von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:18

Schnatterinchen hat geschrieben:
puyol hat geschrieben:
ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

... und wird fällig, wenn ein Berufsspieler während seiner Vertragslaufzeit – also ablösepflichtig – zum Verein eines anderen Landes wechselt. ...

erklär mir das bitte, ich bin damit überfordert. kips war doch schon hier und war sicher noch kein berufsspieler, als er herkam.


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5106
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:31

Schnatterinchen hat geschrieben:
puyol hat geschrieben:
ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

Grundlage dieser Berechnung ist der sogenannte Solidaritätsbeitrag der FIFA/UEFA. Der Solidaritätsbeitrag ist im FIFA-Reglement verankert und wird fällig, wenn ein Berufsspieler während seiner Vertragslaufzeit – also ablösepflichtig – zum Verein eines anderen Landes wechselt. Der Solidaritätsbeitrag umfasst fünf Prozent der Transfersumme. Vorgerechnet am Beispiel von Antonio Rüdiger: Nimmt man die kolportierten 38 Millionen Euro zu Grunde, die der FC Chelsea an den AS Rom zahlen soll, würde der Solidaritätsbeitrag insgesamt 1,9 Millionen Euro betragen. Der Solidaritätsbeitrag wird an die Vereine ausbezahlt, die zum Training und zur Ausbildung des betreffenden Spielers in der Zeit zwischen seinem 12. und 23. Geburtstag beigetragen haben. Deshalb würde diese Regelung auch nur auf Kips zutreffen, aber nicht auf Kanther, da dieser nur innerhalb Deutschlands wechselte.

Und welchen Sinn macht das bei Kips? Das würde doch nur bedeuten, dass wir bei einem Weiterverkauf etwas vom Transfererlös abgeben müssten. Im schlimmsten Fall würden sich nur ein Zusatzerlös etwas schmälern. Wirkliche zusätzliche Kosten würden danach gar nicht auf uns zukommen. Der Solibeitrag macht also soweit ich das verstehe erstmal keinen Sinn im Fall Kips.
Angeblich würde Kips uns ja im dümmsten Fall 600.000 Euro kosten, hat der große Meister behauptet und irgendwie konnte noch niemand auch nur annähernd diese Zahl irgendwie belegen oder verstehen.


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 270
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:41

Schnatterinchen hat geschrieben:
puyol hat geschrieben:
ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

Grundlage dieser Berechnung ist der sogenannte Solidaritätsbeitrag der FIFA/UEFA. Der Solidaritätsbeitrag ist im FIFA-Reglement verankert und wird fällig, wenn ein Berufsspieler während seiner Vertragslaufzeit – also ablösepflichtig – zum Verein eines anderen Landes wechselt. Der Solidaritätsbeitrag umfasst fünf Prozent der Transfersumme. Vorgerechnet am Beispiel von Antonio Rüdiger: Nimmt man die kolportierten 38 Millionen Euro zu Grunde, die der FC Chelsea an den AS Rom zahlen soll, würde der Solidaritätsbeitrag insgesamt 1,9 Millionen Euro betragen. Der Solidaritätsbeitrag wird an die Vereine ausbezahlt, die zum Training und zur Ausbildung des betreffenden Spielers in der Zeit zwischen seinem 12. und 23. Geburtstag beigetragen haben. Deshalb würde diese Regelung auch nur auf Kips zutreffen, aber nicht auf Kanther, da dieser nur innerhalb Deutschlands wechselte.

5% von 0 Euro Transfersumme sind ... ? Oder behauptest du dass der FCM für Kips an Trier  12 Mio bezahlt und Ettelbrück nochmal 600.000 bekommt?


 
Benutzeravatar
Lünebomber
Trainer
Trainer
Beiträge: 1803
Registriert: 11.03.2003, 22:36

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:50

12 Mio waren wohl ok, aber die 600k haben dann das Fass zum Überlaufen gebracht


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6326
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:51

Uli Block 10 hat geschrieben:
erklär mir das bitte, ich bin damit überfordert. kips war doch schon hier und war sicher noch kein berufsspieler, als er herkam.

MIt dem Erklären bin ich überfordert, weil ich die Vertragsinhalte von Herrn Kips nicht kenne. Alles andere zum Solidarbeitrag lässt sich ergooglen, wobei dieser sich an eine Transfersumme orientiert. Ist diese Summe fällig, wenn unser luxemburgischer U19-Torhüter einen Profivertrag bekommt? Ich weiß es nicht. Er kann ja im Prinzip noch ein Jahr U19 spielen und stünde somit nur in Ausnahmefällen im Kader.
Die BILD meinte mal, dass gemäß UEFA-Vorgaben !!!, der Club für jede Einsatzminute im Profibereich eine Ausbildungsentschädigung an seine Jugendvereine Etzella Ettelbrück (Luxemburg) und Eintracht Trier zahlen müsste. Das hätte dann auch schon im letzten Jahr der Fall sein können, als Kips im Kader stand. Wie es dabei zu 600.000 Euro kommen kann ist mir mehr als schleierhaft, dann müsste Kips schon durch die Decke gehen, was ich mir nicht vorstellen kann.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12183
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 14:38

Ich will mal die Duckmäuser-Rechnung von Kalle ("...müßten wir bis zu 600k zahlen" *heul* ) in eine Investoren-Rechnung ummünzen:

Behalten wir Kips und formen aus ihm in den kommenden 4 Jahren einen Weltklassetorhüter, der dann für (bis dahin sicher nicht utopische) 100 Mio. zu Real Madrid wechselt, erhielten wir Pi mal Daumen ein Drittel der "Ausbildungsentschädigung" iHv 5% der Transfersumme? Also gut 1,5 Mio. Teuros?

Den Deal würde ich machen!  8-)


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 14:40

Wirbel hat geschrieben:
Ich will mal die Duckmäuser-Rechnung von Kalle ("...müßten wir bis zu 600k zahlen" *heul* ) in eine Investoren-Rechnung ummünzen:

Behalten wir Kips und formen aus ihm in den kommenden 4 Jahren einen Weltklassetorhüter, der dann für (bis dahin sicher nicht utopische) 100 Mio. zu Real Madrid wechselt, erhielten wir Pi mal Daumen ein Drittel der "Ausbildungsentschädigung" iHv 5% der Transfersumme? Also gut 1,5 Mio. Teuros?

Den Deal würde ich machen!  8-)

Wer soll denn der Former sein?


...
 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3186
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 14:41

Schnatterinchen hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
erklär mir das bitte, ich bin damit überfordert. kips war doch schon hier und war sicher noch kein berufsspieler, als er herkam.

MIt dem Erklären bin ich überfordert, weil ich die Vertragsinhalte von Herrn Kips nicht kenne. Alles andere zum Solidarbeitrag lässt sich ergooglen, wobei dieser sich an eine Transfersumme orientiert. Ist diese Summe fällig, wenn unser luxemburgischer U19-Torhüter einen Profivertrag bekommt? Ich weiß es nicht. Er kann ja im Prinzip noch ein Jahr U19 spielen und stünde somit nur in Ausnahmefällen im Kader.
Die BILD meinte mal, dass gemäß UEFA-Vorgaben !!!, der Club für jede Einsatzminute im Profibereich eine Ausbildungsentschädigung an seine Jugendvereine Etzella Ettelbrück (Luxemburg) und Eintracht Trier zahlen müsste. Das hätte dann auch schon im letzten Jahr der Fall sein können, als Kips im Kader stand. Wie es dabei zu 600.000 Euro kommen kann ist mir mehr als schleierhaft, dann müsste Kips schon durch die Decke gehen, was ich mir nicht vorstellen kann.

https://de.fifa.com/mm/document/affederation/administration/01/27/64/30/statusandtransferdinhalt2010.pdf
In besagtem Dokument steht was zu Ausbildungsentschädigung und Solidarbeitrag. Aber wie man da insgesamt auf 600000 Euro kommt bleibt unbeantwortet


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6326
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 15:15

Arpi hat geschrieben:
In besagtem Dokument steht was zu Ausbildungsentschädigung und Solidarbeitrag. Aber wie man da insgesamt auf 600000 Euro kommt bleibt unbeantwortet

Genau das ist das offzielle Dokument und hier die Artikel 20 und 21 die das ganze Regeln sollen. Hier mal noch eine kurze Erklärung dazu, wie sie Wikipedia formuliert:

"Das aktuelle FIFA-Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern (in Kraft seit 1. Mai 2005) definiert in Artikel 20 die Ausbildungsentschädigung und in Artikel 21 den sogenannten Solidaritätsmechanismus unter Vereinen. Demnach wird eine Ausbildungsentschädigung fällig, wenn ein Verein einen Amateurspieler oder einen Profispieler, der zuvor ohne Lizenz war, unter Vertrag nimmt und ihn daraufhin als Lizenzspieler einsetzt. Beginnt ein Spieler seine Profikarriere also nicht in dem Verein, von dem er ausgebildet wurde, sondern entscheidet sich für einen Wechsel, wird die Entschädigungszahlung als Mindestsumme fällig. Alternativ kann ein Transfer vorgenommen werden, bei dem sich beide Vereine auf eine Summe für den wechselwilligen Spieler einigen. Die Höhe der Zahlung ist im Falle einer Ausbildungsentschädigung hingegen festgelegt und orientiert sich an einer von der FIFA jährlich herausgegebenen Kategorisierungsliste, nach welcher die Mitgliedsverbände ihre Vereine bei der FIFA registrieren müssen. Der Solidaritätsmechanismus legt fest, dass alle Vereine, die an der Ausbildung mitgewirkt haben, mit insgesamt 5 % an jeder Transfersumme beteiligt werden, die bei eventuellen Weiterverkäufen eines Spielers im Verlauf seiner Karriere erzielt werden (zwischen 0,25 % (12. – 15. Lebensjahr) bzw. 0,5 % (16. – 23. Lebensjahr) pro im Verein verbrachte Saison). "

Demnach könnte der gute Tim Kips auch transferiert werden, aber hier wollen MK & Co. sicherlich nicht die erforderliche Ablösesumme zahlen. Die Höhe der Zahlung einer Ausbildungsentschädigung hingegen orientiert sich an der von der FIFA herausgegebenen Kategorisierungsliste.
Hat man diese Liste, könnten sich evtl. die 600 T€ erklären, wobei ich denke, dass diese Summe arg überzogen ist. Unterm Strich sieht alles nach Geiz ist geil aus, was jetzt niemanden überaschen sollte. :|


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7582
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 15:27

soso kips könnte transferiert werden, aber Kalle und co wollen die Transfersumme nicht zahlen. Da er ja aktuell beim FCM unter Vertrag steht, würde der Transfer vom FCM e.V. zur FCM GmbH stattfinden. Ich denke der Verein FCM wird der FCM GmbH bei der Transfersumme entgegen kommen. Es bestehen wohl ganz gute Kontakte.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6326
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 15:40

Jörn hat geschrieben:
soso kips könnte transferiert werden, aber Kalle und co wollen die Transfersumme nicht zahlen. Da er ja aktuell beim FCM unter Vertrag steht, würde der Transfer vom FCM e.V. zur FCM GmbH stattfinden. Ich denke der Verein FCM wird der FCM GmbH bei der Transfersumme entgegen kommen. Es bestehen wohl ganz gute Kontakte.

Nee, nee, das hast du jetzt, glaube ich zumindest, falsch verstanden. 8-)

"Beginnt ein Spieler seine Profikarriere also nicht in dem Verein, von dem er ausgebildet wurde, sondern entscheidet sich für einen Wechsel, wird die Entschädigungszahlung als Mindestsumme fällig. Alternativ kann ein Transfer vorgenommen werden, bei dem sich beide Vereine auf eine Summe für den wechselwilligen Spieler einigen."


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 19:01

terrier79 hat geschrieben:
Wer soll denn der Former sein?

https://www.transfermarkt.de/jo-stock/p ... ainer/1335


 
Benutzeravatar
realist 56
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 10.09.2016, 15:01
Land: Deutschland
Wohnort: Biederitz

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 22:43

DISASTER hat geschrieben:
 (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sich Kallnik diese Summe nicht ausgedacht hat)

warum nicht ? 


 
Benutzeravatar
DISASTER
Trainer
Trainer
Beiträge: 1639
Registriert: 29.06.2008, 17:42
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 00:38

realist 56 hat geschrieben:
DISASTER hat geschrieben:
(ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sich Kallnik diese Summe nicht ausgedacht hat)

warum nicht ?

In dem Artikel steht:

Zitat:
"Wir haben das mal durchgerechnet. Da könnten Kosten von bis zu 600.000 Euro auf uns zukommen. …"

"Wir" heißt, mindestens eine weitere Person aus dem Verein bzw. der GmbH hat sich damit bestimmt nicht nur nebenbei beschäftigt. Zudem unterstelle ich keinem etwas.


Mario Kallnik: "Ich wünsche mir vom FCM - nichts."
 
fcmfan_forever
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 527
Registriert: 04.07.2007, 20:24

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 01:19

Für die Ausbildungsentschädigung werden die Ausbildungsvereine in Kategorien eingeteilt. Trier dürfte zum Beispiel in Kategorie 4 sein. Kategorie 4 bedeutet meines Wissens ein Wert von 10000 Euro. Dieser Wert wird dann mit den Anzahl der Jahren in diesem Verein multipliziert. Es zählen hier die Jahre 12 bis 22. Das ist aber nicht das Einzige. Es gibt noch den Spielerfaktor. Der berechnet sich aus der Anzahl der Jugendspieler durch die Spieler die sen Durchbruch geschafft haben. Also haben wir 20 Spieler damals im Kader gehabt von Trier und zwei schaffen den Durchbruch zum Profi nur, haben wir ein Faktor von 10. Nehmen wir mal an er war sechs Jahre in Trier: 6Jahre x 10000 Euro x 10 Spielerfaktor und wir kommen auf 600000 Euro. Die Werte müssen jetzt nicht 1 zu 1 passen. Soll aber die Rechnung verdeutlichen.


„So sieht das aus, wenn ein Verein in der 4.Liga über eine große, emotionale, leidenschaftliche und auch leidensbereite Fangemeinschaft besteht.“

Kommentator von Sport1 im Spiel Magdeburg gegen Dortmund!
 
Benutzeravatar
Mabu
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 474
Registriert: 02.09.2016, 07:27
Land: Deutschland
Wohnort: HKS Block 7

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 06:49

.
Zuletzt geändert von Mabu am 11.06.2019, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7582
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 07:16

fcmfan_forever hat geschrieben:
Für die Ausbildungsentschädigung werden die Ausbildungsvereine in Kategorien eingeteilt. Trier dürfte zum Beispiel in Kategorie 4 sein. Kategorie 4 bedeutet meines Wissens ein Wert von 10000 Euro. Dieser Wert wird dann mit den Anzahl der Jahren in diesem Verein multipliziert. Es zählen hier die Jahre 12 bis 22. Das ist aber nicht das Einzige. Es gibt noch den Spielerfaktor. Der berechnet sich aus der Anzahl der Jugendspieler durch die Spieler die sen Durchbruch geschafft haben. Also haben wir 20 Spieler damals im Kader gehabt von Trier und zwei schaffen den Durchbruch zum Profi nur, haben wir ein Faktor von 10. Nehmen wir mal an er war sechs Jahre in Trier: 6Jahre x 10000 Euro x 10 Spielerfaktor und wir kommen auf 600000 Euro. Die Werte müssen jetzt nicht 1 zu 1 passen. Soll aber die Rechnung verdeutlichen.


Heißt also bspw für kanter oder viele andere wie chahed, die in den letzten Jahren vertrag bekamen und erst kurz vor dem herrembereich in unsere a jugend gewechselt sind, können auch 600.000 fällig werden oder gar mehr. Kanter kam ja von Union, ist damit in einer deutlich höheren kategorie.


 
fcmfan_forever
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 527
Registriert: 04.07.2007, 20:24

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 08:01

Jörn hat geschrieben:
fcmfan_forever hat geschrieben:
Für die Ausbildungsentschädigung werden die Ausbildungsvereine in Kategorien eingeteilt. Trier dürfte zum Beispiel in Kategorie 4 sein. Kategorie 4 bedeutet meines Wissens ein Wert von 10000 Euro. Dieser Wert wird dann mit den Anzahl der Jahren in diesem Verein multipliziert. Es zählen hier die Jahre 12 bis 22. Das ist aber nicht das Einzige. Es gibt noch den Spielerfaktor. Der berechnet sich aus der Anzahl der Jugendspieler durch die Spieler die sen Durchbruch geschafft haben. Also haben wir 20 Spieler damals im Kader gehabt von Trier und zwei schaffen den Durchbruch zum Profi nur, haben wir ein Faktor von 10. Nehmen wir mal an er war sechs Jahre in Trier: 6Jahre x 10000 Euro x 10 Spielerfaktor und wir kommen auf 600000 Euro. Die Werte müssen jetzt nicht 1 zu 1 passen. Soll aber die Rechnung verdeutlichen.


Heißt also bspw für kanter oder viele andere wie chahed, die in den letzten Jahren vertrag bekamen und erst kurz vor dem herrembereich in unsere a jugend gewechselt sind, können auch 600.000 fällig werden oder gar mehr. Kanter kam ja von Union, ist damit in einer deutlich höheren kategorie.

Laut den Regeln schon. Jetzt kommt es natürlich drauf an wieviel Jahre er dort ab dem 12 Lebensjahr spielt und wie deren Spielerfaktor ist. Da bei Union sicher mehr Spieler den Durchbruch in den Jugendbereich schaffen ist der Faktor natürlich geringer. Eigentlich sollte er ja höher sein weil gute Jugendarbeit belohnt werden soll. Allerdings hat die Fifa hier wohl ein Fehler in seinen Statuten. Aber grundsätzlich sollte auch hier Geld für anfallen sobald er eun Profivertrag erhält. Kategorie 1 ist für Erstligisten bei 90000 Euro und Kategorie 2 für Zweitligsten bei 60000 Euro.


„So sieht das aus, wenn ein Verein in der 4.Liga über eine große, emotionale, leidenschaftliche und auch leidensbereite Fangemeinschaft besteht.“

Kommentator von Sport1 im Spiel Magdeburg gegen Dortmund!
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7582
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 08:12

Kanter hat von kleinauf bei union gespielt. Und mehr als 2-3 Spieler pro Jahrgang schaffen auch bei Bundesligisten nicht den Durchbruch, wenn mit Durchbruch höher als regionalliga gemeint ist.

Wenn deine Rechnung stimmt können wir also die eine oder andere Million schon mal zurücklegen bzw haben wir dann bereits einige Millionen überwiesen in den letzten Jahren, dann braucht man sich doch wegen 600.000 nun auch nicht so haben.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6326
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 09:03

Es sollte diesbezüglich ein Geben und ein Nehmen sein und derjenige der Aufwand hatte, soll diesen auch bezahlt bekommen, wenn ein anderer finanzielle Vorteile aus einer Verpflichtung zieht.
Wie oft haben wir das bemängelt, dass wir häufig Nase machten, wenn ein Talent den Club für "nothing" verlassen hat. Jetzt ist die Sache mal andersherum und wir zieren uns wie die Zicke am Strick. Würden das alle Vereine so handhaben, würde vieles bei der Ausbildung von jungen Fußballern auf der Strecke bleiben.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 7582
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 09:26

ach naja, von der ausbildungsentschädigung abgesehen, hätte ein Verpflichtung vermutlich auch so nicht stattgefunden. Ich denke mal er ist nicht besser als Brunst und wird es vermutlich auch nicht zwangsläufig werden. also als ersatztorwart könnte man ihn gebrauchen und zur Auffüllung der U23 Regel. Da die aber bei ihm nicht anwendbar ist, macht es halt so oder so keinen Sinn.


 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 09:34

Mabu hat geschrieben:
D61CB5ED-C2C7-457B-B24F-6FD57E590C30.jpeg

Hat Streich dem Kallnik die 500€ aus'm Rock geklaut? :lol: ;)


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6326
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 09:42

Jörn hat geschrieben:
ach naja, von der ausbildungsentschädigung abgesehen, hätte ein Verpflichtung vermutlich auch so nicht stattgefunden.

Das klang anfänglich anders, würde ich mal meinen.Aber warum evtl. zahlen, wenn es immer noch billiger geht.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
fcmfan_forever
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 527
Registriert: 04.07.2007, 20:24

Re: Mario Kallnik

05.06.2019, 11:47

Schnatterinchen hat geschrieben:
Jörn hat geschrieben:
ach naja, von der ausbildungsentschädigung abgesehen, hätte ein Verpflichtung vermutlich auch so nicht stattgefunden.

Das klang anfänglich anders, würde ich mal meinen.Aber warum evtl. zahlen, wenn es immer noch billiger geht.

Wenn man einen ähnlichen Keeper bekommt der die U23 Regel erfüllt und der dazu nichts kostet. Ja warum sollte man den Kips behalten. Bringt uns aktuell nicht viel, außer das er sehr teuer wäre. Da ist die Verpflichtung von Kanther schon deutlich interessanter und gewinnbringender. Was mich daran nur stört, ist die kurze Laufzeit. Aber sein Berater witd wohl auch wissen, das er was kann.


„So sieht das aus, wenn ein Verein in der 4.Liga über eine große, emotionale, leidenschaftliche und auch leidensbereite Fangemeinschaft besteht.“

Kommentator von Sport1 im Spiel Magdeburg gegen Dortmund!
 
Benutzeravatar
realist 56
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 10.09.2016, 15:01
Land: Deutschland
Wohnort: Biederitz

Re: Mario Kallnik

26.06.2019, 16:38

schon interessant, wie sich da einige ex spieler über den herrn von der aok äussern - gerade vom cheffe hätte ich mehr sozialkompetenz und fingerspitzengefühl im umgang mit menschen erwartet , tja, wie man sich doch täuschen kann ...... das ist keine gute presse für den fcm und passt in keiner weise in das bild der familie, die der egomane uns vorgaukeln will  :thumbdown:


 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 4731
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Mario Kallnik

26.06.2019, 17:06

realist 56 hat geschrieben:
schon interessant, wie sich da einige ex spieler über den herrn von der aok äussern - gerade vom cheffe hätte ich mehr sozialkompetenz und fingerspitzengefühl im umgang mit menschen erwartet , tja, wie man sich doch täuschen kann ...... das ist keine gute presse für den fcm und passt in keiner weise in das bild der familie, die der egomane uns vorgaukeln will  :thumbdown:

Über wen haben sich eigentlich " Ex Spieler " beklagt, über die Trainer, die sportliche Leitung oder den Heiko ? hab ich sicher was überlesen, oder war es pauschal ein Rundumschlag ? Interessant sicher für die Medien, aber auch peinlich im Nachhinein für die Spieler mit solchen Äußerungen.


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 270
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

26.06.2019, 18:29

realist 56 hat geschrieben:
schon interessant, wie sich da einige ex spieler über den herrn von der aok äussern - gerade vom cheffe hätte ich mehr sozialkompetenz und fingerspitzengefühl im umgang mit menschen erwartet , tja, wie man sich doch täuschen kann ...... das ist keine gute presse für den fcm und passt in keiner weise in das bild der familie, die der egomane uns vorgaukeln will  :thumbdown:


Aber wirft das nicht eher ein schlechtes Licht auf die Spieler???

Nach deiner Sichtweise würde es ein schlechtes Licht auf die Spieler werfen, wenn der "egomane" derb über die Spieler ablassen würde und ein gutes auf den "egomanen"?!?!?

Und: Welches Bild der Familie will uns deiner Meinung nach der Egomane vorgaukeln? Heidimäßig? Altersvorsorge?

Kalle hat doch in öffentlichen Runden oft genug diskutiert, was er darunter versteht.


 
miriiii
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 98
Registriert: 17.12.2007, 17:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

05.07.2019, 19:24

zum Fall Bülter möchte ich hier, egal ob das ein guter oder schlechter Deal ist (das wird die zeit zeigen und auch ob sich die Risiken gelohnt haben) und unabhängig von der sportlichen und wirtschaftlichen Betrachtungsweise gratulieren.
warum: MK hat es geschafft in einer Situation in der mehere Vereine über die Medien Interesse an einem unter Vertrag stehenden Spieler bekundet haben und dieser Spieler zeitgleich versucht hat seine Freigabe zu erzwingen, mit einem Vorschlag alle zu überraschen und daurch die Handlungsrolle zu erlangen. er hat ein Zettel auf den Tisch gelegt 'das sind meine Bedingungen, unterschreibt' und damit alle in die defensive gedrückt.

mit diesem Deal hat er seine Position bei zukünftigen Spieler Verpflichtungen verbessert da er gezeigt hat, das auch kreative Möglichkeiten gefunden werden um wünschen nachzukommen. er hat den Verein als "anders" wieder in die Medien gebracht und zu guter letzt, wenn Bülter spielen sollte wird kein Reporter drum rum kommen FCM zu sagen.


 
Fermerslebener74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1243
Registriert: 20.08.2016, 23:47
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

05.07.2019, 20:22

miriiii hat geschrieben:
zum Fall Bülter.....

Genau!!! So und nicht anders!!!!!!!


18. März 1989; 1. FCM : BSG Stahl Brandenburg; einmal-immer
Mitgliedsnummer 12174
 
Schöchtel jun.
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2019, 12:30
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

05.07.2019, 22:56

miriiii hat geschrieben:
zum Fall Bülter ... 

Das passt haargenau! So sehe ich das auch. :thumbup:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 45 Gäste