von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
MD84
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 39
Registriert: 26.08.2016, 23:43
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 10:48

Interessant ist für mich die Frage wie sich solche relativ hohen Gewinne des Vereins auf potenzielle Sponsoren auswirken. Ein Sponsor zahlt unter anderem Geld um seinen “Namen“ so wirksam wie möglich irgendwo repräsentiert zu sehen, das passiert z.B. über hohe Medienpräsenz durch Erfolg, bemerkenswerte Transfers etc., und nicht damit es auf nem anderen Sparkonto landet. Da könnte schon der Gedanke aufkommen, warum man zusätzlich Geld in den Verein pumpen sollte, dem gehts offensichtlich zu gut. Knapp 3 Millionen Gewinn nach Steuern wäre für so manchen Mittelständler ne echte Hausnummer denke ich.


 
ice-te
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 105
Registriert: 04.05.2017, 01:32
Land: Schweiz

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 10:59

MD84 hat geschrieben:
Interessant ist für mich die Frage wie sich solche relativ hohen Gewinne des Vereins auf potenzielle Sponsoren auswirken. Ein Sponsor zahlt unter anderem Geld um seinen “Namen“ so wirksam wie möglich irgendwo repräsentiert zu sehen, das passiert z.B. über hohe Medienpräsenz durch Erfolg, bemerkenswerte Transfers etc., und nicht damit es auf nem anderen Sparkonto landet. Da könnte schon der Gedanke aufkommen, warum man zusätzlich Geld in den Verein pumpen sollte, dem gehts offensichtlich zu gut. Knapp 3 Millionen Gewinn nach Steuern wäre für so manchen Mittelständler ne echte Hausnummer denke ich.


Jeder Sponsor erhofft sich einen Gegenwert für seinen Betrag (Werbung). Es gibt keinen Sponsor der sein Geld verschenkt weil er Mitleid hat. Natürlich werden Beträge abhängig von Ligen und Erfolg sein. Aber grundsätzlich wird ein Sponsor eher da Geld einbringen, wo er weiss das der Verein nächste Woche noch existiert und nicht im Insolvenzverfahren steckt.


 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12170
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 11:07

Mike hat geschrieben:
packt ihr nichts für schlechte tage bei seite? 

Klar, aber doch nicht aufs Festgeldkonto!!!  :o

jpf hat geschrieben:
Eisenschwein hat geschrieben:
Mike hat geschrieben:
packt ihr nichts für schlechte tage bei seite? 
arbeitslos kann man schnell werden. 30 prozent weniger, vom einen zum anderen monat. lange krankheitszeiten, wo die krankenkasse auch nur 60 prozent bezahlt. der rest muss selbst abgedeckt werden und im alter, wenn die rente grad so reicht, aber die medikamente nicht weniger werden?
Das auto brauch eine grössere Reparatur.  dann denke ich wohl wie MK und leg mir so lang es geht etwas bei seite. 
fehleinkäufe gibt es immer und wenn man im winter rücklagen hat um die fehleinkäufe zu retuschieren, dann hat man alles richtig gemacht.

hast ja recht . aber festgeld ist doch das sinnloseste. 

Was ist denn sinnvoller, wenn er es sparen möchte und in einem Zeitpunkt x, sagen wir zwei bis drei Jahren, sicher verfügbar haben mag?

Sachwert schlägt Geldwert  ;!


 
Normen73
Trainer
Trainer
Beiträge: 1853
Registriert: 10.04.2003, 13:06

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 11:14

Nur das Tagesgeldkonto, wenn es der Verein überhaupt hat, macht das Geld jederzeit verfügbar.
In der Immobilienkrise sind die reich geworden die auf Geldwert gesetzt haben. FC Bayern, Apple, Buffett. Alle reich dank Festgeldkonto.


 
Benutzeravatar
Wirbel
Trainer
Trainer
Beiträge: 12170
Registriert: 19.11.2003, 17:32
Land: Deutschland
Wohnort: Bunte Republik Absurdistan
Kontaktdaten:

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 11:23

Glaubst Du den Schwachsinn wirklich???  :shock:
Noch niemand ist mit Geldwerten reich geworden!  :roll:

Und ich verrate Dir eins: auch in der Immobilienkrise sind eine Menge Menschen reich geworden! Nämlich die, die Knowhow von Immobilien hatten, die Immobilien als Vermögenswerte gekauft hatten. Arm sind die geworden, die kein Knowhow hatten und die Immobilien als Verbindlichkeiten gekauft haben.

Den Unterschied sollte Dir sogar Jörn als BWLer erklären können  8-)


 
MD84
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 39
Registriert: 26.08.2016, 23:43
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 11:33

Jeder Sponsor erhofft sich einen Gegenwert für seinen Betrag (Werbung). Es gibt keinen Sponsor der sein Geld verschenkt weil er Mitleid hat. Natürlich werden Beträge abhängig von Ligen und Erfolg sein. Aber grundsätzlich wird ein Sponsor eher da Geld einbringen, wo er weiss das der Verein nächste Woche noch existiert und nicht im Insolvenzverfahren steckt.[/quote]

Absolut richtig, nur gibt es zwischen sattem gewinn und Insolvenzverfahren noch ne beachtliche grauzone.


 
Normen73
Trainer
Trainer
Beiträge: 1853
Registriert: 10.04.2003, 13:06

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 11:36

Natürlich glaube ich es wirklich. Die Leute die ich meine, meinst du auch, nämlich die, die Geld hatten, als die Krise da war und nicht vor der Krise auf ihre Berater gehört haben und alles in die Sachwerte investiert haben, die in der Krise plötzlich nichts mehr wert waren. Aber jetzt zurück zum Fußball.

Ich traue MK zu zu erkennen wann es Zeit ist zu investieren.


 
MD84
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 39
Registriert: 26.08.2016, 23:43
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 12:07

Normen73 hat geschrieben:
Natürlich glaube ich es wirklich. Die Leute die ich meine, meinst du auch, nämlich die, die Geld hatten, als die Krise da war und nicht vor der Krise auf ihre Berater gehört haben und alles in die Sachwerte investiert haben, die in der Krise plötzlich nichts mehr wert waren. Aber jetzt zurück zum Fußball.

Ich traue MK zu zu erkennen wann es Zeit ist zu investieren.

Bleibt zu hoffen das er das erkennt. Bisher war sein Auftrag und Handeln relativ klar. Sparen, Verein entschulden eben sehr viel reagieren auf gegebene bescheidene Rahmenbedingungen, dazu gesellte sich der sportliche Erfolg nicht zuletzt durch den Glücksgriff härtel. Erspartes zu reinvestieren, zu gestalten und damit selbst ins Risiko zu gehen wenn Stillstand oder sogar Rückschritt eintritt,braucht eine ganz andere unternehmerische Mentalität und Denkweise. Ich lass mich gerne überraschen.


 
Schöchtel jun.
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2019, 12:30
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 12:27

So, nach mehreren Jahren Sperre darf ich nu mal wieder ran hier.
Ich denke, wer Kallnik die Kompetenz in Abrede stellt, sei es teilweise oder gänzlich, ist reichlich naiv oder selbst größenwahnsinnig. Was er bislang für den Club erreicht hat, ist doch einzigartig. Endlich wieder im Profifussball, dabei Schuldenfreiheit und dennoch mit der Tendenz nach ganz oben. Leute, nach 25 Jahren mal aus Liga 2 wieder in Liga 3 gerutscht, das kann und muss man unter Erfahrung sammeln eintüten!!! Fehler sind nunmal nicht gänzlich auszuschließen und er wird schon wissen, wo der Fehler nach Aufstieg in Liga 2 lag. Statt immerzu nur zu motzen, sollten wir freudig nach vorn gucken und die Spannung genießen! Da bin ich hundertprozentig auf der Seite derer, die das hier bereits ähnlich dargestellt haben. Insofern schäme ich mich manchmal, hier überhaupt gelegentlich zu schreiben.
# So, nu könnt ihr mich wieder aussperren. :P3


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 267
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 12:40

MD84 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Natürlich glaube ich es wirklich. Die Leute die ich meine, meinst du auch, nämlich die, die Geld hatten, als die Krise da war und nicht vor der Krise auf ihre Berater gehört haben und alles in die Sachwerte investiert haben, die in der Krise plötzlich nichts mehr wert waren. Aber jetzt zurück zum Fußball.

Ich traue MK zu zu erkennen wann es Zeit ist zu investieren.

Bleibt zu hoffen das er das erkennt. Bisher war sein Auftrag und Handeln relativ klar. Sparen, Verein entschulden eben sehr viel reagieren auf gegebene bescheidene Rahmenbedingungen, dazu gesellte sich der sportliche Erfolg nicht zuletzt durch den Glücksgriff härtel. Erspartes zu reinvestieren, zu gestalten und damit selbst ins Risiko zu gehen wenn Stillstand oder sogar Rückschritt eintritt,braucht eine ganz andere unternehmerische Mentalität und Denkweise. Ich lass mich gerne überraschen.

;) Jetzt wird Kallnik schon dafür kritisiert, dass wir nicht Konkurs gehen ;)
Folgendes ist dir aber wahrscheinlich entgangen: Kallnik hat nach Amtsantritt hier jeden Stein umgedreht, wirtschaftliche und sportliche Strukturen und Netzwerke angepasst und geschaffen. Er hat einen guten Draht zur Politik (Stadt) aufgebaut. Er hat nachhaltig eine Spielphilosophie (über mehrere Trainer hinweg :) ) geschaffen, die komplette Nachwuchsarbeit umgestaltet und auf das große ganze angepasst, die Geschäftsstelle gestrafft, das Sponsoring und die Betreuung extremst verbessert, schafft es, die sportliche Expertise im Verein und um den Verein aufzubauen und stellt uns ein 2. Liga-taugliche Infrastruktur hin (Stadion, Leistungszentrum, ...). Das alles ohne das wir pleite sind und auf Gelder von russischen oder arabischen Investoren abhängig geworden sind.  .. und und und...

Und  das war alles aktiv und mit viel Engagement und auch Risiko. Ich weiß gar nicht, was du noch willst. Jetzt haben wir mal 3 Mio Gewinn (von denen 900.000 aus der guten Nachwuchsarbeit kommen und wahrscheinlich auch aufgrund der fehlenden Prämienzahlung ;) ) und er wird pauschal kritisiert.
Dann halte ich mal dagegen: Ich denke, dass es uns nicht besser hätte treffen können mit Kallnik. Einer mit Vereinsgeschichte, Fußballsachverstand, unternehmerischen Fähigkeiten und so viel Engagement und Biss, dass einem manchmal Angst und Bange wird...

P.S: Ich halte auch nicht alle Entscheidungen für richtig (z.B. die Entlassung von Jens), aber so ist das halt, wenn man Entscheidungen trifft...


 
bluesky
Trainer
Trainer
Beiträge: 1635
Registriert: 08.06.2016, 20:08
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 12:47

 Unterschrieben! ;!


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 13:00

@MD Sportfan:
Im Rückspiegel betrachtet, hast du in allen Punkten Recht. Wäre noch Platz neben dem Trainerdenkmal Krügel würde ich direkt daneben ein Managerdenkmal Kallnik hinstellen.

Und dennoch sind wir auch aufgrund unserer Unerfahrenheit (was nach 25 Jahren Amateurdasein nicht verwunderlich ist) direkt wieder aus der 2. Liga abgestiegen. Das gehört zur Wahrheit auch dazu.

Es ist nicht ungefährlich, wenn im nicht sportlichen Bereich viele Menschen mit Herzblut aber ohne externe Erfahrungswerte arbeiten. Ferner muss es auch nicht immer ein ehemaliger Spieler sein, der wichtige Trainerposten (Co./Torwarttrainer) besetzt.

Wenn dir Erfahrung und Know How fehlt, musst du auch mal vors Haus treten.


...
 
MD84
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 39
Registriert: 26.08.2016, 23:43
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 13:12

md_sportfan hat geschrieben:
MD84 hat geschrieben:
Normen73 hat geschrieben:
Natürlich glaube ich es wirklich. Die Leute die ich meine, meinst du auch, nämlich die, die Geld hatten, als die Krise da war und nicht vor der Krise auf ihre Berater gehört haben und alles in die Sachwerte investiert haben, die in der Krise plötzlich nichts mehr wert waren. Aber jetzt zurück zum Fußball.

Ich traue MK zu zu erkennen wann es Zeit ist zu investieren.

Bleibt zu hoffen das er das erkennt. Bisher war sein Auftrag und Handeln relativ klar. Sparen, Verein entschulden eben sehr viel reagieren auf gegebene bescheidene Rahmenbedingungen, dazu gesellte sich der sportliche Erfolg nicht zuletzt durch den Glücksgriff härtel. Erspartes zu reinvestieren, zu gestalten und damit selbst ins Risiko zu gehen wenn Stillstand oder sogar Rückschritt eintritt,braucht eine ganz andere unternehmerische Mentalität und Denkweise. Ich lass mich gerne überraschen.

;) Jetzt wird Kallnik schon dafür kritisiert, dass wir nicht Konkurs gehen ;)
Folgendes ist dir aber wahrscheinlich entgangen: Kallnik hat nach Amtsantritt hier jeden Stein umgedreht, wirtschaftliche und sportliche Strukturen und Netzwerke angepasst und geschaffen. Er hat einen guten Draht zur Politik (Stadt) aufgebaut. Er hat nachhaltig eine Spielphilosophie (über mehrere Trainer hinweg :) ) geschaffen, die komplette Nachwuchsarbeit umgestaltet und auf das große ganze angepasst, die Geschäftsstelle gestrafft, das Sponsoring und die Betreuung extremst verbessert, schafft es, die sportliche Expertise im Verein und um den Verein aufzubauen und stellt uns ein 2. Liga-taugliche Infrastruktur hin (Stadion, Leistungszentrum, ...). Das alles ohne das wir pleite sind und auf Gelder von russischen oder arabischen Investoren abhängig geworden sind.  .. und und und...

Und  das war alles aktiv und mit viel Engagement und auch Risiko. Ich weiß gar nicht, was du noch willst. Jetzt haben wir mal 3 Mio Gewinn (von denen 900.000 aus der guten Nachwuchsarbeit kommen und wahrscheinlich auch aufgrund der fehlenden Prämienzahlung ;) ) und er wird pauschal kritisiert.
Dann halte ich mal dagegen: Ich denke, dass es uns nicht besser hätte treffen können mit Kallnik. Einer mit Vereinsgeschichte, Fußballsachverstand, unternehmerischen Fähigkeiten und so viel Engagement und Biss, dass einem manchmal Angst und Bange wird...

P.S: Ich halte auch nicht alle Entscheidungen für richtig (z.B. die Entlassung von Jens), aber so ist das halt, wenn man Entscheidungen trifft...


Äh nein, Kallniks Arbeit ist mir nicht entgangen, und auch nicht das sich seit meinem ersten Clubspiel irgendwann in den 90 ern gegen den Sv 1910 Kahla insbesondere in seiner Zeit als Verantwortlicher sehr viel getan hat. Und an seiner bisherigen Arbeit gibt es in der Tat sehr wenig zu kritisieren und ja, er war und ist ein Segen für den Club. Aber das ist auch genau der Punkt den ich meine. Er ist jetzt mit einer komplett neuen wirtschaftlichen wie sportlichen Situation konfrontiert. Es gibt in der Wirtschaft Geschäftsführer die können prima Unternehmen abwickeln oder Gesund sparen, oder sie haben das sogenannte Change Management einfach super drauf usw. Und jeder hat irgendwo zur entsprechenden Zeit seine Berechtigung. Und Kallnik muss eben jetzt zeigen das er auch auf Misserfolge und andere Rahmenbedingungen die passenden Antworten hat. Gönnen tue ich es ihm allemal.


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 267
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 13:18

MD84 hat geschrieben:
md_sportfan hat geschrieben:
MD84 hat geschrieben:
Bleibt zu hoffen das er das erkennt. Bisher war sein Auftrag und Handeln relativ klar. Sparen, Verein entschulden eben sehr viel reagieren auf gegebene bescheidene Rahmenbedingungen, dazu gesellte sich der sportliche Erfolg nicht zuletzt durch den Glücksgriff härtel. Erspartes zu reinvestieren, zu gestalten und damit selbst ins Risiko zu gehen wenn Stillstand oder sogar Rückschritt eintritt,braucht eine ganz andere unternehmerische Mentalität und Denkweise. Ich lass mich gerne überraschen.

;) Jetzt wird Kallnik schon dafür kritisiert, dass wir nicht Konkurs gehen ;)
Folgendes ist dir aber wahrscheinlich entgangen: Kallnik hat nach Amtsantritt hier jeden Stein umgedreht, wirtschaftliche und sportliche Strukturen und Netzwerke angepasst und geschaffen. Er hat einen guten Draht zur Politik (Stadt) aufgebaut. Er hat nachhaltig eine Spielphilosophie (über mehrere Trainer hinweg :) ) geschaffen, die komplette Nachwuchsarbeit umgestaltet und auf das große ganze angepasst, die Geschäftsstelle gestrafft, das Sponsoring und die Betreuung extremst verbessert, schafft es, die sportliche Expertise im Verein und um den Verein aufzubauen und stellt uns ein 2. Liga-taugliche Infrastruktur hin (Stadion, Leistungszentrum, ...). Das alles ohne das wir pleite sind und auf Gelder von russischen oder arabischen Investoren abhängig geworden sind.  .. und und und...

Und  das war alles aktiv und mit viel Engagement und auch Risiko. Ich weiß gar nicht, was du noch willst. Jetzt haben wir mal 3 Mio Gewinn (von denen 900.000 aus der guten Nachwuchsarbeit kommen und wahrscheinlich auch aufgrund der fehlenden Prämienzahlung ;) ) und er wird pauschal kritisiert.
Dann halte ich mal dagegen: Ich denke, dass es uns nicht besser hätte treffen können mit Kallnik. Einer mit Vereinsgeschichte, Fußballsachverstand, unternehmerischen Fähigkeiten und so viel Engagement und Biss, dass einem manchmal Angst und Bange wird...

P.S: Ich halte auch nicht alle Entscheidungen für richtig (z.B. die Entlassung von Jens), aber so ist das halt, wenn man Entscheidungen trifft...


Äh nein, Kallniks Arbeit ist mir nicht entgangen, und auch nicht das sich seit meinem ersten Clubspiel irgendwann in den 90 ern gegen den Sv 1910 Kahla insbesondere in seiner Zeit als Verantwortlicher sehr viel getan hat. Und an seiner bisherigen Arbeit gibt es in der Tat sehr wenig zu kritisieren und ja, er war und ist ein Segen für den Club. Aber das ist auch genau der Punkt den ich meine. Er ist jetzt mit einer komplett neuen wirtschaftlichen wie sportlichen Situation konfrontiert. Es gibt in der Wirtschaft Geschäftsführer die können prima Unternehmen abwickeln oder Gesund sparen, oder sie haben das sogenannte Change Management einfach super drauf usw. Und jeder hat irgendwo zur entsprechenden Zeit seine Berechtigung. Und Kallnik muss eben jetzt zeigen das er auch auf Misserfolge und andere Rahmenbedingungen die passenden Antworten hat. Gönnen tue ich es ihm allemal.

Oki :thumbup: Aber den Change hat er jetzt ja angekündigt. Am Ende wird es dann für die Bewertung wichtig sein, dass sich der Change auch im Spiel bzw. in der Tabellenposition bemerkbar macht  ;)


 
Schöchtel jun.
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2019, 12:30
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 13:18

Was ist das für ein Hohn, Kallnik Erfahrung und KnowHow abzusprechen. Er führt seit Jahren ein Wirtschaftsunternehmen namens 1.FCM erfolgreich, sowohl sportlich, wie auch wirtschaftlich. Welches dauerhaft erfolgreiche Unternehmen in dieser unsäglichen Welt durchläuft nicht jahrein-jahraus Höhen und Tiefen. Hier ist nunmal im sportlichen Bereich ein kleiner Knick enstanden. Da wird geheult, dass es einem die Fußnägel aufrollt. Wie muss man strukturiert sein, so einen Zweckpessimismus zu offenbaren! Gell, Terrier?


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 14:26

Schöchtel jun. hat geschrieben:
Was ist das für ein Hohn, Kallnik Erfahrung und KnowHow abzusprechen. Er führt seit Jahren ein Wirtschaftsunternehmen namens 1.FCM erfolgreich, sowohl sportlich, wie auch wirtschaftlich. Welches dauerhaft erfolgreiche Unternehmen in dieser unsäglichen Welt durchläuft nicht jahrein-jahraus Höhen und Tiefen. Hier ist nunmal im sportlichen Bereich ein kleiner Knick enstanden. Da wird geheult, dass es einem die Fußnägel aufrollt. Wie muss man strukturiert sein, so einen Zweckpessimismus zu offenbaren! Gell, Terrier?


Das ist kein Zweckpessimismus . Einfach nur eine Meinung, die ich zur Diskussion gestellt habe. Hohn kann ich nicht erkennnen.

Aber machen wir es konkret. In einem anderen Thread wird die Öffentlichkeitsarbeit kritisiert. Vielleicht würde ein Profi für dieses Thema in der Geschäftsstelle hilfreich sein. Wir werden inzwischen wieder deutschlandweit wahrgenommen, da kann man auch Potenziale nutzen.

Im sportlichen Bereich: Seit Tischi TW-Trainer ist, haben wir ein halbes Dutzend Wechsel auf der 1 gehabt. Den besten TW (Zingerle) haben wir ziehen lassen, obwohl er in Magdeburg bleiben wollte.

Das ist kein Anpissen eines Idols, welches dem Club 20 Jahre die Treue gehalten hat, aber was qualifiziert Tischi für diese Aufgabe? Weil er mal im Tor stand?

Vielleicht werden diesen Punkte intern diskutiert - vielleicht aber auch nicht.


...
 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 239
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 14:30

terrier79 hat geschrieben:
Es fehlt im sportlichen und nicht-sportlichen Bereich an externen Know-How!

Das ist für mich ein Problem gefühlt bei vielen (Ost-)Vereinen. Die schmoren zu sehr im eigenen Saft.

Nen richtiger Kettenhund von außen, der auch mal unangenehme, unpopuläre Entscheidungen trifft und Entscheidungen unangenehm hinterfragt, wäre schon was...

Es muss aber der Mix stimmen... Stallgeruch/extern


 
Schöchtel jun.
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2019, 12:30
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 15:12

terrier79 hat geschrieben:
Schöchtel jun. hat geschrieben:
Was ist das für ein Hohn, Kallnik Erfahrung und KnowHow abzusprechen. Er führt seit Jahren ein Wirtschaftsunternehmen namens 1.FCM erfolgreich, sowohl sportlich, wie auch wirtschaftlich. Welches dauerhaft erfolgreiche Unternehmen in dieser unsäglichen Welt durchläuft nicht jahrein-jahraus Höhen und Tiefen. Hier ist nunmal im sportlichen Bereich ein kleiner Knick enstanden. Da wird geheult, dass es einem die Fußnägel aufrollt. Wie muss man strukturiert sein, so einen Zweckpessimismus zu offenbaren! Gell, Terrier?


Das ist kein Zweckpessimismus . Einfach nur eine Meinung, die ich zur Diskussion gestellt habe. Hohn kann ich nicht erkennnen.

Aber machen wir es konkret. In einem anderen Thread wird die Öffentlichkeitsarbeit kritisiert.  Vielleicht würde ein Profi für dieses Thema in der Geschäftsstelle hilfreich sein. Wir werden inzwischen wieder deutschlandweit wahrgenommen, da kann man auch Potenziale nutzen.
Im sportlichen Bereich: Seit Tischi TW-Trainer ist, haben wir ein halbes Dutzend Wechsel auf der 1 gehabt. Den besten TW (Zingerle) haben wir ziehen lassen, obwohl er in Magdeburg bleiben wollte.
Das ist kein Anpissen eines Idols, welches dem Club 20 Jahre die Treue gehalten hat, aber was qualifiziert Tischi für diese Aufgabe? Weil er mal im Tor stand?
Vielleicht werden diesen Punkte intern diskutiert - vielleicht aber auch nicht.

Was Tischi und die die Torhüter betrifft, gebe ich dir vollkommen Recht.
Nur sehe ich das als einen Prozess. Nach 25 Jahren im Unterholz muss das wachsen. Keiner von uns will einen *** im Stile von ASAP oder RotzBull. Und insofern sind wir m.E. auf dem richtigen Pfad. Pauschale Kritik an allem und jedem in der Clubführung führen zu nichts. Die machen das bisher optimal. Das Maximum rauszukitzeln wird die Aufgabe für die nächsten zwei-drei Jahre sein.


 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3623
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 16:23

terrier79 hat geschrieben:


Im sportlichen Bereich: Seit Tischi TW-Trainer ist, haben wir ein halbes Dutzend Wechsel auf der 1 gehabt. Den besten TW (Zingerle) haben wir ziehen lassen, obwohl er in Magdeburg bleiben wollte.

Das ist kein Anpissen eines Idols, welches dem Club 20 Jahre die Treue gehalten hat, aber was qualifiziert Tischi für diese Aufgabe? Weil er mal im Tor stand?


1A


„Einen Grabstein für den ganzen Schlamassel und darauf gehört die Inschrift: Menschheit, du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu.“

Charles Bukowski
 
Toralf
Trainer
Trainer
Beiträge: 4875
Registriert: 10.02.2007, 11:49
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 16:43

Wenn die Führung und Fans es schaffen, 2 Torhüter zu verunsichern, ist das schon eine Meisterleistung. Was gibt euch das Recht, Tischi zu kritisieren? Weil ihr mal im Stadion wart?


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 2989
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 16:43

wie war das doch zur insolvenz. die sparkasse zieht sich aus dem verein zurück, setzt nur noch im nachwuchs gelder ein, weil man sich vom club verarscht gefühlt hat. heute sieht es mit dem festgeld anders aus. es sagt dem sponsor hier wird auch so gearbeitet, das ich die begründete hoffnung habe in den nächsten jahren weiter im profifussball meine werbung zu sehen. es zeigt auch das man gewillt ist nicht auf teufel komm raus auf zusteigen. mit rücklagen, kann man auch insolvenzen der sponsoren abdecken. 
spielt diese saison der club in der unteren tabellenhälfte, werden auch weniger zuschauer kommen. 
in den letzten jahren haben diverse abwasserunternehmen sich spekulativ ans geld verdienen gemacht, eine sichere einnahme sollte es sein. stattdessen sind hundert tausende ins minus gegangen. wenn kallnik meint das es ihm sicherer ist, aufs festgeld, dann hat ervielleicht auch zu unsichere zeichen von anderen gehört. vielleicht sogar von MF der ja auch geld investierthat, weil es sicher war. ging ja schief, weswegen er ja vor gericht geklagt hatte. 


 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 239
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 16:45

Toralf hat geschrieben:
Wenn die Führung und Fans es schaffen, 2 Torhüter zu verunsichern, ist das schon eine Meisterleistung. Was gibt euch das Recht, Tischi zu kritisieren? Weil ihr mal im Stadion wart?

Hast vergessen, das also Ironie zu kennzeichnen?


 
Toralf
Trainer
Trainer
Beiträge: 4875
Registriert: 10.02.2007, 11:49
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 16:47

Kannst du das nicht ohne Smiley erkennen. Wird ja hier so verlangt.


 
Benutzeravatar
Plattfuß
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 239
Registriert: 14.05.2019, 13:20
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 16:50

Toralf hat geschrieben:
Kannst du das nicht ohne Smiley erkennen. Wird ja hier so verlangt.

Ich verlange hier gar nichts. :lol:


 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 2989
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 16:52

es liegt im auge des betrachters und ist seine meinung, wenn er meint das tischer einer der langjährigen war, die beim club gespielt haben. unter seinem vorgänger als totwarttrainer, kam mir das so vor als würden mehere das talent haben was zu werden. bei tischer hatte ich aber nie das gefühl das der torwart über die saison besser geworden ist. J.G. , G.L und JF kamen als fertige torleute.  Brunst, Seidel hatten die jugendausbildung bei profi vereinen, aber die richtige weiterentwicklung kam irgend wie nicht. Auf Brunst wird immer noch rumgehakt. Zingerle seine ausbildung war wohl die beste. ihm hatte eher spielpraxis gefehlt. aber trotzdem hab ich keine weiterentwicklung gesehen.
nix gegen tischer, aber seine weiterentwicklung junger talente funktioniert nicht. 


 
Benutzeravatar
terrier79
Trainer
Trainer
Beiträge: 14823
Registriert: 20.09.2007, 20:10

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 17:14

Toralf hat geschrieben:
Wenn die Führung und Fans es schaffen, 2 Torhüter zu verunsichern, ist das schon eine Meisterleistung. Was gibt euch das Recht, Tischi zu kritisieren? Weil ihr mal im Stadion wart?


Das ist das Schicksal, wenn man zum Personenkreis "steht im öffentlichen" Leben gehört.

Gut. Halten wir fest: Der Torwarttrainer hat keine Aktie am "Wanderzirkus" im Tor. Schuld haben Führung und Fans. Bei Fans würde ich mich dann aber bitte ausklammern, denn ich war gegen die Nichtverlängerung von Zingerle.

Vieleicht kann Tischi sich nur nicht gegen die "starken Männer" im Verein durchsetzen. Aber dann wäre er Fehl am Platz. Aber ich will hier kein neues Fass aufmachen. Es sollte nur ein Beispiel sein, dass man nicht nur Spieler aus der ganzen Welt holen muss, sondern auch für andere Personalien offen sein sollte.

Wenn wir aber so viele Experten IM Verein haben, dann klappt's im Bälde mit dem Wiederaufstieg.


...
 
Benutzeravatar
mildred pierce
Trainer
Trainer
Beiträge: 3623
Registriert: 27.05.2007, 20:13

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 18:08

terrier79 hat geschrieben:
Toralf hat geschrieben:
Wenn die Führung und Fans es schaffen, 2 Torhüter zu verunsichern, ist das schon eine Meisterleistung. Was gibt euch das Recht, Tischi zu kritisieren? Weil ihr mal im Stadion wart?


Das ist das Schicksal, wenn man zum Personenkreis "steht im öffentlichen" Leben gehört.

Gut. Halten wir fest: Der Torwarttrainer hat keine Aktie am "Wanderzirkus" im Tor. Schuld haben Führung und Fans. Bei Fans würde ich mich dann aber bitte ausklammern, denn ich war gegen die Nichtverlängerung von Zingerle.

Vieleicht kann Tischi sich nur nicht gegen die "starken Männer" im Verein durchsetzen. Aber dann wäre er Fehl am Platz. Aber ich will hier kein neues Fass aufmachen. Es sollte nur ein Beispiel sein, dass man nicht nur Spieler aus der ganzen Welt holen muss, sondern auch für andere Personalien offen sein sollte.

Wenn wir aber so viele Experten IM Verein haben, dann klappt's im Bälde mit dem Wiederaufstieg.

ich würde mich bei "fans" auch ausklammern. obwohl ich gern mit glinker in die zweitligasaison gestartet wäre, habe ich fejzic nicht ausgepfiffen.
wenn der torwarttrainer an dem ganzen hin und her in den letzten jahren keine aktien hatte, dann brauchen wir ihn ja erst recht nicht.
sollen se zur neuen saison ne klare nummer 1, 2, oder/ und 3 verpflichten. und das auch vorher so kommunizieren... dieses "wir gucken in der vorbereitung mal wer der beste ist" war in den letzten jahren für die katz.


„Einen Grabstein für den ganzen Schlamassel und darauf gehört die Inschrift: Menschheit, du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu.“

Charles Bukowski
 
Fermerslebener74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1236
Registriert: 20.08.2016, 23:47
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 18:57

Für "Vatertag", und im Vergleich zu den letzten Tagen, ist hier ja heute ne Menge los.....lasst euch ruhig aus, bin begeistert von halb- bis viertel-Wissen, über Neuankömmlinge bis zu Ex-Gesperrten...nicht schlecht für einen Tag, an dem ich Null Kommentare erwartet habe....
achja, undso....ich schmeiß mal ne Tüte rechtschreibungsKEKSE in den Raum.... ;!


18. März 1989; 1. FCM : BSG Stahl Brandenburg; einmal-immer
Mitgliedsnummer 12174
 
Benutzeravatar
Eisenschwein
Trainer
Trainer
Beiträge: 1747
Registriert: 15.08.2014, 00:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 19:31

Fermerslebener74 hat geschrieben:
Für "Vatertag", und im Vergleich zu den letzten Tagen, ist hier ja heute ne Menge los.....lasst euch ruhig aus, bin begeistert von halb- bis viertel-Wissen, über Neuankömmlinge bis zu Ex-Gesperrten...nicht schlecht für einen Tag, an dem ich Null Kommentare erwartet habe....
achja, undso....ich schmeiß mal ne Tüte rechtschreibungsKEKSE in den Raum.... ;!

oh du forengott , erleuchte uns mit deinem fachwissen und erlaube uns deine heilige schrift lesen zu dürfen . amen


 
Benutzeravatar
md_sportfan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 267
Registriert: 30.04.2012, 17:24
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

30.05.2019, 21:32

Bei der Entscheidung der Torhüterfrage wird viel darauf angkommen, was zum System passt. Also wie will SK den Ball standardmäßig ins Mittelfeld tragen? Macht der TW da einen auf Libero etc.??

Ich denke, das ist ein Knackpunkt in der Kaderplanung, an dem MF+MK+SK gerade arbeiten.

Ich kann mir eigentlich nur zwei Szenarien vorstellen:

  • Brunst bleibt und wird (klare) Nr. 1 und wir agieren eher über lange Bälle
  • Brunst geht und wir stellen uns komplett neu auf, inkl. einen wahrscheinlich erfahrenenen Torhüter (also 25+)  mit guter Ballbehandlung und 3. oder 2. Ligaerfahrung
Da ich immer noch den Fußball von Jens mag, würde ich Variante 1 gerne sehen :) aber nach mir gehts ja nicht - und das ist eigentlich auch ganz gut so. :)

Tischi wird da nicht viel mitzureden haben, sondern eher Krämer. Tischi obliegen dann die Trainingspläne, Trainingseinheiten usw.

Achso: Pro Tischi :mrgreen:
Grüße


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste