von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8019
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 11:43

mephisto1963 hat geschrieben:
https://www.pressenews-1fcm.de/franz-verklagt-hertha-boss/    
Bei der eigenen Geldanlage sollte man nie auf andere Menschen hören sondern nur auf sich selbst. Schiffsfonds??? Ein einfacher internationaler Fondssparplan hätte es auch getan.  Ich hätte Maik Franz für schlauer gehalten. Ich hoffe er bezahlt dieses Lehrgeld was anderes ist es auch nicht.

naja. Grundsätzlich ist ja ein Schiffonds nichts unsolides und es macht schon mehr sinn bei der investiton von viel Geld in einen geschlossenen als in einen offenen Fonds zu investieren, aber wie immer liegt der Teufel im Detail und bei einem geschlossenen Fonds sollte man schon genau wissen, worin man eigentlich investiert.


 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12414
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 12:19

mephisto1963 hat geschrieben:
https://www.pressenews-1fcm.de/franz-verklagt-hertha-boss/    
Bei der eigenen Geldanlage sollte man nie auf andere Menschen hören sondern nur auf sich selbst. Schiffsfonds??? Ein einfacher internationaler Fondssparplan hätte es auch getan.  Ich hätte Maik Franz für schlauer gehalten. Ich hoffe er bezahlt dieses Lehrgeld was anderes ist es auch nicht.

Merkst Du, wie Du Dir grad selber widersprichst? "Bei der eigenen Geldanlage sollte man nie auf andere Menschen hören sondern nur auf sich selbst" und dann einen Fonds empfehlen???  :lol:


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6562
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 12:42

Olli76 hat geschrieben:
Und was ändert sich jetzt damit, das die Öffentlichkeit davon weiss ?

Dann weiß sie es, muss es nicht aus der Gerüchteküche erfahren und das Ganze nennt sich dann Transparenz.
Wer in der Öffentlichenkeit steht muss mit solchen Dingen klarkommen und möglichst darüber stehen.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 13:12

Schnatterinchen hat geschrieben:
Olli76 hat geschrieben:
Und was ändert sich jetzt damit, das die Öffentlichkeit davon weiss ?

Dann weiß sie es, muss es nicht aus der Gerüchteküche erfahren und das Ganze nennt sich dann Transparenz.
Wer in der Öffentlichenkeit steht muss mit solchen Dingen klarkommen und möglichst darüber stehen.

das ist in unserer gesellschaft leider so. ich sehe jedenfalls keinen, wie auch immer gearteten, zusammenhang zu dem, was das öffentliche interesse an seiner person rechtfertigt. von daher ist es in der tat eine privatsache und gehört eigentlich nicht an die öffentlichkeit.


 
mdkirsche75
Trainer
Trainer
Beiträge: 1085
Registriert: 16.10.2011, 11:41
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 13:46

Olli76 hat geschrieben:
mephisto1963 hat geschrieben:
Olli76 hat geschrieben:
Soll uns nicht interessieren.

Mich schon. Sprich für dich selber und nicht für Andere. Hat Ehro auch so gemacht. 600000 Euro Verlust  könnten von seiner Arbeit ablenken und ganz schlechte Laune produzieren. Denk nach!!!

Und was ändert sich jetzt damit, das die Öffentlichkeit davon weiss ?
Ich bleib dabei, das sind private Dinge und gehen keinen was an.


100% Zustimmung ;-)
Das muss M. Franz selbst klären! Hier gehört es nicht her!
BWG AUS LE


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 13:46

Wirbel hat geschrieben:
mephisto1963 hat geschrieben:
https://www.pressenews-1fcm.de/franz-verklagt-hertha-boss/    
Bei der eigenen Geldanlage sollte man nie auf andere Menschen hören sondern nur auf sich selbst. Schiffsfonds??? Ein einfacher internationaler Fondssparplan hätte es auch getan.  Ich hätte Maik Franz für schlauer gehalten. Ich hoffe er bezahlt dieses Lehrgeld was anderes ist es auch nicht.

Merkst Du, wie Du Dir grad selber widersprichst? "Bei der eigenen Geldanlage sollte man nie auf andere Menschen hören sondern nur auf sich selbst" und dann einen Fonds empfehlen???  :lol:

Ich lache nicht über dich weil du keine Ahnung hast sowie die meisten Deutschen. Befasse dich näher damit dann vergeht dir das Lachen. Ein solider Internationaler Aktienfonds ist das beste langfristig was es gibt trotz zwischenzeitlicher Crashs. Das einzige was man nicht machen darf ist ihn zu verkaufen. Was glaubst du woher die Rendite stammt die Versicherungen z. B. erwirtschaften. M.K. müsste das bestimmt wissen. :mrgreen: Vielleicht sitzt er ja auch deswegen am Ruder beim Club und nicht du.


 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12414
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 14:15

Ich befasse mich damit schon länger als Du und auch auf ganz anderem Niveau, darum weiß ich, daß ich nie - NIEMALS - irgendeinen Aktienfonds kaufen würde! Höheres Risiko und geringerer Ertrag - sowas machen nur Leute, die keine Ahnung haben oder bescheuert sind.

Und die Renditen von Banken oder Versicherungen stammen nicht aus Gewinnen aus fremden Fonds, sondern aus den Verlusten der Anleger, die sie mit ihren EIGENEN Fonds betrogen haben.


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 14:54

Wirbel hat geschrieben:
Ich befasse mich damit schon länger als Du und auch auf ganz anderem Niveau, darum weiß ich, daß ich nie - NIEMALS - irgendeinen Aktienfonds kaufen würde! Höheres Risiko und geringerer Ertrag - sowas machen nur Leute, die keine Ahnung haben oder bescheuert sind.

Und die Renditen von Banken oder Versicherungen stammen nicht aus Gewinnen aus fremden Fonds, sondern aus den Verlusten der Anleger, die sie mit ihren EIGENEN Fonds betrogen haben.

Wenn du dich schon länger damit beschäftigst hast du leider nichts gelernt. Deine Worte sagen mir das du immerhin nicht verstehen willst das die Aktienanlage jede andere Anlageform langfristig um Längen schlägt. Das ist das was du zuerst prüfen solltest bevor du hier dein Unwissen öffentlich machst. Bescheuert sind Menschen auf keinen Fall die Anteile von guten Firmen in ihren Depots halten.Das sind meist schlaue Leute.  Wer Verluste zum falschen Zeitpunkt realisiert hat nicht das nötige Durchhaltevermögen und sollte vielleicht die Finger davon lassen. Wer 1989/90 denn vorher ging es ja nicht gekauft hat und bis heute gehalten hat dem müsste es gut gehen. Rechne nach und schreibe nicht so einen Blödsinn. Ein Fonds anlehnend an den MCSI World und nichts ist schief gegangen und Verluste schon gar nicht. :mrgreen: Die Auswahl des richtigen Vermögensverwalters ist natürlich auch entscheidend. Auf alle Fälle kein Schiffsfonds. Warren Buffett folgen mit seinem Fonds sollte auch helfen um keine Verluste zu generieren. Sei still jetzt und belese dich erstmal.


 
Benutzeravatar
Mecklenbörder
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 922
Registriert: 20.08.2016, 18:19
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 15:11

@mephisto 1963
Soll das hier ein Finanzthread werden?
Das sind Maik's Angelegenheiten, über die wir hier nicht streiten sollten.

(P.S. Wirbel hat Recht und Du nicht. Reichlich naiv, Leuten wie z.B. Buffet vertrauen hat schon vielen das Leben versaut. Da ich leider auch schon auf windige Berater und ihre Aktienfonds gesetzt habe, weil ich mich nicht selber darum kümmern wollte, bin ich ein gebranntes Kind. Weniger Risiko ist für Otto Normalverbraucher immer die bessere Lösung. Gerade in heutiger Zeit, wo uns in naher Zukunft die Aktien und -fonds um die Ohren fliegen werden)


Auf Abseits zu spielen, ist in Deutschland sehr gefährlich. Die Spieler können das, aber die Linienrichter sind oft nicht dabei.
(Aad de Mos)
 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 15:37

Mecklenbörder hat geschrieben:
@mephisto 1963
Soll das hier ein Finanzthread werden?
Das sind Maik's Angelegenheiten, über die wir hier nicht streiten sollten.

(P.S. Wirbel hat Recht und Du nicht. Reichlich naiv, Leuten wie z.B. Buffet vertrauen hat schon vielen das Leben versaut. Da ich leider auch schon auf windige Berater und ihre Aktienfonds gesetzt habe, weil ich mich nicht selber darum kümmern wollte, bin ich ein gebranntes Kind. Weniger Risiko ist für Otto Normalverbraucher immer die bessere Lösung. Gerade in heutiger Zeit, wo uns in naher Zukunft die Aktien und -fonds um die Ohren fliegen werden)

Nein soll es nicht! Normalerweise müsste Geldanlage ein Schulfach werden aber das ist ja nicht gewollt.Der dumme Anleger ist ihnen lieber.  Das  schwer verdiente Geld an der Börse ist Schmerzensgeld erst kommen die Schmerzen und dann das Geld. Es gibt Fonds aus den 30iger Jahren und die "leben" immer noch. Das Geld wird mit dem Arsch verdient. Also es wird alles ausgesessen und dann von den Dividenden gelebt.Mann muss nur lange genug liegen lassen können.  Nach dem Crash ist vor der Hausse. Ich will nicht Recht haben aber ich habe leider doch. Das Thema ist zu komplex und kann hier eh nicht in Kurzform abgehandelt werden.


 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12414
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 15:56

mephisto1963 hat geschrieben:
Nein soll es nicht! Normalerweise müsste Geldanlage ein Schulfach werden aber das ist ja nicht gewollt.Der dumme Anleger ist ihnen lieber.

Darum habe ich das mal in Eigenregie übernommen  :P


 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12414
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 15:59

Mecklenbörder hat geschrieben:
Reichlich naiv, Leuten wie z.B. Buffet vertrauen hat schon vielen das Leben versaut.

Buffet ist da aber ein ganz schlechtes Beispiel! Buffet ist einer der vorbildlichsten Investoren auf der Welt, der die bereits benannte "Raffgier" selber aufs Schärfste verurteilt. Davon abgesehen hat er 100 der reichsten Milliardäre der Welt dafür gewonnen, ihr halbes Vermögen zu spenden!


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 16:44

Templeton Growth, Pionieer Fund,Robeco A , Fondak,Fondis,Adifonds, DWS Investa,Uni Global, Concentra,DWS Akkumula,Industria,M&G Investmentfonds usw sind z. B.  gute und solide Anlagemöglichkeiten. Hans A. Bernecker, Prof. Dr. Max Otte, Jens Erhardt, Kostolany leider schon tot aber das sind z. B. Leute die ihr Handwerk verstehen. Das ist mein kleiner Beitrag zur Aufklärung. ;)


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3053
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 17:29

hätte ich ein dickes sparbuch würde ich auch etwas riskieren. zeigt aber auch nur, das wer geld hat auch mehr riskiert und sollte sich dann nicht aufregen wenn es nicht funktioniert. lege ich viel geld an, versuche ich vorher infos zu bekommen, was die eigentlich machen.  für kurzfristige sachen ist das zu risikovoll. verkaufspunkt verpasst gehst mit miese raus.


 
oTTo1965
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 753
Registriert: 12.10.2016, 14:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 19:42

Wirbel hat geschrieben:
mephisto1963 hat geschrieben:
Nein soll es nicht! Normalerweise müsste Geldanlage ein Schulfach werden aber das ist ja nicht gewollt.Der dumme Anleger ist ihnen lieber.

Darum habe ich das mal in Eigenregie übernommen  :P

Zu wie viel Vermögen hat es denn bei dir dadurch gereicht? Kannst mir auch gerne über die PN Funktion antworten, muss ja nicht in alle Öffentlichkeit geraten.


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 20:11

;)
Zuletzt geändert von mephisto1963 am 19.02.2018, 20:44, insgesamt 2-mal geändert.


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 20:35

mephisto1963 hat geschrieben:
Mike hat geschrieben:
hätte ich ein dickes sparbuch würde ich auch etwas riskieren. zeigt aber auch nur, das wer geld hat auch mehr riskiert und sollte sich dann nicht aufregen wenn es nicht funktioniert. lege ich viel geld an, versuche ich vorher infos zu bekommen, was die eigentlich machen.  für kurzfristige sachen ist das zu risikovoll. verkaufspunkt verpasst gehst mit miese raus.

Verkauft wird nie.Am besten noch es wird vererbt. Das wäre mehr als ideal. Den richtigen Verkaufszeitpunkt gibt es nicht. Nur Spekulanten versuchen es immer wieder. Langfristig anlegen und von den Ausschüttungen der Fonds bzw. den Dividenden leben dann hat man alles richtig gemacht.Sowas sollte mindestens 30 Jahre reifen. Ein langer Zeitraum deswegen schaffen es ja auch nur die wenigsten Menschen weil es lange vorher in den Fingern juckt. Verkaufen kann man nur einmal und fängt dann immer wieder von vorne an. Schlechte Wahl. Beispiel: Ich kaufe eine Aktie X und bekomme 4% Dividende. Das Unternehmen  steigert 50 Jahre (gibt es wirklich) ununterbrochen diese um 15% und der Kurs der Aktie steigt jährlich um 10% ( gibt es ebenfalls). Wie hoch ist dann nach diesem Zeitraum meine persönliche Dividende?? Auf alle Fälle so hoch das ein Verkauf nicht mehr lohnt. So wird zusätzliches Einkommen ohne große Mühe generiert. Es ist theoretisch ganz einfach wenn der Faktor Mensch nicht wäre.Gier und Angst fressen Hirn. Es gibt wenig Reiche und viele Arme. Warum ist das nur so??? :mrgreen:


 
oTTo1965
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 753
Registriert: 12.10.2016, 14:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 21:17

mephisto1963 hat geschrieben:
;)

Kann nicht viel sein, dachte mein Postfach ist nach einer Weile prall gefüllt, vergebens.


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 21:43

oTTo1965 hat geschrieben:
mephisto1963 hat geschrieben:
;)

Kann nicht viel sein, dachte mein Postfach ist nach einer Weile prall gefüllt, vergebens.

 Es geht darum zu verstehen welche Möglichkeiten vorhanden sind die man nutzen könnte ohne allzu große Risiken einzugehen und nicht um fremde Kontostände. :) Sei nicht so  dreist  schäme dich lieber  für deine frechen Forderungen hier. :mrgreen: Wollte nicht Proll schreiben meinte es aber durchaus so.


 
Benutzeravatar
knall_peng
Trainer
Trainer
Beiträge: 5782
Registriert: 19.05.2005, 14:48
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 21:54

oTTo1965 hat geschrieben:
Wirbel hat geschrieben:
mephisto1963 hat geschrieben:
Nein soll es nicht! Normalerweise müsste Geldanlage ein Schulfach werden aber das ist ja nicht gewollt.Der dumme Anleger ist ihnen lieber.

Darum habe ich das mal in Eigenregie übernommen  :P

Zu wie viel Vermögen hat es denn bei dir dadurch gereicht? Kannst mir auch gerne über die PN Funktion antworten, muss ja nicht in alle Öffentlichkeit geraten.



Würde mich aber auch interessieren ob da mittlerweile was bei rum gekommen ist.
Wirbel macht das ja jetzt schon ein paar Jahre. Normalerweise müsste er doch locker schon ein paar Millionen beim Club investieren können.


Hinfallen ist keine Schande,
liegen bleiben schon!

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6562
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

19.02.2018, 22:20

Was meinst du woher die 1,2 Mio. Überschuss beim Club kommen? :D


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
chancentod
Trainer
Trainer
Beiträge: 1568
Registriert: 10.04.2008, 16:48

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 01:16

Genau, so lange sich in MD nicht die DAX-Unternehmen die Klinke in die Hand geben, ist Börsenspekulation durch die Fanbase der einzige Weg, mit RedBull und Bayern auf Augenhöhe zu kommen. Weitermachen!

PS: Was Maik mit seiner Kohle macht und wen er wann warum verklagt, ist absolut seine Privatsache. Ist das überhaupt "Die Presse und der FCM", oder nicht eher "Die Presse stürzt sich auf jeden Dreck"?


 
Benutzeravatar
Mick Jagger
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 3428
Registriert: 13.03.2003, 23:51
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 07:14

Dann machen wir mal wieder was mit "Presse und der FCM"

Selbst Magdeburger Bäume tragen blau-weiß




Ich danke allen Beteiligten das ich nicht in Halle geboren wurde!
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6562
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 08:37

Mick Jagger hat geschrieben:
Dann machen wir mal wieder was mit "Presse und der FCM"

Selbst Magdeburger Bäume tragen blau-weiß

"Narrenhände beschmieren Tisch und Wände."  :roll:


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Mick Jagger
Trainer
Trainer
Thema Autor
Beiträge: 3428
Registriert: 13.03.2003, 23:51
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 08:42

Schnatterinchen hat geschrieben:
"Narrenhände beschmieren Tisch und Wände."  :roll:

Höchstwahrscheinlich mit Entenfedern.




Ich danke allen Beteiligten das ich nicht in Halle geboren wurde!
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6562
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 09:51

Mick Jagger hat geschrieben:
Höchstwahrscheinlich mit Entenfedern.


Ich glaube nicht, dass diese Verursacher, des Schreibens mit Federn mächtig sind.  *kopfschüttel*  :thumbup:


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12414
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 11:42

oTTo1965 hat geschrieben:
Wirbel hat geschrieben:
mephisto1963 hat geschrieben:
Nein soll es nicht! Normalerweise müsste Geldanlage ein Schulfach werden aber das ist ja nicht gewollt.Der dumme Anleger ist ihnen lieber.

Darum habe ich das mal in Eigenregie übernommen  :P

Zu wie viel Vermögen hat es denn bei dir dadurch gereicht? Kannst mir auch gerne über die PN Funktion antworten, muss ja nicht in alle Öffentlichkeit geraten.

Es geht nicht um Vermögen im Sinne von Geld anhäufen ("Vermögen" ist eine Fähigkeit, Das "Vermögen", sein Leben so zu gestalten, wie man es selber möchte, anstatt es von anderen diktiert zu bekommen), sondern um "Cashflow", also passives Einkommen, für das nicht mehr aktiv gearbeitet werden muß. Mein Cashflow reicht zwar noch nicht zum Leben (zumal dabei eh andere, geldunabhängige Dinge eine wesentlichere Rolle spielen), aber zumindest schon zum Überleben, was schon mal ein ganz neue Art von "Freiheit" bedeutet  :P
Aber alles Reden kann da nicht so viel "Input" bringen wie eine Runde Cashflow zu spielen, zumal "spielen" eh viel angenehmer und lehrreicher ist als Bücher zu lesen oder sich Vorträge anzuhören ;)
Genau, so lange sich in MD nicht die DAX-Unternehmen die Klinke in die Hand geben, ist Börsenspekulation durch die Fanbase der einzige Weg, mit RedBull und Bayern auf Augenhöhe zu kommen. Weitermachen!

DAX-Unternehmen werden sich hier aber auch frühestens dann die Klinke in die Hand geben, wenn auch unsere Vereinsführung anfängt, wie Unternehmer und Investoren zu denken und nciht wie Angestellte und Selbständige ;)


 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2390
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 12:15

Wirbel hat geschrieben:
oTTo1965 hat geschrieben:
Wirbel hat geschrieben:

Zu wie viel Vermögen hat es denn bei dir dadurch gereicht? Kannst mir auch gerne über die PN Funktion antworten, muss ja nicht in alle Öffentlichkeit geraten.

Es geht nicht um Vermögen im Sinne von Geld anhäufen ("Vermögen" ist eine Fähigkeit, Das "Vermögen", sein Leben so zu gestalten, wie man es selber möchte, anstatt es von anderen diktiert zu bekommen), sondern um "Cashflow", also passives Einkommen, für das nicht mehr aktiv gearbeitet werden muß. Mein Cashflow reicht zwar noch nicht zum Leben (zumal dabei eh andere, geldunabhängige Dinge eine wesentlichere Rolle spielen), aber zumindest schon zum Überleben, was schon mal ein ganz neue Art von "Freiheit" bedeutet  :P
Aber alles Reden kann da nicht so viel "Input" bringen wie eine Runde Cashflow zu spielen, zumal "spielen" eh viel angenehmer und lehrreicher ist als Bücher zu lesen oder sich Vorträge anzuhören ;)
Genau, so lange sich in MD nicht die DAX-Unternehmen die Klinke in die Hand geben, ist Börsenspekulation durch die Fanbase der einzige Weg, mit RedBull und Bayern auf Augenhöhe zu kommen. Weitermachen!

DAX-Unternehmen werden sich hier aber auch frühestens dann die Klinke in die Hand geben, wenn auch unsere Vereinsführung anfängt, wie Unternehmer und Investoren zu denken und nciht wie Angestellte und Selbständige ;)

Deine Worte erinnern an Tim Schäfer. Gut das es solche Menschen gibt. Querdenker mit Disziplin. ;! Freiheit und Selbstbestimmheit hat nicht unbedingt mit viel Geld zu tun. Die 600000 die M. F. versenkt hat  richtig anlegt hätten ausgerecht um der gesellschaftlichen Abhänigkeit zu entkommen.


 
oTTo1965
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 753
Registriert: 12.10.2016, 14:00
Land: Deutschland

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 12:35

Wirbel hat geschrieben:
oTTo1965 hat geschrieben:
Wirbel hat geschrieben:

Zu wie viel Vermögen hat es denn bei dir dadurch gereicht? Kannst mir auch gerne über die PN Funktion antworten, muss ja nicht in alle Öffentlichkeit geraten.

Es geht nicht um Vermögen im Sinne von Geld anhäufen ("Vermögen" ist eine Fähigkeit, Das "Vermögen", sein Leben so zu gestalten, wie man es selber möchte, anstatt es von anderen diktiert zu bekommen), sondern um "Cashflow", also passives Einkommen, für das nicht mehr aktiv gearbeitet werden muß. Mein Cashflow reicht zwar noch nicht zum Leben (zumal dabei eh andere, geldunabhängige Dinge eine wesentlichere Rolle spielen), aber zumindest schon zum Überleben, was schon mal ein ganz neue Art von "Freiheit" bedeutet  :P
Aber alles Reden kann da nicht so viel "Input" bringen wie eine Runde Cashflow zu spielen, zumal "spielen" eh viel angenehmer und lehrreicher ist als Bücher zu lesen oder sich Vorträge anzuhören ;)
Genau, so lange sich in MD nicht die DAX-Unternehmen die Klinke in die Hand geben, ist Börsenspekulation durch die Fanbase der einzige Weg, mit RedBull und Bayern auf Augenhöhe zu kommen. Weitermachen!

DAX-Unternehmen werden sich hier aber auch frühestens dann die Klinke in die Hand geben, wenn auch unsere Vereinsführung anfängt, wie Unternehmer und Investoren zu denken und nciht wie Angestellte und Selbständige ;)

Unterm Strich, zum leben zu wenig - zum sterben zu viel. So, wie es jedem anderen auch ohne dieses Cashflow ergeht.
Ich dachte in den Jahren hätte sich da schon was gehöriges ansammeln müssen, gerade weil du hier eine Zeit lang Werbung verbreitet hast.


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5116
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: Die Presse und der FCM - Saison 2017/18

20.02.2018, 12:41

oTTo1965 hat geschrieben:
Wirbel hat geschrieben:
oTTo1965 hat geschrieben:
Zu wie viel Vermögen hat es denn bei dir dadurch gereicht? Kannst mir auch gerne über die PN Funktion antworten, muss ja nicht in alle Öffentlichkeit geraten.

Es geht nicht um Vermögen im Sinne von Geld anhäufen ("Vermögen" ist eine Fähigkeit, Das "Vermögen", sein Leben so zu gestalten, wie man es selber möchte, anstatt es von anderen diktiert zu bekommen), sondern um "Cashflow", also passives Einkommen, für das nicht mehr aktiv gearbeitet werden muß. Mein Cashflow reicht zwar noch nicht zum Leben (zumal dabei eh andere, geldunabhängige Dinge eine wesentlichere Rolle spielen), aber zumindest schon zum Überleben, was schon mal ein ganz neue Art von "Freiheit" bedeutet  :P
Aber alles Reden kann da nicht so viel "Input" bringen wie eine Runde Cashflow zu spielen, zumal "spielen" eh viel angenehmer und lehrreicher ist als Bücher zu lesen oder sich Vorträge anzuhören ;)
Genau, so lange sich in MD nicht die DAX-Unternehmen die Klinke in die Hand geben, ist Börsenspekulation durch die Fanbase der einzige Weg, mit RedBull und Bayern auf Augenhöhe zu kommen. Weitermachen!

DAX-Unternehmen werden sich hier aber auch frühestens dann die Klinke in die Hand geben, wenn auch unsere Vereinsführung anfängt, wie Unternehmer und Investoren zu denken und nciht wie Angestellte und Selbständige ;)

Unterm Strich, zum leben zu wenig - zum sterben zu viel. So, wie es jedem anderen auch ohne dieses Cashflow ergeht.
Ich dachte in den Jahren hätte sich da schon was gehöriges ansammeln müssen, gerade weil du hier eine Zeit lang Werbung verbreitet hast.

Früher hieß es immer, wer dauernd über Geld und seinen Reichtum redet, hat gar keinen ;) Das System spricht ja auch für sich, wenn man damit soviel Unabhängigkeit erreicht, dass man dennoch nicht davon leben kann und sich doch noch irgendwo zum Bückling machen muss. Da kann man sich auch gleich richtig zum Bückling machen und dafür dann richtig gut davon leben. Auch das soll es ja geben ;)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 9Blocker und 45 Gäste