von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Nur-der-FCM
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 14
Registriert: 23.12.2018, 21:16
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

28.12.2018, 14:28

terrier79 hat geschrieben:
Kallnik hat unseren Club 2012 aus der sportlichen und wirtschaftlichen Diaspora geholt!

Erfolgsfaktoren der letzten Jahre waren Demut, Bescheidenheit und eine gute Bodenhaftung.

Dieser Pfad wurde mit viel Gebimmel und Getöse verlassen. Ich weiß nicht, ob sich die Grundüberzeugung von Mario geändert hat oder die (neuen) Sponsoren die Verantwortlichen dermaßen unter Druck setzen.

Mir gefällt diese Entwicklung auf jeden Fall nicht und wenn man nicht aufpasst, landet man ganz schnell wieder auf den harten Boden der Realität.


Mein Einschätzung ist eher das Mario plötzlich etwas zu verlieren hat. Als er angefangen hat, konnte er kaum was verlieren. Mit den ersten Erfolgen glaubt mann das es immer so weitergeht. Gleichzeitig richtet man sich bequem ein, mehr Gehalt, dickeres Auto etc. Irgendwann realisiert mann das es doch nicht weitergeht. Dann beginnt die Phase des Absicherns der eigenen Position und des damit verbundenen Status. An der Stelle ist dann der FCM zweitrangig. Ist ja ein auch in der Wirtschaft übliches Phänomen.


 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 971
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Mario Kallnik

28.12.2018, 14:30

Nur-der-FCM hat geschrieben:
terrier79 hat geschrieben:
Kallnik hat unseren Club 2012 aus der sportlichen und wirtschaftlichen Diaspora geholt!

Erfolgsfaktoren der letzten Jahre waren Demut,  Bescheidenheit und eine gute Bodenhaftung.

Dieser Pfad wurde mit viel Gebimmel und Getöse verlassen. Ich weiß nicht, ob sich die Grundüberzeugung von Mario geändert hat oder die (neuen) Sponsoren die Verantwortlichen dermaßen unter Druck setzen.

Mir gefällt diese Entwicklung auf jeden Fall nicht und wenn man nicht aufpasst, landet man ganz schnell wieder auf den harten Boden der Realität.


Mein Einschätzung ist eher das Mario plötzlich etwas zu verlieren hat. Als er angefangen hat, konnte er kaum was verlieren. Mit den ersten Erfolgen glaubt mann das es immer so weitergeht. Gleichzeitig richtet man sich bequem ein, mehr Gehalt, dickeres Auto etc. Irgendwann realisiert mann das es doch nicht weitergeht. Dann beginnt die Phase des Absicherns der eigenen Position und des damit verbundenen Status. An der Stelle ist dann der FCM zweitrangig. Ist ja ein auch in der Wirtschaft übliches Phänomen.

Manche reden hier einen Quatsch zusammen. Hast du dafür irgendwelche Belege, oder begehst du hier nur Rufmord.


 
Nur-der-FCM
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 14
Registriert: 23.12.2018, 21:16
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

28.12.2018, 14:33

fischer hat geschrieben:
Ist ja iwie so wie in der Schule: Keiner würde auf die Idee kommen, dass die hervorragende hochkompetente Grundschullehrerin die Kinder in Mathe bis zum Abitur führt. Obwohl sie den Grundstein dafür gelegt hat, dass die Kinder abitauglich sind. Und was genau qualifiziert jetzt M. F. genau für einen erfolgreichen Sportdirektoren-Job in der 2. Liga? Solange auf dieser Position nicht reale Kompetenz mit Erfahrung sitzt, werden wir den endgültigen Sprung in den Profifussball nicht schaffen.


Ich finde das einem sehr passenden Vergleich und eine vollkommen legitime Frage. Ja was bitte qualifiziert Maik Franz für den Posten?


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 2930
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

28.12.2018, 17:17

auf der einen seite sollen spieler gehen die keine leistung bringen, aber doch schon zu regiozeiten da waren. auf der anderen seite soll(en) die gehen die den club erst in die zweite liga gebracht haben.
schon komisch hier.


 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2289
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Mario Kallnik

28.12.2018, 17:39

Nur-der-FCM hat geschrieben:
fischer hat geschrieben:
Ist ja iwie so wie in der Schule: Keiner würde auf die Idee kommen, dass die hervorragende hochkompetente Grundschullehrerin die Kinder in Mathe bis zum Abitur führt. Obwohl sie den Grundstein dafür gelegt hat, dass die Kinder abitauglich sind. Und was genau qualifiziert jetzt M. F. genau für einen erfolgreichen Sportdirektoren-Job in der 2. Liga? Solange auf dieser Position nicht reale Kompetenz mit Erfahrung sitzt, werden wir den endgültigen Sprung in den Profifussball nicht schaffen.


Ich finde das einem sehr passenden Vergleich und eine vollkommen legitime Frage. Ja was bitte qualifiziert Maik Franz für den Posten?

bisher, nicht sehr viel...
ihn ins boot zu holen, war zugegebenermaßen nicht die schlechteste idee, so als botschafter oder sky/ mdr fragenbeantworter, alles andere, wirft mehr fragen, als antworten auf...


 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5445
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 10:21

Nun sollten wir aber auch mal die Kirche im Dorf lassen.
Kallnik hat den Club von Grund auf saniert und für den Profifussball aufgestellt und Franz hat zumindest in Liga 3 einen guten Job gemacht, soweit man das von Außen beurteilen kann.
Das beide in dieser Saison bislang äußerst unglücklich agieren, steht außer Frage, aber wir sollten ihnen auch das halbe Jahr als Eingewöhnungszeit zugestehen. Wie bei der Mannschaft sollte nun aber auch bei der sportlichen Führung die Eingewöhnungszeit vorbei sein. Wenn wir in der zweiten Liga bleiben wollen, müssen nun alle liefern und zeigen, dass Sie aus ihren Fehlern gelernt haben.

Den größten Fehler sehe ich eigentlich in dem Wechsel der Spielphilosophie, die von den Verantwortlichen vorgegeben wird. Spielerische Dominanz war noch nie unsere Stärke und darauf wird hier auch nicht sonderlich viel Wert gelegt. Sportliche Dominanz haben wir immer über eine kompakte Defensive, Zweikampfhärte, Einsatz und schnellen Umschaltaktionen mit einer konsequenten Chancenverwertung entwickelt. Diesen Stil hätte man mit individuell stärkeren Spielern fortsetzen sollen, anstatt nun auf eine andere Spielphilosophie zu setzen.


 
Leipziger
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 270
Registriert: 09.11.2004, 21:08

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 11:21

FCMFan1990 hat geschrieben:
Nun sollten wir aber auch mal die Kirche im Dorf lassen.
Kallnik hat den Club von Grund auf saniert und für den Profifussball aufgestellt und Franz hat zumindest in Liga 3 einen guten Job gemacht, soweit man das von Außen beurteilen kann.
Das beide in dieser Saison bislang äußerst unglücklich agieren, steht außer Frage, aber wir sollten ihnen auch das halbe Jahr als Eingewöhnungszeit zugestehen. Wie bei der Mannschaft sollte nun aber auch bei der sportlichen Führung die Eingewöhnungszeit vorbei sein. Wenn wir in der zweiten Liga bleiben wollen, müssen nun alle liefern und zeigen, dass Sie aus ihren Fehlern gelernt haben.

Den größten Fehler sehe ich eigentlich in dem Wechsel der Spielphilosophie, die von den Verantwortlichen vorgegeben wird. Spielerische Dominanz war noch nie unsere Stärke und darauf wird hier auch nicht sonderlich viel Wert gelegt. Sportliche Dominanz haben wir immer über eine kompakte Defensive, Zweikampfhärte, Einsatz und schnellen Umschaltaktionen mit einer konsequenten Chancenverwertung entwickelt. Diesen Stil hätte man mit individuell stärkeren Spielern fortsetzen sollen, anstatt nun auf eine andere Spielphilosophie zu setzen.


Ich stimme dir bzgl. deiner Aussagen zu Kallnik und zum Wechsel der Spielphilosophie zu.
Bei M.Franz bin ich anderer Meinung. Er war in der 3. Liga im Rahmen seines dualen Studiums Assistent der GF. Das heißt, er hat M.Kallnik über die Schulter geschaut und ihm den Aktenkoffer getragen. Daraus zu schließen, dass er einen guten Job gemacht habe, halte ich für gewagt. Und schon gar nicht kann ich daraus eine Befähigung erkennen, die es rechtfertigt, ihm eine verantwortungsvolle Leitungstätigkeit zu übertragen.
In keinem privatwirtschaftlichen Unternehmen wird einem Absolventen sofort eine Leitungstätigkeit übertragen.


 
Benutzeravatar
marcel-fcm
Trainer
Trainer
Beiträge: 1950
Registriert: 02.08.2011, 17:48
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 11:35

Wer hat eigentlich die beiden ehemaligen Scouts von Werder Bremen für uns engagiert? Franz Aufgabe war/ist es ja, ein Scouting-Netzwerk aufzubauen. Leider hat man von eventuellen Fortschritten diesbezüglich wenig mitbekommen.


 
MD74
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 581
Registriert: 01.07.2007, 01:15
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg-Stadtfeld

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 12:08

Ich gehe mal davon aus dass Mike Franz auch nicht so wenig an Gehalt bekommt, da alle Kräfte für den Klassenerhalt gebündelt werden sollen, wäre es dass beste, der tritt freiwillig zurück und für das freigewordene Gehalt könnten wir zusätzlich einen zweitligaerfahrenen Spieler verpflichten. Sollten wir es mit dem Klassenerhalt nicht schaffen ist der Posten von Franz für unsere wirtschaftlichen Verhältnisse eh überflüssig. Wäre nur fair bei seinem Transferdesaster.


Und wenn die Fans voll Inbrunst singen "Wir sind die Größten der Welt", dann hat Ironie Sendepause."
 
Nur-der-FCM
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 14
Registriert: 23.12.2018, 21:16
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 12:42

Wenn man die Position von Maik Franz hinterfragt, dann müsste man konsequenterweise auch die Position von Mario Kallnik hinterfragen, denn er hat diese Entscheidung ja maßgeblich getroffen. Aber wie der FCMFan 1990 schon geschrieben hat, lassen wir für einen Moment mal die Kirche im Dorf. Beide haben jetzt die Gelegenheit die richtigen Transferentscheidungen zu treffen und zu beweisen dass Sie 2. Liga können. Dafür wünsche ich beiden gutes Gelingen. Erstmalig bewerten können wir das Ende Januar und ultimativ dann am Saisonende.


 
blauweißesblut
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 169
Registriert: 02.03.2017, 05:49
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 12:54

Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten. Wer von den Neunmalklugen ist so nah am Geschehen, dass er die Arbeit von Kallnik, Franz, Oenning usw. usf. beurteilen kann? Und wer kann  in die Zukunft sehen und macht demzufolge auch nie Fehler?  Also los, alles Besserwisser- und könner, schreibt sofort eure Bewerbung für den 1.FCM und stellt sie hier auch rein, damit alle anderen EURE QUALIFIKATION und BEFÄHIGUNG bewerten können.


 
Leipziger
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 270
Registriert: 09.11.2004, 21:08

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 13:12

blauweißesblut hat geschrieben:
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten. Wer von den Neunmalklugen ist so nah am Geschehen, dass er die Arbeit von Kallnik, Franz, Oenning usw. usf. beurteilen kann? Und wer kann  in die Zukunft sehen und macht demzufolge auch nie Fehler?  Also los, alles Besserwisser- und könner, schreibt sofort eure Bewerbung für den 1.FCM und stellt sie hier auch rein, damit alle anderen EURE QUALIFIKATION und BEFÄHIGUNG bewerten können.


Wenn ich in einem Restaurant essen gehe, kann ich sehr wohl beurteilen, ob das Steak gut durchgebraten und die Soße gut gewürzt ist. Ich kann auch gut beurteilen, ob der Kellner gut ist oder nicht. Dafür benötige ich nicht selbst die QUALIFIKATION und BEFÄHIGUNG als Koch oder Kellner. Ich beurteile lediglich das Ergebnis deren Arbeit und muss es nicht selbst besser können.. Dabei ist mir egal, wie sie zu dem Ergebnis kommen. Dafür muss ich auch nicht nah am Geschehen in der Restaurantküche sein.
Bei der Beurteilung der Leistungen von Kallnik und Franz beurteile ich auch die Ergebnisse bzw. vergleiche deren Aussagen mit den Ergebnissen, nicht mehr und nicht weniger. Dabei ist es mir egal, ob die beiden täglich 5 Stunden im Büro sitzen oder 15 Stunden.
Ich gestehe sowohl einem Koch wie auch einem Manager Fehler zu, aber beide sollten die gleichen Fehler nicht allzu oft begehen, selbstkritisch sein und vor allem, aus Fehlern lernen.


 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 1988
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 13:17

Fakten ? => Tabelle !


 
iche
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 971
Registriert: 22.03.2009, 11:11
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 13:20

Leipziger hat geschrieben:
blauweißesblut hat geschrieben:
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten. Wer von den Neunmalklugen ist so nah am Geschehen, dass er die Arbeit von Kallnik, Franz, Oenning usw. usf. beurteilen kann? Und wer kann  in die Zukunft sehen und macht demzufolge auch nie Fehler?  Also los, alles Besserwisser- und könner, schreibt sofort eure Bewerbung für den 1.FCM und stellt sie hier auch rein, damit alle anderen EURE QUALIFIKATION und BEFÄHIGUNG bewerten können.


Wenn ich in einem Restaurant essen gehe,  kann ich sehr wohl beurteilen, ob das Steak gut durchgebraten und die Soße gut gewürzt ist. Ich kann auch gut beurteilen, ob der Kellner gut ist oder nicht. Dafür benötige ich nicht selbst die QUALIFIKATION und BEFÄHIGUNG als Koch oder Kellner. Ich beurteile lediglich das Ergebnis deren Arbeit und muss es nicht selbst besser können.. Dabei ist mir egal, wie sie zu dem Ergebnis kommen. Dafür muss ich auch nicht nah am Geschehen in der Restaurantküche sein.
Bei der Beurteilung der Leistungen von Kallnik und Franz beurteile ich auch die Ergebnisse bzw. vergleiche deren Aussagen mit den Ergebnissen, nicht mehr und nicht weniger. Dabei ist es mir egal, ob die beiden täglich 5 Stunden im Büro sitzen oder 15 Stunden.

Das kann, darf und soll man auch beurteilen, aber dabei auch sachlich bleiben. Das vermisse ich hier in letzter Zeit. Aussagen wie "Klaverspieler" (Ente), "Praktikant" (Thomy) oder dem Vorwurf das Kallnik sich nur seinen eigenen Posten sichern, das geld abgreifen und es ihm wohl nicht mehr um den FCM geht (Nur der FCM) sind alle ziemlich ..... :== besonders letztere.


 
MD74
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 581
Registriert: 01.07.2007, 01:15
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg-Stadtfeld

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 13:40

Wie Bewerbung beim Club, bist Du wahnsinnig, nie im Leben. Würde gerne Fan bleiben und meinen Job sehr gerne behalten ;-). Vielleicht in 5 Jahren, P.F. macht ja bestimmt auch nicht ewig weiter.
Mal im Ernst, natürlich kann ich die Arbeit von Maik Franz nicht objektiv beurteilen, die Ergebnisse in meinen Augen sind bis jetzt aber wenig positiv.
Das ist aber meine Sicht der Dinge!
Was Kallnik betrifft, kein Fan von Ihm, der muss aber bleiben, geht der zum Saisonende, befürchte ich schlimmeres.
Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und daher auf ein sportlich erfolgreiches Jahr 2019 für den Club und allen blau-weißen, ein gesundes und schickes Jahr 2019 gewünscht. Man sieht sich...


Und wenn die Fans voll Inbrunst singen "Wir sind die Größten der Welt", dann hat Ironie Sendepause."
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 15:58

iche hat geschrieben:
Leipziger hat geschrieben:
blauweißesblut hat geschrieben:
Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten. Wer von den Neunmalklugen ist so nah am Geschehen, dass er die Arbeit von Kallnik, Franz, Oenning usw. usf. beurteilen kann? Und wer kann  in die Zukunft sehen und macht demzufolge auch nie Fehler?  Also los, alles Besserwisser- und könner, schreibt sofort eure Bewerbung für den 1.FCM und stellt sie hier auch rein, damit alle anderen EURE QUALIFIKATION und BEFÄHIGUNG bewerten können.


Wenn ich in einem Restaurant essen gehe,  kann ich sehr wohl beurteilen, ob das Steak gut durchgebraten und die Soße gut gewürzt ist. Ich kann auch gut beurteilen, ob der Kellner gut ist oder nicht. Dafür benötige ich nicht selbst die QUALIFIKATION und BEFÄHIGUNG als Koch oder Kellner. Ich beurteile lediglich das Ergebnis deren Arbeit und muss es nicht selbst besser können.. Dabei ist mir egal, wie sie zu dem Ergebnis kommen. Dafür muss ich auch nicht nah am Geschehen in der Restaurantküche sein.
Bei der Beurteilung der Leistungen von Kallnik und Franz beurteile ich auch die Ergebnisse bzw. vergleiche deren Aussagen mit den Ergebnissen, nicht mehr und nicht weniger. Dabei ist es mir egal, ob die beiden täglich 5 Stunden im Büro sitzen oder 15 Stunden.

Das kann, darf und soll man auch beurteilen, aber dabei auch sachlich bleiben. Das vermisse ich hier in letzter Zeit. Aussagen wie "Klaverspieler" (Ente), "Praktikant" (Thomy) oder dem Vorwurf das Kallnik sich nur seinen eigenen Posten sichern, das geld abgreifen und es ihm wohl nicht mehr um den FCM geht (Nur der FCM) sind alle ziemlich ..... :== besonders letztere.


Fairerweise muss man sagen, das der "Klavierspieler" eine Schöpfung der Presse ist und lediglich ins Forum getragen wurde.

Praktikant mag zwar nach einer Beleidigung klingen, umschreibt aber die berufliche Qualifikation von MF ganz gut.
Ein guter Fußballer muss nicht ein guter Fußballmanager sein. Hat er das duale Studium Sportmanagement inzwischen abgeschlossen. Beschränkt sich seine Berufserfahrung nicht auf die 2 Jahre bei uns?
In den letzten Monaten höre ich von ihm nur abgehobene Aussagen oder dumme Sprüche (siehe Sky Interview vom Paulispiel). Eigene Fehler? Fehlanzeige.

Kallnik? Wir brauchen ihn! Aber dieser Stern hat sein Leuchten auch verloren. Hilfloses Rotieren mit den Armen wirkt auch nicht gerade professionell. Schlechte Absichten möchte ich ihm jedoch nicht unterstellen, wenngleich die Aktion Trainerrauswurf nach Revanchismus riecht.


...
 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 1988
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 16:07

Fakt ist und bleibt, dass Härtel ( so wie Ronny ) als einziger von den Dreien eine fundierte Ausbildung mit Abschluss für seine Arbeit hatte und von "angelehrnten" Autodidakten gefeuert wurde.


 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 15950
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 17:06

terrier79 hat geschrieben:
.... wenngleich die Aktion Trainerrauswurf nach Revanchismus riecht.

... es wird immer lustiger hier :roll: 


 
Benutzeravatar
Baffay0
Trainer
Trainer
Beiträge: 7334
Registriert: 12.12.2006, 12:56
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 17:10

fischer hat geschrieben:
Fakt ist und bleibt, dass Härtel ( so wie Ronny ) als einziger von den Dreien eine fundierte Ausbildung mit Abschluss für seine Arbeit hatte und von "angelehrnten" Autodidakten gefeuert wurde.

Ich denke mal das ist der Vermutung ? Dann sollte man das auch erkennen. Hier liest es sich so, als ob das so ist oder war ;) 


Unvergessen - Für immer in unseren Herzen

http://danielberger1994.beepworld.de/index.htm
 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 17:25

Magdeburg56 hat geschrieben:
terrier79 hat geschrieben:
.... wenngleich die Aktion Trainerrauswurf nach Revanchismus riecht.

... es wird immer lustiger hier :roll: 


Was ist daran lustig?
Für mich kam der Rauswurf überraschend.
Kein Ultimatum, keine Rückdeckung für JH. Einfach gar nix.

Wenn man 4 Jahre gemeinsam durch "dick und dünn" geht, darf man öffentlich auch etwas Rückdeckung erhalten.
Die Loyalität von Thielemann war auf jeden Fall größer, als die von anderen handelnden Personen.

Das der Teller nachdem dem Vertragspoker Anfang 17 ein Sprung hatte, kannst auch du nicht bestreiten.

PS: Dein Schreibstil mit Augen rollen, einzelnen Wörtern oder Halbsätzen hat fast das Niveau von Oliver erreicht.
Wenn du meine Aussage für abstrus hälst, schreib doch mal etwas mehr als "Es wird immer lustiger hier".
Und lustig ist hier schon lange nicht mehr, seit User mit guter Diskussions- und Argumentationskultur das Forum verlassen haben und die " Neuzugänge" das Niveau nicht im Ansatz halten können. Da haben die Moderatoren auch ein paar Aktien dran....


...
 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 15950
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 17:38

terrier79 hat geschrieben:
Wenn man 4 Jahre gemeinsam durch "dick und dünn" geht, darf man öffentlich auch etwas Rückdeckung erhalten.

... was Rückendeckung im Fußball bedeutet, muss ich Dir doch nicht erläutern*, weil Du kannst es jede Saison in der Bundesliga erleben wie sich Verantwortliche am Sonnabend hinter ihre Angestellte stellen und am Sonntag zum Doppelpass im Fernsehen feuern..
Kallnik hat gehandelt und man kann am Saisonende sehen ob er den richtigen Weg gegangen ist oder eben nicht. Aber ihn jetzt Wochenlang durchs Dorf zu treiben ist unterste Schublade von Dir und einigen anderen :!:


* berichtigt


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 19:51

Magdeburg56 hat geschrieben:
terrier79 hat geschrieben:
Wenn man 4 Jahre gemeinsam durch "dick und dünn" geht, darf man öffentlich auch etwas Rückdeckung erhalten.

... was Rückendeckung im Fußball bedeutet, muss ich Dir doch nicht erläutern, weil Du kannst es jede Saison in der Bundesliga erleben wie sich Verantwortliche am Sonnabend hinter ihre Angestellte stellen und am Sonntag zum Doppelpass im Fernsehen feuern..
Kallnik hat gehandelt und man kann am Saisonende sehen ob er den richtigen Weg gegangen ist oder eben nicht. Aber ihn jetzt Wochenlang durchs Dorf zu treiben ist unterste Schublade von Dir und einigen anderen :!:


Ich jage keine Säue durchs Dorf. Als MOD sollte man das Wesen eines Forums besser verstehen.
Wir können hier natürlich auch alle jubeln, wenn dann alle glücklich sind.

Kallnik hat gehandelt. Menschlich war's falsch und obs sportlich die richtige Entscheidung war, wissen wir spätestens im März/ April.

Aber da wird sich dann auch jeder seine Wahrheit hinbiegen.  Die einen werden sagen: Hätten wir JH / RT nicht beurlaubt, hätten wir die Kurve noch bekommen und die anderen werden sagen: Hätten wir JH/ RT früher entlassen - am besten vor der Saison - hätte uns MOE zum Klassenerhalt geführt.

..und Ende.
Zuletzt geändert von terrier79 am 29.12.2018, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.


...
 
mephisto1963
Trainer
Trainer
Beiträge: 2316
Registriert: 23.11.2015, 09:33
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 19:57

terrier79 hat geschrieben:
Und lustig ist hier schon lange nicht mehr, seit User mit guter Diskussions- und Argumentationskultur das Forum verlassen haben und die " Neuzugänge" das Niveau nicht im Ansatz halten können. Da haben die Moderatoren auch ein paar Aktien dran....

Die Welt ist in stetigem Wandel und schlägt mal mehr und mal weniger nach  verschiedenen Seiten heftig aus. Fussball war mal Sport der Unterschicht. Und jetzt? Damit das Forum wieder das von dir vermisste Niveau erreicht solltest du vielleicht weniger schreiben oder ganz aufhören.Stell dich hier nicht als Bewerter/ Kontroller hin der du ja auch nicht bist. Ist ne Scheiß Situation gerade aber ich hoffe die letzte Patrone ist noch nicht verschossen und M.K. +  M.F. zeigen das sie es doch drauf haben in Liga 2 ansonsten wäre es besser wenn auch sie ausgetauscht werden.Aber wer kommt dann? Kann er es? Die 2. Liga? Keine Ahnung wir werden sehen. Aber so gehts auch nicht weiter. Der 1. FCM gehört in die 2. Liga und nicht nur eine Saison. Die Fans haben jedenfalls 1. BL. Niveau. Das wird aber auch nur dann so bleiben wenn wir diese Liga halten und natürlich Personen den Club steuern die es auch können und ein großes Herz für IHN haben. Ich will 2. Liga und den Rest müssen andere Personen machen wenn sie es nicht können müssen sie abgewählt werden und fähige Leute übernehmen dann den Job. So einfach ist das manchmal.


 
Benutzeravatar
Eisenschwein
Trainer
Trainer
Beiträge: 1713
Registriert: 15.08.2014, 00:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 20:01

Magdeburg56 hat geschrieben:
terrier79 hat geschrieben:
Wenn man 4 Jahre gemeinsam durch "dick und dünn" geht, darf man öffentlich auch etwas Rückdeckung erhalten.

... was Rückendeckung im Fußball bedeutet, muss ich Dir doch nicht erleutern, weil Du kannst es jede Saison in der Bundesliga erleben wie sich Verantwortliche am Sonnabend hinter ihre Angestellte stellen und am Sonntag zum Doppelpass im Fernsehen feuern..
Kallnik hat gehandelt und man kann am Saisonende sehen ob er den richtigen Weg gegangen ist oder eben nicht. Aber ihn jetzt Wochenlang durchs Dorf zu treiben ist unterste Schublade von Dir und einigen anderen :!:

in deinem Geschreibe sind zwei Sachen rot unterstrichen . erleutern und kallnik , eine davon ist fehl am Platze  :silent:
klickerliklick


 
Benutzeravatar
bierbauchMD
Trainer
Trainer
Beiträge: 5936
Registriert: 26.11.2010, 19:23
Land: Deutschland
Wohnort: 39108

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 20:58

Magdeburg56 hat geschrieben:
terrier79 hat geschrieben:
Wenn man 4 Jahre gemeinsam durch "dick und dünn" geht, darf man öffentlich auch etwas Rückdeckung erhalten.

... was Rückendeckung im Fußball bedeutet, muss ich Dir doch nicht erleutern, weil Du kannst es jede Saison in der Bundesliga erleben wie sich Verantwortliche am Sonnabend hinter ihre Angestellte stellen und am Sonntag zum Doppelpass im Fernsehen feuern..
Kallnik hat gehandelt und man kann am Saisonende sehen ob er den richtigen Weg gegangen ist oder eben nicht. Aber ihn jetzt Wochenlang durchs Dorf zu treiben ist unterste Schublade von Dir und einigen anderen :!:

Wir haben Kallnik viel zu verdanken. Das bestreite ich keinesfalls.
Mit der Entlassung des langjährigen Erfolgstrainers Härtel und der darauffolgenden Einstellung des selbsternannten "Spielerverbesserers" Oenning jedoch hat er kräftig Scheixxe gebaut.
Das ist meine persönliche Meinung und die teile ich auch unumwunden mit.


 
stanie
Trainer
Trainer
Beiträge: 4164
Registriert: 20.12.2007, 22:13
Land: Deutschland
Wohnort: Schönebeck/Elbe

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 21:44

@ bierbauchMD: Sehe ich genauso! 


Einmal - immer!

Dieser Fußball, den wir spielen, der passt in diese Stadt, der passt in dieses Stadion, zu diesen Leuten! Jens Härtel
 
Benutzeravatar
Magdeburg56
Trainer
Trainer
Beiträge: 15950
Registriert: 20.02.2007, 14:14
Land: Deutschland
Wohnort: Block 7

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 22:05

terrier79 hat geschrieben:
Magdeburg56 hat geschrieben:

Kallnik hat gehandelt und man kann am Saisonende sehen ob er den richtigen Weg gegangen ist oder eben nicht. Aber ihn jetzt Wochenlang durchs Dorf zu treiben ist unterste Schublade von Dir und einigen anderen :!:


Ich jage keine Säue durchs Dorf. 

.... dies habe ich auch nicht geschrieben! Es geht hier um Mario Kallnik in diesen Thread


 
brumy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2393
Registriert: 29.06.2007, 14:35

Re: Mario Kallnik

29.12.2018, 22:24

fischer hat geschrieben:
Fakt ist und bleibt, dass Härtel ( so wie Ronny ) als einziger von den Dreien eine fundierte Ausbildung mit Abschluss für seine Arbeit hatte und von "angelehrnten" Autodidakten gefeuert wurde.

Gibt es denn sowas wie `ne Ausbildung zum Sportdirektor oder Manager von Fußballvereinen ? Sind das nicht alles irgendwie Quereinsteiger ? 
Hat der "ungelernte" Kallnik seinen besser qualifizierten Vorgängern nicht jahrelang gezeigt , wie Erfolg geht ? 
Jetzt gibt es mal eine gehörige Delle in seiner Arbeit und alles wird in frage gestellt . Kontinuität war der Schlüssel und wir sollten diesen Schlüssel nicht wegwerfen !


Ole FCM, Du bist mein Verein, wir folgen Dir durch Deutschland, Europa, die ganze Welt!

Ole FCM, Du bist nie allein, Wir woll`n wie 74, Europacupsieger sein !
 
Olli76
Trainer
Trainer
Beiträge: 6003
Registriert: 02.05.2007, 21:07
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.12.2018, 07:08

brumy hat geschrieben:
fischer hat geschrieben:
Fakt ist und bleibt, dass Härtel ( so wie Ronny ) als einziger von den Dreien eine fundierte Ausbildung mit Abschluss für seine Arbeit hatte und von "angelehrnten" Autodidakten gefeuert wurde.

Gibt es denn sowas wie `ne Ausbildung zum Sportdirektor oder Manager von Fußballvereinen ? Sind das nicht alles irgendwie Quereinsteiger ? 
Hat der "ungelernte" Kallnik seinen besser qualifizierten Vorgängern nicht jahrelang gezeigt , wie Erfolg geht ? 
Jetzt gibt es mal eine gehörige Delle in seiner Arbeit und alles wird in frage gestellt . Kontinuität war der Schlüssel und wir sollten diesen Schlüssel nicht wegwerfen !

Stimmt !! Nur leider hat er den Schlüssel mit der Entlassung von Härtel selber weggeschmissen :roll:


 
Olli76
Trainer
Trainer
Beiträge: 6003
Registriert: 02.05.2007, 21:07
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.12.2018, 07:15

terrier79 hat geschrieben:
Kallnik hat unseren Club 2012 aus der sportlichen und wirtschaftlichen Diaspora geholt!

Erfolgsfaktoren der letzten Jahre waren Demut,  Bescheidenheit und eine gute Bodenhaftung.

Dieser Pfad wurde mit viel Gebimmel und Getöse verlassen. Ich weiß nicht, ob sich die Grundüberzeugung von Mario geändert hat oder die (neuen) Sponsoren die Verantwortlichen dermaßen unter Druck setzen.

Mir gefällt diese Entwicklung auf jeden Fall nicht und wenn man nicht aufpasst, landet man ganz schnell wieder auf den harten Boden der Realität.

Genau meine Meinung !
Manchmal muss man einen Wachstumsstopp einfügen damit nicht nur der Knochen wächst, sondern auch das Fleisch drumherum.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ch.brown, Fermerslebener74, Google [Bot], Henning, mazimo74, Mike, teoerfurt und 82 Gäste