von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

Moderatoren: Legende FCM, Normen73

 
Benutzeravatar
Block 7 Fan
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 667
Registriert: 06.07.2007, 18:43
Land: Deutschland
Wohnort: Eichenbarleben

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 10:31

JensM hat geschrieben:
Natürlich ist JH abhängig gewesen von der Mannschaft, die er zur Verfügung hat, aber er hat es auch nicht mehr geschafft, die Mannschaft noch besser zu machen, damit Sie in der 2.BL gut bestehen kann.

Bei diesem Satz stellt sich mir die Frage, Kann jemand die Mannschaft die jetzt da ist überhaupt besser machen?


 
Benutzeravatar
S2kT68m
Trainer
Trainer
Beiträge: 2289
Registriert: 17.03.2003, 20:59
Land: Deutschland
Wohnort: Block 19 - Stadtfeld Ost

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 10:37

Block 7 Fan hat geschrieben:
JensM hat geschrieben:
Natürlich ist JH abhängig gewesen von der Mannschaft, die er zur Verfügung hat, aber er hat es auch nicht mehr geschafft, die Mannschaft noch besser zu machen, damit Sie in der 2.BL gut bestehen kann.

Bei diesem Satz stellt sich mir die Frage, Kann jemand die Mannschaft die jetzt da ist überhaupt besser machen?


Ich sage nein.

JH hat sicher schon das Optimum rausgeholt. Ich habe auch immer eine motivierte Mannschaft gesehen. Konnte keinen Prozess erkennen, dass Härtel die Spieler nicht mehr erreicht. Ich glaube weiterhin, dass wir nur über den Willen kommen. Für hübschen Fußball, haben wir einfach die falschen Spieler.


 
Benutzeravatar
JensM
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 11.03.2003, 19:40
Land: Deutschland
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 10:40

Block 7 Fan hat geschrieben:
JensM hat geschrieben:
Natürlich ist JH abhängig gewesen von der Mannschaft, die er zur Verfügung hat, aber er hat es auch nicht mehr geschafft, die Mannschaft noch besser zu machen, damit Sie in der 2.BL gut bestehen kann.

Bei diesem Satz stellt sich mir die Frage, Kann jemand die Mannschaft die jetzt da ist überhaupt besser machen?

Ich glaube schon.
Klar gibt es Spieler, die am Ende Ihrer Entwicklung sind.
Aber es gibt Spieler noch noch keine oder wenig Chancen bekommen haben.
Nehmen wir mal Laprevotte - Super Spiel und gerade zusammen mit Ignovski. Kwadwo hat Potential durfte es bislang noch nicht zeigen und somit keine Möglichkeit sich zu entwickeln.
Müller spielt Solide, aber ich denke er kann sich auch noch entwickeln entwickeln, Schäfer, Rother, brunst sind alle jung und entwicklungsfähig. Bülter hat sich entwickelt. Hat den Sprung von Liga 4 ind Liga 2 gut geschafft. Abu Hanna war leider verletzt. Fit wäre er sich auch eine Alternative für unsere wacklige Abwehr.
Ich sehe also genügend Potential zur Weiterentwicklung


 
Benutzeravatar
JensM
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 11.03.2003, 19:40
Land: Deutschland
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 10:45

S2kT68m hat geschrieben:
Block 7 Fan hat geschrieben:
JensM hat geschrieben:
Natürlich ist JH abhängig gewesen von der Mannschaft, die er zur Verfügung hat, aber er hat es auch nicht mehr geschafft, die Mannschaft noch besser zu machen, damit Sie in der 2.BL gut bestehen kann.

Bei diesem Satz stellt sich mir die Frage, Kann jemand die Mannschaft die jetzt da ist überhaupt besser machen?


Ich sage nein.

JH hat sicher schon das Optimum rausgeholt. Ich habe auch immer eine motivierte Mannschaft gesehen. Konnte keinen Prozess erkennen, dass Härtel die Spieler nicht mehr erreicht. Ich glaube weiterhin, dass wir nur über den Willen kommen. Für hübschen Fußball, haben wir einfach die falschen Spieler.

Wir waren nie eine spielstarke Mannschaft und werden es auch nie sein. Das heißt aber nicht, dass die Mannschaft sich nicht verbessern kann.
Eine spielerische Komponente würde uns aber gut tun. Hier müsste man für die 2. Liga nachjustieren, da man mit Kampf allein in dieser Liga nicht mehr bestehen kann.
Mit Ludwig hatte man in der 3. Liga einen, der dies hätte ausfüllen können. Er hat aber hat bei JH keine Chance gehabt. Ich glaub, jetzt hätte man ihn gut gebrauchen können.
Aber JH hat auch in Liga2 die spielerische Komponente in der Mannschaft nicht gesehen, und das war ein Fehler.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8038
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 10:46

Das öffentliche anzählen in der letzten länderspielpause ist der eigentliche skandal. Wenn man unzufrieden damit ist 4 Punkte überm strich zu stehen, dann frage ich mich was denn intern das Ziel ist. Die demut der letzten Jahre war grundlage unseres eefolgs. Die scheint völlig weg zu sein.

Im Prinzip zeigte das auch dass schon damals intern die Rückendeckung fehlte. Was für mich absolut unverständlich ist. Nach 4 erfolgreicheb Jahren und 9 nun auch nicht so völlig unerfolgreichen Spielen in liga 2. Und wenn das erst mal in der Welt ist, sich noch wie gewohnt bei der Mannschaft durchzusetzen macht die Aufgabe nun wirklich nicht leichter. Ich empfand das schon damals als Fehler weil es einem öffentlichen aufkündigen des "wir alle gemeinsam" gleichkam, was uns all die jahre auszeichnete und zu einem wir hier oben erwarten von euch da unten...

Ob das nun Auslöser und mit verantwortlich für die niederlagenserie war, ist nicht zu klären, aber einen Trainer öffentlich anzuzählen, schwächt halt immer den Trainer und gibt Spielern ein Alibi. Daher war das für mich ein ganz gewaltiger Fehler.


 
Benutzeravatar
JensM
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 249
Registriert: 11.03.2003, 19:40
Land: Deutschland
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 10:49

Jörn hat geschrieben:
Das öffentliche anzählen in der letzten länderspielpause ist der eigentliche skandal. Wenn man unzufrieden damit ist 4 Punkte überm strich zu stehen, dann frage ich mich was denn intern das Ziel ist. Die demut der letzten Jahre war grundlage unseres eefolgs. Die scheint völlig weg zu sein.

Im Prinzip zeigte das auch dass schon damals intern die Rückendeckung fehlte. Was für mich absolut unverständlich ist. Nach 4 erfolgreicheb Jahren und 9 nun auch nicht so völlig unerfolgreichen Spielen in liga 2. Und wenn das erst mal in der Welt ist, sich noch wie gewohnt bei der Mannschaft durchzusetzen macht die Aufgabe nun wirklich nicht leichter. Ich empfand das schon damals als Fehler weil es einem öffentlichen aufkündigen des "wir alle gemeinsam" gleichkam, was uns all die jahre auszeichnete und zu einem wir hier oben erwarten von euch da unten...

Ob das nun Auslöser und mit verantwortlich für die niederlagenserie war, ist nicht zu klären, aber einen Trainer öffentlich anzuzählen, schwächt halt immer den Trainer und gibt Spielern ein Alibi. Daher war das für mich ein ganz gewaltiger Fehler.

Auch die Vereinsührung ist vorm Magdeburger Größenwahl nicht gefeit. :-)


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8038
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 10:57

Und immer wenn der größenwahn im Verein regiert, ging es steil bergab. Ich stelle mich, wenn der trainer kommt, der genannt wurde nicht nur auf abstieg sondern auf mehrere Jahre eefolglosigleit ein und hoffe wir enden nicht in der Regionalliga. Alles kein Problem wir hatten schon schlimmere Zeiten. Sich aber bewusst dazu entscheiden alles wegzuwerfen was man sich über Jahre aufbaut hat, erscheint mir doch irgendwie falsch.


 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2385
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 11:10

Jörn hat geschrieben:
Und immer wenn der größenwahn im Verein regiert, ging es steil bergab. Ich stelle mich, wenn der trainer kommt, der genannt wurde nicht nur auf abstieg sondern auf mehrere Jahre eefolglosigleit ein und hoffe wir enden nicht in der Regionalliga. Alles kein Problem wir hatten schon schlimmere Zeiten. Sich aber bewusst dazu entscheiden alles wegzuwerfen was man sich über Jahre aufbaut hat, erscheint mir doch irgendwie falsch.


den größenwahn hat Kalle zu verantworten und das völlig ohne not, was von 41 punkten faseln, aber nicht um die klasse zu halten, sondern schon mal weiter nach oben zu gucken, den trainer einer aufstiegsmannschaft zu feuern, der zwei aufstiege in 4 jahren zu „verantworten“ hat, aus dem kleinsten etat, grosses vollbringen sollte, von den transfers ganz zu schweigen!
das, wird ihm auf die füsse fallen...!


 
Baerchen
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 735
Registriert: 01.09.2016, 21:21
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 11:41

40 Punkte und das bessere Torverhältnis reichten letztes Jahr zum Nichtabstiegsplatz... dass schlechtere führte in die Relegation. Die Zahlen sind offensichtlich nicht so dahergesagt, was das jetzt mit Größenwahn zu tun haben soll, kann jder für sich selber entscheiden. 


„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8038
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 16:42

Und in allen anderen Saisons die nicht so waren wie diese völlig verrückte letzte zweitligasison reichten immer 37 Punkte sicher. Aber meist auch deutlich weniger.


 
Fermerslebener74
Trainer
Trainer
Beiträge: 1295
Registriert: 20.08.2016, 23:47
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 18:59

Das Imperium Kallnikorum steht seit heute auf mehr als nur wackeligen Füßen. Wenn das Ding mit Oenning nach hinten losgeht, wars das mit  2.Liga und all der Kamera-Herrlichkeit. Dann wirds finster.....dann steht alles auf dem Spiel und nicht nur die Ligazugehörigkeit!
MK muss sich doch mittlerweile an seiner Schreibtischplatte festbeißen um nicht vom Stuhl zu fallen, an dem 2 Beine fehlen. 1. Bein: Trainer, 2. Bein: große Teile der Fanszene...
Good luck, Gesundheitskassen-Mario....
Ich erwarte mit dem neuen Trainer bis zur Wintwerpause 15 Punkte und ein positives Torverhältnis, Heimsiege, eine stabilere Defensive und weniger Rotation. Und diese Mühlsteine hänge ich an die Hälse von MK, MF und den sogenannten Gremien, die, sicherlich wiederum einstimmig, diese Trainerverpflichtung zu verantworten haben.

Gibts das eigentlich nur in Magdeburg, positiv erreichtes in kürzester Zeit (72 Stunden) so dermaßen zu Staub zu zertreten?


18. März 1989; 1. FCM : BSG Stahl Brandenburg; einmal-immer
Mitgliedsnummer 12174
 
Arpi
Trainer
Trainer
Beiträge: 3343
Registriert: 11.03.2003, 18:53
Land: Deutschland
Wohnort: 89168

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 19:51

Fermerslebener74 hat geschrieben:
Das Imperium Kallnikorum steht seit heute auf mehr als nur wackeligen Füßen. Wenn das Ding mit Oenning nach hinten losgeht, wars das mit  2.Liga und all der Kamera-Herrlichkeit. Dann wirds finster.....dann steht alles auf dem Spiel und nicht nur die Ligazugehörigkeit!
MK muss sich doch mittlerweile an seiner Schreibtischplatte festbeißen um nicht vom Stuhl zu fallen, an dem 2 Beine fehlen. 1. Bein: Trainer, 2. Bein: große Teile der Fanszene...
Good luck, Gesundheitskassen-Mario....
Ich erwarte mit dem neuen Trainer bis zur Wintwerpause 15 Punkte und ein positives Torverhältnis, Heimsiege, eine stabilere Defensive und weniger Rotation. Und diese Mühlsteine hänge ich an die Hälse von MK, MF und den sogenannten Gremien, die, sicherlich wiederum einstimmig, diese Trainerverpflichtung zu verantworten haben.

Gibts das eigentlich nur in Magdeburg, positiv erreichtes in kürzester Zeit (72 Stunden) so dermaßen zu Staub zu zertreten?


Leicester City....


Die Friedhöfe der Welt sind voll von Leuten, die sich für unentbehrlich hielten.

(Georges Clemenceau)
 
FCMFan1990
Trainer
Trainer
Beiträge: 5640
Registriert: 05.04.2008, 18:52
Land: Deutschland
Wohnort: Magdeburg

Re: Mario Kallnik

14.11.2018, 20:09

Jörn hat geschrieben:
Das öffentliche anzählen in der letzten länderspielpause ist der eigentliche skandal. Wenn man unzufrieden damit ist 4 Punkte überm strich zu stehen, dann frage ich mich was denn intern das Ziel ist. Die demut der letzten Jahre war grundlage unseres eefolgs. Die scheint völlig weg zu sein.

Im Prinzip zeigte das auch dass schon damals intern die Rückendeckung fehlte. Was für mich absolut unverständlich ist. Nach 4 erfolgreicheb Jahren und 9 nun auch nicht so völlig unerfolgreichen Spielen in liga 2. Und wenn das erst mal in der Welt ist, sich noch wie gewohnt bei der Mannschaft durchzusetzen macht die Aufgabe nun wirklich nicht leichter. Ich empfand das schon damals als Fehler weil es einem öffentlichen aufkündigen des "wir alle gemeinsam" gleichkam, was uns all die jahre auszeichnete und zu einem wir hier oben erwarten von euch da unten...

Ob das nun Auslöser und mit verantwortlich für die niederlagenserie war, ist nicht zu klären, aber einen Trainer öffentlich anzuzählen, schwächt halt immer den Trainer und gibt Spielern ein Alibi. Daher war das für mich ein ganz gewaltiger Fehler.

Da bin ich ganz bei dir!


FRANZ RAUS!
 
Benutzeravatar
marcel-fcm
Trainer
Trainer
Beiträge: 1950
Registriert: 02.08.2011, 17:48
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 06:47

MK hat ja angeblich viele Gespräche mit anderen Trainern geführt und dabei ist es wohl passiert, dass ihm die Spielweise von JH nicht mehr so gefallen hat. Daher auch das öffentliche anzählen mit der Aussage: "Wir möchten die Liga erobern, nicht verwalten."

Ob er damit auf dem Holzweg ist, wird sich zeigen Ich hoffe es nicht, denn ich hätte es schon gerne, wenn wir in der hart erarbeiteten zweiten Liga bleiben. Egal, wie viele Punkte dafür nötig sind. Dass MK immer noch an diesen 41 Punkten festhält und somit vom neuen Trainer 1,5 Punkte pro Spiel fordert, löst bei mir ebenfalls großes Unverständnis aus.


 
Benutzeravatar
hutsmoke
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 109
Registriert: 03.04.2016, 15:40
Land: Deutschland
Wohnort: Dead Man's Town

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 08:24

Fermerslebener74 hat geschrieben:
MK muss sich doch mittlerweile an seiner Schreibtischplatte festbeißen um nicht vom Stuhl zu fallen, an dem 2 Beine fehlen. 1. Bein: Trainer, 2. Bein: große Teile der Fanszene...

Selten so einen Blödsinn gelesen, damit wird versucht ein Keil in die Fanszene zu treiben, aber das kannste vergessen ... es gibt auch eine Realität außerhalb dieses Forums.


 
Klehmchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 5118
Registriert: 11.03.2003, 19:28

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 09:14

ehroleeds hat geschrieben:
M.K. hat heute nochmal glaubhaft vermittelt, daß Jens bei 28 von 29 getätigten Gesamt-Transfers, die sportlich entscheidende Stimme besaß und diese auch verantwortlich nutzte.

Das ist doch auch nur eine Interpretation und kein Insiderwissen, wie die Transfers wirklich abliefen. Es kann zum Beispiel sein, dass sich Härtel selber seine Spieler ausgesucht hat und auf dem Rasen seine Wunschspieler stehen. Es kann aber auch genauso gut sein, dass er eine Liste bekommen hat mit 20-30 Spieler, die vorausgesucht waren und wo es hieß, die sind bezahlbar und sonst keiner und er durfte sich dann aus dem Pool aussuchen, die er am besten fand. In beiden Fällen hätte Jens die sportlich entscheidende Stimme gehabt und alles abgesegnet, aber in einem Fall kriegt er damit das beste vom Ramsch und im anderen seinen Wunschzettel erfüllt.
Ich persönlich kann es mir eigentlich nicht so recht vorstellen, dass ein Trainer wie Jens Härtel mit unseren Transfers wirklich seine Wunschspieler bekommen hat. Ohne jetzt irgendwem zu Nahe zu treten, aber wir haben nun wirklich niemanden mit einer beeindruckenden Vita geholt. Da kamen Spieler von Absteigern, die da schon nicht herausgestochen haben, ein Bundesligaspieler der letzte Saison dort kein Spiel gemacht hat und Stand heute kam der Königstransfer aus der 4.Liga. Das mögen alles keine schlechten Spieler sein, aber wenn ich als Trainer eines Zweitligisten mir Spieler aussuchen darf, wären die höchstwahrscheinlich allesamt nicht erste Wahl. Somit denke ich liegt die Wahrheit schon irgendwo in der Mitte und Härtel hätte wahrscheinlich einfach die guten, technisch versierten Spieler nicht kaufen dürfen, weil zu teuer.


 
Headleader
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 223
Registriert: 09.02.2009, 20:30
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 10:57

Klehmchen hat geschrieben:
ehroleeds hat geschrieben:
M.K. hat heute nochmal glaubhaft vermittelt, daß Jens bei 28 von 29 getätigten Gesamt-Transfers, die sportlich entscheidende Stimme besaß und diese auch verantwortlich nutzte.

Das ist doch auch nur eine Interpretation und kein Insiderwissen, wie die Transfers wirklich abliefen. Es kann zum Beispiel sein, dass sich Härtel selber seine Spieler ausgesucht hat und auf dem Rasen seine Wunschspieler stehen. Es kann aber auch genauso gut sein, dass er eine Liste bekommen hat mit 20-30 Spieler, die vorausgesucht waren und wo es hieß, die sind bezahlbar und sonst keiner und er durfte sich dann aus dem Pool aussuchen, die er am besten fand. In beiden Fällen hätte Jens die sportlich entscheidende Stimme gehabt und alles abgesegnet, aber in einem Fall kriegt er damit das beste vom Ramsch und im anderen seinen Wunschzettel erfüllt.
Ich persönlich kann es mir eigentlich nicht so recht vorstellen, dass ein Trainer wie Jens Härtel mit unseren Transfers wirklich seine Wunschspieler bekommen hat. Ohne jetzt irgendwem zu Nahe zu treten, aber wir haben nun wirklich niemanden mit einer beeindruckenden Vita geholt. Da kamen Spieler von Absteigern, die da schon nicht herausgestochen haben, ein Bundesligaspieler der letzte Saison dort kein Spiel gemacht hat und Stand heute kam der Königstransfer aus der 4.Liga. Das mögen alles keine schlechten Spieler sein, aber wenn ich als Trainer eines Zweitligisten mir Spieler aussuchen darf, wären die höchstwahrscheinlich allesamt nicht erste Wahl. Somit denke ich liegt die Wahrheit schon irgendwo in der Mitte und Härtel hätte wahrscheinlich einfach die guten, technisch versierten Spieler nicht kaufen dürfen, weil zu teuer.


Und was ist da das Prroblem? Ich hoffe schwer, dass das so abgelaufen ist! Alles andere wär auch verantwortungslos! Spieler die man sich nicht leisten kann, kann man halt auch nicht verpflichten. Und statt sich mit Spielern zu beschäftigen, die man sich nicht leisten kann, sollte man lieber das Scouting darauf fokussieren, die besten Spieler zu finden die man bezahlen kann.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8038
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 11:06

Das Problem ist, dass wenn man weiß dass man sich nicht die besten Spieler leisten kann und nominell dem Trainer leider den schwächsten kader der Liga zur Verfügung stellen kann, dann sich nach 9 Spieltagen hinzustellen und öffentlich Trainer und Mannschaft abzuwatschen, dass man enttäuscht ist, dass man nur 4 Punkte überm strich steht und man erwartet die Liga aufzumischen. Der völlig abhanden gekommene Blick für die Realität ist das was mir son bisschen Angst einjagt.


 
Clubfan_Leipzig
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 416
Registriert: 03.09.2017, 14:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 11:35

ich weiß auch gar nicht, was alle von dem Kader erwartet haben. Wir haben größtenteils die absolute Resterampe an Spielern verpflichtet, nicht mal die Führungsspieler der dritten Liga konnten wir uns leisten, was mich bzgl unserer Finanzen ziemlich skeptisch macht.

Das wir chancenlos sind, gestandene Erst- oder Zweitligaspieler zu verpflichten ist ja vertretbar, aber es reicht ja nicht mal für die Stammspieler der Absteiger.
Kwadwo und Abu Hanna waren Reservespieler (!) beim Tabellenletzten (!) der Zweiten Liga, wieso erhofft man sich dabei die Verstärkung des Kaders? Ignjovski hat NULL Minuten für Freiburg in 2017/18 gespielt und war komplett außen vor. Bregerie wurde beim aktuellen Tabellenletzen der 2. Liga aussortiert (!), Fejzic ist der Torhüter eines Absteigers aus der zweiten Liga, Tobias Müller war als Stammspieler mit 26/38 Spielen beim HFC nicht unumstritten, Bülter kam aus der Regionalliga. Einzig Preißinger und Berisha waren vor der Saison vielversprechend.

Ich will damit nicht sagen, dass alle schlecht spielen. Jeder gibt sein Bestes und gerade Bülter spielt sehr erfrischend und war ein Glücksgriff. Aber bei dieser Kaderzusammenstellung und in Anbetracht der Verluste unserer Kapitäns, Stammtorhüters und der kreativen Säule auf der Außenbahn, hat sich unser Kader faktisch zur dritten Liga verschlechtert und es ist ziemlich anmaßend gegenüber Härtel, ihm das zur Last zu legen.


 
Benutzeravatar
Eurospartino
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 846
Registriert: 18.07.2007, 20:05

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 11:45

Jörn hat geschrieben:
Das Problem ist, dass wenn man weiß dass man sich nicht die besten Spieler leisten kann und nominell dem Trainer leider den schwächsten kader der Liga zur Verfügung stellen kann, dann sich nach 9 Spieltagen hinzustellen und öffentlich Trainer und Mannschaft abzuwatschen, dass man enttäuscht ist, dass man nur 4 Punkte überm strich steht und man erwartet die Liga aufzumischen. Der völlig abhanden gekommene Blick für die Realität ist das was mir son bisschen Angst einjagt.

Genau


Wir sind der Meister aller Klassen!
 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2385
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 11:49

Clubfan_Leipzig hat geschrieben:
ich weiß auch gar nicht, was alle von dem Kader erwartet haben. Wir haben größtenteils die absolute Resterampe an Spielern verpflichtet, nicht mal die Führungsspieler der dritten Liga konnten wir uns leisten, was mich bzgl unserer Finanzen ziemlich skeptisch macht.

Das wir chancenlos sind, gestandene Erst- oder Zweitligaspieler zu verpflichten ist ja vertretbar, aber es reicht ja nicht mal für die Stammspieler der Absteiger.
Kwadwo und Abu Hanna waren Reservespieler (!) beim Tabellenletzten (!) der Zweiten Liga, wieso erhofft man sich dabei die Verstärkung des Kaders? Ignjovski hat NULL Minuten für Freiburg in 2017/18 gespielt und war komplett außen vor. Bregerie wurde beim aktuellen Tabellenletzen der 2. Liga aussortiert (!), Fejzic ist der Torhüter eines Absteigers aus der zweiten Liga, Tobias Müller war als Stammspieler mit 26/38 Spielen beim HFC nicht unumstritten, Bülter kam aus der Regionalliga. Einzig Preißinger und Berisha waren vor der Saison vielversprechend.

Ich will damit nicht sagen, dass alle schlecht spielen. Jeder gibt sein Bestes und gerade Bülter spielt sehr erfrischend und war ein Glücksgriff. Aber bei dieser Kaderzusammenstellung und in Anbetracht der Verluste unserer Kapitäns, Stammtorhüters und der kreativen Säule auf der Außenbahn, hat sich unser Kader faktisch zur dritten Liga verschlechtert und es ist ziemlich anmaßend gegenüber Härtel, ihm das zur Last zu legen.


genau so sieht es aus, Kalle & Franz haben genau das sportlich zu verantworten, schlimmer noch, sie sind der meinung, mit diesem personal die liga „rocken“ zu können, als demütig den fokus auf den klassenerhalt zu legen.
aber jetzt wird ja wieder alles besser, ein neuer papa ist da und der wird das schon rocken...


 
Benutzeravatar
Plattenbeau
Trainer
Trainer
Beiträge: 3699
Registriert: 03.06.2007, 08:48

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 12:33

Clubfan_Leipzig hat geschrieben:
ich weiß auch gar nicht, was alle von dem Kader erwartet haben. Wir haben größtenteils die absolute Resterampe an Spielern verpflichtet, nicht mal die Führungsspieler der dritten Liga konnten wir uns leisten, was mich bzgl unserer Finanzen ziemlich skeptisch macht.

Das wir chancenlos sind, gestandene Erst- oder Zweitligaspieler zu verpflichten ist ja vertretbar, aber es reicht ja nicht mal für die Stammspieler der Absteiger.
Kwadwo und Abu Hanna waren Reservespieler (!) beim Tabellenletzten (!) der Zweiten Liga, wieso erhofft man sich dabei die Verstärkung des Kaders? Ignjovski hat NULL Minuten für Freiburg in 2017/18 gespielt und war komplett außen vor. Bregerie wurde beim aktuellen Tabellenletzen der 2. Liga aussortiert (!), Fejzic ist der Torhüter eines Absteigers aus der zweiten Liga, Tobias Müller war als Stammspieler mit 26/38 Spielen beim HFC nicht unumstritten, Bülter kam aus der Regionalliga. Einzig Preißinger und Berisha waren vor der Saison vielversprechend.

Ich will damit nicht sagen, dass alle schlecht spielen. Jeder gibt sein Bestes und gerade Bülter spielt sehr erfrischend und war ein Glücksgriff. Aber bei dieser Kaderzusammenstellung und in Anbetracht der Verluste unserer Kapitäns, Stammtorhüters und der kreativen Säule auf der Außenbahn, hat sich unser Kader faktisch zur dritten Liga verschlechtert und es ist ziemlich anmaßend gegenüber Härtel, ihm das zur Last zu legen.

  • Führungsspieler 3. Liga - schwierig, da meist laufende Verträge, siehe auch Preißinger, den wir freigekauft haben
  • Stammspieler von Absteigern - gehen zu anderen etablierten Zweitligisten
  • Kwadwo - war schon ein Jahr zuvor als Stammspieler in der 3. Liga aufgefallen
  • Abu Hanna - ist gerade 20, kann man als Nachwuchsspieler mit Entwicklungspotenzial und etwas Profierfahrung sehen
  • Ignjowski - sein Knick in der Biographie war für uns ein Glücksfall, da sonst keinerlei Chancen bei so einem Spieler
  • Bregerie aus Ingolstadt - Ingolstadt war vor der Saison eine der ambitioniertesten Mannschaften in der Liga
  • Fejzic - galt als einer der besten Torhüter der 2. Liga, hat mit Braunschweig zuvor um den Aufstieg gespielt
  • Tobias Müller - war spätestens zum Ende der letzten Saison absolute Stammkraft
  • Spieler aus der Regionalliga - das ist auch nichts ungewöhnliches bei Aufsteigern oder kleineren Vereinen in der 2. Liga

Hinterher findet man immer Gründe zu kritisieren, gerade wenn es nicht läuft. In der Summe sind das realistische Transfers eines Aufsteigers. Bei den Aufsteigen letztes Jahr sah das auch nicht großartig anders aus.


Nehmt euch in Acht, der Riese ist erwacht.
 
Benutzeravatar
Thomy
Trainer
Trainer
Beiträge: 2385
Registriert: 05.04.2008, 18:17

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 12:42

Plattenbeau hat geschrieben:
  • Führungsspieler 3. Liga - schwierig, da meist laufende Verträge, siehe auch Preißinger, den wir freigekauft haben
  • Stammspieler von Absteigern - gehen zu anderen etablierten Zweitligisten
  • Kwadwo - war schon ein Jahr zuvor als Stammspieler in der 3. Liga aufgefallen
  • Abu Hanna - ist gerade 20, kann man als Nachwuchsspieler mit Entwicklungspotenzial und etwas Profierfahrung sehen
  • Ignjowski - sein Knick in der Biographie war für uns ein Glücksfall, da sonst keinerlei Chancen bei so einem Spieler
  • Bregerie aus Ingolstadt - Ingolstadt war vor der Saison eine der ambitioniertesten Mannschaften in der Liga
  • Fejzic - galt als einer der besten Torhüter der 2. Liga, hat mit Braunschweig zuvor um den Aufstieg gespielt
  • Tobias Müller - war spätestens zum Ende der letzten Saison absolute Stammkraft
  • Spieler aus der Regionalliga - das ist auch nichts ungewöhnliches bei Aufsteigern oder kleineren Vereinen in der 2. Liga

Hinterher findet man immer Gründe zu kritisieren, gerade wenn es nicht läuft. In der Summe sind das realistische Transfers eines Aufsteigers. Bei den Aufsteigen letztes Jahr sah das auch nicht großartig anders aus.



ja und ???
das problem ist, dass Kalle mit diesen spielern nicht „nur“ die klasse halten möchte, sondern die liga rocken !!! und zum rocken brauchte es andere spieler, oder einen anderen trainer. er hat sich jetzt für einen anderen trainer entschieden und hier stellt sich die frage, was erwartet ER ...???


 
Benutzeravatar
marcel-fcm
Trainer
Trainer
Beiträge: 1950
Registriert: 02.08.2011, 17:48
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 13:10

Thomy hat geschrieben:
ja und ???
das problem ist, dass Kalle mit diesen spielern nicht „nur“ die klasse halten möchte, sondern die liga rocken !!! und zum rocken brauchte es andere spieler, oder einen anderen trainer. er hat sich jetzt für einen anderen trainer entschieden und hier stellt sich die frage, was erwartet ER ...???


Ich denke, er hatte vor der Saison erwartet, dass wir ähnlich wie die letztjährigen Aufsteiger die Liga aufmischen können. Die sind immerhin nicht ganz so souverän durch die dritte Liga gegangen wie wir und haben mit nur wenigen Änderungen an der Aufstiegsmannschaft voll in der Liga mitgehalten. Ich muss zugeben, dass ich ebenfalls gedacht habe, dass dies möglich wäre, wenn es optimal läuft.

Nun sind wir alle von der Realität eingeholt worden, außer MK, der mit seiner Forderung nach 1,5 Punkten pro Spiel den neuen Trainer ordentlich unter Druck setzt. Noch habe ich ein gewisses Vertrauen in seine Entscheidungen, aber solltenwir nun auch unter dem neuen Trainer eher dürftig punkten, erwarte ich ein Stück mehr Demut und Selbstkritik von MK.


 
Clubfan_Leipzig
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 416
Registriert: 03.09.2017, 14:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 13:28

[*]- Führungsspieler 3. Liga: Andrich, Blacha, Pezzoni, Königs, Grimaldi, Gyau etc. Alles Führungsspieler in Liga 3 die ABLÖSEFREI gegangen sind.
[*]- Stammspieler von Absteigern: Julius Biada und Quirin Moll die als Stammspieler zum FCK wechseln in Liga 3, als nur zwei Beispiele, Dennis Daube als Stammspieler von Union zu Uerdingen
[*]- Kwadwo - 27 Spiele (3Tore) als Flügelstürmer in Liga 3? Das ist schlechter als Pulido oder Düker mal zum Vergleich
[*]- Abu Hanna - (ist gerade 20, kann man als Nachwuchsspieler mit Entwicklungspotenzial und etwas Profierfahrung sehen) unterschreibe ich, ist aber keine sofortige Hilfe
[*]- Ignjovski - er schafft es nicht mal sich bei uns durchzusetzen? der 'Glücksfall' ist zu hinterfragen, hat die zweitschlechteste Zweikampfquote von allen defensivspielern bei uns und die zweitschlechteste Laufrate im Mittelfeld, wahrscheinlich hat sein Karriereknick einfach leistungsbezogene Gründe.
[*]- Bregerie aus Ingolstadt - ja und Ingolstadt hat sich verschätzt und spielt gegen den Abstieg, ABER er wurde dort trotzdem aussortiert aus Leistungsgründen
[*]- Fejzic - das er so schlecht ist, konnte man schlecht ahnen, aber es war klar dass nach dem Abstieg das Selbstvertrauen fehlt
[*]- Tobias Müller - stammkraft beim Tabellen-13. der 22 Tore mehr kassiert hat als wir, eine Verstärkung des Kaders sieht auch anders aus
[*]- Spieler aus der Regionalliga - stimmt, es ist nicht aussergewöhnlich leute aus der Regionalliga zu verpflichten, wenn allerdings der Regionalligaspieler schon vor der saison der Hoffnungsträger in der Offensive ist, dann läuft etwas falsch.

[*]Fakt ist, Kallnik und Franz haben die Sommerpause absolut verschlafen und unser Kader ist schlechter als zuvor. Mit diesem Kader kann man die 2.Liga nicht "rocken" sondern versucht einfach Zusammenzuhalten und 15. zu werden. Und dass die beiden kein bisschen Demut und Einsicht zeigen, zeugt von gänzlicher Fehleinschätzung, die uns den Kopf kosten kann und uns absolut unglaubwürdig macht. Der Imageschaden, der diese woche erzielt wurde, ist aber auf jeden Fall riesig.


 
Benutzeravatar
Lemsdorfer55
Reserve-Spieler
Reserve-Spieler
Beiträge: 77
Registriert: 27.05.2018, 18:43
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 13:39

Es wird so sein wie immer. Die ganzen Meckerköppe, Heulsusen und notorischen Schwarzseher hier wissen im Falle des Erfolges wieder nichts mehr von ihren Tiraden der letzten Tage hier. Keiner von uns/euch hat auch nur ansatzweise soviel Ahnung von der Materie oder den Hintergründen, um die Kompetenzen der handelnden Personen ernsthaft in Frage zu stellen. Aber das Credo lautet wie immer: Scheißen, beißen und zerreißen. Selbstüberhöhung einer Fanszene, könnte man meinen.


 
Benutzeravatar
fischer
Trainer
Trainer
Beiträge: 2272
Registriert: 29.04.2010, 13:18
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 13:44

Naja; der "Druck" von Sponsorenseite wurde mehrfach kommuniziert! Ob der nun real war oder nur als moralisches Alibi für Kallnik herhalten musste, sei dahingestellt.


 
Benutzeravatar
FCM Oldie 58
Trainer
Trainer
Beiträge: 4955
Registriert: 28.12.2008, 10:35
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 14:06

terrier79 hat geschrieben:
Wir waren immer erfolgreich, wenn wir uns nicht überschätzt haben. Ich vermute, dass die Häppchen - Abteilung intern Druck gemacht.
Im MDR -Podcast sagte G.H. gestern, dass Kallnik im Interview gesagt hat: 'Er hätte noch die nächsten 20 Jahre mit Härtel zusammenarbeiten können.'

Nach der letzten Heimniederlage sagte Kallnik, es wird Gespräche mit Sponsoren geben und danach eine Entscheidung getroffen.So wie die es nun getroffen hat, so betroffen sind wir natürlich. Aber Härtel und Thielemann akzeptieren das und gehen ohne Groll und ohne Gejammer , wie hier seitenlang zu lesen.
Ich schau mir unseren Club länger als "nur bis Weihnachten" an (Zitat) :)  Auch wünsche ich mir nicht saftige Niederlagen, wie zuvor gelesen, in den nächsten Spielen, sondern 9 Punkte aus den fünf Spielen in diesem Jahr. Wär eine schöne Bescherung für die Schwarzmalerei hier.


 
Benutzeravatar
Plattenbeau
Trainer
Trainer
Beiträge: 3699
Registriert: 03.06.2007, 08:48

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 14:53

Clubfan_Leipzig hat geschrieben:
[*]- Führungsspieler 3. Liga: Andrich, Blacha, Pezzoni, Königs, Grimaldi, Gyau etc. Alles Führungsspieler in Liga 3 die ABLÖSEFREI gegangen sind.
[*]- Stammspieler von Absteigern: Julius Biada und Quirin Moll die als Stammspieler zum FCK wechseln in Liga 3, als nur zwei Beispiele, Dennis Daube als Stammspieler von Union zu Uerdingen
[*]- Kwadwo - 27 Spiele (3Tore) als Flügelstürmer in Liga 3? Das ist schlechter als Pulido oder Düker mal zum Vergleich
[*]- Abu Hanna - (ist gerade 20, kann man als Nachwuchsspieler mit Entwicklungspotenzial und etwas Profierfahrung sehen) unterschreibe ich, ist aber keine sofortige Hilfe
[*]- Ignjovski - er schafft es nicht mal sich bei uns durchzusetzen? der 'Glücksfall' ist zu hinterfragen, hat die zweitschlechteste Zweikampfquote von allen defensivspielern bei uns und die zweitschlechteste Laufrate im Mittelfeld, wahrscheinlich hat sein Karriereknick einfach leistungsbezogene Gründe.
[*]- Bregerie aus Ingolstadt - ja und Ingolstadt hat sich verschätzt und spielt gegen den Abstieg, ABER er wurde dort trotzdem aussortiert aus Leistungsgründen
[*]- Fejzic - das er so schlecht ist, konnte man schlecht ahnen, aber es war klar dass nach dem Abstieg das Selbstvertrauen fehlt
[*]- Tobias Müller - stammkraft beim Tabellen-13. der 22 Tore mehr kassiert hat als wir, eine Verstärkung des Kaders sieht auch anders aus
[*]- Spieler aus der Regionalliga - stimmt, es ist nicht aussergewöhnlich leute aus der Regionalliga zu verpflichten, wenn allerdings der Regionalligaspieler schon vor der saison der Hoffnungsträger in der Offensive ist, dann läuft etwas falsch.

[*]Fakt ist, Kallnik und Franz haben die Sommerpause absolut verschlafen und unser Kader ist schlechter als zuvor. Mit diesem Kader kann man die 2.Liga nicht "rocken" sondern versucht einfach Zusammenzuhalten und 15. zu werden. Und dass die beiden kein bisschen Demut und Einsicht zeigen, zeugt von gänzlicher Fehleinschätzung, die uns den Kopf kosten kann und uns absolut unglaubwürdig macht. Der Imageschaden, der diese woche erzielt wurde, ist aber auf jeden Fall riesig.






[*]
FCK und Uerdingen sind denkbar schlechte Beispiele, da beide aus verschiedenen Gründen wesentlich mehr Geld zur Verfügung hatten als wir. Du legst allgemein sehr hohe Maßstäbe an, das ist in Ordnung, aber ich denke das ist nicht realistisch für den Club in der Situation rund um diesen ersten Zweitligaaufstieg.
[*]
Die Aussage von Kallnik mit dem Liga "erobern, statt verwalten" fand ich auch etwas unglücklich. Einerseits mag ich seine klaren Vorstellungen und den Willen zum Erfolg, andererseits muss man das realistisch in die Praxis übertragen. Meiner Meinung nach braucht es Zeit, weil der Schritt von der 3. zur 2. Liga einfach viel größer ist, als der von der Regionalliga nach oben. Da klafft sicherlich in seiner Aussage eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit.


Nehmt euch in Acht, der Riese ist erwacht.
 
Clubfan_Leipzig
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 416
Registriert: 03.09.2017, 14:34
Land: Deutschland

Re: Mario Kallnik

15.11.2018, 15:08

Meine Kritik an den Transfers kam jetzt vielleicht etwas verkehrt rüber, sie soll aber einfach nur zum Ausdruck bringen, dass Kallnik und die Sponsoren durch ihren Druck, scheinbar einen gewissen Hang zum Realismus verloren haben.

Ich finde die Transfers keinesfalls schlimm, ich hätte auch nichts dagegen gehabt wenn wir mit Härtel den Klassenerhalt knapp ermauert hätten oder in unseren Strukturen wieder Liga 3 spielen würden. Kallnik versucht hingegen alles auf Zwang dem Erfolg unterzuordnen und das kann mächtig nach hinten losgehen (Verweis auf den Wechsel von D.Heyne auf P.Linz in Liga 3).


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Clockwork Orange, Google Adsense [Bot], Lünebomber, Plattenbeau, SofaTrainer und 67 Gäste