im Kader, die zumindest meine beiden erstgenannten Baustellen bei guter Entwicklung schließen könnten. Das wird aber nicht schnell gehen. Auf der anderen Seite lockt der schnelle Wiederaufstieg in dieser extrem ausgeglichenen Liga. Die sportliche Leitung muss sich in der Winterpause die Frage stellen, welchen Weg man gehen will. Bei zwei bis drei punktuellen Verstärkungen der ersten Elf wären wir aus meiner Sicht sofort aufstiegsfähig.

Soweit meine Meinung.

Also ich finde das wir gerade mit den derzeitigen ZF/DM überhaupt nicht ins Spiel kommen, geschweige einen geordneten Spielaufbau mit sicheren Passpiel bewerkstelligen können. Da kommt gar nix an. Defensiv erfüllen alle ihre Aufgaben, dies ist unbestritten. Aber aus der 6er Position  heraus kommt  keine Spieleröffnung , kein entgegen kommen, kein - ich will unbedingt den Ball haben. Und im Sturm würde ich auch mal, zumindest auswärts, was anderes probieren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen ( z.Zt. ) das wir in diesem Jahr irgend etwas mit dem Aufstieg zu tun haben werden. ( auch nicht mit 2-3 Verstärkungen , die man erst einmal finden muß )

Jup. Die Defensive ist nur so stark weil die offensiven hinten versauern. Löcher stopfen... gerade hinten sollten bessere her. Das die offensiven so spielen könnten wie Krämer es gerne möchte. An der Mittellinie sollte ein Spieler stehen, bei Standards gegen den Club. Er erwähnte auch das zwei idealer wären. Aber das gibt die defensive nicht her. Was haben hier einige gegen conteh, ja ich weiß, ist nicht das telbe vom Ei. Aber warum stopft er hinten Löcher? Ein Roczen hat Talent, ist aber nicht kräftig genug? Für was? Ach ja hinten aus zu helfen. Ein Beck am langen Pfosten  ist toll. Aber nicht im eigenen Strafraum oder im offensiven mittelfeld. Dann soll er doch gleich dort von an fang an spielen. ...
Mit einer stabilen Abwehr, funktioniert auch das Offensivspiel besser. Aber nicht mit dem was hinten und im defensiven mittelfeld rumläuft. Mal etwas offensiver ausgerichtet und mal ein paar Tore von der offensivabteilung, würde denen wieder etwas mehr Selbstbewusstsein geben. Aber so verlieren die bald die Lust. Hinten zu Null, dank herausragender Leistungen der Stürmer im abwehrverbund. Und nach dem Spiel wird auf denen rumgehackt. Wieder kaum offensive. Naguz, ab und an übertreibe ich auch mal. Der Grund passt aber.

Dem kann man nur zustimmen. Stellt sich die Frage, ob das vllt. so verordnet wurde, oder ob die sich wirklich nicht hinten "raustrauen". So ein Spieler wie Kirchhoff hat quasi das DM gefühlt alleine gespielt, wo derzeit 3 DMs nur die Abwehr verstärken. 


"Einmal - Immer" im Stadion seit 12.03.1988 15:00 - 16. Spieltag-1. FC Magdeburg - Hansa Rostock 2:1 (1:0)
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3047
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

08.10.2019, 06:21

SF-Ost hat geschrieben:
Mike hat geschrieben:
af63 hat geschrieben:
Also ich finde das wir gerade mit den derzeitigen ZF/DM überhaupt nicht ins Spiel kommen, geschweige einen geordneten Spielaufbau mit sicheren Passpiel bewerkstelligen können. Da kommt gar nix an. Defensiv erfüllen alle ihre Aufgaben, dies ist unbestritten. Aber aus der 6er Position  heraus kommt  keine Spieleröffnung , kein entgegen kommen, kein - ich will unbedingt den Ball haben. Und im Sturm würde ich auch mal, zumindest auswärts, was anderes probieren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen ( z.Zt. ) das wir in diesem Jahr irgend etwas mit dem Aufstieg zu tun haben werden. ( auch nicht mit 2-3 Verstärkungen , die man erst einmal finden muß )

Jup. Die Defensive ist nur so stark weil die offensiven hinten versauern. Löcher stopfen... gerade hinten sollten bessere her. Das die offensiven so spielen könnten wie Krämer es gerne möchte. An der Mittellinie sollte ein Spieler stehen, bei Standards gegen den Club. Er erwähnte auch das zwei idealer wären. Aber das gibt die defensive nicht her. Was haben hier einige gegen conteh, ja ich weiß, ist nicht das telbe vom Ei. Aber warum stopft er hinten Löcher? Ein Roczen hat Talent, ist aber nicht kräftig genug? Für was? Ach ja hinten aus zu helfen. Ein Beck am langen Pfosten  ist toll. Aber nicht im eigenen Strafraum oder im offensiven mittelfeld. Dann soll er doch gleich dort von an fang an spielen. ...
Mit einer stabilen Abwehr, funktioniert auch das Offensivspiel besser. Aber nicht mit dem was hinten und im defensiven mittelfeld rumläuft. Mal etwas offensiver ausgerichtet und mal ein paar Tore von der offensivabteilung, würde denen wieder etwas mehr Selbstbewusstsein geben. Aber so verlieren die bald die Lust. Hinten zu Null, dank herausragender Leistungen der Stürmer im abwehrverbund. Und nach dem Spiel wird auf denen rumgehackt. Wieder kaum offensive. Naguz, ab und an übertreibe ich auch mal. Der Grund passt aber.

Dem kann man nur zustimmen. Stellt sich die Frage, ob das vllt. so verordnet wurde, oder ob die sich wirklich nicht hinten "raustrauen". So ein Spieler wie Kirchhoff hat quasi das DM gefühlt alleine gespielt, wo derzeit 3 DMs nur die Abwehr verstärken. 

Nach den ersten Spielen, wo individuelle Fehler häufig waren, haben die offensiven danach mehr hinten gearbeitet. Jetzt ist man hinten eingespielt, aber vorn stimmt die Aufteilung nicht mehr. Mal rückt keiner nach, weil hinten noch beschäftigt. Beck dann mit kopfballablagen ins nirgend wo. Gibt es ein Konterfei, wirkt es als wüsste man den Laufwege vom Kollegen nicht. Jeder neue offensive der reinkommt muss Abwehrarbeit leisten. Nicht als erster Verteidiger. Sondern hinten.


 
ferrari590
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 678
Registriert: 29.05.2006, 00:11
Land: Deutschland
Wohnort: Minga

Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

10.10.2019, 21:24

Clubfan_Leipzig hat geschrieben:
Der FCM sollte sich im Winter auf zwei Positionen dringend verbessern. 

Erstens: Wir brauchen einen ZM, der seine Stärken im Passspiel und dem Spielaufbau hat und somit unsere Mannschaft im Umkehrspiel dirigiert (ähnlich wie es Jan Kirchhoff letzte Saison vorlebte). Sollte man hier nicht nachbessern, könnte man Gjasula vielleicht als tiefen 6er spielen lassen, da Koglin seinen Job gut macht. Nur auf die Kreativität von Kvesic zu vertrauen wäre naiv. Laprevotte, Preißinger, Jacobsen und Rother haben allesamt nur Stärken in der Arbeit gegen den Ball, offensiv kommt da nichts.

Zweitens: Wir brauchen unbedingt einen Flügelspieler der unsere beiden Stürmer besser in Szene setzen kann, bisher kommen von Chahed, Costly, Conteh, Kwadwo usw bei weitem zu wenig Torschussvorlagen und Flanken, einzig Ernst schafft es die Stürmer einzubinden. Torgefahr strahlen unsere Flügelspieler auch absolut nicht aus. 3 Tore und 0 Vorlagen in 11 Spielen von allen zusammen sprechen da eine deutliche Sprache. Hoffentlich schafft noch jemand den Durchbruch, anderweitig muss man hier nachbessern.

Am Geld sollte es eigentlich nicht scheitern und da wir nur 24 Spieler im Kader haben, sollte da noch Platz im Training für 2 weitere Spieler sein.

Diese Meinung finde ich sehr interessant.
Für mich ist das ZM die allerletzte Position, wo wir noch Spieler benötigen, da wir dort mit zur Spitze der Liga gehören.
Krämer spielt nicht mit einem typischen ZM, also einer oder mehrerern 8er Positionen.
Mit Preißinger und Kvesic haben wir von der reinen Spielanlage zwei exzellente 8er, welche in diesem System nicht zum tragen kommen.
Es sind nämlich beides keine 10er und keine 6er, da Sie zwar eine starke Übersicht haben, aber zu torungefährlich sind.
Auf der 6 haben wir mehrere, gute Möglichkeiten. Im derzeitigen System sollte Gjasula dort definitiv seinen Platz finden und an der Seite von Rother oder Laprevotte stehen.
Kirchhoff ist vom Spielstil sehr mit Gjasula zu vergleichen. Wären beide hier, sollte auf der Doppelsechs trotzdem nur Einer von Beiden spielen.
Auf der 10 haben wir im derzeitgen System arge Mängel, was sich in dieser Saison bestens wiederspiegelt. Ich sehe außer Bertram keinen im Team, der diese Position so stark ausfüllen könnte und das perfekte Bindeglied zwischen ST und MF bilden kann.
Die perfekte Lösung wäre selbstverständlich ein Spieler wie Türpitz. Ob das realistisch ist, darf Jeder für sich selbst bewerten.

Im Sturm sind wir ebenfalls gut besetzt. Bei einer Spitze sollte Beck den Strafraumstürmer spielen, in einer Doppelsitze wäre Roczen aufgrund seiner Spritzigkeit als Partner eine gute Wahl.

Auch die Verteidigung passt soweit gut. Bomheuer, Müller und Koglin sind für die 3.Liga absolut brauchbare IVs. Auf links sind wir mit Jacobsen und Perthel gut besetzt.
Nur wenn Ernst auf rechts ausfällt, macht es mir starke Sorgen. Nach ihm erscheint dort ein großes Loch, welches Niemand adäquat schließen kann.
Im Tor plädiere ich weiterhin für Behrens. Dort sollten wir keine Baustelle aufreißen. Brunst kann nach seiner Genesung den Verein gerne verlassen. Er hält zwar viele, fast unmöglichen, Dinge, aber dafür patzt er zu oft bei Schüssen, die er halten muss. Brunst ist für mich ein Unsicherheitsfaktor.

Resümee (ich liebe die neue Rechtschreibung):
Bedarf besteht nur, wenn Kaliber wie Türpitz und Co. verpflichtet werden können.
Trennen sollte sich der Verein von Costly, Chahed, Brunst, Temp (Leihe), Kanther (Leihe) und Bell Bell (Leihe).
Diese 6 Abgänge sollten mit 2-3 Schlüsselspielern besetzt werden. Ich möchte ein quantitatives Wachstum, sondern ein Qualitatives.

Spielen würde ich in einem dieser drei Systeme.

System 1 (4-3-3):

-------------------Behrens-------------------
Ernst---Bomheuer----Müller--Jacobsen
------------------Gjasula--------------------
------Preißinger----------Kvesic----------
Bertram---------Beck------------Manni

Erläuterungen: Manni könnte, aufgrund seiner Agilität, ab und zu auf die 8er Position wechseln und seine Position Conteh übergeben.
Bertram und Manni sollten während des Spiels Ihre Positionen manchmal wechseln, damit die gegnischeren Außenvereidiger umstellen müssen.
Es wären in diesem System somit beide echten 8er (Preißinger und Kvesic) bestens eingesetzt und fungieren als Schaltzentrale zur Spitze.
Gjasula dient weiterhin als Abräumer vor der Verteildung und verteilt die Bälle auf die 8er oder auf die Außenstürmer bei Kontergelgenheiten.
System 2: (3-5-2)
-------------------Behrens-------------------
-----Müller------Bomheuer----Koglin-----
--------------------Gjasula-------------------
---------Preißinger-------Kvesic-----------
Ernst--------------------------------Bertram
----------Beck--------------Roczen-----------

Erläuterungen: Dieses System würde ich nur bevorzugen, wenn alle IVs fit sind und die Defensive anfängt zu schwächeln.
Bertram kann durch Manni/Conteh/Jacobsen ersetzt werden. Die beiden Außen sollten etwas zurückgezogen agieren. Es wirkt sonst zu offensiv, da auch Defensivarbeiten auf Außen verrichtet werden müssen. Ich habe das "zeichnerisch" nicht besser hinbekommen. Während des Spiels sollten Bertram und Roczen die Positionen mehrmals tauschen.
Gegen den Ball müsste die Reihe Ernst-Bertram auch mal hinter die Reihe Preißinger-Kvesic rücken. In der Offensivbewegung mit Ball wird es zum 2-4-4

System 3: siehe Signatur

Mit einem Türpitz kann man auch problemlos mit einem 10er spielen.
Ansonsten bin ich immer noch ein großer Befürworter von Justin Eilers. Im fitten Zustand gibt es in Liga 3 wenig Besseres.
Weiterhin sollten die Jugendspieler vermehrt eingesetzt werden.

So, jetzt darf sich die fachkundige Belegschaft darüber auslassen. ;-)


-------------------Behrens-------------------
Ernst----Bomheuer----Müller---Perthel
------------------Gjasula-------------------
Manni----------Bertram------------Conteh
-----------Roczen------------Beck--------
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3047
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

11.10.2019, 06:15

Dann sehen wir was Behrens wirklich drauf hat. Bisher scheint er mehr auf der Linie oder bei Kontern im 5 Meter Raum kleben zu bleiben und wartet dann. Mit etwas mehr offensive und damit hinten 1 zwei verteidigenden Spielern weniger, wird es der Torwart schwer haben nur noch hinten zu bleiben. Da vermute ich eher, das es so wie in Testspielen ist. Die 100% die Brunst hält, gehen hier rein. Brunst gleich zu feuern finde ich daher falsch. Weil Behrens seine Klasse noch nicht bewiesen hat. Der Schuss war stramm, wollte ihn fangen, lässt ihn aber nach vorn abprallen.


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3211
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

11.10.2019, 09:27

Mike hat geschrieben:
Dann sehen wir was Behrens wirklich drauf hat. Bisher scheint er mehr auf der Linie oder bei Kontern im 5 Meter Raum kleben zu bleiben und wartet dann. Mit etwas mehr offensive und damit hinten 1 zwei  verteidigenden Spielern weniger, wird es der Torwart schwer haben nur noch hinten zu bleiben. Da vermute ich eher, das es so wie in Testspielen ist. Die 100% die Brunst hält, gehen hier rein. Brunst gleich zu feuern finde ich daher falsch. Weil Behrens seine Klasse noch nicht bewiesen hat. Der Schuss war stramm, wollte ihn fangen, lässt ihn aber nach vorn abprallen.

Nachdem Brunst nun eine gewisse Zeit nicht zur Verfügung stehen wird kann man wohl damit rechnen, dass Behrens mindestens bis Weihnachten den Kasten hüten dürfte, es sei denn auch er kann verletzungsbedingt nicht spielen. Bei Brunst besteht ich das Problem, dass beim Club in den bisherigen 2,5 Jahren mehr oder weniger immer wieder eine neue Nummer 1 ihm vorgezogen wurde. Glinker, Fejciz, Loria, jetzt aktuell Behrens ….. Somit seh ich ihn eher mittelfristig für durchaus mehrere Spielzeiten so er denn gewillt ist zu bleiben als Torhüter Nummer 2 im Kader, der aber mit den Fähigkeiten ausgestattet ist eine Nummer 1 für eine bestimmte Zeit gut vertreten zu können. Und da wir nach Lage der Dinge auch in der nächsten Saison annähern 45 Pflichtspiele absolvieren werden bleiben auch dort genügend Möglichkeiten zu Einsatzzeit zu kommen.


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 4769
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wünsche, Ziele und Saisonverlauf 2019/20 in der 3. Liga

14.10.2019, 09:48

Arpi hat geschrieben:
BelfastChild hat geschrieben:
.....

Zur ganzen Wahrheit fehlen dann in der Auflistung aber auch die Transfers, welche gepasst haben oder immer noch passen. Und davon gibt es auch eine ganze Menge, ansonsten hätte man sicherlich keinen Aufstieg und keine 4. Plätze zu verzeichnen gehabt. Zumal die sportliche Leitung auch mehrfach angemerkt hat, das man sich von diesem oder jenem Transfer mehr versprochen hatte. Fejciz ist jetzt wieder unantastbare Nummer 1 in Braunschweig und Berishas Werdegang spricht auch Bände. Im Endeffekt haben beide überall Leistung gebracht, nur nicht beim FCM. Warum das hier so bescheiden lief muss jetzt nicht unbedingt an MF und MK gelegen haben.
Ich denke wir werden auch im Falle eines neuerlichen Aufstieges die Probleme haben das sich kaum etablierte Zweitligaspieler zu verpflichten weil wir eben weiter ein Neuling im Haifischbecken 2.Bundesliga sind bei dem aufgrund der TV-Geld-Zuteilung ein neuerlicher Abstieg wahrscheinlicher ist als ein langfristiger Verbleib in der Liga und sich das kein Spieler antun wird der auch in der Saison drauf sicher 2.Liga spielen will. So werden wieder nur die Ausrangierten oder Perspektivspieler kommen, es sei denn man bewegt sich endlich mal über den Tellerrand hinaus und holt sich Spieler aus dem finanzschwachen Ausland (Loria). Oder Leihspieler von Bundesligisten. Ansonsten wird es uns ähnlich gehen wie Paderborn in Liga 1 und Wiesbaden in Liga 2 derzeit.

Deine Antworten auf die pauschalen Ausführungen zuvor wirken überzeugender. Auch unsere Verpflichtungen Ernst, Bertram,Jacobsen, Perthel, Behrens, Koglin  Gasjula sehe ich nicht als Versager oder Fehleinkauf. Ebenso Bülter, mit laufendem 2 Jahresvertrag und der Option, in der B L Erfahrungen zu sammeln. Da ergibt sich schon ein anderes Bild über die Arbeit unserer Vereinsführung, wenn vielleicht noch einer der Jungen durchstartet.


  • 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 42 Gäste