von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14856
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 08:47

Playboy1981 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
mazimo74 hat geschrieben:
...

Naja kann man so sehen, wenn man den Wald vor Bäumen nicht sehen will. Man kann auch sagen, die Stürmer treffen nicht, weil sie deutlich weniger Chancen bekommen als andere Stürmer in der Liga. Schau dir mal an, was Regensburg in der 1. HZ versemmelt hat. Soviele Chancen wie die in einer Halbzeit hatten, haben wir in 3 oder 4 Spielen teilweise nicht zusammen.
Oenning versprach Offensivfussball und brachte uns den Versuch von Abwehrbeton. Das führte zu weniger als einem Tor pro Spiel für uns seit der Winterpause. Und scheinbar kann Oenning das nicht abstellen. Also nicht nur, dass er nicht das hielt, was er versprach. Er kann sein System auch einfach nicht ändern. Man kann jetzt gegen Härtel sagen was man will, aber er konnte das. Als es hieß, wir schießen keine Tore konnte er der Mannschaft 7 Tore gegen Duisburg und Paderborn beibringen. Als wir zu Hause gegen Dresden zu Hause 2:0 hinten gelegen haben, konnte er so umstellen, dass wir 2:2 gespielt haben. Oenning hat doch nur das Spiel in Hamburg drehen können, sozusagen eigentlich das unwichtigste Spiel.
Was ich nicht verstehen kann, wenn es jetzt scheinbar so viele gibt, die einen Abstieg locker verschmerzen können, warum wir dann Jens Härtel überhaupt rausgeschmissen haben. Dann hätten wir auch mit Härtel runter gehen können und hätten uns ein Gehalt gespart. Oenning hat doch bisher nichts geleistet. Er trat an um Offensivfussball zu spielen, den spielen wir aber nicht. Er sollte 1,5 Punkte pro Spiel holen. Mittlerweile liegt er nur noch mit Mühe bei über 1,0 Punkten und steuert eher auf den Härtelschnitt zu. Er sollte uns vor dem Abstieg bewahren, aktuell zeigt die Tendenz eher Richtung direkten Abstiegsplatz als direkten Nichtabstiegsplatz. Oenning gehört ob dieser Bilanz spätestens zur neuen Saison von seinen Aufgaben entbunden. Ich versteht nicht wie man überlegen kann mit ihm zu verlängern.

Danke, die selben Gedanke hatte ich auch. Ich hatte nach der Verpflichtung von MO gesagt, dass er wohl das Saisonende nicht als Cheftrainer des FCM erleben wird. Leider habe ich mich in Hinblick auf den Selbsterhaltungstrieb von Franz und Co. deutlich getäuscht. Die würden lieber mit MO runter gehen, als selbst einen Fehler eingestehen zu müssen. So habe ich leider das Gefühl, dass uns im Mai/Juni Herr Oenning als Alternativlos präsentiert wird. Egal in welcher Liga wir spielen...

Komischerweise ist seit der Entlassung/Ausbootung von Trainer Härtel nicht einmal mehr das Wort Eroberung der Liga gefallen. Mich wundert das der gute Achim und der Maulwurf so ruhig sind. 

Sämtliche Ziele die Herrn Oenning gestellt wurden hat er nicht erreicht. Glückliche Siege gegen Aue und Ingolstadt retten überhaupt noch seinen Schnitt. Reaktion auf Entwicklungen sind nicht erkennbar. Auch ist nicht nachvollziehbar, warum Spieler teilweise wahllos von Position zu Position weitergeschoben werden (Bülter, Rother...). Wir haben mit Butzen und Costly gelernte Außenverteidiger im Team und er stellt einen Rother auf diese Position. Einen Spieler der das wahrscheinlich nicht gelernt hat und dieser bekommt prompt seine Grenzen in Regensburg aufgezeigt. Reaktion darauf...GLEICH NULL!!!

Naja und so könnte man noch etliche Gründe gegen MO bringen. Bringen wird es aber wohl nichts. Wenn ich die Aussage von Franz heute in der Volksstimme bzgl. der Mannschaftsleistung lese, kommt einen der Kaffee wieder hoch. Wenn der Jahn nicht so blöd gewesen wäre, würde wir heute nicht über einen "Vllt.Pkt" reden, sondern warum die Mannschaft mit 4 oder 5 zu Null vom Platz gefegt wurden ist.Außerdem wäre mir Neu, dass man mit "Naja wir hätten doch eigentlich den Sieg, den Punkt oder was weiß ich verdient" nicht absteigt. Ich meine wir können uns jetzt noch vier Spieltage beweihräuchern und sagen was wir für tolle Spiele gesehen haben, oder wir sehen endlich der Realität ins Auge.

Es wird Zeit, dass Kallnik die Zügel wieder in die Hand nimmt. Ich glaube, MOe und Franz beweihräuchern sich nur gegenseitig.
Der "Maulwurf" ist doch seit der Winterpause dauerverletzt oder warum steht er nicht mal mehr im Kader?!
Der gute Achim meldet sich doch nur zu Wort, wenn das sportliche Geschehen zu seiner persönlichen Meinung passt. Das letzte Mal habe ich Ende Januar etwas von ihm gehört, als wir 10 Punkte aus den ersten Spielen nach der Winterpause holten.
Ich fürchte, dass die offizielle Verlautbarung am Saisonende so ausschauen wird:
MOe hat ein schwere fast unlösbare Aufgabe im November übernommen. Mit 9 Punkten nach 13 Spielen hatten wir unsere Ziele bereits aus den Augen verloren. Durch den Trainerwechsel haben wir eine Weiterentwicklung der Mannschaft gesehen. Ballbesitz und Passspiel haben sich deutlich verbessert. Durch die schweren Verletzungen von C.B. und P.T. ist der Faden allerdings gerissen, so dass wir unser großes sportliches Ziel Klassenerhalt nicht erreichen konnten. Wir haben uns und der Liga aber bewiesen, dass wir durchaus mithalten können und vertrauen darauf, dass mit dem Trainerstab der direkte Wiederaufstieg gelingen wird!


...
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3635
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 08:52

Uli Block 10 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
...Was ich nicht verstehen kann, wenn es jetzt scheinbar so viele gibt, die einen Abstieg locker verschmerzen können, warum wir dann Jens Härtel überhaupt rausgeschmissen haben. ...

was heißt locker verschmerzen? es wäre schön, die klasse zu halten, aber die welt geht halt nicht unter, wenn es am ende nicht reicht. als aufsteiger mit dem geringsten etat und ohne jegliche zweitligaerfahrung muss man doch auch einfach damit rechnen, dass man wieder absteigen könnte. warum jens härtel rausgeschmissen wurde, können dir letztlich nur die verantwortlichen erklären. aus meiner sicht hätte es den wechsel nicht gebraucht, schon gar nicht zu dem zeitpunkt.
grundsätzliches verständnis für einen solchen wechsel habe ich, wenn eine mannschaft erkennbar ihr potential nicht abruft. das man dies aber gerade eine woche nach dem ersten auswärtssieg und dem 2:2 gegen dresden erkennen konnte (für mich fand die entlassung härtels praktisch mit dem 'liga rocken' interwiew statt), verwundert mich, gelinde gesagt immer noch.
der trainerwechsel hat mmn letztlich zu keiner wirklichen (erfolgreichen) verbesserung geführt. dafür kann es mehrere gründe geben, zwei liegen auf der hand - der neue trainer kann es nicht besser oder die mannschaft ist eben nicht besser. ich vermute mal, beides trifft zu.

das mit dem geringsten etat kann ich langsam auch nicht mehr hören... eibar spielt in spanien seit jahren mit dem geringsten etat und hält sich in der liga.
düsseldorf hat mit dem geringsten etat in der bundesliga wochen vorher den klassenerhaslt geschafft.
ausserdem ist es ja nun nicht so, dass wir abgeschlagen mit 15 punkten rückstand letzter sind... auch dieser kader hat(te) die chance die klasse zu halten. wenn man nicht die entscheidenden spiele gegen die unmittelbare konkurrenz in den sand gesetzt hätte.


"Adolf Hitler, dem sein Bart, ist von ganz besondrer Art. Kinder da ist etwas faul: Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul."

Bertolt Brecht
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3635
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 08:54

terrier79 hat geschrieben:
Playboy1981 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Naja kann man so sehen, wenn man den Wald vor Bäumen nicht sehen will. Man kann auch sagen, die Stürmer treffen nicht, weil sie deutlich weniger Chancen bekommen als andere Stürmer in der Liga. Schau dir mal an, was Regensburg in der 1. HZ versemmelt hat. Soviele Chancen wie die in einer Halbzeit hatten, haben wir in 3 oder 4 Spielen teilweise nicht zusammen.
Oenning versprach Offensivfussball und brachte uns den Versuch von Abwehrbeton. Das führte zu weniger als einem Tor pro Spiel für uns seit der Winterpause. Und scheinbar kann Oenning das nicht abstellen. Also nicht nur, dass er nicht das hielt, was er versprach. Er kann sein System auch einfach nicht ändern. Man kann jetzt gegen Härtel sagen was man will, aber er konnte das. Als es hieß, wir schießen keine Tore konnte er der Mannschaft 7 Tore gegen Duisburg und Paderborn beibringen. Als wir zu Hause gegen Dresden zu Hause 2:0 hinten gelegen haben, konnte er so umstellen, dass wir 2:2 gespielt haben. Oenning hat doch nur das Spiel in Hamburg drehen können, sozusagen eigentlich das unwichtigste Spiel.
Was ich nicht verstehen kann, wenn es jetzt scheinbar so viele gibt, die einen Abstieg locker verschmerzen können, warum wir dann Jens Härtel überhaupt rausgeschmissen haben. Dann hätten wir auch mit Härtel runter gehen können und hätten uns ein Gehalt gespart. Oenning hat doch bisher nichts geleistet. Er trat an um Offensivfussball zu spielen, den spielen wir aber nicht. Er sollte 1,5 Punkte pro Spiel holen. Mittlerweile liegt er nur noch mit Mühe bei über 1,0 Punkten und steuert eher auf den Härtelschnitt zu. Er sollte uns vor dem Abstieg bewahren, aktuell zeigt die Tendenz eher Richtung direkten Abstiegsplatz als direkten Nichtabstiegsplatz. Oenning gehört ob dieser Bilanz spätestens zur neuen Saison von seinen Aufgaben entbunden. Ich versteht nicht wie man überlegen kann mit ihm zu verlängern.

Danke, die selben Gedanke hatte ich auch. Ich hatte nach der Verpflichtung von MO gesagt, dass er wohl das Saisonende nicht als Cheftrainer des FCM erleben wird. Leider habe ich mich in Hinblick auf den Selbsterhaltungstrieb von Franz und Co. deutlich getäuscht. Die würden lieber mit MO runter gehen, als selbst einen Fehler eingestehen zu müssen. So habe ich leider das Gefühl, dass uns im Mai/Juni Herr Oenning als Alternativlos präsentiert wird. Egal in welcher Liga wir spielen...

Komischerweise ist seit der Entlassung/Ausbootung von Trainer Härtel nicht einmal mehr das Wort Eroberung der Liga gefallen. Mich wundert das der gute Achim und der Maulwurf so ruhig sind. 

Sämtliche Ziele die Herrn Oenning gestellt wurden hat er nicht erreicht. Glückliche Siege gegen Aue und Ingolstadt retten überhaupt noch seinen Schnitt. Reaktion auf Entwicklungen sind nicht erkennbar. Auch ist nicht nachvollziehbar, warum Spieler teilweise wahllos von Position zu Position weitergeschoben werden (Bülter, Rother...). Wir haben mit Butzen und Costly gelernte Außenverteidiger im Team und er stellt einen Rother auf diese Position. Einen Spieler der das wahrscheinlich nicht gelernt hat und dieser bekommt prompt seine Grenzen in Regensburg aufgezeigt. Reaktion darauf...GLEICH NULL!!!

Naja und so könnte man noch etliche Gründe gegen MO bringen. Bringen wird es aber wohl nichts. Wenn ich die Aussage von Franz heute in der Volksstimme bzgl. der Mannschaftsleistung lese, kommt einen der Kaffee wieder hoch. Wenn der Jahn nicht so blöd gewesen wäre, würde wir heute nicht über einen "Vllt.Pkt" reden, sondern warum die Mannschaft mit 4 oder 5 zu Null vom Platz gefegt wurden ist.Außerdem wäre mir Neu, dass man mit "Naja wir hätten doch eigentlich den Sieg, den Punkt oder was weiß ich verdient" nicht absteigt. Ich meine wir können uns jetzt noch vier Spieltage beweihräuchern und sagen was wir für tolle Spiele gesehen haben, oder wir sehen endlich der Realität ins Auge.

Es wird Zeit, dass Kallnik die Zügel wieder in die Hand nimmt. Ich glaube, MOe und Franz beweihräuchern sich nur gegenseitig.
Der "Maulwurf" ist doch seit der Winterpause dauerverletzt oder warum steht er nicht mal mehr im Kader?!
Der gute Achim meldet sich doch nur zu Wort, wenn das sportliche Geschehen zu seiner persönlichen Meinung passt. Das letzte Mal habe ich Ende Januar etwas von ihm gehört, als wir 10 Punkte aus den ersten Spielen nach der Winterpause holten.
Ich fürchte, dass die offizielle Verlautbarung am Saisonende so ausschauen wird:
MOe hat ein schwere fast unlösbare Aufgabe im November übernommen. Mit 9 Punkten nach 13 Spielen hatten wir unsere Ziele bereits aus den Augen verloren. Durch den Trainerwechsel haben wir eine Weiterentwicklung der Mannschaft gesehen. Ballbesitz und Passspiel haben sich deutlich verbessert. Durch die schweren Verletzungen von C.B. und P.T. ist der Faden allerdings gerissen, so dass wir unser großes sportliches Ziel Klassenerhalt nicht erreichen konnten. Wir haben uns und der Liga aber bewiesen, dass wir durchaus mithalten können und vertrauen darauf, dass mit dem Trainerstab der direkte Wiederaufstieg gelingen wird!

jawohl herr holscher


"Adolf Hitler, dem sein Bart, ist von ganz besondrer Art. Kinder da ist etwas faul: Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul."

Bertolt Brecht
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7749
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 08:55

nu macht euch mal nicht heiß. dass Moe hier abtritt, falls wir absteigen, sollte klar sein. dass er vermutlich auch nicht bleibt, wenn wir drin bleiben. selbst da bin ich mir relativ sicher.
wenn man jetzt seitens der GmbH auch nur durchblicken lässt, dass man irgendwie unzufrieden ist mit dem Trainer, könnte man auch die letzten 12 Punkte gleich heute abgeben und für die dritte Liga planen. Da würde ich das Schweigen im Walde auch nicht überinterpretieren.
interessant ist allerdings wirklich, dass die Medien, die ja im Herbst sehr früh am Stuhl unseres Erfolgstrainers sägten, bislang Null kritische Kommentare zu unserem aktuellen Trainer verlautbarten. In Anbetracht unserer Situation, bewerte ich das positiv, also nicht falsch verstehen - zusätzliche Unruhe würde mit Sicherheit nichts positives bringen - aber es wirft rückblickend doch ein zweifelhaftes Licht auf das Gebahren im Herbst.


 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3635
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 09:02

Jörn hat geschrieben:
nu macht euch mal nicht heiß. dass Moe hier abtritt, falls wir absteigen, sollte klar sein. dass er vermutlich auch nicht bleibt, wenn wir drin bleiben. selbst da bin ich mir relativ sicher.

das ist das mindeste... aber warum nicht jetzt? vielleicht kitzelt ein anderer doch noch die paar prozent aus der mannschaft, die man in dieser situation braucht? ich würde jedenfalls nix unversucht lassen.


"Adolf Hitler, dem sein Bart, ist von ganz besondrer Art. Kinder da ist etwas faul: Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul."

Bertolt Brecht
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14856
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 09:06

Jörn hat geschrieben:
nu macht euch mal nicht heiß. dass Moe hier abtritt, falls wir absteigen, sollte klar sein. dass er vermutlich auch nicht bleibt, wenn wir drin bleiben. selbst da bin ich mir relativ sicher.
wenn man jetzt seitens der GmbH auch nur durchblicken lässt, dass man irgendwie unzufrieden ist mit dem Trainer, könnte man auch die letzten 12 Punkte gleich heute abgeben und für die dritte Liga planen. Da würde ich das Schweigen im Walde auch nicht überinterpretieren.
interessant ist allerdings wirklich, dass die Medien, die ja im Herbst sehr früh am Stuhl unseres Erfolgstrainers sägten, bislang Null kritische Kommentare zu unserem aktuellen Trainer verlautbarten. In Anbetracht unserer Situation, bewerte ich das positiv, also nicht falsch verstehen - zusätzliche Unruhe würde mit Sicherheit nichts positives bringen - aber es wirft rückblickend doch ein zweifelhaftes Licht auf das Gebahren im Herbst.

Ja, da stimme ich dir zu. Öffentlicher bzw. medialer Druck ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt kontraproduktiv.
Das die Nummer im Herbst eine gezielte Kampagne war (negative Presse (Holscher, Nowack und "die Blonde" vom mdr), Streich-Interviews, Eroberungsparolen) ist unstrittig und
wirft kein gutes Licht auf den Club.


...
 
MD74
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 598
Registriert: 01.07.2007, 01:15
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg-Stadtfeld

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 09:34

Na da Herr Oenning immer noch da ist, werden wir wohl oder übel mit Ihm in den Ligaendspurt gehen.
Jetzt wird das Fürth Spiel vorbereitet und es sind keine 100 Stunden mehr bis zum Anpfiff.
Entweder rennt der Franz betend mit nem Rucksack voller Kerzen jeden Morgen in die Kirche seines Vertrauens oder unser
sportliches Dreigestirn hat schon vor Wochen inne Glakugel geschaut und sich rund wie eckig dabei gelacht.

Müssen wir uns wohl oder übel bis zum 19.05. gedulden. Hat irgendwie was von Weihnachten und das knapp hinter Ostern....

BWG und allen eine schicke Woche


Und wenn die Fans voll Inbrunst singen "Wir sind die Größten der Welt", dann hat Ironie Sendepause."
 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5111
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 09:49

Uli Block 10 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
...Was ich nicht verstehen kann, wenn es jetzt scheinbar so viele gibt, die einen Abstieg locker verschmerzen können, warum wir dann Jens Härtel überhaupt rausgeschmissen haben. ...

was heißt locker verschmerzen? es wäre schön, die klasse zu halten, aber die welt geht halt nicht unter, wenn es am ende nicht reicht. als aufsteiger mit dem geringsten etat und ohne jegliche zweitligaerfahrung muss man doch auch einfach damit rechnen, dass man wieder absteigen könnte. warum jens härtel rausgeschmissen wurde, können dir letztlich nur die verantwortlichen erklären. aus meiner sicht hätte es den wechsel nicht gebraucht, schon gar nicht zu dem zeitpunkt.

Ich teile ja deine Ansicht vollkommen. Ich hatte mir natürlich auch einen ganz anderen Verlauf der Saison gewünscht und gehofft, dass wir vielleicht eine kleine Euphoriewelle Anfang der Saison hätten auslösen können. Aber genauso war damit zu rechnen, dass es so läuft wie jetzt. Nur gibt es ja neben unserer Sichtweise eben auch andere, die auch hier vertreten werden. Der Kader wäre zu schlecht und Oenning kann nichts dafür und er könnte nicht selber auf den Platz die Tore schießen. Warum galt das nicht auch für Härtel? Ich weiß, du verstehst das genauso wenig wie ich. Aber entweder wollen wir unbedingt die Klasse halten UND trauen das dem Kader zu. Dann muss man konstatieren, dass Oenning aus dem Kader seit Amtsantritt nicht das heraus holt, was dafür notwendig ist oder wir trauen es ganz einfach dem Kader nicht zu. DANN aber muss man sich fragen, warum man das von Härtel mit einem Kader ohne 4 Winterverstärkungen erwartet hat und warum es da auch um den Verein herum soviel Unruhe gegeben hat. Jetzt bleiben irgendwie alle recht entspannt und kriegen irgendwie nicht mal mit, dass der Trainer scheinbar keine Ahnung vom Fussball hat. Hat schon mal irgendwer Punkte für Ecken bekommen oder für Passquoten oder für Ballbesitz? Das alles nennt sich am Ende des Tages brotlose Kunst. Zumal ich im Gegensatz zu einigen hier nicht mal gute oder attraktive Spiele vom FCM sehe.


 
Clubfan 1978
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 269
Registriert: 23.07.2017, 16:39
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 09:50

Ich höre M.O. schon sollten wir gegen Fürth nicht gewinnen. " tolle Passquote, viel Ballbesitz und unendlich viele Ecken". Darauf können wir aufbauen für die letzten DREI Spiele. :roll:
Kallnik/Franz reagieren Sie bitte!!!!!


 
Clubfan 1978
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 269
Registriert: 23.07.2017, 16:39
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 09:53

Klehmchen hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
...Was ich nicht verstehen kann, wenn es jetzt scheinbar so viele gibt, die einen Abstieg locker verschmerzen können, warum wir dann Jens Härtel überhaupt rausgeschmissen haben. ...

was heißt locker verschmerzen? es wäre schön, die klasse zu halten, aber die welt geht halt nicht unter, wenn es am ende nicht reicht. als aufsteiger mit dem geringsten etat und ohne jegliche zweitligaerfahrung muss man doch auch einfach damit rechnen, dass man wieder absteigen könnte. warum jens härtel rausgeschmissen wurde, können dir letztlich nur die verantwortlichen erklären. aus meiner sicht hätte es den wechsel nicht gebraucht, schon gar nicht zu dem zeitpunkt.

Ich teile ja deine Ansicht vollkommen. Ich hatte mir natürlich auch einen ganz anderen Verlauf der Saison gewünscht und gehofft, dass wir vielleicht eine kleine Euphoriewelle Anfang der Saison hätten auslösen können. Aber genauso war damit zu rechnen, dass es so läuft wie jetzt. Nur gibt es ja neben unserer Sichtweise eben auch andere, die auch hier vertreten werden. Der Kader wäre zu schlecht und Oenning kann nichts dafür und er könnte nicht selber auf den Platz die Tore schießen. Warum galt das nicht auch für Härtel? Ich weiß, du verstehst das genauso wenig wie ich. Aber entweder wollen wir unbedingt die Klasse halten UND trauen das dem Kader zu. Dann muss man konstatieren, dass Oenning aus dem Kader seit Amtsantritt nicht das heraus holt, was dafür notwendig ist oder wir trauen es ganz einfach dem Kader nicht zu. DANN aber muss man sich fragen, warum man das von Härtel mit einem Kader ohne 4 Winterverstärkungen erwartet hat und warum es da auch um den Verein herum soviel Unruhe gegeben hat. Jetzt bleiben irgendwie alle recht entspannt und kriegen irgendwie nicht mal mit, dass der Trainer scheinbar keine Ahnung vom Fussball hat. Hat schon mal irgendwer Punkte für Ecken bekommen oder für Passquoten oder für Ballbesitz? Das alles nennt sich am Ende des Tages brotlose Kunst. Zumal ich im Gegensatz zu einigen hier nicht mal gute oder attraktive Spiele vom FCM sehe.

;!


 
Benutzeravatar
fcmfanffm
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 911
Registriert: 21.08.2016, 08:05
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 10:22

Klehmchen hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
...Was ich nicht verstehen kann, wenn es jetzt scheinbar so viele gibt, die einen Abstieg locker verschmerzen können, warum wir dann Jens Härtel überhaupt rausgeschmissen haben. ...

was heißt locker verschmerzen? es wäre schön, die klasse zu halten, aber die welt geht halt nicht unter, wenn es am ende nicht reicht. als aufsteiger mit dem geringsten etat und ohne jegliche zweitligaerfahrung muss man doch auch einfach damit rechnen, dass man wieder absteigen könnte. warum jens härtel rausgeschmissen wurde, können dir letztlich nur die verantwortlichen erklären. aus meiner sicht hätte es den wechsel nicht gebraucht, schon gar nicht zu dem zeitpunkt.

Ich teile ja deine Ansicht vollkommen. Ich hatte mir natürlich auch einen ganz anderen Verlauf der Saison gewünscht und gehofft, dass wir vielleicht eine kleine Euphoriewelle Anfang der Saison hätten auslösen können. Aber genauso war damit zu rechnen, dass es so läuft wie jetzt. Nur gibt es ja neben unserer Sichtweise eben auch andere, die auch hier vertreten werden. Der Kader wäre zu schlecht und Oenning kann nichts dafür und er könnte nicht selber auf den Platz die Tore schießen. Warum galt das nicht auch für Härtel? Ich weiß, du verstehst das genauso wenig wie ich. Aber entweder wollen wir unbedingt die Klasse halten UND trauen das dem Kader zu. Dann muss man konstatieren, dass Oenning aus dem Kader seit Amtsantritt nicht das heraus holt, was dafür notwendig ist oder wir trauen es ganz einfach dem Kader nicht zu. DANN aber muss man sich fragen, warum man das von Härtel mit einem Kader ohne 4 Winterverstärkungen erwartet hat und warum es da auch um den Verein herum soviel Unruhe gegeben hat. Jetzt bleiben irgendwie alle recht entspannt und kriegen irgendwie nicht mal mit, dass der Trainer scheinbar keine Ahnung vom Fussball hat. Hat schon mal irgendwer Punkte für Ecken bekommen oder für Passquoten oder für Ballbesitz? Das alles nennt sich am Ende des Tages brotlose Kunst. Zumal ich im Gegensatz zu einigen hier nicht mal gute oder attraktive Spiele vom FCM sehe.

+ 1


 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5569
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 10:23

Wenn man sich dazu entschließt, den Trainer zu wechseln, muss jemand kommen, der auch bereit ist, den Schritt in die dritte Liga zu gehen.
Das hätte aus meiner Sicht den Vorteil, dass ein neuer Trainer gleich den Kader kennenlernt und vielleicht den einen oder anderen Spieler überzeugen kann, auch bei Abstieg zu bleiben.

Aber es wird sicherlich keinen Trainerwechsel geben. Oenning ist allenfalls öffentlich bei den Fans nicht unumstritten. Die für Trainerwechsel wichtige Presse, hat noch nicht einmal gegen den Trainer geschossen. Der Druck aus der Öffentlichkeit fehlt.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 10:31

Wenn ein Trainerwechsel dann jetzt und heute und her mit dem Schuster und seinen Leisten, der im Gegensatz zu MOe das Magdeburger Gen in sich trägt.

Wer im Herbst bei Härtel Bauchschmerzen besaß, muss jetzt auch wanhsinniges Bauchweh haben. Schauen wir mal was passiert und ob es bei dem einen oder anderen eine Schmerzgrenze gibt.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14856
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 10:48

fcmfanffm hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
was heißt locker verschmerzen? es wäre schön, die klasse zu halten, aber die welt geht halt nicht unter, wenn es am ende nicht reicht. als aufsteiger mit dem geringsten etat und ohne jegliche zweitligaerfahrung muss man doch auch einfach damit rechnen, dass man wieder absteigen könnte. warum jens härtel rausgeschmissen wurde, können dir letztlich nur die verantwortlichen erklären. aus meiner sicht hätte es den wechsel nicht gebraucht, schon gar nicht zu dem zeitpunkt.

Ich teile ja deine Ansicht vollkommen. Ich hatte mir natürlich auch einen ganz anderen Verlauf der Saison gewünscht und gehofft, dass wir vielleicht eine kleine Euphoriewelle Anfang der Saison hätten auslösen können. Aber genauso war damit zu rechnen, dass es so läuft wie jetzt. Nur gibt es ja neben unserer Sichtweise eben auch andere, die auch hier vertreten werden. Der Kader wäre zu schlecht und Oenning kann nichts dafür und er könnte nicht selber auf den Platz die Tore schießen. Warum galt das nicht auch für Härtel? Ich weiß, du verstehst das genauso wenig wie ich. Aber entweder wollen wir unbedingt die Klasse halten UND trauen das dem Kader zu. Dann muss man konstatieren, dass Oenning aus dem Kader seit Amtsantritt nicht das heraus holt, was dafür notwendig ist oder wir trauen es ganz einfach dem Kader nicht zu. DANN aber muss man sich fragen, warum man das von Härtel mit einem Kader ohne 4 Winterverstärkungen erwartet hat und warum es da auch um den Verein herum soviel Unruhe gegeben hat. Jetzt bleiben irgendwie alle recht entspannt und kriegen irgendwie nicht mal mit, dass der Trainer scheinbar keine Ahnung vom Fussball hat. Hat schon mal irgendwer Punkte für Ecken bekommen oder für Passquoten oder für Ballbesitz? Das alles nennt sich am Ende des Tages brotlose Kunst. Zumal ich im Gegensatz zu einigen hier nicht mal gute oder attraktive Spiele vom FCM sehe.

+ 1

Attraktive Spiele gab es tatsächlich nicht so viele, aber die 1. Halbzeit in Bielefeld war schon sehr ansehnlich und gegen Kiel haben wir auch ein gutes Heimspiel gesehen.
Wenn der Gegner es zugelassen hat, haben wir schon ganz ansehnlich Fußball gespielt. Ich vermisse eher den AbstiegsKAMPF und den unbedingten Willen bis zur 95. Minute alles zu geben - auf dem Platz und an der Linie.


...
 
Benutzeravatar
fcmfanffm
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 911
Registriert: 21.08.2016, 08:05
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 11:34

Die rote Karte gegen Börner (Bielefeld) war für mich eine Fehlentscheidung und eine welche den Spielverlauf beeinflußte,60 min in Unterzahl und das Tor zum 0:1 hätte es so nie gegeben, pfeifft er das Abseits vorher, daher auch Glück. Die Chancen welche sich boten, in HH & Bielefeld wurden gut genutzt, anders als das Heidenheimspiel u.a., zu Hause.


 
stanie
Trainer
Trainer
Beiträge: 4187
Registriert: 20.12.2007, 22:13
Land: Deutschland
Wohnort: Schönebeck/Elbe

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 22:25

Klehmchen hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
Klehmchen hat geschrieben:
...Was ich nicht verstehen kann, wenn es jetzt scheinbar so viele gibt, die einen Abstieg locker verschmerzen können, warum wir dann Jens Härtel überhaupt rausgeschmissen haben. ...

was heißt locker verschmerzen? es wäre schön, die klasse zu halten, aber die welt geht halt nicht unter, wenn es am ende nicht reicht. als aufsteiger mit dem geringsten etat und ohne jegliche zweitligaerfahrung muss man doch auch einfach damit rechnen, dass man wieder absteigen könnte. warum jens härtel rausgeschmissen wurde, können dir letztlich nur die verantwortlichen erklären. aus meiner sicht hätte es den wechsel nicht gebraucht, schon gar nicht zu dem zeitpunkt.

Ich teile ja deine Ansicht vollkommen. Ich hatte mir natürlich auch einen ganz anderen Verlauf der Saison gewünscht und gehofft, dass wir vielleicht eine kleine Euphoriewelle Anfang der Saison hätten auslösen können. Aber genauso war damit zu rechnen, dass es so läuft wie jetzt. Nur gibt es ja neben unserer Sichtweise eben auch andere, die auch hier vertreten werden. Der Kader wäre zu schlecht und Oenning kann nichts dafür und er könnte nicht selber auf den Platz die Tore schießen. Warum galt das nicht auch für Härtel? Ich weiß, du verstehst das genauso wenig wie ich. Aber entweder wollen wir unbedingt die Klasse halten UND trauen das dem Kader zu. Dann muss man konstatieren, dass Oenning aus dem Kader seit Amtsantritt nicht das heraus holt, was dafür notwendig ist oder wir trauen es ganz einfach dem Kader nicht zu. DANN aber muss man sich fragen, warum man das von Härtel mit einem Kader ohne 4 Winterverstärkungen erwartet hat und warum es da auch um den Verein herum soviel Unruhe gegeben hat. Jetzt bleiben irgendwie alle recht entspannt und kriegen irgendwie nicht mal mit, dass der Trainer scheinbar keine Ahnung vom Fussball hat. Hat schon mal irgendwer Punkte für Ecken bekommen oder für Passquoten oder für Ballbesitz? Das alles nennt sich am Ende des Tages brotlose Kunst. Zumal ich im Gegensatz zu einigen hier nicht mal gute oder attraktive Spiele vom FCM sehe.

:thumbup:


Einmal - immer!

Dieser Fußball, den wir spielen, der passt in diese Stadt, der passt in dieses Stadion, zu diesen Leuten! Jens Härtel
 
Micha63
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.2019, 19:41
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

23.04.2019, 23:57

Aus meiner Sicht war die Verpflichtung von MO der größte Fehler, der gemacht wurde und der uns jetzt das Genick bricht.
Was bringt das schöne Reden, der tolle Umgang mit Presse und Öffentlichkeit, wenn er es nicht schafft, eine Mannschaft zu formen!  (all das auch auf seinen bisherigen Stationen nachzulesen - war die Führung so blind all das auszublenden bei seiner Verpflichtung?)  

Einen teilnamslosen "Trainer" am Spielfeldrand, der nach jedem noch so gruselig verlorenen Spiel, das alles ja gar nicht so schlimm sieht, "die Statistik war ja gut" ... kann der Spieler motivieren?? Passt der zur Magdeburger "DNA"?

Wobei es müssig ist, darüber zu diskutieren, wie viele Punkte wir jetzt hätten, wenn JH geblieben wäre und er zum Beispiel einen Kirchhoff bekommen hätte. Ob er ihn gewollt hätte UND ob uns Kirchhoff WIRKLICH gut tut, bei gefühlter 50%iger Verfügbarkeit und in Wattebällchen gehüllt bezweifle ich.

Auch die Aussage, dass wir eigentlich nicht das Spielerpotential für die 2. Liga haben, akzeptiere ich so nicht.
Wie in fast allen Sportarten wird gerade der psychologische, mentale Aspekt immer wichtiger und entscheidet über Sieg oder Niederlage.
Sowohl spielerisch, aber auch vor allem im kämpferischen Bereich und im Support durch die Fans sehe ich uns eigentlich locker über den Abstiegsrängen in dieser zweiten Liga dieses Jahr.
Fehler wurden im taktischen Bereich UND vor allem in der mentalen Einstellung der Mannschaft gemacht. Diesen Schuh muss sich MO anziehen!

Fakt ist, dass wir es eigentlich immer noch selbst in der Hand haben zumindest die Relegation zu erreichen!

Und leider meine Befürchtung auch Fakt, dass MIT Oenning nur der Abstieg bleibt. Einzig die Aussicht, dass der Schöngeist dann weiter zieht und uns nicht mehr in Liga 3 behelligt, gibt etwas Zuversicht.

Die Verantwortlichen sollten sich fragen, was die Magdeburger DNA die letzten Jahre ausgemacht hat und handeln.

Sicher nicht, wie bei JH, auf Presseforderungen, "Stimmen aus der Spielerkabine" (um es mal vorsichtig zu formulieren) und Kommentare eines Achim Streichs (der seltsamerwiese bei den jetzigen Niederlagen erst mal wieder abgetaucht ist) zu hören.

Ich bin mir nicht sicher, was ich lieber will .... mit Ach und Krach den Ligaerhalt und nächstes Jahr weiter unter diesem Trainer, kein Konzept, kein Plan der zu uns passt oder ein Neuanfang in Liga drei.

Eine sofortige Entlassung/ Suspendierung von MO wäre einzig der richtige Schritt aus meiner Sicht, um - egal wie es weiter geht - längerfristig zu planen und unserem Club gerecht zu werden.


 
Benutzeravatar
Eurospartino
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 805
Registriert: 18.07.2007, 20:05

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 01:03

Micha63 hat geschrieben:
Aus meiner Sicht war die Verpflichtung von MO der größte Fehler, der gemacht wurde und der uns jetzt das Genick bricht.
Was bringt das schöne Reden, der tolle Umgang mit Presse und Öffentlichkeit, wenn er es nicht schafft, eine Mannschaft zu formen!  (all das auch auf seinen bisherigen Stationen nachzulesen - war die Führung so blind all das auszublenden bei seiner Verpflichtung?)  

Einen teilnamslosen "Trainer" am Spielfeldrand, der nach jedem noch so gruselig verlorenen Spiel, das alles ja gar nicht so schlimm sieht, "die Statistik war ja gut" ... kann der Spieler motivieren?? Passt der zur Magdeburger "DNA"?

...

Eine sofortige Entlassung/ Suspendierung von MO wäre einzig der richtige Schritt aus meiner Sicht, um - egal wie es weiter geht - längerfristig zu planen und unserem Club gerecht zu werden.

Zum ersten Teil der zitierten Aussage würde ich eher fragen, ob die von Dir angesprochene Führung überhaupt in der Lage gewesen ist, die 2. Liga und deren Herausforderungen für den Club einzuschätzen. Woher sollte diese Fähigkeit auch kommen? Eine Führung, die uns sicher sehr erfolgreich in die 3. Liga geführt und dort stabilisert und sogar zum erneuten Aufstieg geführt hat, muss deshalb nicht zwangsläufig auch die richtige für die 2. Liga sein. Selbstüberschätzung, eine fahrlässige Überbewertung des vorhandenen Kaders und eine diletantische Kommunikationspolitik sind aus meiner Sicht die drei Hauptüberschriften für diese Clubsaison - ganz egal, wo sie enden mag. Michael Oenning ist am Ende auch eine Folge dieses Fehlverhaltens. Ihm selbst kann man gar nicht so viel vorwerfen. Stets bemüht war er bisher. Bemüht, den Schein zu wahren. Ich glaube jedoch nicht, dass eine Entlassung derzeit Sinn machen würde. Wer sollte denn so kurz vor Saisonende - jetzt, wo die Religation noch wahrscheinlich und auch noch der direkte Klassenerhalt möglich ist - das Ruder übernehmen und mit dieser Mannschaft kurzfristig mehr Bäume ausreißen, als es Oenning vermag? Sollte der Abstieg unabwendbar sein, dann ist die Zeit gekommen, über den Trainer oder Nachfolger zu diskutieren, aber nicht jetzt.


Wir sind der Meister aller Klassen!
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7749
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 08:04

Na noch sind wir nicht abgestiegen. aber man sollte sich auch darüber im Klaren sein, dass jetzt bei 4 Absteigern in der dritten Liga, jeder der nicht direkt um den Aufstieg mitspielt, bis weit nach dem 30. Spieltag im Abstiegskampf steckt. Das heißt wir reden nächste Saison nicht nur darüber schaffen wir den Wiederaufstieg oder schaffen wir ihn nicht.
Auch wenn für mich vom persönlichen Empfinden der Unterschied zwischen Liga 2 und 3 jetzt nicht so groß ist, hätte ich da jetzt im Hinblick auf ein mögliches Zittern, dann doch lieber Lust in der 2. Bundesliga zu bleiben.


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7413
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 08:18

Jörn hat geschrieben:
Na noch sind wir nicht abgestiegen. aber man sollte sich auch darüber im Klaren sein, dass jetzt bei 4 Absteigern in der dritten Liga, jeder der nicht direkt um den Aufstieg mitspielt, bis weit nach dem 30. Spieltag im Abstiegskampf steckt. Das heißt wir reden nächste Saison nicht nur darüber schaffen wir den Wiederaufstieg oder schaffen wir ihn nicht.
Auch wenn für mich vom persönlichen Empfinden der Unterschied zwischen Liga 2 und 3 jetzt nicht so groß ist, hätte ich da jetzt im Hinblick auf ein mögliches Zittern, dann doch lieber Lust in der 2. Bundesliga zu bleiben.

Noch haben wir es doch selbst in der Hand ! Man muß nur halt mal wieder das Tor treffen. Wer vorne 2 x trifft, der kann auch hinten einmal ein Tor fangen und gewinnt dann trotzdem noch. Unser Problem sind nicht die Gegentore, sondern das wir viel zu selten das Tor treffen. Wie schön war das damals 2000/2001, am Ende waren es fast 100 Tore plus und heute :eh:


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5569
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 08:37

Maik Franz heute früh in der Volksstimme: „Die Ecken unter anderem von Timo Perthel und von Nico Hammann kamen in den vergangenen Wochen gut. Wir müssen die Räume dann aber auch so belaufen, dass wir den Abschluss erzwingen wollen“

Es ist schön, dass das vier Spieltage vor dem Ende auch mal angesprochen wird. Hat man das dem Trainer denn auch mal ins Hausaufgabenheft geschrieben?
Ich sehe dank Timo Perthel mittlerweile gut getretene Standards, aber vollkommen chaotische Zuordnungen und Raumaufteilungen. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass der Ertrag am Ende fehlt.
Warum werden nicht einmal alternative Standard-Varianten gewählt?

Das ist doch eine Sache des Trainers die richtige Raumaufteilung und diverse Varianten zu trainieren.
Heller hat beispielsweise gesagt, dass das 1:0 für Darmstadt eine einstudierte Variante war. Warum sehen wir so etwas nie?


 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 08:40

Micha63 hat geschrieben:
Aus meiner Sicht war die Verpflichtung von MO der größte Fehler, der gemacht wurde und der uns jetzt das Genick bricht. ...

eine solche bewertung dieser saison kann/sollte doch erst nach deren ende erfolgen. bei nichtabstieg würde ich die ohne wenn und aber unter 'voller erfolg' verbuchen.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 08:56

Micha63 hat geschrieben:
Eine sofortige Entlassung/ Suspendierung von MO wäre einzig der richtige Schritt aus meiner Sicht, um - egal wie es weiter geht - längerfristig zu planen und unserem Club gerecht zu werden.

Ds ist auch meine Sicht der Dinge und auch mit deinen anderen Ausführungen kann ich mich gut identifizieren. ;!
Ingolstadt zeigt was möglich ist, sieben Punkte aus den letzen drei Spieln würden uns auch sehr gut zu Gesichte stehen. Wenn ich im Herbst letzten Jahres die Felle davon schwimmen sehe und den Trainer, ohne permanente Abstiegsgefahr, wechsle, dann müssten jetzt bei mir alle Signallampen auf rot stehen.
Ich persönlich hätte, auf Grund der Dinge, MOe gestern den Laufpass gegeben und mich z.B. um DIrk Schuster bemüht, auch für den Fall, dass es trotzdem nicht reicht und Schuster mit in die 3. Liga geht und den Neustart frühzeitig planen kann.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Plattenbeau
Trainer
Trainer
Beiträge: 3643
Registriert: 03.06.2007, 08:48

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 09:31

Schnatterinchen hat geschrieben:
Ingolstadt zeigt was möglich ist, sieben Punkte aus den letzen drei Spieln würden uns auch sehr gut zu Gesichte stehen.

Ingolstadt ist das denkbar schlechteste Beispiel, wenn man auf den Einstand unter Nouri oder Keller schaut. Klar, wenn man in einer Saison 5 Trainer verschleißt, wird man irgendwann schon rein statistisch einen Treffer landen. Mal ganz abgesehen davon, dass die einen ziemlich starken Kader haben, der, aus welchen Gründen auch immer, fast während der ganzen Saison weit unter den Möglichkeiten blieb.


Nehmt euch in Acht, der Riese ist erwacht.
 
Olli76
Trainer
Trainer
Beiträge: 6034
Registriert: 02.05.2007, 21:07
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 09:32

Es wurden meiner Meinung nach 3 Fehler begangen, der Erste war die Mannschaft zweitligatauglich einzuschätzen, der Zweite war einen völlig blödsinnigen Eroberungskrieg auszurufen und der Dritte und gravierendste Fehler war Härtel zu entlassen.


 
Micha63
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.2019, 19:41
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 09:41

Eurospartino hat geschrieben:
Zum ersten Teil der zitierten Aussage würde ich eher fragen, ob die von Dir angesprochene Führung überhaupt in der Lage gewesen ist, die 2. Liga und deren Herausforderungen für den Club einzuschätzen. Woher sollte diese Fähigkeit auch kommen? Eine Führung, die uns sicher sehr erfolgreich in die 3. Liga geführt und dort stabilisert und sogar zum erneuten Aufstieg geführt hat, muss deshalb nicht zwangsläufig auch die richtige für die 2. Liga sein. Selbstüberschätzung, eine fahrlässige Überbewertung des vorhandenen Kaders und eine diletantische Kommunikationspolitik sind aus meiner Sicht die drei Hauptüberschriften für diese Clubsaison - ganz egal, wo sie enden mag.

Das mag in gewisser Weise richtig sein.  Wobei es so viel Sachverstand nicht benötigt hat, um die Qualität eines MO einzuschätzen.

Eurospartino hat geschrieben:
Michael Oenning ist am Ende auch eine Folge dieses Fehlverhaltens. Ihm selbst kann man gar nicht so viel vorwerfen. Stets bemüht war er bisher. Bemüht, den Schein zu wahren.

:) Ich denke genau dieses "stets bemüht", würde in jeder seiner bisherigen Beurteilungen stehen.

Eurospartino hat geschrieben:
Ich glaube jedoch nicht, dass eine Entlassung derzeit Sinn machen würde. Wer sollte denn so kurz vor Saisonende - jetzt, wo die Religation noch wahrscheinlich und auch noch der direkte Klassenerhalt möglich ist - das Ruder übernehmen und mit dieser Mannschaft kurzfristig mehr Bäume ausreißen, als es Oenning vermag? Sollte der Abstieg unabwendbar sein, dann ist die Zeit gekommen, über den Trainer oder Nachfolger zu diskutieren, aber nicht jetzt.

Ich vergleich es mal mit einem Baum, der eine faule Wurzel hat. Würdest Du den auch nicht entfernen, in der Hoffnung irgendwie hält sich der Baum noch über Sommer? Das er bis dahin vielleicht alle Blätter abgeworfen hat und im nächsten Sommer keine Chance zum Wachsen mehr hat?
Ich sehe nicht, wie Oenning uns in den restlichen Spielen sowohl im athletischen, spielerischen oder taktischen Bereich noch weiter bringen kann.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6429
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 09:42

Olli76 hat geschrieben:
Es wurden meiner Meinung nach 3 Fehler begangen, der Erste war die Mannschaft zweitligatauglich einzuschätzen, der Zweite war einen völlig blödsinnigen Eroberungskrieg auszurufen und der Dritte und gravierendste Fehler war Härtel zu entlassen.

Richtig! Aber warum machen wir denn immer so viele Fehler? Irgendwann muss man doch mal als Verein aus seinen Fehlern lernen und sie nicht zyklisch wiederholen. :|


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Plattenbeau
Trainer
Trainer
Beiträge: 3643
Registriert: 03.06.2007, 08:48

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 09:43

Olli76 hat geschrieben:
Es wurden meiner Meinung nach 3 Fehler begangen, der Erste war die Mannschaft zweitligatauglich einzuschätzen, der Zweite war einen völlig blödsinnigen Eroberungskrieg auszurufen und der Dritte und gravierendste Fehler war Härtel zu entlassen.

Also kurz zusammengefasst: Der größte Fehler war der Aufstieg :shock:


Nehmt euch in Acht, der Riese ist erwacht.
 
Micha63
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 22
Registriert: 02.03.2019, 19:41
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 09:46

Uli Block 10 hat geschrieben:
Micha63 hat geschrieben:
Aus meiner Sicht war die Verpflichtung von MO der größte Fehler, der gemacht wurde und der uns jetzt das Genick bricht. ...

eine solche bewertung dieser saison kann/sollte doch erst nach deren ende erfolgen. bei nichtabstieg würde ich die ohne wenn und aber unter 'voller erfolg' verbuchen.

Für mich wäre es ein Erfolg TROTZ Oenning und eines unsinnigen Trainerwechsels. Und gesetzt den Fall wir halten die Liga, sehe ich eher in der zweiten Saison wesentlich mehr Probleme auf uns zukommen, sollte die jetzige Konstellation beibehalten werden.


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7413
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: Michael Oenning - Der Trainings- und Taktikthread

24.04.2019, 09:52

Olli76 hat geschrieben:
Es wurden meiner Meinung nach 3 Fehler begangen, der Erste war die Mannschaft zweitligatauglich einzuschätzen, der Zweite war einen völlig blödsinnigen Eroberungskrieg auszurufen und der Dritte und gravierendste Fehler war Härtel zu entlassen.

Meiner Meinung nach machen wir nur ein Fehler, wir treffen das Tor nicht. Ich habe viele Spiele gesehen, wo wir nicht so schlecht ausgesehen haben, nur jedes mal das eine wichtige Tor nicht gemacht haben, um einen Punkt oder gar drei Punkte zu haben  ;) 


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kölle, magdeburgermax und 52 Gäste