von fans für fansvon Fans für Fans des 1.FC Magdeburg

 
Mike
Trainer
Trainer
Beiträge: 3145
Registriert: 11.03.2003, 19:15
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

06.12.2017, 18:39

das mit den zuschauern hingt doch. zuschauer vom gastverein, ich lass mal das wort fan weg, fahren eher mal 50 km zum auswärtsspiel mit als welche die 150 km fahren. ich weiss noch wie man auf die uhr geschaut hat um rechtzeitig zur oberliga berichterstattung vorm fernseh zu sitzen. 3 km im eiltempo zu fuss nach hause.  wenn dann noch regional die spielstätten gut zu erreichen sind, dann fahr ich auch mal öfter zu auswärtsspielen meiner mannschaft. im süden und westen ist die dichte grösser also auch mehr teams zu erreichen. da hingt der osten hinterher, hier sind es schon mal schnell 100+.
trotz höherer zuschauerzahlen und besserer infrastruktur im westen, steigen nicht mehr auf. ein garantierter aufstiegsplatz ist finanziell das nonplus ultra, immerhin haben die sponsoren leichtes rechnen und eher die chance in den verein zu infestieren.
zweiklassengesellschaft droht und der osten hat es noch schwerer schritt zuhalten.


 
Benutzeravatar
Mick Jagger
Trainer
Trainer
Beiträge: 3524
Registriert: 13.03.2003, 23:51
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die anderen Regionalligen

06.12.2017, 20:01

Fußballverband Sachsen droht mit Klage gegen den DFB

Zitat: "Hauke Runge, Präsident der TSG Neustrelitz, geht sogar noch einen Schritt weiter und droht DFB-Präsident Reinhard Grindel und Vize Dr. Rainer Koch in einem "MDR-Interview mit Stadionverboten, falls es tatsächlich zu der "Vier-aus-Fünf"-Lösung mit direkten Aufstiegsplätzen für die West- und Südwest-Staffeln kommen sollte."


Ich danke allen Beteiligten das ich nicht in Halle geboren wurde!
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 7345
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 08:21

Einfach nur krank, was sich die Herren da gestern wiedermal ausgesponnen haben. :thumbdown:  :thumbdown:  :thumbdown:
Es geht garnicht mehr um den RL-Fußball an sich, sondern nur noch um das Gesichtwahren und das möglichst um jeden Preis.   :evil:
Wer hat sich denn die Suppe aufgetan die man jetzt versucht krampfhaft auszulöffeln? :roll:


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 08:32

Einfach nur krank, was sich die Herren da gestern wiedermal ausgesponnen haben. :thumbdown:  :thumbdown:  :thumbdown:
Es geht garnicht mehr um den RL-Fußball an sich, sondern nur noch um das Gesichtwahren und das möglichst um jeden Preis.   :evil:
Wer hat sich denn die Suppe aufgetan die man jetzt versucht krampfhaft auszulöffeln? :roll:
ob krank oder nicht, es ist auf jeden fall besser, als wenn eine der anderen 4 aus 5 varianten ohne zeitliche begrenzung beschlossen werden würde.so hätten sie genug zeit, was vernünftiges draus zu machen. das wird allerdings auch nicht einfach, neben den reginalen befindlichkeiten werden auch noch ganz andere dinge eine rolle spielen -anforderungen an die infrastruktur, wieviel 2. mannschaften dürfen in einer zweigleisigen regionalliga mitspielen ... :mrgreen:


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 7345
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 08:44

Egal, ob es nun ein wenig besser ist als vorher. :|
Der SW-Meister bekommt den Freibrief und die anderen dürfen "sich die Köpfe einschlagen", das geht einfach garnicht und hat nichts mit einer fairen Gleichbehandlung zu tun.
Und das hier setzt dem Ganzen noch die Krone auf:  "DFB will einen Drittliga-Aufsteiger auslosen". :o


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 09:19

Egal, ob es nun ein wenig besser ist als vorher. :|
Der SW-Meister bekommt den Freibrief und die anderen dürfen "sich die Köpfe einschlagen", das geht einfach garnicht und hat nichts mit einer fairen Gleichbehandlung zu tun.
Und das hier setzt dem Ganzen noch die Krone auf:  "DFB will einen Drittliga-Aufsteiger auslosen". :o
es ist ein kompromiss, mit dem ich nicht gerechnet habe, zumal da zwischen den zeilen schon steht, dass es am ende keine 5 reginalligen mehr geben wird. im ergebnis dieses kompromisses tritt für keinen eine verschlechterung ein. es steigt zwar einer aus dem südwesten sicher auf, dafür kann es aber auch kein zweiter dieser staffel mehr tun. die lösung ist zeitlich überschaubar begrenzt, um eine bessere zu finden. ich finde, das ist sicher alles nicht wirklich gut, aber mehr und besser als zu erwarten/befürchten war.


 
Benutzeravatar
Braugold-Fan
Trainer
Trainer
Beiträge: 11306
Registriert: 30.04.2008, 22:13
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 09:49

Man hätte es einfach so lassen sollen, wie es bisher war, während man sich Gedanken über eine vernünftige Lösung macht. Jetzt das eine unbefriedigende Modell für eine Übergangszeit durch ein anderes unbefriedigendes Modell zu ersetzen, ist doch Murks im Quadrat. In der aktuellen Variante ist die Ungerechtigkeit wenigstens gleichmäßig verteilt, während eine Mischung von festen Aufsteigern und Relegation die Wettbewerbsverzerrung quasi schon ab Werk eingebaut hat (Teilnehmer der Staffeln mit festen Aufsteiger gehen vor der Saison mehr ins Risiko, Relegationsteilnehmer haben erst später Planungssicherheit, etc.). Und als der eine Meister von fünfen, der jetzt am Ende der Saison doch nicht aufsteigen darf, käme ich mir mit diesem Modus noch ganz besondert verarscht vor.

Die hinter diesem Beschluss stehenden Mechanismen sind mir schon klar. Mit den festen Aufsteigern erkauft man sich die Zustimmung derjenigen, die am lautesten für oder gegen bestimmte Reformvarianten getrommelt haben. Und am Ende kommt ein Kompromiss heraus, der eigentlich kaum was verbessert und nur neue Probleme schafft. Aber so demonstriert man halt "Handlungsfähigkeit" - Wäre ja zu blöd, wenn man sich extra zu einem außerordentlichen Bundestag versammelt und dort eingestehen müsste, dass man keine tragfähige Lösung finden konnte und die Reform erstmal vertagt, weil das eben seine Zeit braucht.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 7345
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 10:26

Und aus dem Kompromiss wird schließlich eine Dauerlösung, Gründe dafür werden sich mit Sicherheit finden lassen.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8842
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 10:51

Egal, ob es nun ein wenig besser ist als vorher. :|
Der SW-Meister bekommt den Freibrief und die anderen dürfen "sich die Köpfe einschlagen", das geht einfach garnicht und hat nichts mit einer fairen Gleichbehandlung zu tun.
Und das hier setzt dem Ganzen noch die Krone auf:  "DFB will einen Drittliga-Aufsteiger auslosen". :o
es ist ein kompromiss, mit dem ich nicht gerechnet habe, zumal da zwischen den zeilen schon steht, dass es am ende keine 5 reginalligen mehr geben wird. im ergebnis dieses kompromisses tritt für keinen eine verschlechterung ein. es steigt zwar einer aus dem südwesten sicher auf, dafür kann es aber auch kein zweiter dieser staffel mehr tun. die lösung ist zeitlich überschaubar begrenzt, um eine bessere zu finden. ich finde, das ist sicher alles nicht wirklich gut, aber mehr und besser als zu erwarten/befürchten war.
nun, dass für keinen eine Verschlechterung eintritt, würde ich so nicht sagen. Es tritt ja für die drittligisten eine Verschlechterung ein, die zwar zähneknirschend einem vierten absteiger zustimmten, aber dieses Opfer brachten für einen großen Sprung nach vorne, aber jetzt sind die drittligisten die einzigen die ein opfer brachten (sogar ein großes in Anbetracht der Tatsache wie ausgeglichen oftmals drittligasaisons sind), alle anderen klammern sich an ihre Regionalligen fest und geben nichts her und so ist dieses Opfer zum Wohle der Regionalligisten gemacht worden, nur damit die wieder den gleichen Mist verzapften und weiter gegurkt werden darf.


 
CF 999
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 268
Registriert: 31.03.2008, 18:48

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 10:54

Als Hauptgrund für die finaziellen Probleme bei den Regionalliga-Mannschaften werden doch immer die Reisekosten wegen der langen Fahrten angegeben. Und da kann es doch nur die hier schon beschriebene faire Lösung geben, die Südwest wird aufgeteilt. BaWü geht zu Bayern und wird die Südstaffel und der Rest (RPf, Saar und Hessen) geht mit zur West-Staffel. Ist doch völlig egal ob im Südwesten die meisten Vereine mit den meisten Mitgliedern existiert. Außerdem Qualität geht vor Quantität. Was haben die 2 Südwest-Vertreter denn in den letzten Jahren in der Reli gerissen. Nichts. Und hätten die damals nicht die blinden Neustrelitzer als Gegner gehabt, wäre Mainz II auch ncht aufgestiegen. Die meisten Aufsteiger kamen doch in den letzten 3 Jahren sowieso aus Bayern, dem Westen und dem Osten.


 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8842
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 11:08

aller
Als Hauptgrund für die finaziellen Probleme bei den Regionalliga-Mannschaften werden doch immer die Reisekosten wegen der langen Fahrten angegeben. Und da kann es doch nur die hier schon beschriebene faire Lösung geben, die Südwest wird aufgeteilt. BaWü geht zu Bayern und wird die Südstaffel und der Rest (RPf, Saar und Hessen) geht mit zur West-Staffel. Ist doch völlig egal ob im Südwesten die meisten Vereine mit den meisten Mitgliedern existiert. Außerdem Qualität geht vor Quantität. Was haben die 2 Südwest-Vertreter denn in den letzten Jahren in der Reli gerissen. Nichts. Und hätten die damals nicht die blinden Neustrelitzer als Gegner gehabt, wäre Mainz II auch ncht aufgestiegen. Die meisten Aufsteiger kamen doch in den letzten 3 Jahren sowieso aus Bayern, dem Westen und dem Osten.
das ist auch wieder so eine "wir wollen unsere Regionalliga behalten. sollen doch die anderen aufgeteilt werden." Einstellung.
also genau die Meinung, die alle vertreten und die genau zu solchen Ergebnissen führt.
und dass es finanzielle Probleme durch Fahrtkosten gibt, ist selbstverständlich vollkommen lächerlich und an den haaren herbeigezogen. Die würden bei keinem Verein eine Steigerung der Ausgaben von 1% bedeuten. vermutlich nicht mal annähernd, wie sich jeder leicht ausrechnen kann.


 
Benutzeravatar
thor30600
Trainer
Trainer
Beiträge: 1373
Registriert: 09.03.2007, 11:50
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 11:17

Und aus dem Kompromiss wird schließlich eine Dauerlösung, Gründe dafür werden sich mit Sicherheit finden lassen.
ach das glaub ich nicht. 

wenn man jetzt noch keine dauerhafte lösung hat, ist es doch nur vernünftig eine art 'übergangslösung' zu schaffen - ich sehe das wie uli - hätte auch so nicht mit gerechnet. 
bin aber doch positiv überrascht, da es ja nun doch von allen landesverbänden abgenickt wurde - das ist wichtig und gerecht! und nicht mit erzwungenen mehrheitsbeschlüssen wieder irgendwelche verlierer zu erzeugen - die dann eh immer wieder die selben sein werden.

zumindest ist diese 'übergangslösung' besser als die jetzige: jetzt steigen 3 von 6 nicht auf - in den 2 jahren übergangszeit nur 1 von 5!

auch scheinen sich mittlerweile alle einig zu sein, das es nur 4 aufsteiger mit 4 Ligen geben kann - wobei auch die Variante 2 x 4. profiliga wieder im gespäch ist, mit unterbau 6-8 Regios - m.m.n. die vernünftigste und beste lösung den flaschenhals zu verjüngen - damit wird die regionalität gewahrt und die entfernungen nehmen ab! 
weiter haben dann die ambitionierten vereine die möglichkeit relativ leicht in die 4.liga (profiliga) aufzusteigen - in der dann erst gewisse auflagen erfüllt sein müssen (flutlicht, zs-kapazitätn, u23 regel, etc..) - die dann gesteigert werden können, jeh nach ligazugehörigkeit - wer das nicht möchte oder kann, bleibt eben in seiner 'regio-championsleague' - damit wird auch gleichzeitig die sportliche- wie auch wirtschaftliche leistungsfähigkeit für den einstieg in die profiligen gewahrt!

daher können regionalligen - wie es das wort regional schon sagt, nie nach den mitgliederzahlen als kriterium zusammengestellt werden - völliger nonsens! 
es können in so einer liga eh nur 16-20 vereine spielen-daher ist es völlig egal, ob du 5.000 oder 9.000 mitglieder hast - quantität sagt lange nix über qualität aus - wobei die spieler ja eh nicht immer aus der region kommen, sondern nach leistung in den mannschaften deutschlandweit zusammengekauft werden.

weiter könnte man die unsäglichen 2. bulimannschaften endlich verbannen (soviel gibts ja wohl auch nicht mehr) - am besten in die regios oder max. in die beiden 4.ligen - sowie die u23 regel stärken - denn es gibt dann deutlich mehr mannschaften wo talente unter profibedingungen spielen und sich zeigen können - das wäre ein top unterbau, stärkt die 3. liga und tut dem gesamten fussball gut.
ausserdem hätten dann mit den beiden 4. ligen die 3. tv-programme endlich wieder eine übertragungsplattfom incl. den jeweiligen regios. 

mal schauen, was das am ende alles  so wird - bin gespannt...
Zuletzt geändert von thor30600 am 08.12.2017, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.


____________________________________________________________
 
Benutzeravatar
FCM-Fan.de
Trainer
Trainer
Beiträge: 2480
Registriert: 09.03.2007, 13:35
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdam

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 11:31

Ich favorisiere auch den zweigleisigen Unterbau unter der 3. Liga. Und wenn man endlich von dieser Verteilung nach Mitgliedszahlen zur Verteilung nach Anzahl der Vereine wechselt, ergibt sich sogar ein relativ ausgeglichenes Bild.
Eine Nordstaffel (Norden, Nordosten u. NRW) käme lt. aktueller Statistik des DFB auf rund 12.700 Vereine, die Südstaffel (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern und Baden-Württemberg) auf 12.300 Vereine.


 
Benutzeravatar
thor30600
Trainer
Trainer
Beiträge: 1373
Registriert: 09.03.2007, 11:50
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 11:35

Ich favorisiere auch den zweigleisigen Unterbau unter der 3. Liga. Und wenn man endlich von dieser Verteilung nach Mitgliedszahlen zur Verteilung nach Anzahl der Vereine wechselt, ergibt sich sogar ein relativ ausgeglichenes Bild.
Eine Nordstaffel (Norden, Nordosten u. NRW) käme lt. aktueller Statistik des DFB auf rund 12.700 Vereine, die Südstaffel (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern und Baden-Württemberg) auf 12.300 Vereine.
;! 
na bitte - das wärs doch!
eigentlich ganz einfach...


____________________________________________________________




 
Benutzeravatar
Uli Block 10
Trainer
Trainer
Beiträge: 5189
Registriert: 11.01.2008, 09:01

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 11:57

nun, dass für keinen eine Verschlechterung eintritt, würde ich so nicht sagen. Es tritt ja für die drittligisten eine Verschlechterung ein, ...
da stimme ich dir natürlich zu, ich hatte ausschließlich die liga 4 betrachtet.


 
Benutzeravatar
blaupause
Trainer
Trainer
Beiträge: 4201
Registriert: 02.10.2014, 06:27
Land: Deutschland

Re: RE: Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 12:36

Ich favorisiere auch den zweigleisigen Unterbau unter der 3. Liga. Und wenn man endlich von dieser Verteilung nach Mitgliedszahlen zur Verteilung nach Anzahl der Vereine wechselt, ergibt sich sogar ein relativ ausgeglichenes Bild.
Eine Nordstaffel (Norden, Nordosten u. NRW) käme lt. aktueller Statistik des DFB auf rund 12.700 Vereine, die Südstaffel (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern und Baden-Württemberg) auf 12.300 Vereine.
;! 
na bitte - das wärs doch!
eigentlich ganz einfach...
Genau.
Aber nun kommt die Eine-Million-Euro-Frage:
Warum spielte diese einzig vernünftige Variante in den öffentlichen bzw. Verbandsdebatten der letzten Wochen keine wahrnehmbare Rolle? Wegen der zu kurzen Zeitspanne bis zum 08.12.2017, die man sich aber selbst eingebrockt hatte? Oder weil diese Variante nicht schon in der nächsten Saison umgesetzt werden kann? Oder wegen irgendwelcher Pfründe?


Ich wünsche alles Gute und viel Erfolg auf dem weiteren privaten und beruflichen Lebensweg, Herr Hoßmang.
WIRD SCHON WIEDER. IRGENDWANN. VIELLEICHT.
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8842
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 13:44

ist halt zum einen die Frage, ob sich 40 oder 36 Vereine unterhalb der dritten Liga finden die da mitmachen wollen und die nächste entscheidende Frage wie sieht der Unterbau zu dieser zweigleisigen Liga aus. Beim letzten mal wurde dies in Oberligen organisiert mit ausreichend Relegationen.


 
Benutzeravatar
thor30600
Trainer
Trainer
Beiträge: 1373
Registriert: 09.03.2007, 11:50
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 14:09

ist halt zum einen die Frage, ob sich 40 oder 36 Vereine unterhalb der dritten Liga finden die da mitmachen wollen und die nächste entscheidende Frage wie sieht der Unterbau zu dieser zweigleisigen Liga aus. Beim letzten mal wurde dies in Oberligen organisiert mit ausreichend Relegationen.
jede 4. liga bekommt jeh 3 oder 4 regios darunter (jeh nach aufteilung der regios ingesamt ob 6 oder 8), wo der meister direkt aufsteigt - somit 3 oder 4 aufsteiger/absteiger jeh liga.. .
uuunnnddd: der dfb müsste natürlich kohle locker machen für die beiden neuen 4.ligen - und da sind wir wieder bei der '1 mio-frage'... :roll:

so, jetzt endspurt - gleich fa und dann los nach md....


____________________________________________________________




 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8842
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 14:17

so wäre es von der auf und abstiegsregelung am sinnvollsten. aber in welchen grenzen wären dann diese Ligen?
wieviel aufsteiger kriegt der Osten? im NOFV Bereich eine eigene Regionalliga mit dann nur noch dorfvereinen a la Lcuekenwalde, Neustrelitz, Bautzen meuselwitz und darunter dann 2 Oberligen für die man jetzt schon kaum noch vereine findet die mitmachen wollen? und so ein monsterkonstrukt an überflüssigen Ligen nur damit überall der aufstieg von Verbandsliga bis dritte Liga perfekt ist?

ich würde mal sagen, wenn nicht mal damals vor 10 jahren unter der zweigleisigen dritten Liga in Liga4 eine eigene Regionalliga Nordost entstand, wird das als 5. Liga erst recht nicht geschehen.

Auch wenn, für den Fall, dass der FCM mal wirklich irgendwann in die 4. Liga absteigt für mich persönlich diese zweigleisige 4. Liga mit Abstand am meisten Charme, aber danach geht es wohl nicht.


 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 7345
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 14:56

Auch wenn, für den Fall, dass der FCM mal wirklich irgendwann in die 4. Liga absteigt für mich persönlich diese zweigleisige 4. Liga mit Abstand am meisten Charme, aber danach geht es wohl nicht.
Eine zweigleisige 4. Liga wäre aber nichts anderes, als aus den derzeit fünf bestehenden Regionalligen, zwei Ligen zu schaffen. I
Ich denke, dass das nicht der Wille der Mehrheit der derzeitige Regionalligisten ist und es würde dementsprechend von den Regionalligisten sehr starker Gegenwind kommen.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
Lünebomber
Trainer
Trainer
Beiträge: 2094
Registriert: 11.03.2003, 22:36

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 16:46

was ich als Argument nie so richtig verstehe ist dass die Vereine dann zuviel reisen müssen.
Wenn sich Pipinsried oder Altglienike das nicht leisten können oder wollen dann spielen sie halt nur in der fünftklassigen Bayernliga oder NOFV Nord oder wie auch immer.
Die Handballmannschaft eines Kumpels ist auch fünfmal in Folge Stadtmeister geworden und nie aufgestiegen weil sie keinen Bock auf Auswärtstouren durch das ganze Bundesland haben.
Dieses "Ich will/kann meine Scholle nicht verlassen, aber das am besten in der Bundesliga" nervt.


 
schleppel
Testspieler
Testspieler
Beiträge: 29
Registriert: 28.04.2007, 13:47

Re: Die anderen Regionalligen

08.12.2017, 21:48

Nicht aufsteigen zu wollen ist ja eine Sache, aber für eine Regionalligareform zu stimmen und damit den eigenen Abstieg zu erzwingen, weil man sich eine zwei-staffelige Regionalliga nicht leisten könnte eine andere. Wie will man Altglienicke und co. bzw. die Vertreter ihrer Verbände dazu bringen, gegen die eigenen Interessen zu stimmen - da müsste schon Geld vom Verband oder den größeren Regionalligisten an die Kleinen fließen, dass sie freiwillig in die Oberliga runtergehen.

Solange die Regionalligen voll mit "Dörfern" ohne Fans sind, halte ich weniger als 4 Staffeln nicht für machbar.


 
Benutzeravatar
Dogri
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 541
Registriert: 02.03.2004, 17:35
Land: Deutschland
Wohnort: HKS

Re: Die anderen Regionalligen

09.12.2017, 20:13

Mein Modell zur Regionalliga-Reform sieht ähnlich aus.
Ich sehe die Aufteilung ähnlich, mit dem Unterschied NRW müsste geteilt werden und die Region Westfalen zur Nord (dann Regionalliga Nordwest) und die Region Nordrhein zur West. 
Was mich bei den Diskussionen am meisten nervt, das Gerede vom DFB von den Verbänden mit den meisten Mitglieder, bla, bla...es geht nur um die Regionen aus denen der DFB die meisten Sponsorengelder bekommt. 


1./2.Bundesliga auf 20 Vereine aufstocken, Relegation abschaffen!
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8842
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die anderen Regionalligen

11.12.2017, 08:57

Das ist aber nur logisch.

Kommt ja von den Vertretern der flächentheorie auch keiner auf die Idee für das fast menschenleere und fußballerische niemandsland Mecklenburg Vorpommern genau so viel Aufsteiger zu fordern wie für NRW. Warum fordert das keiner? Weil es unlogisch ist.

Sollte Sachsen Anhalt 10 mal so viele Aufsteiger in die oberliga haben wie Berlin weil es 10 mal so groß ist oder zumindest 10 verbandsligen fordern weil das kleine Berlin ja auch eine eigene hat?

Ne. Fläche ist sinnlos und wird nur als Argument hervorgebracht wenn man sonst keine hat.


 
Benutzeravatar
sgt.strong
Trainer
Trainer
Beiträge: 5830
Registriert: 12.03.2003, 07:14

Re: Die anderen Regionalligen

11.12.2017, 09:32


Ne. Fläche ist sinnlos und wird nur als Argument hervorgebracht wenn man sonst keine hat.
nicht ganz.
reisewege sind für kleine vereine doch schon eine belastung. regional heiß ja auch örtliche nähe und nicht masse an mitgliedern. man sollte es zumindest mit einfließen lassen in die überlegungen. dann wäre meiner Meinung nach auch noch die traditionale verbindung der vereine der nord/ost staffel zu berücksichtigen, wobei da im moment der norden mir neustrelitz keine so große rolle spielt.


The+Offspring/Neocon
"es geht nicht um leben oder tod, es geht um mehr"
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 7345
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

11.12.2017, 10:15

reisewege sind für kleine vereine doch schon eine belastung
Dann müssen die kleinen Vereine eben in der Oberliga oder VL spielen, wenn es schon an den Reisekosten hapern sollte.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
sgt.strong
Trainer
Trainer
Beiträge: 5830
Registriert: 12.03.2003, 07:14

Re: Die anderen Regionalligen

11.12.2017, 13:49

reisewege sind für kleine vereine doch schon eine belastung
Dann müssen die kleinen Vereine eben in der Oberliga oder VL spielen, wenn es schon an den Reisekosten hapern sollte.
und du bist ganz schön arrogant.


The+Offspring/Neocon

"es geht nicht um leben oder tod, es geht um mehr"
 
Benutzeravatar
Schnatterinchen
Trainer
Trainer
Beiträge: 7345
Registriert: 20.05.2010, 15:00
Land: Deutschland

Re: Die anderen Regionalligen

11.12.2017, 13:59

und du bist ganz schön arrogant.
Das hat nichts mit Arroganz zu tun, das ist eine Tatsache. Ohne Moos ist nun mal nichts los.


"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
 
Benutzeravatar
sgt.strong
Trainer
Trainer
Beiträge: 5830
Registriert: 12.03.2003, 07:14

Re: Die anderen Regionalligen

11.12.2017, 16:13

und du bist ganz schön arrogant.
Das hat nichts mit Arroganz zu tun, das ist eine Tatsache. Ohne Moos ist nun mal nichts los.
wir reden aber doch schon/noch von der regionalliga oder?


The+Offspring/Neocon

"es geht nicht um leben oder tod, es geht um mehr"
 
Jörn
Trainer
Trainer
Beiträge: 8842
Registriert: 25.03.2003, 13:26

Re: Die anderen Regionalligen

11.12.2017, 17:49

Als in der regionalliga Nordost vor zwei Jahren schönberg gegen neugersdorf gespielt hat, habe ich auch keinen jammern hören über die 5 1/2 Stunden und über 550 km Anfahrtsweg. In der nord und erst recht in der Südwest gibt es ähnliche Wege. Bayern auch nicht viel weniger. Das geht also offensichtlich problemlos als regional durch. Das würde sich bei Auflösung der jetzigen Grenzen nicht groß ändern.

Der Grund für den ganzen Mist ist nämlich genau das. Dass jeder meint dass ausgerechnet man selbst auf keinen Fall seine regionalliga aufgeben darf und die Lösung woanders gesucht werden soll. Und dann werden so hahnebüchene Argumente wie Fahrtkosten rausgeholt.

Jeder der die Argumente übernimmt, braucht dem dfb nicht die Schuld geben sondern kann mal schön in den Spiegel gucken wenn er einen schuldigen sucht.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste