von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
IMHOTEP
Trainer
Trainer
Beiträge: 1684
Registriert: 12.03.2003, 10:12
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 12:35

Naja... So wird aus einem (zugegebenermaßen unnötigen) Feuer am Hassel gleich "die eigene Stadt anzünden" .

Kann auch jeder selbst für sich überlegen, inwieweit er die Formulierungen und Suggestionen der sensationsheischenden Presse weiter verbreitet.

Und wie gesagt: Mit der Feier am Alten Markt hat das relativ wenig zu tun.



"Sport ist nicht nur Kommerz, Sport ist auch Wirtschaft" (Theo Zwanziger)
 
Olli76
Trainer
Trainer
Beiträge: 6038
Registriert: 02.05.2007, 21:07
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 12:37

IMHOTEP hat geschrieben:
Man muss beim Rathau-Jubelarie garnicht erst mit den "Krawallen" von Samstag anfangen. Außerhalb der Köpfe diverser Politiker und Staatsbediensteter gibt es keinen Zusammenhang zwischen diesen beiden Tagen.

Die haben jetzt ihre Regeln festgelegt, wie eine Feier auszusehen hat. Was für mich bedeutet, dass ich nicht hingehe. Ich trage eben nicht dazu bei, denen ein als Aufstiegsfeier getarntes Weihnachtssingen 2.0 noch mit einer schönen Kulisse aufzuwerten. Schön sauber, schön familientauglich, schön angepasst und super weichgespült. So ist Magdeburg nicht, so war der FCM nie und so wird hoffentlich die Fanszene nie werden - trotz Bundesligafußball.

Und wennse den alten Markt dann eben mit Jubelpersern und selbsternannten Saubermännern vollbekommen (was wahrscheinlich auch passieren wird, siehe Weihnachtssingen) dann isses mir auch egal. Dann verbringe ich den Tag eben anders und versuche mich danach weiter dafür einzusetzen, dass Magdeburg und der FCM das bleiben können, was sie heute noch sind. Etwas rau, herzlich, leidenschaftlich und eben nicht 100%ig obrigkeitshörig. Das wird in den oberen Ligen schwer genug.

:!: :!: Daumen hoch


 
LampeBBG
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 194
Registriert: 18.09.2006, 10:20
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 12:37

MD-Reiner hat geschrieben:
Wem nützen diese häslichen Bilder [...] ?

;! und :clap:
Diese Frage ist in sich derart simpel und dennoch stets erhellend, dass es schon höchst merkwürdig - oder auch traurig - erscheint, wie selten sie gestellt wird.


 
Benutzeravatar
tommytom73
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 732
Registriert: 22.04.2007, 20:35
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 12:52

MD-Reiner hat geschrieben:
Wem nützen diese häslichen Bilder [...] ?

Vielleicht einigen die dabei gewesen waren und dessen Inhalt im Kopf noch nicht ganz weggesoffen ist zum Nachdenken zu bewegen. 

Mal ne andere Frage an diejenigen die das alles so als (sowas passiert halt) abtuen. Wenn Ihr eine Große Party habt und einer euch ins Wohnzimmer auf den Boden kackt würdet ihr ihm einen Scheitel ziehen wollen oder würdet ihr ihm noch Klopapier reichen?
Ich für mein Teil würde ihm gerne seine Nase tief in den Haufen drücken wollen.


 
Benutzeravatar
falkoh
Trainer
Trainer
Beiträge: 1948
Registriert: 01.11.2014, 19:49
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 12:58

Olli76 hat geschrieben:
Die Gründe für diese Maßnahmen kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen, weil das was auf dem Hassel passiert ist hat jetzt nichts mit dem Verein zu tun. Das war aufgestaute Wut auf den Staat (Gründe gibt es für den einen und anderen genug) den man dann rauslässt wenn man die Möglichkeit sieht. Das ist nicht schön aber menschlich. Die Hilflosigkeit der Menschen sucht sich halt irgendwann ein Ventil, leider muss dazu öfter der Fussball herhalten. Nur wo hat man denn noch die Möglichkeit seinen Unmut zu zeigen bzw. seinen Unmut zu äussern ?
Ich für meinen Teil werde wohl die Feier in Lotte veranstalten und dann warten ob noch was kommt.
Steht schon irgendwo was vom zusätzlichen Kartenkontigent für Lotte oder hat sich das jetzt auch erledigt ??

Interessante These - Weil man eigene Wut anstaut, ist das der Freibrief Dinge anderer zu zerstören? Emotionen, Spruchbänder, Verbale Aussetzer alles gut und schön aber zerstören können diese Leute doch dann bitte ihre eigene Bude anstatt Eigentum anderer.
Eine Relativierung dafür finde ich da gleich noch befremdlicher.


 
Benutzeravatar
alfatier
Trainer
Trainer
Beiträge: 4163
Registriert: 19.03.2006, 17:43
Land: Deutschland

Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 12:59

@tommytom73

Sicher darfst du mit dem Verursacher machen was du für richtig hälst. Hier werden aber Tausende mit nem Witz von Aufstiegsfeier bestraft.


Der Magdeburger Weg
 
Benutzeravatar
tommytom73
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 732
Registriert: 22.04.2007, 20:35
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 13:12

alfatier hat geschrieben:
@tommytom73

Sicher darfst du mit dem Verursacher machen was du für richtig hälst. Hier werden aber Tausende mit nem Witz von Aufstiegsfeier bestraft.

Das meine ich ja damit, wir werden bestraft, die Mannschaft wird bestraft, der Verein wird bestraft. Aber leider ist es kein Witz. Und einige tun das ganze ab als "Naja ist halt so". Dann wird das ganze als Medienkampange gegen den Verein und Lügenpresse dargestellt. Schön totschweigen das Problem. Sind ja nur ein paar Leute die sozial am Arsch sind.
Nein es waren dieses mal keine linken die aus der ganzen Republik angereist sind um Randale zu machen. Es waren welche aus unseren Reihen mit FCM-Trikots.  


 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 13:15

alfatier hat geschrieben:
Sicher darfst du mit dem Verursacher machen was du für richtig hälst. ...

das sehe ich anders. genau aus diesem grund ist es auch durchaus gerechtfertigt, polizeieinsätze und vor allem auch deren verlauf, kritisch zu hinterfragen. der zweck heiligt nun mal nicht alle mittel ...
p.s. und gelegentlich, völlig unabhängig vom hier diskutierten vorgang, rechtfertigt schon der zweck nicht mal die mittel.


 
Benutzeravatar
falkoh
Trainer
Trainer
Beiträge: 1948
Registriert: 01.11.2014, 19:49
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 13:27

Uli Block 10 hat geschrieben:
alfatier hat geschrieben:
Sicher darfst du mit dem Verursacher machen was du für richtig hälst. ...

das sehe ich anders. genau aus diesem grund ist es auch durchaus gerechtfertigt, polizeieinsätze und vor allem auch deren verlauf, kritisch zu hinterfragen. der zweck heiligt nun mal nicht alle mittel ...
p.s. und gelegentlich, völlig unabhängig vom hier diskutierten vorgang, rechtfertigt schon der zweck nicht mal die mittel.

Ich war nicht dabei und daher gebe ich dir in diesem Punkt absolut recht.
Was mir nicht in die Birne will - wenn man schon sieht, da wird was abgefackelt und einige drehen die Kameras etc. ab - da müsste doch dann eigentlich die Polizei einschreiten oder sehe ich das falsch? Ich mein es geht ja nicht nur um Sachbeschädigungen, sondern auch um die Kneipenbesitzer drumherum.
Wer das am Ende eigentlich war, ist mir Schnurz. Es waren Fans dabei, es waren aber sicher auch welche dabei, die die Situation wissentlich ausgenutzt haben.
Und nun? - Haben wir den Salat und es erfolgt eine Einschränkung einer eigentlichen ganz normalen Feierlichkeit. Problem ist halt, dass wir generell so ein Problem in unserer Gesellschaft mit Rücksicht auf andere haben, da braucht man sich dann nicht wundern, dass diejenigen geschützt werden sollen, die eben einfach doch "nur" Fußball sehen wollen.


 
bluesky
Trainer
Trainer
Beiträge: 1744
Registriert: 08.06.2016, 20:08
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 13:47

Man muss froh sein, dass es kommenden Samstag kein Aufstiegsendspiel mehr ist. Wer weiß, wie das dort feiermäßig geendet hätte. Ich habe bei dieser Partie immer noch dieses saudumme Gefühl, dass da irgendwann irgendein blöder Mist passiert.


 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 992
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 15:32

falkoh hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
alfatier hat geschrieben:
Sicher darfst du mit dem Verursacher machen was du für richtig hälst. ...

das sehe ich anders. genau aus diesem grund ist es auch durchaus gerechtfertigt, polizeieinsätze und vor allem auch deren verlauf, kritisch zu hinterfragen. der zweck heiligt nun mal nicht alle mittel ...
p.s. und gelegentlich, völlig unabhängig vom hier diskutierten vorgang, rechtfertigt schon der zweck nicht mal die mittel.

Ich war nicht dabei und daher gebe ich dir in diesem Punkt absolut recht.
Was mir nicht in die Birne will - wenn man schon sieht, da wird was abgefackelt und einige drehen die Kameras etc. ab - da müsste doch dann eigentlich die Polizei einschreiten oder sehe ich das falsch? Ich mein es geht ja nicht nur um Sachbeschädigungen, sondern auch um die Kneipenbesitzer drumherum.
Wer das am Ende eigentlich war, ist mir Schnurz. Es waren Fans dabei, es waren aber sicher auch welche dabei, die die Situation wissentlich ausgenutzt haben.
Und nun? - Haben wir den Salat und es erfolgt eine Einschränkung einer eigentlichen ganz normalen Feierlichkeit. Problem ist halt, dass wir generell so ein Problem in unserer Gesellschaft mit Rücksicht auf andere haben, da braucht man sich dann nicht wundern, dass diejenigen geschützt werden sollen, die eben einfach doch "nur" Fußball sehen wollen.

Die Polizei kann es doch immer nur falsch machen. Im nachhinein sind alle anderen immer die Schlauen. Die einen regen sich wegen der schon im Vorfeld zu wenigen Polizeipräsenz auf, die nächsten über das zu späte Einschreiten und die dritten meinen die Polizei hätte gar nichts machen sollen, bisschen Feuer auf der Straße da.
Ich war so von halb 7 bis viertel 8 am Hassel. War eine schöne Stimmung, aber nach und nach flog immer  rum, Flaschen wurden einfach rumgeschmissen ohne Rücksicht wer oder was neben einem war. Polenböller krachten. Auch ein Rettungswagen stand schon auf dem Hassel. Und wenn man dann dort mit Kind unterwegs war, war es schon nicht mehr ganz so feierlich.


 
SteffenMD
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 476
Registriert: 21.08.2016, 16:37
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 16:27

Ich bin nachm Spiel direkt zum Hassel und war so ca. 17:40Uhr dort..

Der erste Rettungswagen war ziemlich genau 18:30Uhr auf dem Hassel. Das sagt mit der Zeitstempel eines Fotos wo der Krankenwagen noch zu sehen ist. Aber auch da schon meinten einige sich mit Rauchfackeln hinter dem geschlossenen Krankenwagen stellen zu müssen und diese hin und her zu wedeln.  Fand ich da auch schon so leicht määääh..

Ich bin so dann so gegen 19:30Uhr vom Hassel richtung Heimat gelatscht. 
Da war es soweit noch alles in Ordnung.  

Das mit den vielen Flaschen die überall fallen gelassen wurden, war auch da schon sehr oft zu beobachten. 
Naja.. es wird viel zu viel über die Kasper da geschrieben und gezeigt. 


Ich behalte lieber die schöööööönen Momente des Tages in meinen Gedanken, denn davon gab es viiiiiiel mehr!!!!! :-)


 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3639
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 16:37

tommytom73 hat geschrieben:
MD-Reiner hat geschrieben:
Die Todesstrafe und das 5. Gebot hält manchen nicht davon ab trotzdem zu töten.
Also hört auf höhere Strafen zu fordern. Falls ihr es immer noch nicht gemerkt habt, ihr schadet euch damit nur selbst.

Es war quasi mit Ansage, dass die Feier am Hassel nicht friedlich endet. Es wird immer Menschen geben, die sich zu so einem Anlass, oder am 1. Mai, Himmelfahrt oder 3./7.10 treffen, um einen erlebnisorientierten Abend abzuhalten. Die Polente weiß das und ich zumindest auch. Dafür weiß ich nicht einmal, wo die (zerstörten) Überwachungskameras installiert sind, es interessiert mich nicht einmal. Die Randalierer schon! Also ein Inditz dafür, dass es sich um gut informierte und vorbereitete Kreise gehandelt hat- UND EBEN NICHT UM NORMALE FUßBALLFANS!
Und nein, ich will das nicht schön reden, aber leider begibt sich deshalb die VS heute auf das Niveau der Blöd. Hinzu gesellen sich die Tagesschau und der MDR. Warum eigentlich, wenn doch klar ist, dass dies nichts mit Fußball zu tun hat? Wem nützen diese häslichen Bilder, hervorgerufen von einem verschwindend kleinen Teil der Bevölkerung? Mit objektiver Berichterstattung hat das mal wieder nichts zu tun. Da helfen auch nicht beschwichtigende Worte in Nebensätzen! Denn die gehören eigentlich in die Überschrift, wenn man relativieren will. Aber wer will das schon bei der Lückenpresse.

Ja sicher ist es nur ein verschwindend kleiner Teil der Bevölkerung aber dieser kleine Teil schafft es immer wieder sich in den Vordergrund zu spielen weil sie von der Masse einfach auch ein Stück weit gedeckt werden! Und die Volksstimme macht es schon richtig wenn Sie den Finger drauf zeigt. Es zu verschweigen oder herunter zuspielen hilft keinem sondern erzeugt nur mehr von diesen Hohlbirnen die ihre eigene Stadt anzünden. Selbstreinigung passiert leider nicht. 


dieser verschwindend kleine teil (150 lt. presse), wurde von den anderen feiernden (2500 lt. presse) gedeckt, geduldet, was auch immer... oder warum hat denen keiner die möbel gerade gerückt als es losging?


"Adolf Hitler, dem sein Bart, ist von ganz besondrer Art. Kinder da ist etwas faul: Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul."

Bertolt Brecht
 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3049
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 16:53

irgend wann wird selbst der alkehol nicht mehr als warme decke reichen. da hat sich wohl einer gedacht ein kleines feuer wäre nicht schlecht. da würde ich als normal feiernder mich eher noch dazu stellen. eskaliert muss das ganze ja erst als da 150 teils vermummte aufgetaucht sind. die haben nur auf den moment gewartet. 
leider wird sich das nie ändern. situationen ausnutzen um sich mit der polizei zu prügeln. wenn dann die unterlegenheit langsam zum tragen kommt. verkrümelt man sich gern in der masse. das heisst nicht das man diese deckt. man ist nur vorsichtiger gegen über den randalierern.


 
Benutzeravatar
ALX
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 894
Registriert: 14.08.2008, 15:25
Land: Deutschland
Wohnort: im Ländle

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 16:59

mildred pierce hat geschrieben:
tommytom73 hat geschrieben:
MD-Reiner hat geschrieben:
Die Todesstrafe und das 5. Gebot hält manchen nicht davon ab trotzdem zu töten.
Also hört auf höhere Strafen zu fordern. Falls ihr es immer noch nicht gemerkt habt, ihr schadet euch damit nur selbst.

Es war quasi mit Ansage, dass die Feier am Hassel nicht friedlich endet. Es wird immer Menschen geben, die sich zu so einem Anlass, oder am 1. Mai, Himmelfahrt oder 3./7.10 treffen, um einen erlebnisorientierten Abend abzuhalten. Die Polente weiß das und ich zumindest auch. Dafür weiß ich nicht einmal, wo die (zerstörten) Überwachungskameras installiert sind, es interessiert mich nicht einmal. Die Randalierer schon! Also ein Inditz dafür, dass es sich um gut informierte und vorbereitete Kreise gehandelt hat- UND EBEN NICHT UM NORMALE FUßBALLFANS!
Und nein, ich will das nicht schön reden, aber leider begibt sich deshalb die VS heute auf das Niveau der Blöd. Hinzu gesellen sich die Tagesschau und der MDR. Warum eigentlich, wenn doch klar ist, dass dies nichts mit Fußball zu tun hat? Wem nützen diese häslichen Bilder, hervorgerufen von einem verschwindend kleinen Teil der Bevölkerung? Mit objektiver Berichterstattung hat das mal wieder nichts zu tun. Da helfen auch nicht beschwichtigende Worte in Nebensätzen! Denn die gehören eigentlich in die Überschrift, wenn man relativieren will. Aber wer will das schon bei der Lückenpresse.

Ja sicher ist es nur ein verschwindend kleiner Teil der Bevölkerung aber dieser kleine Teil schafft es immer wieder sich in den Vordergrund zu spielen weil sie von der Masse einfach auch ein Stück weit gedeckt werden! Und die Volksstimme macht es schon richtig wenn Sie den Finger drauf zeigt. Es zu verschweigen oder herunter zuspielen hilft keinem sondern erzeugt nur mehr von diesen Hohlbirnen die ihre eigene Stadt anzünden. Selbstreinigung passiert leider nicht. 


dieser verschwindend kleine teil (150 lt. presse), wurde von den anderen feiernden (2500 lt. presse) gedeckt, geduldet, was auch immer... oder warum hat denen keiner die möbel gerade gerückt als es losging?


Also wie möchtest du 150 zusammengehörenden Leuten, die auf Krawall aus sind "die Möbel gerade rücken"
Ist wie mit den BFC Affen im Block 12, traut sich auch keiner!


Das schönste an Halle ist die Autobahn nach Magdeburg!
 
Benutzeravatar
Oliver
Trainer
Trainer
Beiträge: 18879
Registriert: 15.04.2006, 01:12
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 17:28

Also ich von meiner Seite brauche keine 2. oder 3. Fanfeier anlässlich des Aufstieges in die 2.Bundesliga. Ich feiere doch auch nicht 5x im Jahr meinen Geburtstag.


https://www.facebook.com/anja.stahnke.7/videos/2070419969664655/


06.05.1972 45.000 Zuschauer im Ernst-Grube-Stadion gg Sachsenring Zwickau ich war erstmalig dabei !
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14911
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 17:51

IMHOTEP hat geschrieben:
Man muss bei der geplanten Rathaus-Jubelarie gar nicht erst mit den "Krawallen" von Samstag anfangen. Außerhalb der Köpfe diverser Politiker und Staatsbediensteter gibt es keinen Zusammenhang zwischen diesen beiden Tagen.

Die haben jetzt ihre Regeln festgelegt, wie eine Feier auszusehen hat. Was für mich bedeutet, dass ich nicht hingehe. Ich trage eben nicht dazu bei, denen ein als Aufstiegsfeier getarntes Weihnachtssingen 2.0 noch mit einer schönen Kulisse aufzuwerten. Schön sauber, schön familientauglich, schön angepasst und super weichgespült. So ist Magdeburg nicht, so war der FCM nie und so wird hoffentlich die Fanszene nie werden - trotz Bundesligafußball.

Und wennse den alten Markt dann eben mit Jubelpersern und selbsternannten Saubermännern vollbekommen (was wahrscheinlich auch passieren wird, siehe Weihnachtssingen) dann isses mir auch egal. Dann verbringe ich den Tag eben anders und versuche mich danach weiter dafür einzusetzen, dass Magdeburg und der FCM das bleiben können, was sie heute noch sind. Etwas rau, herzlich, leidenschaftlich und eben nicht 100%ig obrigkeitshörig. Das wird in den oberen Ligen schwer genug.


Kann man unterschreiben. Einen willkürlichen Termin mit sterilen Bedingungen brauche ich als Clubfan nicht.
Wenn es Einlasskontrollen gibt, könnte Hr. Trümper auch gleich Eintritt nehmen.
"Für nur 3 EUR dürfen Sie Ihre Kinder schminken und 30 Minuten der Aufstiegsmannschaft vom 1. FCM zu jubeln."

GESCHENKT!


...
 
Fermerslebener74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1282
Registriert: 20.08.2016, 23:47
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 18:09

Meine Frau und ich, wir hatten sich schon gefreut auf den 13.05. Hätte auch mit allen anderen Terminlichkeiten gepasst. So wirds nix und nach diesen Rahmenbedingungen schon gar nicht. :== Typisch Magdeburg....läufts zu gut, knallts; erst am Hassel und jetzt, wie hieß es weiter oben sinngemäß so schön,...."eine weichgespülte Aufstiegsfeier im Käfig mit KInderschminken und ne halbe Stunde Spieler bestaunen".....
Lasst das Ganze sein! Wird eh nur peinlich.
Macht das am 13. im HKS, Eintritt €0,01; DK's bleiben geblockt.
Ins Goldene Buch der Stadt Magdeburg können sich alle auch noch am Montag eintragen.


18. März 1989; 1. FCM : BSG Stahl Brandenburg; einmal-immer
Mitgliedsnummer 12174
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3639
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 18:25

Plattfuß hat geschrieben:
ALX hat geschrieben:
Also wie möchtest du 150 zusammengehörenden Leuten, die auf Krawall aus sind "die Möbel gerade rücken"
Ist wie mit den BFC Affen im Block 12, traut sich auch keiner!

Das kann auch nicht die Aufgabe des "normalen" Fans sein.


ist es sicher nicht. aber dann muss man auch nicht aufschreien wenn man mit diesen leuten in einen topf geworfen wird. oder etwas anders ausgedrückt. nicht alle fcm fans sind assis aber viele assis sind fcm fans. leider.
fakt ist, dass die berichterstattung seit sonntag sich nur um diese 150 leute kümmert und nicht um die 20000, die im stadion ihre mannschaft gefeiert haben. schade.


"Adolf Hitler, dem sein Bart, ist von ganz besondrer Art. Kinder da ist etwas faul: Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul."

Bertolt Brecht
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3639
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 18:28

zur feier auf dem alten markt am 6.5. ist alles gesagt... einfach peinlich und lächerlich... und vor allem respektlos. das letzte saisonspiel sollte man mal noch abwarten können.
aber irgendwie ein cleverer schachzug von lutze... maximal 10000 leute... alkoholverbot. das eine bedingt das andere. denn wenn der fussballproll nicht saufen darf, lockt man ihn nicht hinterm ofen vor.


"Adolf Hitler, dem sein Bart, ist von ganz besondrer Art. Kinder da ist etwas faul: Ein so kleiner Bart und ein so großes Maul."

Bertolt Brecht
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14911
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 18:58

mildred pierce hat geschrieben:
zur feier auf dem alten markt am 6.5. ist alles gesagt... einfach peinlich und lächerlich... und vor allem respektlos. das letzte saisonspiel sollte man mal noch abwarten können.
aber irgendwie ein cleverer schachzug von lutze... maximal 10000 leute... alkoholverbot. das eine bedingt das andere. denn wenn der fussballproll nicht saufen darf, lockt man ihn nicht hinterm ofen vor.


Gibt auch noch eine große Grauzone zwischen Antialkoholiker und Säufer.
Ich hätte gern 2-3 Bier getrunken.
Aber egal.
Mal sehen was der Verein sich noch einfallen lässt. Anderenfalls bleibt noch die Abschlussfahrt nach Lotte. Da ist man dann sowieso fast unter sich. :-)


...
 
Benutzeravatar
Linksaußen
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 408
Registriert: 12.05.2014, 14:26
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 20:51

wenigstens gibt es ein "buntes Rahmenprogramm mit Gesang, Tanz und Ottos KissCam", sonst wär ich auch nicht gekommen. Ne Aufstiegsparty ohne KissCam? no way.
ekelt eigentlich nur mich dieser pseudomoderne Scheiß an?
ein Glück ist Fußball immernoch ein bisschen "assi", zumindest im Fan- und Auswärtsblock. Ich hoffe er bleibt auch noch lange so, auch wenn es vielen nicht gefällt.
FCM, wir lieben dich!


Linksaußen hat geschrieben:
- meiner Meinung nach.
 
Benutzeravatar
NOWAWEB
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 38
Registriert: 20.02.2017, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 21:06

Linksaußen hat geschrieben:
wenigstens gibt es ein "buntes Rahmenprogramm mit Gesang, Tanz und Ottos KissCam", sonst wär ich auch nicht gekommen. Ne Aufstiegsparty ohne KissCam? no way.
ekelt eigentlich nur mich dieser pseudomoderne Scheiß an?

Nein. 
Ich hätte mir noch Kinderschminken und ne Hüpfeburg gewünscht. Und Rolf Zuckowski als Capo vielleicht noch.


 
Benutzeravatar
garfield74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1167
Registriert: 27.04.2011, 19:35
Land: Deutschland
Wohnort: Wolmirstedt

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 21:20

Backe backe Kuchen der Lutz der hat gerufen .Ihr braucht noch nicht mal Schlange stehen ,um um dann die Spieler mal zu sehen . Das alles ist großer Mist ,weil die Saison noch nicht zu Ende ist .  :shh:


Empfang der EC- Helden auf dem Alten Markt, ich war dabei!
 
Benutzeravatar
KirscheMD
Trainer
Trainer
Beiträge: 2485
Registriert: 31.05.2008, 11:47
Land: Deutschland
Wohnort: Machdeburch

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

24.04.2018, 22:06

terrier79 hat geschrieben:
Anderenfalls bleibt noch die Abschlussfahrt nach Lotte. Da ist man dann sowieso fast unter sich. :-)



Na ein Glück, kommt die noch. Das wird auf jeden Fall ein schöner Tag werden :-)


Reih dich ein, in die Blau Weiße Einheitsfront :-)
 
74er
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 650
Registriert: 10.04.2012, 13:27
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

25.04.2018, 00:04

das haben wir nun von dem vorzeitig perfekt gemachten aufstieg. die stadt plant, der club möchte dann und der gemeine fan muß alles akzeptieren. ODER AUCH NICHT! christo hat mal den reichstag verhüllt, ohne probleme könnte der das stadion auch mal zum rathaus umgestalten, natürlich zum verwechseln ähnlich. die vip-tribüne hält natürlich als BALKON her. dann könnte die mannschaft sich dort schön nach der heimreise aus lotte in das verfuckte güldene seitenheft der stadt verewigen und das ganze stadion steht einer ganzen menge an fans zur verfügung, und natürlich den grünen zur sicherheit. und, und man könnte noch schön auf den 2 anzeigen die highlights der saison hoch und runterlaufen lassen. der hauseigene bewirtungsunternehmer ist auch zufriedengestellt und die becher des tages als sonderedition haben sowieso 10euronen pfand. der parkplatz, des zu diesem zeitpunkt nicht anwesenden großraumgefährts einer sonst anwesenden gästemannschaft, wird vom KAFFEAFAHRTUNTERNEHMEN "HEISSER ARSCH" besetzt, es gibt beheizbare sitzkissen "passgenau und ottopäädisch selbstheilend". .........
man, ich hab soviele ideen, ich sollte "bürgermeister" werden!!!! ich trete dann auch aus der spinnerpartei aus, versprochen. ..... und dann wieder ein, hab ja nur das austreten versprochen!!! thema austreten, ich verpiss mich dann mal ins bett. :lol: :lol: :lol:


 
Benutzeravatar
Deutscher
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 314
Registriert: 10.01.2017, 14:05
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

25.04.2018, 07:31

Bin den Verantwortlichen nicht einmal sauer. Nach dem ganzen Druck, der wegen der Vorfälle am Hassel von der Presse und Politikern
aufgebaut wird, mussten sie irgendwie reagieren. Da ist einfach auch die Angst dabei, zur Verantwortung gezogen zu werden, sollte etwas
schiefgehen. Dann würde es heißen: "Aus den Vorfällen am Hassel nichts gelernt". So haben sie ihre Absicherung, weil sie ja etwas getan haben
und sei es nur aus Aktionismus. Sehr schade. Die Sache am Hassel hätte sonst nicht mit der Aufstiegsfeier zu tun gehabt. Das sind 2 paar völlig verschiedene Schuhe.

Ob die vielen auswärtigen Fans Lust haben, nach der Anreise am Samstag, Sonntags gleich noch mal nach MD zu fahren,
um dann so einer sterilen Eventcharakter-Veranstaltung beizuwohnen ist fraglich. Ich werde das nicht tun.
Zuletzt geändert von Deutscher am 25.04.2018, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.


"Ein Mensch, ein Problem..."
 
Benutzeravatar
Fishbed-J
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 58
Registriert: 25.08.2016, 08:36
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

25.04.2018, 09:06

Nach dem emotionalen vergangenen Sonnabend findet auch für mich die eigentliche Aufstiegsfeier in Lotte statt. Alter Markt wird sich gepflegt geklemmt. Für unsere Helden wird es sicher ebenfalls "gänsehautiger", wenn sie vor 4-5 Tsd. auswärts aus der 3. Liga verabschiedet werden.


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2377
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

25.04.2018, 09:06

Deutscher hat geschrieben:
Bin den Verantwortlichen nicht einmal sauer. Nach dem ganzen Druck, der wegen der Vorfälle am Hassel von der Presse und Politikern
aufgebaut wird, mussten sie irgendwie reagieren. Da ist einfach auch die Angst dabei, zur Verantwortung gezogen zu werden, sollte etwas
schiefgehen. Dann würde es heißen: "Aus den Vorfällen am Hassel nichts gelernt". So haben sie ihre Absicherung, weil sie ja etwas getan haben
und sei es nur aus Aktionismus. Sehr schade. Die Sache am Hassel hätte sonst nicht mit der Aufstiegsfeier zu tun gehabt. Das sind 2 p aar völlig verschiedene Schuhe.

Ob die vielen auswärtigen Fans Lust haben, nach der Anreise am Samstag, Sonntags gleich noch mal nach MD zu fahren,
um dann so einer sterilen Eventcharakter-Veranstaltung beizuwohnen ist fraglich. Ich werde das nicht tun.

MD. ist zwar Landeshaupstadt aber auch nur ein großes " Dorf "! Ich wiederhole mich: Es gibt keine vernünftige Altstadt wo man " feiern " kann. Ich denke das ist das Hauptproblem. Wo sollen diese Leute denn hin (2500)?  Dann wird eben auf einem kleinen Platz mit paar Kneipen drumrum gebechert. Völlig ungeeignet dafür diese Straßenkreuzung für soviele Menschen. An solchen seltenen Aufstiegsfeiern wären Papp oder Plastikbecher die bessere Variante. Glasflaschen können eben auch als Wurfgeschosse eingesetzt werden. Die kleinen Spätverkaufläden dort haben an diesem Tag  ihr großes Geschäft gesehen. Polizisten sollten auch keine Menschen auf den mit Splitter übersäten Boden drücken. Wird nicht nur eine Seite Schuld gehabt haben das es so eskaliert ist. Einige haben sich versucht bei der Polizeiaktion in umliegende Kneipen zu retten. Wahrscheinlich war alles vorher schon etwas " angerichtet ". Am Hassel möchte ich auch nicht wohnen. Alte Probleme am Hassel neu entdeckt könnte man sagen. Man nennt uns die Bauern und einige zeigen das auch Kraft ihrer Wassersuppe das es wahrscheinlich auch ein berechtigter "Titel" ist. :mrgreen: Der Hassel könnte zum sozialen Brennpunkt werden oder ist es schon. In MD gibt es leider keine KÖ! :wave:


 
Benutzeravatar
Deutscher
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 314
Registriert: 10.01.2017, 14:05
Land: Deutschland

Re: Aufstiegsfeierlichkeiten

25.04.2018, 10:17

@Mephisto

Na sicher gab es dort am Hassel nicht nur die eine Geschichte. Im Netz kursieren diverse Videos. Auf einem
sieht man beispielsweise, wie ein Polizist einen wegen Volltrunkenheit schlafenen Trikotträger, der alles
andere als krawallfähig aussieht eine einklinkt. Was zu dem ganzen Geführt hat und wo der Auslöser der Krawalle lag,
weiß ich als Außenstehender nicht und möchte das nicht beurteilen. Das tun andere genug.


"Ein Mensch, ein Problem..."
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 8

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 66 Gäste