von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 378
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

01.06.2019, 16:58

Schnatterinchen hat geschrieben:
Wenn er sein/ dieses Geld wert ist, dann sollten wir es tun. Nicht auszudenken, wenn wir ihn in drei Jahren für 6 Mio. Verkäufen könnten und haben das Geschäft leichtfertig abgelehnt.

Naja, dann würden wir zumindest noch 30.000 Euro bekommen ;) --> Spielzeit seines 18. Geburtstags: 10 % (d. h. 0,5 % der Gesamtentschädigung)
Für mich sieht es bisher (Achtung Unwissenheit!) danach aus, dass Sie auf Brunst setzen wollen. Um die Ausbildungsentschädigung (600.000 Euro) als gute Investition anzusehen, hätte sie voll von ihm überzeugt sein müssen und ihm einen 5-Jahresvertrag geben müssen (und dann für 6 Mio weg) und ihn auch auf Nr.1 setzen müssen.

Als Ersatztorwart hinter Brunst mit 1-2 Jahre Laufzeit - dann wäre er wahrscheinlich danach ablösefrei nach Halle oder in die Regionalliga oder so gewechselt - da hätten die 600.000 keinen Sinn gemacht.

P.S: Hat ihn denn mal einer von Euch spielen sehen? Wäre er das Geld wert gewesen?


 
Nový
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 111
Registriert: 02.06.2017, 13:38
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

01.06.2019, 17:50

Mick Jagger hat geschrieben:
Da wird MK vorgeworfen Geizig zu sein (Igel in der Tasche) und nicht alles probiert zu haben uns in der 2. Liga zu halten.

ehrlich gesagt hoffe ich, dass diese vorwúrfe berechtigt sind. denn wenn nicht, wúrde das ja tatsaechlich bedeuten, dass er alles in seinen moeglichkeiten liegende getan habe, um die klasse zu halten. das ergebnis ist bekannt. wenn er also wirklich alles getan hat, was er konnte, sind demnach seine moeglichkeiten zu beschraenkt fúr hoeheres und das hiesse, dass er weg muss.


 
Criewener
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 356
Registriert: 30.03.2009, 17:07
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

01.06.2019, 17:54

Geld schießt nicht immer Tore, siehe Ingolstadt, deswegen ist es besser in dieser Beziehung den Ball flach zu halten.


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 378
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

01.06.2019, 18:29

Nový hat geschrieben:
Mick Jagger hat geschrieben:
Da wird MK vorgeworfen Geizig zu sein (Igel in der Tasche) und nicht alles probiert zu haben uns in der 2. Liga zu halten.

ehrlich gesagt hoffe ich, dass diese vorwúrfe berechtigt sind. denn wenn nicht, wúrde das ja tatsaechlich bedeuten, dass er alles in seinen moeglichkeiten liegende getan habe, um die klasse zu halten. das ergebnis ist bekannt. wenn er also wirklich alles getan hat, was er konnte, sind demnach seine moeglichkeiten zu beschraenkt fúr hoeheres und das hiesse, dass er weg muss.

Unlogische Logik irgendwie ... verwechselst du nicht "seine moeglichkeiten" mit den Möglichkeiten, die zu einem gewissen Zeitpunkt in einem bestimmten Umfeld/Mannschaft/Verein gegeben sind und aus denen man das Beste machen muss - auch unter dem Aspekt Zufall, Pech, Glück und Konkurrenz im Fußball? Schon mal was von Entwicklung gehört?  Also das schrittweise Verbessern von Möglichkeiten, um bestimmte Ziele mit höherer Wahrscheinlichkeit zukünftig zu erreichen? Deiner Logistik nach sind auch Guardiola und Klopp gescheitert und nicht zu höherem bestimmt. Klopp hatte damals nicht den Aufstieg mit Mainz gepackt --> Versager. Auch Guardiola hat alles in  "seine moeglichkeiten" stehende versucht, ist aber gegen Tottenham Hotspur ausgeschieden --> nicht für höheres geeignet.


 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 5137
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Mario Kallnik

01.06.2019, 18:30

Nový hat geschrieben:
Mick Jagger hat geschrieben:
Da wird MK vorgeworfen Geizig zu sein (Igel in der Tasche) und nicht alles probiert zu haben uns in der 2. Liga zu halten.

ehrlich gesagt hoffe ich, dass diese vorwúrfe berechtigt sind. denn wenn nicht, wúrde das ja tatsaechlich bedeuten, dass er alles in seinen moeglichkeiten liegende getan habe, um die klasse zu halten. das ergebnis ist bekannt. wenn er also wirklich alles getan hat, was er konnte, sind demnach seine moeglichkeiten zu beschraenkt fúr hoeheres und das hiesse, dass er weg muss.

Kallnik war nicht der Grund, warum das Ziel nicht erreicht wurde. Für die Verletzungen gerade der Schlüsselspieler in 2019, wie Beck, Türpitz, Kirchhoff, Iggy, Perthel, Loria , die im entscheidenen Endspurt Lücken hinterließen, konnte er nichts.


 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3690
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Mario Kallnik

01.06.2019, 22:59

kann man das nicht auch noch härtel in die schuhe schieben?


In einem Land, in dem die BILD als Zeitung durchgeht, da gelten Friseure als Hirnforscher.

Wiglaf Droste
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6827
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

01.06.2019, 23:54

Richtig, Härtel hat auch daran Schuld.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
DISASTER
Trainer
Trainer
Beiträge: 1672
Registriert: 29.06.2008, 17:42
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 01:23

Was ist bei euch eigentlich nicht richtig? Oldie hat lediglich begründet, warum seiner Meinung nach das Ziel verfehlt wurde. Irre, wie man aus seinem Beitrag auf Härtel kommen kann. Da behaupte noch jemand dass Härtel ausschließlich von seinen Gegnern (zu denen ich mich ausdrücklich nicht zähle) ins Spiel gebracht wird. Wie lange soll das Theater eigentlich noch gehen?


Mario Kallnik: "Ich wünsche mir vom FCM - nichts."
 
PanikPanther
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 936
Registriert: 21.05.2007, 01:03
Land: Deutschland
Wohnort: Halver, Südwestfalen ( leider nicht Ostfalen*g)

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 01:27

das frag ich mich auch, mittlerweile wird´s peinlich.


so dumm wie ichs brauch, kann mir keiner kommen

27.08.1977 1. Fc Magdeburg - FC Karl Marx Stadt 5-0.... ich war dabei
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6827
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 04:00

Ironie muss nicht immer zwingend gekennzeichnet sein, um sie erkennen zu können. Also legt euch wieder hin Jungs.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3690
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 07:41

DISASTER hat geschrieben:
Was ist bei euch eigentlich nicht richtig? Oldie hat lediglich begründet, warum seiner Meinung nach das Ziel verfehlt wurde. Irre, wie man aus seinem Beitrag auf Härtel kommen kann. Da behaupte noch jemand dass Härtel ausschließlich von seinen Gegnern (zu denen ich mich ausdrücklich nicht zähle) ins Spiel gebracht wird. Wie lange soll das Theater eigentlich noch gehen?

nen scherz muss man nicht immer als scherz kennzeichnen, oder vielleicht doch...?


In einem Land, in dem die BILD als Zeitung durchgeht, da gelten Friseure als Hirnforscher.

Wiglaf Droste
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6827
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 09:56

In den beiden Fällen sicherlich, ja. 8-)


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 5137
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 09:59

mildred pierce hat geschrieben:
DISASTER hat geschrieben:
Was ist bei euch eigentlich nicht richtig? Oldie hat lediglich begründet, warum seiner Meinung nach das Ziel verfehlt wurde. Irre, wie man aus seinem Beitrag auf Härtel kommen kann. Da behaupte noch jemand dass Härtel ausschließlich von seinen Gegnern (zu denen ich mich ausdrücklich nicht zähle) ins Spiel gebracht wird. Wie lange soll das Theater eigentlich noch gehen?

nen scherz muss man nicht immer als scherz kennzeichnen, oder vielleicht doch...?

Nun, ich wär auf deinen "Scherz" nicht eingegangen, ohne Substanz.


 
Benutzeravatar
Plattfuß
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 791
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 11:54

DISASTER hat geschrieben:
Und wie ist sonst so deine Meinung zum Thema? Sollten wir uns als Drittligist tatsächlich diesen Luxus leisten und eine mittlere sechsstellige Summe an Ausbildungsentschädigung für ein 18-jähriges Talent bezahlen? (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sich Kallnik diese Summe nicht ausgedacht hat)

Wenn es sich auszahlt, warum sollte man das nicht bezahlen? Allerdings sollte man das Potenzial des Spielers richtig einschätzen können.

Von nichts kommt nicht nichts. Man muss auch mal Geld ausgeben, um welches zu verdienen.

Wie gesagt, man sollte aber auch wissen, wofür man dieses Geld ausgibt und ob es eine relativ sichere Investition in die Zukunft ist.


 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3690
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Mario Kallnik

02.06.2019, 12:58

Plattfuß hat geschrieben:
DISASTER hat geschrieben:
Und wie ist sonst so deine Meinung zum Thema? Sollten wir uns als Drittligist tatsächlich diesen Luxus leisten und eine mittlere sechsstellige Summe an Ausbildungsentschädigung für ein 18-jähriges Talent bezahlen? (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sich Kallnik diese Summe nicht ausgedacht hat)

Wenn es sich auszahlt, warum sollte man das nicht bezahlen? Allerdings sollte man das Potenzial des Spielers richtig einschätzen können.

Von nichts kommt nicht nichts. Man muss auch mal Geld ausgeben, um welches zu verdienen.

Wie gesagt, man sollte aber auch wissen, wofür man dieses Geld ausgibt und ob es eine relativ sichere Investition in die Zukunft ist.

wenn kips wirklich in so jungen jahren so gut ist, hätten wir auf dieser position ne weile ruhe.... das würde sich auf jeden fall auszahlen.


In einem Land, in dem die BILD als Zeitung durchgeht, da gelten Friseure als Hirnforscher.

Wiglaf Droste
 
Clubfan_Leipzig
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 528
Registriert: 03.09.2017, 14:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

03.06.2019, 10:06

vermutlich ist es auch irgendwo schwierig, für einen A-Jugendtorhüter die mit Abstand höchste Ablöse aller Zeiten beim FCM zu zahlen und dann erfüllt dieser aufgrund seiner Nationalität ja auch nicht die U23-Regel, wäre also nur als Nr. 1 oder Nr. 3 sinnvoll, ist aber auch in der A-Jugend nicht mehr spielberechtigt. War eine schwierige Situation. Vielleicht schafft er den Durchbruch, dann wird man sich grün und blau ärgern, vielleicht aber auch nicht. Trotzdem alles gute für ihn!


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3496
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Mario Kallnik

03.06.2019, 10:42

Clubfan_Leipzig hat geschrieben:
vermutlich ist es auch irgendwo schwierig, für einen A-Jugendtorhüter die mit Abstand höchste Ablöse aller Zeiten beim FCM zu zahlen und dann erfüllt dieser aufgrund seiner Nationalität ja auch nicht die U23-Regel, wäre also nur als Nr. 1 oder Nr. 3 sinnvoll, ist aber auch in der A-Jugend nicht mehr spielberechtigt. War eine schwierige Situation. Vielleicht schafft er den Durchbruch, dann wird man sich grün und blau ärgern, vielleicht aber auch nicht. Trotzdem alles gute für ihn!

Im Prinzip ist die UEFA-Regel für Kips unter Umständen der Karrierekiller. Entweder es findet sich jemand der bereit ist bis zu 600.000 Euro zu investieren oder er spielt maximal Regionalliga und muss hoffen sich durch außergewöhnliche Leistungen dort für Vereine zu empfehlen, bei denen 600.000 Euro keine Rolle spielen.


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8567
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

03.06.2019, 10:46

nochmal die Frage, kennt jemand diese Regel und weiß warum man bei Kips mehr Geld zahlen muss als bei anderen Spielern, die auch nur bei uns ein Jahr A-Jugend gespielt haben und dann einen Profivertrag bei uns erhalten?
Und wieso bis zu 600.000 in Abhängigkeit der gespielten Minuten? Wo steht das? Hat das was mit einem eventuellen Einsatz in der Nationalmannschaft zu tun? Bei allen entsprechenden Regularien hab ich nichts gefunden. Das ist auch eher von 5 stelligen Beträgen die Rede.


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 378
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

03.06.2019, 11:41

Jörn hat geschrieben:
nochmal die Frage, kennt jemand diese Regel und weiß warum man bei Kips mehr Geld zahlen muss als bei anderen Spielern, die auch nur bei uns ein Jahr A-Jugend gespielt haben und dann einen Profivertrag bei uns erhalten?
Und wieso bis zu 600.000 in Abhängigkeit der gespielten Minuten? Wo steht das? Hat das was mit einem eventuellen Einsatz in der Nationalmannschaft zu tun? Bei allen entsprechenden Regularien hab ich nichts gefunden. Das ist auch eher von 5 stelligen Beträgen die Rede.

  • 12-15. Lebensjahr 4 x 10.000 Euro an Ettelbrück
  • 16. Lebensjahr 1x 90.000 Euro an Ettelbrück (Annahme: wir und Ettelbrück haben die höchste Kategorie 4 an Trainingskosten)
  • 17. Lebensjahr 1x 90.000 Euro an Trier (Annahme: wir haben die höchste Kategorie 4 an Trainingskosten)
  • 18. Lebensjahr 1x 90.000 Euro an uns :)
220.000 Euro maximal. Also: a) Entweder sind die Regularien aktualisiert worden, b) oder es gibt irgendeine Art Sondervereinbarung, die während der Transfers abgeschlossen worden ist...


 
Clubfan_Leipzig
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 528
Registriert: 03.09.2017, 14:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

03.06.2019, 11:48

md_sportfan hat geschrieben:
Jörn hat geschrieben:
nochmal die Frage, kennt jemand diese Regel und weiß warum man bei Kips mehr Geld zahlen muss als bei anderen Spielern, die auch nur bei uns ein Jahr A-Jugend gespielt haben und dann einen Profivertrag bei uns erhalten?
Und wieso bis zu 600.000 in Abhängigkeit der gespielten Minuten? Wo steht das? Hat das was mit einem eventuellen Einsatz in der Nationalmannschaft zu tun? Bei allen entsprechenden Regularien hab ich nichts gefunden. Das ist auch eher von 5 stelligen Beträgen die Rede.

  • 12-15. Lebensjahr 4 x 10.000 Euro an Ettelbrück
  • 16. Lebensjahr 1x 90.000 Euro an Ettelbrück (Annahme: wir und Ettelbrück haben die höchste Kategorie 4 an Trainingskosten)
  • 17. Lebensjahr 1x 90.000 Euro an Trier (Annahme: wir haben die höchste Kategorie 4 an Trainingskosten)
  • 18. Lebensjahr 1x 90.000 Euro an uns :)
220.000 Euro maximal. Also: a) Entweder sind die Regularien aktualisiert worden, b) oder es gibt irgendeine Art Sondervereinbarung, die während der Transfers abgeschlossen worden ist...

ganz ehrlich: für mich ergibt nur Letzteres Sinn, es wird wohl eine Klausel beim Transfer gegeben haben, sonst würde ja der Profivertrag für Kanther, der seine gesamte Jugend bis auf das letzte Jahr bei Union Berlin verbrachte, keinen Sinn machen.


 
Benutzeravatar
puyol
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 420
Registriert: 09.07.2010, 10:05
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 12:51

Jörn hat geschrieben:
nochmal die Frage, kennt jemand diese Regel und weiß warum man bei Kips mehr Geld zahlen muss als bei anderen Spielern, die auch nur bei uns ein Jahr A-Jugend gespielt haben und dann einen Profivertrag bei uns erhalten?
Und wieso bis zu 600.000 in Abhängigkeit der gespielten Minuten? Wo steht das? Hat das was mit einem eventuellen Einsatz in der Nationalmannschaft zu tun? Bei allen entsprechenden Regularien hab ich nichts gefunden. Das ist auch eher von 5 stelligen Beträgen die Rede.

ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

kalle, nu verteil doch mal n geschenk an beck. du hast doch ein auch ein großes geschenk über 3 jahre bekommen und aufm prüfstein stehste ja auch?!

mal eine verpflichtung oder verlängerung mit türpitz, beck... so zum dauerkartenumtauschstart...so als mini "so langsam wachen wir mal auf"-feeling an alle anhänger, sponsoren, begleiter?
och komm, mario.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6827
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:06

puyol hat geschrieben:
ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

Grundlage dieser Berechnung ist der sogenannte Solidaritätsbeitrag der FIFA/UEFA. Der Solidaritätsbeitrag ist im FIFA-Reglement verankert und wird fällig, wenn ein Berufsspieler während seiner Vertragslaufzeit – also ablösepflichtig – zum Verein eines anderen Landes wechselt. Der Solidaritätsbeitrag umfasst fünf Prozent der Transfersumme. Vorgerechnet am Beispiel von Antonio Rüdiger: Nimmt man die kolportierten 38 Millionen Euro zu Grunde, die der FC Chelsea an den AS Rom zahlen soll, würde der Solidaritätsbeitrag insgesamt 1,9 Millionen Euro betragen. Der Solidaritätsbeitrag wird an die Vereine ausbezahlt, die zum Training und zur Ausbildung des betreffenden Spielers in der Zeit zwischen seinem 12. und 23. Geburtstag beigetragen haben. Deshalb würde diese Regelung auch nur auf Kips zutreffen, aber nicht auf Kanther, da dieser nur innerhalb Deutschlands wechselte.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:18

Schnatterinchen hat geschrieben:
puyol hat geschrieben:
ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

... und wird fällig, wenn ein Berufsspieler während seiner Vertragslaufzeit – also ablösepflichtig – zum Verein eines anderen Landes wechselt. ...

erklär mir das bitte, ich bin damit überfordert. kips war doch schon hier und war sicher noch kein berufsspieler, als er herkam.


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5251
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:31

Schnatterinchen hat geschrieben:
puyol hat geschrieben:
ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

Grundlage dieser Berechnung ist der sogenannte Solidaritätsbeitrag der FIFA/UEFA. Der Solidaritätsbeitrag ist im FIFA-Reglement verankert und wird fällig, wenn ein Berufsspieler während seiner Vertragslaufzeit – also ablösepflichtig – zum Verein eines anderen Landes wechselt. Der Solidaritätsbeitrag umfasst fünf Prozent der Transfersumme. Vorgerechnet am Beispiel von Antonio Rüdiger: Nimmt man die kolportierten 38 Millionen Euro zu Grunde, die der FC Chelsea an den AS Rom zahlen soll, würde der Solidaritätsbeitrag insgesamt 1,9 Millionen Euro betragen. Der Solidaritätsbeitrag wird an die Vereine ausbezahlt, die zum Training und zur Ausbildung des betreffenden Spielers in der Zeit zwischen seinem 12. und 23. Geburtstag beigetragen haben. Deshalb würde diese Regelung auch nur auf Kips zutreffen, aber nicht auf Kanther, da dieser nur innerhalb Deutschlands wechselte.

Und welchen Sinn macht das bei Kips? Das würde doch nur bedeuten, dass wir bei einem Weiterverkauf etwas vom Transfererlös abgeben müssten. Im schlimmsten Fall würden sich nur ein Zusatzerlös etwas schmälern. Wirkliche zusätzliche Kosten würden danach gar nicht auf uns zukommen. Der Solibeitrag macht also soweit ich das verstehe erstmal keinen Sinn im Fall Kips.
Angeblich würde Kips uns ja im dümmsten Fall 600.000 Euro kosten, hat der große Meister behauptet und irgendwie konnte noch niemand auch nur annähernd diese Zahl irgendwie belegen oder verstehen.


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 378
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:41

Schnatterinchen hat geschrieben:
puyol hat geschrieben:
ich kenne die regel nicht.
aber wer hat denn diese ~ 600.000 überhaupt erwähnt? und muss diese aussage denn stimmen?

Grundlage dieser Berechnung ist der sogenannte Solidaritätsbeitrag der FIFA/UEFA. Der Solidaritätsbeitrag ist im FIFA-Reglement verankert und wird fällig, wenn ein Berufsspieler während seiner Vertragslaufzeit – also ablösepflichtig – zum Verein eines anderen Landes wechselt. Der Solidaritätsbeitrag umfasst fünf Prozent der Transfersumme. Vorgerechnet am Beispiel von Antonio Rüdiger: Nimmt man die kolportierten 38 Millionen Euro zu Grunde, die der FC Chelsea an den AS Rom zahlen soll, würde der Solidaritätsbeitrag insgesamt 1,9 Millionen Euro betragen. Der Solidaritätsbeitrag wird an die Vereine ausbezahlt, die zum Training und zur Ausbildung des betreffenden Spielers in der Zeit zwischen seinem 12. und 23. Geburtstag beigetragen haben. Deshalb würde diese Regelung auch nur auf Kips zutreffen, aber nicht auf Kanther, da dieser nur innerhalb Deutschlands wechselte.

5% von 0 Euro Transfersumme sind ... ? Oder behauptest du dass der FCM für Kips an Trier  12 Mio bezahlt und Ettelbrück nochmal 600.000 bekommt?


 
Benutzeravatar
Lünebomber
Trainer
Trainer
Beiträge: 2032
Registriert: 11.03.2003, 22:36

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:50

12 Mio waren wohl ok, aber die 600k haben dann das Fass zum Überlaufen gebracht


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6827
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 13:51

Uli Block 10 hat geschrieben:
erklär mir das bitte, ich bin damit überfordert. kips war doch schon hier und war sicher noch kein berufsspieler, als er herkam.

MIt dem Erklären bin ich überfordert, weil ich die Vertragsinhalte von Herrn Kips nicht kenne. Alles andere zum Solidarbeitrag lässt sich ergooglen, wobei dieser sich an eine Transfersumme orientiert. Ist diese Summe fällig, wenn unser luxemburgischer U19-Torhüter einen Profivertrag bekommt? Ich weiß es nicht. Er kann ja im Prinzip noch ein Jahr U19 spielen und stünde somit nur in Ausnahmefällen im Kader.
Die BILD meinte mal, dass gemäß UEFA-Vorgaben !!!, der Club für jede Einsatzminute im Profibereich eine Ausbildungsentschädigung an seine Jugendvereine Etzella Ettelbrück (Luxemburg) und Eintracht Trier zahlen müsste. Das hätte dann auch schon im letzten Jahr der Fall sein können, als Kips im Kader stand. Wie es dabei zu 600.000 Euro kommen kann ist mir mehr als schleierhaft, dann müsste Kips schon durch die Decke gehen, was ich mir nicht vorstellen kann.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Wirbel

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 14:38

Ich will mal die Duckmäuser-Rechnung von Kalle ("...müßten wir bis zu 600k zahlen" *heul* ) in eine Investoren-Rechnung ummünzen:

Behalten wir Kips und formen aus ihm in den kommenden 4 Jahren einen Weltklassetorhüter, der dann für (bis dahin sicher nicht utopische) 100 Mio. zu Real Madrid wechselt, erhielten wir Pi mal Daumen ein Drittel der "Ausbildungsentschädigung" iHv 5% der Transfersumme? Also gut 1,5 Mio. Teuros?

Den Deal würde ich machen!  8-)


 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3496
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 14:41

Schnatterinchen hat geschrieben:
Uli Block 10 hat geschrieben:
erklär mir das bitte, ich bin damit überfordert. kips war doch schon hier und war sicher noch kein berufsspieler, als er herkam.

MIt dem Erklären bin ich überfordert, weil ich die Vertragsinhalte von Herrn Kips nicht kenne. Alles andere zum Solidarbeitrag lässt sich ergooglen, wobei dieser sich an eine Transfersumme orientiert. Ist diese Summe fällig, wenn unser luxemburgischer U19-Torhüter einen Profivertrag bekommt? Ich weiß es nicht. Er kann ja im Prinzip noch ein Jahr U19 spielen und stünde somit nur in Ausnahmefällen im Kader.
Die BILD meinte mal, dass gemäß UEFA-Vorgaben !!!, der Club für jede Einsatzminute im Profibereich eine Ausbildungsentschädigung an seine Jugendvereine Etzella Ettelbrück (Luxemburg) und Eintracht Trier zahlen müsste. Das hätte dann auch schon im letzten Jahr der Fall sein können, als Kips im Kader stand. Wie es dabei zu 600.000 Euro kommen kann ist mir mehr als schleierhaft, dann müsste Kips schon durch die Decke gehen, was ich mir nicht vorstellen kann.

https://de.fifa.com/mm/document/affederation/administration/01/27/64/30/statusandtransferdinhalt2010.pdf
In besagtem Dokument steht was zu Ausbildungsentschädigung und Solidarbeitrag. Aber wie man da insgesamt auf 600000 Euro kommt bleibt unbeantwortet


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 6827
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

04.06.2019, 15:15

Arpi hat geschrieben:
In besagtem Dokument steht was zu Ausbildungsentschädigung und Solidarbeitrag. Aber wie man da insgesamt auf 600000 Euro kommt bleibt unbeantwortet

Genau das ist das offzielle Dokument und hier die Artikel 20 und 21 die das ganze Regeln sollen. Hier mal noch eine kurze Erklärung dazu, wie sie Wikipedia formuliert:

"Das aktuelle FIFA-Reglement bezüglich Status und Transfer von Spielern (in Kraft seit 1. Mai 2005) definiert in Artikel 20 die Ausbildungsentschädigung und in Artikel 21 den sogenannten Solidaritätsmechanismus unter Vereinen. Demnach wird eine Ausbildungsentschädigung fällig, wenn ein Verein einen Amateurspieler oder einen Profispieler, der zuvor ohne Lizenz war, unter Vertrag nimmt und ihn daraufhin als Lizenzspieler einsetzt. Beginnt ein Spieler seine Profikarriere also nicht in dem Verein, von dem er ausgebildet wurde, sondern entscheidet sich für einen Wechsel, wird die Entschädigungszahlung als Mindestsumme fällig. Alternativ kann ein Transfer vorgenommen werden, bei dem sich beide Vereine auf eine Summe für den wechselwilligen Spieler einigen. Die Höhe der Zahlung ist im Falle einer Ausbildungsentschädigung hingegen festgelegt und orientiert sich an einer von der FIFA jährlich herausgegebenen Kategorisierungsliste, nach welcher die Mitgliedsverbände ihre Vereine bei der FIFA registrieren müssen. Der Solidaritätsmechanismus legt fest, dass alle Vereine, die an der Ausbildung mitgewirkt haben, mit insgesamt 5 % an jeder Transfersumme beteiligt werden, die bei eventuellen Weiterverkäufen eines Spielers im Verlauf seiner Karriere erzielt werden (zwischen 0,25 % (12. – 15. Lebensjahr) bzw. 0,5 % (16. – 23. Lebensjahr) pro im Verein verbrachte Saison). "

Demnach könnte der gute Tim Kips auch transferiert werden, aber hier wollen MK & Co. sicherlich nicht die erforderliche Ablösesumme zahlen. Die Höhe der Zahlung einer Ausbildungsentschädigung hingegen orientiert sich an der von der FIFA herausgegebenen Kategorisierungsliste.
Hat man diese Liste, könnten sich evtl. die 600 T€ erklären, wobei ich denke, dass diese Summe arg überzogen ist. Unterm Strich sieht alles nach Geiz ist geil aus, was jetzt niemanden überaschen sollte. :|


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 194 Gäste